Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Mächtigster Charakter im SW-Universum?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > STAR WARS-Diskussion
Mächtigster Charakter im SW-Universum?

KraytTheGreat's Avatar


KraytTheGreat
08.08.2013 , 05:11 AM | #31
Quote: Originally Posted by Jademon View Post
Vergleiche Starkiller in FU 2 nicht mit dem aus 1, denn dieser war ein Klon.

Hätte der Wahre Starkiller in FU 1 überlebt hätte man ihn nicht Klonen müssen und Wahrscheinlich wäre dann Mächtiger gewesen aber er hat sich geopfert damit die Repellen anführer Fliehen konnten.

Klar wurde er benutz in FU 2 weil er dazu auch erschaffen wurde (ähnlich wie die Klone in Ep 2, Clone Wars und Ep 3).
Es ist noch nicht raus, ob er tatsächlich ein Klon ist oder nicht. Nur weil vader ihm das erzählt hat, muss es nicht stimmen.
Krâyt Hüter Krayt Schatten - The Krayt Family

Pangalaktische Donnergurgler @ T3-M4

LadyTrish's Avatar


LadyTrish
08.08.2013 , 05:19 AM | #32
Also ich würde auch Ben Lukes Sohn und Vestara Khai nicht ganz ausser acht lassen, beide sind zwar noch relativ jung aber wie Jaina in einer Vision gesehen gesehen hat sollen die beiden ja die neuen gegenpole der Macht werden, Ben als das Licht und Vestara als die Dunkelheit.
Daher würde ich mal schwer davon ausgehen das das Machtpotential dieser beiden noch um einiges größer ist als das von Revan.

Vilatron's Avatar


Vilatron
08.08.2013 , 01:21 PM | #33
Nun ich denke man sollte den Sith Imperator : Vititate nicht außer Acht lassen schlieslich hat er mit der Macht einen ganzen Planeten ausgelöscht um so (fast) ewig zu Leben .
Ebenso Darth Plagueis der ja Midi Chlorianer beeinflussen konnte (bis er betrunken ein jähes Ende fand)
Und Darth Sidious alias Palpatine der ja auf dem 2. Todesstern ''Starb'' aber dessen Seele weitergelebt hat bis er in einen Klon von ihm eingedrungen ist und so quasi von den Toten auferstanden ist.

Aber Vestara und Ben sind Natürlich auch seeeehhhhr Mächtig

maassus's Avatar


maassus
08.11.2013 , 08:47 AM | #34
Ich denke das einige Charactere ddafür in Frage kommen und wenn man die Frage (sorry aber dafür ist sie einfach zu ungenau gestellt) aus verschiedenen Ansätzen sieht, so kommt doch auch verschiedenen Personen in Frage. Aber der Reihe nach.

1) der mächtigste aller Machtintensiven.
Hier würde ich klar den Imperator ( Lord Vitiate) sowie den Lord des Hungers Darth Nihilus nenen, beide haben unzählbare viele Leben nur durch Ihren Willen und Ihre Machtfähigkeit getötet (Verschlungen). Und beide sind nicht von den stärksten Gegenspielern Ihrer Zeit sondern von eher durchschnittlich begabten Machtintensiven besiegt worden, die aus den Schatten der Masse hervortraten und sich Ihrer Bestimmung, Ihrem Schicksal stellten. Denn die Macht schafft ein Gleichgewicht und die Bezwinger dieser beiden Siths waren genau in dem Moment das richtige Gegengewicht ( Held von Tython und die Verbannte)

2) das mächtigste Vermächnis.
HIer ist es für mich eindeutig Revan. Sowohl seine Ruhm als Held und Retter der Republik ( 2 mal) als auch seine Lehren als Sith haben soviel Einfluss auf die Geschichte der Galaxis gehabt. Seine Lehren war Grundstein für die Regel der 2 die nach fast 35 tausend JAhren die Republik schließlich zu fall brachte.

3) der mächtigste Herrscher
eindeutig Darth Sidius. Kein anderer Herrschte über soviele Planeten und Spezies wie er bevor er bei der Schlacht von Endor nach über 30 Jahren ( wenn man seine ZEit als Kanzler der Republik mit rechnet)

4) der mächtgste Wissende
Wissen bedeutet MAcht und wenn man es nach dem Ansatzpunkt geht würden sicher viele Yoda als denjenigen bezeichnen. ICh dagegen würde in den Fall Krea nenen. DIe Ehemalig Jedi und Sith , später Graue Krea verstand wie keine andere die Macht und Ihre Auswirkungen auf das Universum so gut wie sie. Das Ihr Ansatz am ende scheiterte war nicht weil sie das wissen nicht hatte sondern daher das ihre wechselnen Emotion ( Zum einen ihr totaler Hass auf die Macht die sie für den Verrat auf beiden Seiten als Schuld ansah, sowie ihre bewunderung und liebe zu der Verbannten) sie schließlich scheitern liessen.

Sicher gibt es auch noch sich weiter Ansatzpunkte. Ich würde auch die Verbannte (wohl nur durchschnittlich Begabt in der Macht), als eine der mächtigsten Ihrer Zeit und in der Geschichte der Galaxy bezeichnen, weil sie die Verbindung zur Macht trenne könnte und nicht wie andere Machtintensive daran starb. weil sie verbindungen durch und ohne die MAcht mit anderen HErstellen könnten die Ihr folgten wie sie es keinem anderen gefolgt wären und selbst der mächtige Revan der großte Held Der alten Republik sagte einst zu Ihr " Ich spüre du bist einen Weg gegangen den selbst ich mich nicht getraut hatte zu gehen" ( ICh weiß da kommt in mir wieder der Kotor 2 Fan durch)

tobfa's Avatar


tobfa
08.12.2013 , 05:44 AM | #35
Ungeachtet dessen was Revan,Vitiate und andere geleistet haben finde ich das der Verlauf der SW Geschichte von Darth Vader/Anakin drastisch verändert werden konnte denn er hatte ganz am Ende von Ep 6 die entscheidung zwischen seinem meister und seinem sohn er hätte ( die raumschlacht mal ausgelassen) luke töten können und somit den fortbestand des imperiums gesichert..

Das finde ich ist eine der wichtigsten entscheidungen der SW Geschichte...

Tribun-RO's Avatar


Tribun-RO
10.13.2013 , 03:45 AM | #36
Also ich finds schade das Obi-Wan Kenobi so vernachlässigt wird.

Immerhin hat er Anakin ohne große Probleme besiegt und Grievus etc....

Grasasdine's Avatar


Grasasdine
10.13.2013 , 07:50 AM | #37
Quote: Originally Posted by maassus View Post
Ich denke das einige Charactere ddafür in Frage kommen und wenn man die Frage (sorry aber dafür ist sie einfach zu ungenau gestellt) aus verschiedenen Ansätzen sieht, so kommt doch auch verschiedenen Personen in Frage. Aber der Reihe nach.

1) der mächtigste aller Machtintensiven.
Hier würde ich klar den Imperator ( Lord Vitiate) sowie den Lord des Hungers Darth Nihilus nenen, beide haben unzählbare viele Leben nur durch Ihren Willen und Ihre Machtfähigkeit getötet (Verschlungen). Und beide sind nicht von den stärksten Gegenspielern Ihrer Zeit sondern von eher durchschnittlich begabten Machtintensiven besiegt worden, die aus den Schatten der Masse hervortraten und sich Ihrer Bestimmung, Ihrem Schicksal stellten. Denn die Macht schafft ein Gleichgewicht und die Bezwinger dieser beiden Siths waren genau in dem Moment das richtige Gegengewicht ( Held von Tython und die Verbannte)

2) das mächtigste Vermächnis.
HIer ist es für mich eindeutig Revan. Sowohl seine Ruhm als Held und Retter der Republik ( 2 mal) als auch seine Lehren als Sith haben soviel Einfluss auf die Geschichte der Galaxis gehabt. Seine Lehren war Grundstein für die Regel der 2 die nach fast 35 tausend JAhren die Republik schließlich zu fall brachte.

3) der mächtigste Herrscher
eindeutig Darth Sidius. Kein anderer Herrschte über soviele Planeten und Spezies wie er bevor er bei der Schlacht von Endor nach über 30 Jahren ( wenn man seine ZEit als Kanzler der Republik mit rechnet)

4) der mächtgste Wissende
Wissen bedeutet MAcht und wenn man es nach dem Ansatzpunkt geht würden sicher viele Yoda als denjenigen bezeichnen. ICh dagegen würde in den Fall Krea nenen. DIe Ehemalig Jedi und Sith , später Graue Krea verstand wie keine andere die Macht und Ihre Auswirkungen auf das Universum so gut wie sie. Das Ihr Ansatz am ende scheiterte war nicht weil sie das wissen nicht hatte sondern daher das ihre wechselnen Emotion ( Zum einen ihr totaler Hass auf die Macht die sie für den Verrat auf beiden Seiten als Schuld ansah, sowie ihre bewunderung und liebe zu der Verbannten) sie schließlich scheitern liessen.

Sicher gibt es auch noch sich weiter Ansatzpunkte. Ich würde auch die Verbannte (wohl nur durchschnittlich Begabt in der Macht), als eine der mächtigsten Ihrer Zeit und in der Geschichte der Galaxy bezeichnen, weil sie die Verbindung zur Macht trenne könnte und nicht wie andere Machtintensive daran starb. weil sie verbindungen durch und ohne die MAcht mit anderen HErstellen könnten die Ihr folgten wie sie es keinem anderen gefolgt wären und selbst der mächtige Revan der großte Held Der alten Republik sagte einst zu Ihr " Ich spüre du bist einen Weg gegangen den selbst ich mich nicht getraut hatte zu gehen" ( ICh weiß da kommt in mir wieder der Kotor 2 Fan durch)
kann ich nur sagen /sign..

triffts am besten...

Die "neuere" Geschichte hat meiner Meinugn nicht soviele starken hervorgebracht wie in den Jahrtausenden davor.
Deine Angst wird mein Sieg werden

Rambovi's Avatar


Rambovi
10.14.2013 , 06:06 AM | #38
Mächtigster Stratege:
Thrawn
Gildenleiter "The Force "
Die The Force Community sucht noch Mitstreiter! Gildenvideo
Roter'Drache Vermächtnis
Youtube PTS Videos!

korkyy's Avatar


korkyy
10.18.2013 , 12:41 PM | #39
Quote: Originally Posted by Rambovi View Post
Mächtigster Stratege:
Thrawn
Wohl eher bester Kunstkenner

Talon Karrde= Bester Geschäftsmann

Palpatin war, meiner Meinung nach, nich sehr mächtig in der dunklen Seite der Macht. Aber er war gerissen und ein genialer "Politiker".(erinnert mich an nen Typen so aus den 1935er unserer Zeit)

Ich muss für mich gestehen,das ich mich nich wirklich mit der Geschicht um SWTOR oder KOTOR gekümmert habe.
Außer die Geschichte um Exar Kun und Ulic-Quel Droma.

Yoda hatte großes Wissen.Aber war zu defensiv. Siehe Epi. II und III ! Er nutze nie sein Potenzial,aus Angst.

Mace Winduu war stark mit dem Schwert,aber ich denke seine Macht-Sensibilität. war beinahe wie bei Corran und seinem Sohn Valin Horn,sprich was das geistliche angeht beschränkt.

Aber als mächtige Jedi würde ich sogar Anakin und Jancen Solo bezeichnen.(kenne noch nich die Geschichte von Jancen als Sith) Beide wollten/konnten sowohl die Helle als auch die dunkle Seite der Macht nutzen,ohne abzugleiten.

Bin gespannt wie sich Ben Skaywalker entwickelt
Als Hirte erlaube mir, zu dienen mein Vater dir,deine Macht reichst du uns durch deine Hand.Diese verbindet uns wie ein heiliges Band,wir waten durch ein Meer von Blut,gib uns dafür Kraft und Mut.
In nomine patris et filii et spiritus sancti.

KraytTheGreat's Avatar


KraytTheGreat
10.18.2013 , 04:25 PM | #40
Quote: Originally Posted by korkyy View Post
Yoda hatte großes Wissen.Aber war zu defensiv. Siehe Epi. II und III ! Er nutze nie sein Potenzial,aus Angst.
Was war Yoda nochmal? N Jedi, oder?
Würde ein Jedi 2 Freunde sterben lassen, um nen mächtigen Gegner zu töten (mal abgesehn davon, dass Anakin und Obi-Wan nicht sterben druften)? Eher nicht.
Und Einsehen, dass man nen Kampf nicht gewinnen kann, zeugt durchaus von Weisheit

Palpatine und Vitiate sind ganz klar mächtige Persönlichkeiten. Aber ich würde an die Stelle des mächtigsten Sith Darth Bane stellen. Er hat die Galaxis weit intensiver geprägt als der Imperator und Vitiate.
Manche sagen hier, dass das ganz klar Darth Talon wäre. Niemals. Never

Bei den Jedi isses wieder seeeehr kompliziert, weil ein mächtiger Jedi nicht unbedingt n guter Kämpfer sein muss. Yoda spielt da definitiv oben mit. Ebenso Revan und die Verbannte oder Luke.
Vom neuen Jedi Orden muss speziell Jaina sich noch beweisen.

Und nicht zu vergessen: Diverse Mandalores
Krâyt Hüter Krayt Schatten - The Krayt Family

Pangalaktische Donnergurgler @ T3-M4