Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Präzision und Wogenwert

Plejades's Avatar


Plejades
05.27.2014 , 04:22 AM | #1
Guten Morgen!

Nachdem ich vorgestern auf die Frage welches Implantat für einfache Auszeichnungen, mit welchen Werten usw., ich nehmen soll im Chat erfahren habe das meine Schurkin nicht Wogenwert sondern Präzision brauche...habe ich gemerkt was für ein Anfänger ich eigentlich noch bin was diese Geschichten mit Werten betrifft ich noch bin.

Ich bin ehrlich: ich blicke da nicht mehr so recht durch...vielleicht hätte ich ja auch einfach mal in den Charakterwerten die Begriffe bzw. deren Erklärungen angucken sollen um besser bescheid zu wissen.

Also brauchen jetzt alle Nahkämpfer und DDs nur Präzision, oder? Und der Wogenwert, ist der jetzt nur für Heiler gedacht?
No one should use a laser but me, at this point. Put your lasers away! Immédiatement!!!

Tito_O's Avatar


Tito_O
05.27.2014 , 05:10 AM | #2
Präzision bestimmt, wie gut du ein Ziel triffst. grundsätzlich sollte man hier einen Wert von 100% erreichen, was bedeutet, dass jeder deiner Schüsse das ziel trifft und - potentiell - Schaden verursacht.
Besonders starke Gegner (Operationsbosse, evtl. auch andere goldene Mobs?) haben darüber hinaus eine gewisse Chance, den Schaden abzuwenden, obwohl du mit 100% präzision eigentlich triffst.
Darum gilt für alle DDs im Endgame, sowohl Nah-, als auch Fernkämpfer:
100% Trefferchance im Bereich Nahkampf/Fernkampf, und somit gleichzeitig 110% bei Macht/Techattacken. Der Boss kann dann zwar noch die normalen Nah/Fernkampfattacken abblocken, aber deine Spezialattacken, die zum Bereich Macht/Tech gehören, können dann nicht mehr negiert werden.
Diese 100% zu erreichen (zumindest so gut wie) sollte deine erste Priorität sein.

Wieviel Kritchance und Wogenwert du brauchst, hängt von deiner (erweiterten) Klasse sowie deiner Skillung ab. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass der Wogenwert insgesamt, also inklusive aller Boni von Talenten, Buffs und Gear zwischen 70% und 75% liegen sollte. Alles darüber ist meist verschenkt, da der Gewinn an Wogenwert pro Punkt im Gear stark abnimmt (Stichwort 'diminishing return'). Dabei ist der Wogenwert durchaus sehr wichtig, sowohl für DDs als auch Heiler.

Bei den meisten Klassen gilt darüber hinaus, dass sie mit weniger Krit im Gear mehr Schaden machen, oft sogar so weit, dass es ratsam ist, überhaupt kein Kritrating im Gear zu haben, sonder alles in Angriffskraft zu stecken. Aber wie gesagt, das hängt ganz von der Klasse ab.

Schnelligkeit ist nur für Heiler wichtig und sollte bei DDs und Tank nicht vorkommen, höchstens über Talente (zB beim Sniper).

Du hast bei der Zusammenstellung deines Equips immer die Wahl zwischen
- Angriffskraft oder Krit
und
- Wogenwert oder Schnelligkeit oder Präzision

Wenn du des englischen mächtig bist verweise ich dich hier mal auf die Dulfy-Klassenguides. Meiner Erfahrung nach sind die sehr detailiert und vor allem akkurater als manch andere Guides im Netz.
The Coric Legacy
Nate | Pinkamina | Syskal | Cas
Zhali | Raykal | Orivik | Viraana | Geviin | Shim'rra | Vestarah | Yuun-harla
[T3-M4]

Hawkeyezzzzz's Avatar


Hawkeyezzzzz
05.27.2014 , 08:57 AM | #3
Tito hat ja ausführlich bereits n guten Überblick gegeben. Noch mal ganz kurz, auch als DD brauchst du natürlich Woge.

In dem Spot hast du (wie von Tito bereits beschrieben) als Heiler/DD die Auswahl zwischen Präzision, Schnelligkeit und Wogenwert.

Als DD gehst du mit Präzision auf 100% (110% Macht/Tech) damit deine Angriffe nicht verfehlen. Den Rest kannst du auf Woge und Schnelligkeit verteilen. Schnelligkeit ist auch ein bisschen Geschmacksache ... persönlich würde ich als DD alle restlichen Punkte in Woge stecken. Um einen Vorteil aus Schnelligkeit zu ziehen muss man aus meiner Sicht schon ein verdammt schneller Klicker sein.

Als Heiler lässt du natürlich Präzision weg und verteilst alles auf Wogenwert und ggf. Schnelligkeit.

Thaleryon's Avatar


Thaleryon
05.27.2014 , 09:46 AM | #4
Wo ich das so lese:
Bezieht sich der Wogenwert nicht ausschliesslich auf die Erhöhung des Schadens eines
kritischen Treffers ? Sollte man dann nicht Wogen- und Kritwerterhöhung anstreben ?
Es obliegt MEINER Verantwortung was ich schreibe; es obliegt DEINER Verantwortung, was Du verstehen willst!
Es war einmal in ferner Zukunft

Tito_O's Avatar


Tito_O
05.27.2014 , 09:54 AM | #5
Quote: Originally Posted by Thaleryon View Post
Wo ich das so lese:
Bezieht sich der Wogenwert nicht ausschliesslich auf die Erhöhung des Schadens eines
kritischen Treffers ? Sollte man dan nicht Wogen- und Kritwerterhöhung anstreben ?
Das stimmt vollkommen. Der Wogenwert bestimmt, wie stark der normale Schaden bei einem kritischen Treffer erhöht wird.
Allerdings musst du immer im Auge behalten, dass du, wenn du deinen Kritwert erhöhst, gleichzeitig weniger Angriffskraft im Gear hast und somit all deine Attacken, auch der für die Krits herangezogene Basiswert, geringer ausfallen.
Du nimmst also einen geringeren Standardschaden in Kauf, um dafür eine größere Chance auf einen Krit mit erhöhtem Schaden zu haben. Das wichtige Wort hierbei ist "Chance", es bleibt weiterhin statistischer Zufall, ob eine Attacke nun krittet oder nicht. Das muss nicht zwangsläufig regelmäßig der Fall sein. Du kannst mal glücklicherweise drei Krits hintereinander bekommen, oder aber auchmal nur eine von 10 Attacken, wenn du die Würfelgötter verärgert hast ^^. Wie heißt es so schön? Statistik ist eine Schl**** ^^
Es gilt zudem zu bedenken, dass die Kritchance einen hohen DR (diminishing return) hat, man also viele Punkte investieren muss für eine vergleichsweise geringe Bonuschance.
[Beispielbild: Kritchance für versch. Kritwerte, Quelle: dulfy.net]

Jedenfalls haben einige Spieler statistische Berechnungen/Simulationen für die diversen Klassen angestellt, und das Ergebnis ist, dass du mit recht wenig Krit im Gear die besten Ergebnisse erzielst, da du ja auch ohne Krit im Gear eine Kritchance größer als 0 hast. Genau genommen so um die 20%, da du ja eine definierte Grundchance sowie Hauptattributsboni bekommst. Somit reicht dir diese Grundchance aus, um Vorteile aus dem hohen Wogenwert zu ziehen, und gleichzeitig aufgrund des hohen Angriffskraftwertes einen vernünftigen Grundschaden -auch bei nicht-kritischen Atacken- zu haben.

edit:
Manche Skillungen profitieren aber durchaus von einem hohen Kritwert. Söldnerheiler zB haben durch ein Talent +15% auf den Wogenwert ihrer Heilungen (effektiv also bis zu 90%, wenn sie viel Wogenwert im Gear haben). Da macht es Sinn viel Krit einzupacken um die hohen Krit-Heilungen effektiv zu nutzen, also gute Burst-Heilungen hinzulegen.
Auch bei manchen DD-Specks, die auf kritische Treffer bauen zwecks Proccs, macht ein erhöhter Kritwert Sinn.

Aber eben nicht komplett. Wer hauptsächlich Krit einbaut und Angriffskraft vergisst, der ist deutlich weniger effektiv als jemand, der lieber etwas zu wenig krit einbaut.
The Coric Legacy
Nate | Pinkamina | Syskal | Cas
Zhali | Raykal | Orivik | Viraana | Geviin | Shim'rra | Vestarah | Yuun-harla
[T3-M4]

Thaleryon's Avatar


Thaleryon
05.27.2014 , 10:49 AM | #6
Aha ... recht herzlichen Dank für die umfassende Erläuterung
Es obliegt MEINER Verantwortung was ich schreibe; es obliegt DEINER Verantwortung, was Du verstehen willst!
Es war einmal in ferner Zukunft

Plejades's Avatar


Plejades
05.28.2014 , 07:18 AM | #7
Ok danke für Antworten!

Aber mich würde mal interessieren woher ihr das mit den Bossen wißt das man so und soviel Prozente braucht damit die Attacken richtig greifen...gibs da irgendeinen Guide oder so?
No one should use a laser but me, at this point. Put your lasers away! Immédiatement!!!