Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Viel zu schnell leveln !


Mastermaldi's Avatar


Mastermaldi
12.24.2011 , 07:45 AM | #131
Ich finde es nicht schlimme wenn man quests weglässt weil sie schon grün sind. Spätestens beim nächsten Twink kann man dann völlig andere Quests wählen wenn man will. So muss man nicht alles nochmal machen. Ich denke aus dem Grund gibts mehr Quests als man zum leveln braucht.

Balmung's Avatar


Balmung
12.24.2011 , 08:10 PM | #132
Quote: Originally Posted by Mastermaldi View Post
Ich finde es nicht schlimme wenn man quests weglässt weil sie schon grün sind. Spätestens beim nächsten Twink kann man dann völlig andere Quests wählen wenn man will. So muss man nicht alles nochmal machen. Ich denke aus dem Grund gibts mehr Quests als man zum leveln braucht.
Äh, nein, die XP sind auf die Main Quests abgestimmt, sprich nur mit den allein kriegt man schon genug XP. Einfach aus dem Grund, weil man den Spielern die Möglichkeit geben wollte das Spiel ohne Nebenquests, ohne PvP, ohne Flashpoints, ohne Weltraumkampf usw. nur mit der Story durchspielen zu lassen.

Der Rest was sich daraus ergibt ist simple Logik... und ruiniert mir von Tag zu Tag immer mehr den Spaß am Spiel...

Es ist mir egal, das hier viele kein Problem mit zu leicht haben, weil die Quests grau sind, mir ist weder das egal noch auf einen Teil des Spiels verzichten zu müssen. Aber mir ist eh klar dass das die selben sind die bei Grind, also zu wenig XP, gleich direkt laut aufschreien würden.

InOdioVeritas's Avatar


InOdioVeritas
12.24.2011 , 08:28 PM | #133
Freitag den 16. Abends angefangen, alle Quests die es gibt gemacht (ausser ein paar in Taris aufgrund des Memory Leaks), alle Flashpoints bis 50 bestritten und "definitiv" alle Dialoge angehört und bin am 23. 50 geworden.
Also 50 in einer Woche geht locker, auch ohne was wegzuklicken und zu überspringen Oo
Blut des Phönix

Booth's Avatar


Booth
12.24.2011 , 08:30 PM | #134
Quote: Originally Posted by squiek View Post
Und da sich zu viele zu schade sind 2-3 Stunden lang den Chat zu spamen um nach Leuten zu suchen, leveln diese einfach weiter und lassen die Flashpoints liegen.
Ich kann nur sagen, wie es bislang auf dem von mir gewählten (RP-)Server auf Seiten der Republik ist, und da habe ich nicht ansatzweise den Eindruck, daß es sonderlich schwer wäre, zu normaleren Zeiten (z.B. in der Woche abends) in recht kurzer Zeit eine 4-er Gruppen zusammen zu haben. Ich selber hab das bisher immer so gemacht, daß ich auf Leute reagiert habe, sobald mal jemand im Chat ne Gruppe gesucht hat, und schwuppse dauerte es dann selten länger als 10 Minuten, und wir trafen uns im Flashpoint oder der 2er- oder 4er-Heldenmission. Es gab eine einziger 2er, die ich bislang nicht gemacht habe, weil die ganz am Ende von Taris liegt, und ich den Planeten dann rasch vorerst verlassen wollte.

Ansonsten eigentlich nie ein Problem gehabt, und von anderen gehört, und auch ein/zweimal selber erfahren, daß selbst zu ungünstigeren Zeiten recht gut Leute für eine Zufalls-Gruppe gefunden wurden.

Mehr als meine Erfahrung auf meinem Server KANN ich da halt nicht zu sagen.

Zum eigentlichen Theme ist das wichtigste eh gesagt. So wie ich auch von genug Spielern von Single-Player-Spielen gehört habe, die z.b. ein Mass Effect in unter 20 Stunden spielten oder ein quasi beliebiges Spiel ratzfatz durch"arbeiteten"... so gibts das garantiert auch bei SWTOR. Ich selber bin bei knapp Level 30, was ungefähr etwas weniger, als die Hälfte sein dürfte, da das Leveln im höheren Bereich zumeist etwas langsamer dauert, und habe bislang in den knapp 10 Tagen, die ich spiele, eigentlich viel zu viel gespielt und mich viel zu sehr aufs questen konzentriert. So hab ich noch so gut wie kein Crafting gemacht, keine Gilde gesucht, keine grösseren Entdeckungsreisen unternommen, noch kein Data/Holocron richtig gehend gesucht, kaum intensiver geshopt, kaum RP betrieben, nicht eine Quest/Instanz/Flashpoint beim Neustart doppelt gespielt, etc etc...

Ich habe für die Story quasi den Großteil des restlichen Spiels brach liegen lassen, was aus meiner Sicht eher für die Story, als gegen den Rest des Spiels spricht. Als Story-Spieler macht mir das aber eh keine Sorgen, da ich sowieso im Hinterkopf habe, mal alle Klassen durchzuspielen und ich freue mich schon ziemlich darauf, evtl schon im Januar oder spätestens im Februar mal die imperiale Seite erstmalig durchzuspielen.

Letztlich kann man aus meiner Sicht durchaus selber versuchen, sein Spielverhalten ein wenig zu steuern, wenn man sich vorher Gedanken gemacht hat. Was man aber natürlich nicht muss. Ist ja auch völlig OK, die für einen selber wichtigen Dinge in kürzester Zeit durchzuspielen, wenns geht, und sich dann einem anderen Spiel oder gänzlich anderem Hobby zuzuwenden. Wieso auch nicht?

Wer sich aber zuvor kaum mit dem Spiel beschäftigt hat, dann aber verwundert ist, wenn es nur wenig Spielelemente für einen bietet, da man nur wenig Spielelemente interessant findet, oder jemand ist, der bestimmte Umsetzungen nicht wichtig oder gut findet (z.b. kein Story- oder Entdeckungstyp ist), dann kann man doch auch irgendwann mal hinnehmen, wenn ein Spiel für einen selber offenbar doch nicht das richtige ist?! Ist das denn so tragisch?!

Quote: Originally Posted by InOdioVeritas View Post
Freitag den 16. Abends angefangen, alle Quests die es gibt gemacht (ausser ein paar in Taris aufgrund des Memory Leaks), alle Flashpoints bis 50 bestritten und "definitiv" alle Dialoge angehört und bin am 23. 50 geworden.
Also 50 in einer Woche geht locker, auch ohne was wegzuklicken und zu überspringen Oo
Ähm - woher weisst Du, daß es alle (D)einer Klasse waren? In irgendeinem "Alle-Quests-offizielles-Kompendium" nachgeschaut, von dem ich noch nix wüsste? Interessanterweise hatte ich übrigens genau die Bugs auf Taris nicht - für mich funktionierte der Planet einwandfrei. Wieviel Stunden hast Du nach Deiner Meinung am Tag im Schnitt gespielt? 4, 8, 12, 16?! Wie oft bist Du zwischendurch einfach mal stehen geblieben? Wie sehr hast Du (gefühlt) einfach mal versucht, etwas zu shoppen, oder mit Leuten nett zu chatten ohne parallel zu questen, das Crafting näher kennenzulernen, mal zwischendurch im Forum zu lesen bzw das eine oder andere Video der Medien nochmal anzuschauen, weil es gerad zur Story passte, oder mal was auf Jedipedia nachgeschlagen, weil es Dich interessierte oder schonmal einen Twink angelegt, um einen weiteren Namen zu sichern, und mal den "anzufühlen" oder mal ein Data/Holocron in der Welt entdeckt, und ohne in einen Guide zu schauen, mal versucht herauszufinden, wie Du da dran kommst, oder oder oder?!

Ich selber habe jedenfalls bereits seit Nennung jener "200 Stunden" Questzeit pro Klasse damit gerechnet, daß man im recht stoisch-geradlinigen Durchspielen der Story auch in der Hälfte der Zeit fertig werden können müsste... dabei aber viele andere Bereiche des Spiels doch vernachlässigt werden.

Für mich ist klar, daß ein REINER Story-Spieler, der auch evtl eine Spielstory nur ein/zweimal von mehreren Seiten aus erleben mag, genauso wenig dauerhaft in SWTOR so richtig glücklich wird, wie jemand, der Story regelrecht als Störfaktor ansieht, und nur als fast schon unnötiger Rahmen, um sich mit der Spiel-/Kampfmechanik auseinanderzusetzen.


Gruß
Booth
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

walking_dead's Avatar


walking_dead
12.24.2011 , 09:04 PM | #135
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Ich kann nur sagen, wie es bislang auf dem von mir gewählten (RP-)Server auf Seiten der Republik ist, und da habe ich nicht ansatzweise den Eindruck, daß es sonderlich schwer wäre, zu normaleren Zeiten (z.B. in der Woche abends) in recht kurzer Zeit eine 4-er Gruppen zusammen zu haben. Ich selber hab das bisher immer so gemacht, daß ich auf Leute reagiert habe, sobald mal jemand im Chat ne Gruppe gesucht hat, und schwuppse dauerte es dann selten länger als 10 Minuten, und wir trafen uns im Flashpoint oder der 2er- oder 4er-Heldenmission. Es gab eine einziger 2er, die ich bislang nicht gemacht habe, weil die ganz am Ende von Taris liegt, und ich den Planeten dann rasch vorerst verlassen wollte.

Ansonsten eigentlich nie ein Problem gehabt, und von anderen gehört, und auch ein/zweimal selber erfahren, daß selbst zu ungünstigeren Zeiten recht gut Leute für eine Zufalls-Gruppe gefunden wurden.

Mehr als meine Erfahrung auf meinem Server KANN ich da halt nicht zu sagen.

Zum eigentlichen Theme ist das wichtigste eh gesagt. So wie ich auch von genug Spielern von Single-Player-Spielen gehört habe, die z.b. ein Mass Effect in unter 20 Stunden spielten oder ein quasi beliebiges Spiel ratzfatz durch"arbeiteten"... so gibts das garantiert auch bei SWTOR. Ich selber bin bei knapp Level 30, was ungefähr etwas weniger, als die Hälfte sein dürfte, da das Leveln im höheren Bereich zumeist etwas langsamer dauert, und habe bislang in den knapp 10 Tagen, die ich spiele, eigentlich viel zu viel gespielt und mich viel zu sehr aufs questen konzentriert. So hab ich noch so gut wie kein Crafting gemacht, keine Gilde gesucht, keine grösseren Entdeckungsreisen unternommen, noch kein Data/Holocron richtig gehend gesucht, kaum intensiver geshopt, kaum RP betrieben, nicht eine Quest/Instanz/Flashpoint beim Neustart doppelt gespielt, etc etc...

Ich habe für die Story quasi den Großteil des restlichen Spiels brach liegen lassen, was aus meiner Sicht eher für die Story, als gegen den Rest des Spiels spricht. Als Story-Spieler macht mir das aber eh keine Sorgen, da ich sowieso im Hinterkopf habe, mal alle Klassen durchzuspielen und ich freue mich schon ziemlich darauf, evtl schon im Januar oder spätestens im Februar mal die imperiale Seite erstmalig durchzuspielen.

Letztlich kann man aus meiner Sicht durchaus selber versuchen, sein Spielverhalten ein wenig zu steuern, wenn man sich vorher Gedanken gemacht hat. Was man aber natürlich nicht muss. Ist ja auch völlig OK, die für einen selber wichtigen Dinge in kürzester Zeit durchzuspielen, wenns geht, und sich dann einem anderen Spiel oder gänzlich anderem Hobby zuzuwenden. Wieso auch nicht?

Wer sich aber zuvor kaum mit dem Spiel beschäftigt hat, dann aber verwundert ist, wenn es nur wenig Spielelemente für einen bietet, da man nur wenig Spielelemente interessant findet, oder jemand ist, der bestimmte Umsetzungen nicht wichtig oder gut findet (z.b. kein Story- oder Entdeckungstyp ist), dann kann man doch auch irgendwann mal hinnehmen, wenn ein Spiel für einen selber offenbar doch nicht das richtige ist?! Ist das denn so tragisch?!


Ähm - woher weisst Du, daß es alle (D)einer Klasse waren? In irgendeinem "Alle-Quests-offizielles-Kompendium" nachgeschaut, von dem ich noch nix wüsste? Interessanterweise hatte ich übrigens genau die Bugs auf Taris nicht - für mich funktionierte der Planet einwandfrei. Wieviel Stunden hast Du nach Deiner Meinung am Tag im Schnitt gespielt? 4, 8, 12, 16?! Wie oft bist Du zwischendurch einfach mal stehen geblieben? Wie sehr hast Du (gefühlt) einfach mal versucht, etwas zu shoppen, oder mit Leuten nett zu chatten ohne parallel zu questen, das Crafting näher kennenzulernen, mal zwischendurch im Forum zu lesen bzw das eine oder andere Video der Medien nochmal anzuschauen, weil es gerad zur Story passte, oder mal was auf Jedipedia nachgeschlagen, weil es Dich interessierte oder schonmal einen Twink angelegt, um einen weiteren Namen zu sichern, und mal den "anzufühlen" oder mal ein Data/Holocron in der Welt entdeckt, und ohne in einen Guide zu schauen, mal versucht herauszufinden, wie Du da dran kommst, oder oder oder?!

Ich selber habe jedenfalls bereits seit Nennung jener "200 Stunden" Questzeit pro Klasse damit gerechnet, daß man im recht stoisch-geradlinigen Durchspielen der Story auch in der Hälfte der Zeit fertig werden können müsste... dabei aber viele andere Bereiche des Spiels doch vernachlässigt werden.

Für mich ist klar, daß ein REINER Story-Spieler, der auch evtl eine Spielstory nur ein/zweimal von mehreren Seiten aus erleben mag, genauso wenig dauerhaft in SWTOR so richtig glücklich wird, wie jemand, der Story regelrecht als Störfaktor ansieht, und nur als fast schon unnötiger Rahmen, um sich mit der Spiel-/Kampfmechanik auseinanderzusetzen.


Gruß
Booth
ohne mist mich interessiert was du geschrieben hast aber wieso müsst ihr immer soweit ausholen......ein blick auf die ausmaße deines post und mein interesse war hinfort

Booth's Avatar


Booth
12.24.2011 , 09:20 PM | #136
Quote: Originally Posted by walking_dead View Post
ohne mist mich interessiert was du geschrieben hast aber wieso müsst ihr immer soweit ausholen......ein blick auf die ausmaße deines post und mein interesse war hinfort
Ja - ich weiss... ich bin ein elender Romanschreiber... eine Laberbacke... ein Endlostexter... eine Nervensäge... aber... ich kann halt nicht anders.
[Sarkasmus]
Sieh mich einfach als Hardmode-Forentexter
[/Sarkasmus]
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)