Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Söldner DD (Arsenal Skillung)

LancerEvoIX's Avatar


LancerEvoIX
11.20.2013 , 07:24 AM | #1
Hi,

ich habe einen 55er Söldner, der auf Arsenal geskillt ist. Und hätte gerne Meinungen wie ich die Rotation noch Mal überarbeiten kann, dahingehend, dass ich noch das letzte rausholen kann. Meine aktuelle Roation sieh wie folgt aus:

Spürrakete - Wärmesuchrakete - Spürrakete - Entladen - Spürrakete - Railschuss

Und immer so weiter. Falls Energiewoge und Thermalsensorüberbrückung ready sind sieht die Rotation am Anfang so aus:

Thermalsensrüberbrückung - Energiewoge - Fusionsrakete - Spürrakete - Wärmesuchrakete - etc

Ich habe jetzt allerdings schon von mehreren Seiten gehört, dass die Fusionsrakete in die Rotation gehören würde, auch bei der Arsenalskillung. Mir persönlich castet sie jedoch zu lang und baut zu viel Hitze auf. Hat jemand von euch eine Idee wie ich die Fusionsrakete effizient einbauen kann oder ob ich sie doch weglassen sollte?


MfG

Xekthar'jus

Lowfrequenzy's Avatar


Lowfrequenzy
11.21.2013 , 06:46 AM | #2
Castet die Fusionsrakete wirklich länger als die Spürrakete? Ich meine, beides wäre bei 1,5 Sekunden (also einem GCD)? Muss ich ingame nochmal nachsehen.

Tendentiell würde ich mit Fusionsrakete starten. Wenn du noch mehr rausholen willst, dann aktiviere (so du eins hast) das Angriffskraft-Klickrelikt und nen Angriffsaufputscher davor, schalte die Thermalsensorüberbbrückung ein und heiz die Fusionsrakete auf das Ziel, wirf das Elektronetz hinterher und starte dann mit deiner Rota. Mach dich aber bereit, den Aggroreduce sehr schnell zu zünden... Fusionsrakete würde ich nur in Verbindung mit Thermalsensorüberbrückung nutzen.

Energiewoge nutzt nur bei Fähigkeiten, die länger als 1 GCD Castzeit haben, wirklich etwas - oder wenn man sich bewegen muss. Wenn die Castzeit 1 GCD entspricht (1,5 Sekunden ohne Schnelligkeit), dann verlierst du durchs Casten keine Zeit, denn auch Instantfähigkeiten kannst du nur einmal pro GCD nutzen (es sei denn, sie ignorieren ausdrücklich die allgemeine Abklingzeit).

Leylea's Avatar


Leylea
11.21.2013 , 03:32 PM | #3
Generell stimme ich meinem Vorposter zu.

Die Fusionsrakete gehört zur 'Rotation' des Arsenal Söldners mit dazu, da sie rein von der DPS mit den höchsten Wert der Fähigkeiten hat. Allerdings kannst du sie aufgrund der hohen Kosten nur in Verbindung mit Termalsensorüberbrückung ziehen. Deswegen würde ich sie eher als 'Offensiv'-cd bezeichnen.

Energiewoge braucht man in aller Regel nur für Situationen, in denen man sich bewegen muss oder als Notfallheilung. Die normalen Cast-Fähigkeiten des Söldners sind alle 1.5 Sekunden = 1 GCD lang sind (ohne Schnelligkeit) und die Channels funktionieren damit nicht. Deswegen gehört auch diese Fähigkeit nicht fest zur Rota dazu sondern ist eher ein situativer Cooldown.

Wenn nicht weiter im Kampf gebraucht, empfielt es sich die Energiewoge bereits für die erste Spürrakete zu benutzen, da man so mit 16 Hitze instant anfängt und während des ersten GCDs im Fight schon Hitze (also 7.5 Hitze in 1.5 Sekunden) abbauen kann. So verlagert sich das Hitzemanegment etwas zu deinen Gunsten. Allerdings ist das auf einen längeren Fight derartig minimal, dass ich mir die Energiewoge lieber als CD aufbewahre.

Ansonsten ist die eigentliche Rota bzw. Prioliste des Arsenal Söldners schon recht simpel gestrickt. Allerdings gibts noch die ein oder anderen Feinheiten, die man durchaus beachten kann und so mehr DPS rauskizelt (zB wie man den Entladen Procc richtig 'timed').

Falls du mit Englisch kein Problem hast solltest du dir diesen Guide auf jeden Fall mal ansehen, da wird gerade auf die Feinheiten auch etwas genau eingegangen. Wenn du zu irgendwas konkret fragen hast, dann raus damit, sonst schreib ich hier noch nen ganzen Guide nieder xD