Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Petitionsthread gegen die Instanzierung

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Petitionsthread gegen die Instanzierung

Balmung's Avatar


Balmung
12.24.2011 , 02:09 PM | #31
Wenn ich mir es genau überlege... dagegen obwohl ich eigentlich dafür bin... Zum einen mag ich Instanzierung generell nicht sonderlich, zum Anderen sind die Maps zwar weitläufig, aber die Gebiete für die einzelnen Quests nicht für sehr viele Spieler ausgelegt.

Daher bin ich eher für eine Anhebung der max. Spieler in einer Instanz. So das genug Spieler vorhanden sind ohne das es ständig passiert, dass man sich gegenseitig die Mobs weg nimmt.

Außerdem... warum wohl muss man z.B. 3 Bomben entschärfen, es sind aber in dem Gebiet 6 oder mehr vorhanden? Eben, damit min. zwei Spieler gleichzeitig die Quest machen können und die meisten Quests sind so ausgelegt. Dann darf auch ruhig mal etwas mehr los sein.

In ein paar Wochen werden sowieso generell weniger Spieler auf den Servern unterwegs sein, weil es sich mehr über die Tageszeit verteilt und dann ist es zu leer. Wobei da die Instanzierung teilweise dann weniger für kann, eher die Limitierung der Serverwelt selbst.

Ttplatti's Avatar


Ttplatti
12.24.2011 , 02:19 PM | #32
/dagegen ist gut so

Nussi's Avatar


Nussi
12.24.2011 , 03:36 PM | #33
ich bin froh so wie es ist.

so hab ich meine ruhe vor lauter leuten die mir die questgegenstände / gegner etc vor der nase wegschnappen und ich ewig warten muss.


für mich ist es perfekt

ZZAlexZZ's Avatar


ZZAlexZZ
12.24.2011 , 03:59 PM | #34
Okay, ich verstehe die Leute die dagegen sind. Aber trotzdem könnte man ja die Spieler in einer Instanz erhöhen, und/oder die Serverkapazitäten noch erhöhen (wenn das überhaupt noch geht).

Dann wird es sicher immer noch genug Mobs und Questgegenstände für alle geben. Klappt doch auch in anderen MMOs.

Naja, aktuell kann man sowieso nur abwarten, ob Bioware bis zum Ende des Probemonats oder vielleicht auch später was ändert.
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Votrex's Avatar


Votrex
12.24.2011 , 05:24 PM | #35
Die Instanzierung ist für mich der größte Fehler den man machen kann.

Es gibt eigentlich nichts, was in einem MMo die Atmosphäre und das Spielgefühl mehr zerstört als die Instanzierung der einzelnen Gebiete. Ich hätte nicht gedacht, dass Bioware so ein grundlegender-, ja fast Anfängerfehler unterläuft.

deshalb: /signed

Balmung's Avatar


Balmung
12.24.2011 , 06:11 PM | #36
Also wenn ich mir bei unterschiedlichen Themen so die Spielerkommentare anhöre... 90% der Spieler scheinen am liebsten in Ruhe allein zu spielen... tolle MMO Community, wirklich... Beim letzten MMO dachte ich noch es liegt nur an schlechten Sozialfunktionen im Spiel, aber langsam wird mir klar das es einzig und allein an der Community liegt...

Booth's Avatar


Booth
12.24.2011 , 06:34 PM | #37
Quote: Originally Posted by Balmung View Post
Also wenn ich mir bei unterschiedlichen Themen so die Spielerkommentare anhöre... 90% der Spieler scheinen am liebsten in Ruhe allein zu spielen... tolle MMO Community, wirklich...
Gut - da ich damit sicher angesprochen bin, will ich das etwas klarer stellen.

Im Prinzip ist der zweite Satzteil durchaus richtig... aber nicht vollständig. Es fehlt das wichtige Wort "AUCH" - oder noch ausführlicher "AUCH MAL" - wobei das "mal" je nach Person stark unterschiedlich sein kann (und auch bei einer einzigen Person je nach Moment kann das "mal" sehr unterschiedlich sein).

Ich persönlich will AUCH gerade jetzt zu Anfang reichlich allein spielen. Ich will viele Dinge ALLEIN für MICH entdecken, ohne es mir erklären zu lassen. Ich will alleine herausfinden, wie ich bestimmte Gegner umhaue. Allein herausfinden, wie ich mit meinen bereits bis Level 30 haufenweise Skills am besten umgehe. Allein herausfinden, wie ich crafte (und ich hab bislang nur ressourcen gesammelt).

Ich will aber auch einige Dinge anfangs mit anderen gemeinsam entdecken... was aber... trotzdem manchmal nicht ideal verläuft. Stichwort Flashpoints. Obwohl wir letzthin zur viert in einem Flashpoint allesamt neu drin waren, und alle auch wirklich sehr nett waren, war es mir dennoch noch immer etwas zu schnell. Sobald einer dabei ist, der etwas mehr Ahnung hat, serviert der einem direkt die bisher ihm best bekannte Taktik, um einen Boss zu legen, und das "selbst herausfinden" ist erstmal dahin.

Klar... mit idealem Umfeld (Gilde mit stark gleichgesinnten) kann man einiges wieder vermeiden... aber handelt sich dafür anderes umso mehr ein

Zudem will ich natürlich diverse Teile der Story allein erleben. So wie mich zu stark Tütengeraschel im Kino nervt, würde mich in manchen Situationen ein Mitspieler eher nerven oder ich ihn als "Störung" empfinden.
Quote:
Beim letzten MMO dachte ich noch es liegt nur an schlechten Sozialfunktionen im Spiel, aber langsam wird mir klar das es einzig und allein an der Community liegt...
Schon wieder... "DIE Community". Also DIE EINE. Also... ALLE SPIELER sind DIE EINE... also... alle Spieler... sind gleich?! Na - wohl kaum

Wenn es einige Spieler gibt, die DAUERHAFT allein spielen wollen - lass sie doch.
Wenn es einige Spieler gibt, die anfangs allein spielen wollen - lass sie doch.
Und klar: Wenn einige Spieler durch due Story durchrushen wollen, um nach einer Woche Level 50 zu sein - lass sie doch.
Wenn Leute nur mit anderen leveln wollen - lass sie doch.

In einem Spiel, wo sich > 1 Mio Spieler bewegen (und selbst wenn man "nur" die deutschen Spieler betrachtet dürften es locker > 25.000, aber vermutlich eher > 50.000 und evtl sogar eine sechsstellige Anzahl sein) muss es doch Platz für viele verschiedene Varianten geben.

Ein Themepark-MMO bietet halt die Chance, ne Menge Bereiche allein zu spielen. Wer das will... kann das doch tun. Es bietet doch gleichzeitig auch die Möglichkeit ALLES in Gruppen zu spielen.

Ich halte aber viel davon, daß sobald man mit anderen spielt, sich eben auch diesem sozialen Aspekt dann deutlich widmen sollte. Letzthin bin ich mit einem in eine 2+ Mission gezogen, der kaum ein Wort geschrieben hat. Als wir vor dem Boss standen, war da noch eine andere Zweiergruppe. Was tut man logischerweise, auch wenn es sich nicht gerad heldenhaft anfühlt? Man spricht sich kurz ab, ob nicht eine Vierer-Gruppe gewünscht wird, damit niemand warten muss. Was macht mein Gruppenspezi? Der fängt an, auf den Boss loszukloppen. Super. Na klar - er hat sich anschließend entschuldigt (nachdem ich ihn hab sterben lassen *g* und wir dann die Vierergruppe gemacht haben) - aber ich hatte bei ihm eher den Eindruck, daß dies ein "typischer" MMO-Spieler war, als diejenigen, mit denen ich hier und da zaghaftes RP versuche (und ich bewege mich auf einem expliziten RP-Server). Als ich letzthin jemanden vor dem Beginn eines Flashpoints gefragt habe, ob es OK ist, wenn wir im Gruppen-Chat OOC bleiben, fragte er mich, wofür die Abkürzung denn stehe. Und ich dachte eigentlich, ICH wäre ein relativer MMO-Noob

Alle "sollten" sich ein bißchen bemühen, daß DANN, wenn es sozialen Kontakten kommt, man etwas aufmerksam und höflich miteinander umgeht. Das tun leider viele weder in der Realität, noch in einem MMO. Völlig unabhängig, ob die sich als "Gruppen"-Spieler sehen, oder nicht. Das zu Ignorieren macht aus meiner Sicht nun gar keinen Sinn.

Und aus meiner Sicht ist es völlig egal, ob ein MMO-Hersteller durch Instanzierung Massenaufläufe vermeiden will (aus welchen Gründen auch immer) oder das eben nicht tut... dadurch ändere ich das Verhalten der einzelnen Spieler kein bißchen.

Mir gehts bei Instanzierung um zwei Aspekte: 1. Inhaltlicher Aspekt der leeren Welten und weniger Störungen durch Mitspieler (insbesondere der sozial... ähm... sagen wir... weniger aufmerksamen ) / 2. Technischer Aspekt der Lag-Menge, die nunmal durch Instanzen eindeutig verringert werden kann.

Wenn das Spiel so gebaut wird, daß Störungen der Spielmechanik durch andere Spieler weniger vorkommen können und keine Lag-Gefahr besteht... na... dann isses mir letztlich wurscht. Aber mir ist klar, daß beides kaum machbar ist. Da bin ich dann am Ende ganz rational und setze klare Prioritäten.

Ich lass mir bei dieser Prioritäten-Setzung nicht einreden, daß ich dazu beitrüge, daß der soziale Umgang durch mich leiden würde. Nöööö... lass ich nicht. Auch von Dir nicht

Aber um Dir einen deutlichen Schritt entgegenzukommen, zitiere ich nochmal von Dir etwas, aus Deinem vorherigen Posting:
Quote:
In ein paar Wochen werden sowieso generell weniger Spieler auf den Servern unterwegs sein, weil es sich mehr über die Tageszeit verteilt und dann ist es zu leer. Wobei da die Instanzierung teilweise dann weniger für kann, eher die Limitierung der Serverwelt selbst.
Ich selber habe noch nie den Beginn eines MMO erlebt, und ich lese/höre ja oft, daß sich im Laufe der Zeit einiges ändern wird. Und Bioware selber hat ja auch darauf mehrfach hingewiesen, daß sie guter Dinge sind, daß Instanzierung etwas ist, was später immer seltener passiert. Und wenn das tatsächlich so kommt, werde ich hier sicher nicht zum verbohrten Instanzen-Fanatiker, der versucht, hier eine blinde Gesinnungs-Sekte zu gründen, und wir irgendwann mit Giftgas auf Instanzierungs-Gegner losziehen - also... ich denke... wenn diese Technik früher oder später zurückgefahren wird, werd ich das überleben

Gruß
Booth
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

sturmband's Avatar


sturmband
12.24.2011 , 09:42 PM | #38
Quote: Originally Posted by Votrex View Post
Die Instanzierung ist für mich der größte Fehler den man machen kann.

Es gibt eigentlich nichts, was in einem MMo die Atmosphäre und das Spielgefühl mehr zerstört als die Instanzierung der einzelnen Gebiete. Ich hätte nicht gedacht, dass Bioware so ein grundlegender-, ja fast Anfängerfehler unterläuft.

deshalb: /signed


/signed