Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Truppenstärke


KevinTutzer's Avatar


KevinTutzer
07.11.2016 , 11:08 AM | #11
Bei Star Wars geht man eben anders mit Zahlen um. Bei Warhammer 40k zum Beispiel dienen Millarden von Soldaten in der imperialen Armee. Wahrscheinlich käme es sonst auch zu einem massiven Ungleichgewicht zwischen Republik und Imperium, da die Republik ein weitaus größeres Staatsgebiet hat/hatte?.

fabsus's Avatar


fabsus
07.12.2016 , 01:08 AM | #12
Hast du denn meinen Beitrag nicht gelesen?


Ich lasse mal die technische Seite aussen vor, denn sonst wird es nur noch schlimmer.
Die hohe Automatisierung, die es Bedarf um solche Schiffe überhaupt zu betreiben,
gespickt mit dem, was du aus dem erweiterten EU so ziehen kannst, plus einen hohen
Sicherheitswert, zu Gunsten Star Wars, habe ich da bereits eingeschlossen.

Sehe ich einfach mal von der technischen Seite ab, dann ist es eben typische für
Star Wars, dass es eben viel zu viel Fläche, für viel zu wenig Einheiten gibt.

Nimmt man beispielsweise den Todesstern, so ist dieser von jedem Kadetten
der Pilotenakademie angreifbar, weil die Abwehr einfach in keinster Weise ausreicht,
um auch nur ansatzweise eine ausreichende Abdeckung zu gewährleisten.

Ich erinnere hier daran, dass es sich um eine Kugel handelt. Selbst wenn die Geschütze
eine unendliche Reichweite hätten, reicht das einfach nicht aus, weil die Geschütze
eben viel zu viel Fläche abdecken müssten; es aber für die Dimension des Todessternes
einfach zu wenig sind.

Genau das spiegelt sich einfach überall wieder. Würde man eine Maximalflächenverteilung
anstreben, würdest du als Mitarbeiter eines Todessternes NIEMALS einen anderen sehen.
Weder eine Person, noch einen Droiden.

Star Wars ist eben, was den erweiterten Technikgedanke angeht, absoluter Müll.
Keine Logik, nicht nachvollziehbar und voller Fehler.
Das ist aber okay. Es geht ja um die Story. Und ingame ist eben die Spielbarkeit ein
guter Punkt.


Ich finde es übrigens sehr klasse von Bioware, dass sie die KOTFE-Kapitel
so überarbeitet haben, dass das erhaltene Schiff endlich einmal sinnvoll designed
wurde; mehr oder weniger. Die ersten Entwürfe waren ja auch sehr weitläufig.
Da haben die Leveldesigner echt einen Schritt vorwärts gemacht.


Wie gesagt, mich stört es nicht. Aber wenn man darüber diskutieren möchte,
dann schneidet SW eben unterirdisch ab, weil egal in welche Richtung du etwas
lenken möchtest, du nur Widersprüche findest.
Disclaimer: This is my opinion.
http://www.swtor.com/r/cyZhrF

Yuuzie's Avatar


Yuuzie
07.12.2016 , 11:09 AM | #13
Die Verteidigung des Todessterns war ja auch nicht darauf ausgerichtet mit kleinen Jägern klar zu kommen, sondern mit Großkampfschiffen, für die Jägerabwehr waren ja eigentlich die TIEs der Flotte gedacht. Aber es war ja eigentlich nie gedacht, dass man sich jetzt hinsetzt und die ganze Sache durchrechnet.
Launcher startet nicht? Patch läd nicht? Sonstige Probleme mit dem Launcher? Dann ist hier die Lösung. Dir hat die Anleitung geholfen? Dann nutze diesen Code um MIR zu helfen

fabsus's Avatar


fabsus
07.15.2016 , 03:18 AM | #14
Naja. So ist das aber eben.

Ich denke jeder, der einen Beruf im Ingenieurswesen hat,
sowie da auch eine gewisse praxisnähe, der überschlägt
das bereits beläufig und sieht, dass etwas nicht stimmen
kann. Das lässt einen nicht locker und man rechnet was
eben mal durch.
Wie soll man sonst beruhigt schlafen können?
Disclaimer: This is my opinion.
http://www.swtor.com/r/cyZhrF

Yuuzie's Avatar


Yuuzie
07.15.2016 , 04:12 PM | #15
Zum Glück bin ich nur Gärtner und da habe ich jetzt nix gefunden, dass mir den Schlaf raubt.
Launcher startet nicht? Patch läd nicht? Sonstige Probleme mit dem Launcher? Dann ist hier die Lösung. Dir hat die Anleitung geholfen? Dann nutze diesen Code um MIR zu helfen

Periphalos's Avatar


Periphalos
07.25.2016 , 08:17 AM | #16
Quote:
Schau dir mal die Tagebücher von Gnost-Dural an (http://www.swtor.com/de/holonet/galactic-history)
dort wir erzählt das die "größte" Streitmacht des Imperiums 50.000 Mann stark ist.

Leider ist Star Wars an der stellen nicht Star Trek mit zahlen sollte man es hier nicht immer so genau nehmen.
Na da hat das Imperium aber aufgestockt. Zur Zeit des Galaktischen Imperiums unter Palpatine bestand eine Sektor-Armee aus ~750.000 Infanterie Einheiten + ~ 490.000 Personaleinheiten und Fahrzeugen. Unter Umständen kommt noch eine Legion Sturmtruppen hinzu, also nochmal ~9000 Soldaten.
T3-M4

"Eat Sith" [ Imperium ]

Yuuzie's Avatar


Yuuzie
07.26.2016 , 03:41 AM | #17
Die Tagebücher spielen in einer ganz anderen Zeit (ca 4.000 Jahre VSY) und selbst kurz vor den Klonkriegen gab es eigentlich keine Armee der Republik, dass hat sich erst mit den Klonkriegen und dem Imperium geändert.
Launcher startet nicht? Patch läd nicht? Sonstige Probleme mit dem Launcher? Dann ist hier die Lösung. Dir hat die Anleitung geholfen? Dann nutze diesen Code um MIR zu helfen

Periphalos's Avatar


Periphalos
07.26.2016 , 03:45 AM | #18
Deswegen habe ich ja auch "Zur Zeit des Galaktischen Imperiums" geschrieben.
T3-M4

"Eat Sith" [ Imperium ]

Darori's Avatar


Darori
09.07.2016 , 09:03 AM | #19
Quote: Originally Posted by KevinTutzer View Post
Ja, verstehe schon, nur kommt es mir eben ziemlich wenig vor, wenn in der ganzen Galaxis Krieg geführt wird. Aber vielleicht bin ich ja auch ein bisschen zu sehr von Warhammer 40k beeinflusst, was Truppenstärke angeht.
Whut? Du meinst das 40k wo ein paar hundert Space Marines ganze Stadtplaneten einnehmen? ;P

In 40k gibt es doch auch nur zwei Arten von Zahlenangaben im Fluff; Die, die irgendwie vorne und hinten komplett unlogisch sind (alá "Die imperiale Armee ist so groß, dass sie zahlenmäßig gar nicht mehr zählbar ist." oder eben "Die Kompanie XY des Ordens AB hat die 3,8 Milliarden Stadt gesichert." - Zur Erinnerung, eine Kompanie besteht laut Codex Astartes aus 10 x 10 Mann, also sichern da regelmäßig 100 Mann ganze Städte ab.) oder eben diejenigen die so halb im Fluff begründet sind aber letzendlich eh immer offen gelassen werden.

Edit;

Man muss bedenken, dass die Kriege in der Zukunft ja weniger durch personelle Stärke entschieden werden. Wenn man z.B. reale Kriege schaut, sieht man auch oft das durch bestimmte Faktoren der Zahlenfaktor komplett heraus genommen werden kann.

In einer Welt wie Star Wars, kann man durchaus behaupten das man einen Planeten komplett lahmlegen kann in dem man bestimmte Knotenpunkte besetzt. Dort wird es auch Bomben geben die grausamer / heftiger sind als heutige Atombomben. Deswegen machen eher "kleine" und mobile Verbände Sinn als große.

Vorallem wenn man bedenkt, dass doch auch in den Filmen gezeigt wurde bzw angedeutet wurde, dass viele Ecken nicht "direkt" kontrolliert werden. Also die unteren Ebenen von Coruscant

fabsus's Avatar


fabsus
09.08.2016 , 02:29 AM | #20
... und genau hier beißt sich ja die Geschichte ja in den eigenen Schwanz.

Auf der einen Seite hast du den absoluten Gigantismus in Sachen Bauwerke,
Konstruktionen und Transportmittel, aber dann Angaben zu Bewaffungen,
Truppenstärken und Co, die absolut lächerlich sind. Nicht wegen der Anzahl,
sondern wegen dem Verhältnis.

Oder aus Gärtnersicht:

Wenn du eine Grünfläche von 10ha hast, welche du mit 1 Rose bepflanzt
und es dann als gigantisches 10ha-Rosenmeer verkaufen willst
Wolle kaufe Rose?
Disclaimer: This is my opinion.
http://www.swtor.com/r/cyZhrF