Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Earnings Call - SWTOR


Leonalis's Avatar


Leonalis
05.10.2013 , 03:58 AM | #1
Die letzten Tage war ja wieder der Earning Call von €A und es wurde auch wieder etwas über SWTOR gesagt und zu Bioware.

Die ganzen Infos findet man hier, oder hier

Das wichtigste Vorneweg:

Quote:
SWTOR hat seit der Umstellung auf F2P 1,7 Millionen neue Spieler gewonnen. Die Abonnentenzahl liegt etwas unter 500.000. Die Einnahmen wurden seit der Umstellung fast verdoppelt.

Die Abonnentenzahl und die Zahl der F2P Spieler steigt weiterhin stetig an. Dem Spiel geht es insgesamt gut und man hat einige Content Patches in Planung. Das erste Addon "Aufstieg des Huttenkartells" hat sich sehr gut verkauft.
Genaue Zahlen wurden nicht genannt.

Man wollte keine genaueren Infos bzgl. der Star Wars Spiele aus der Linzenzvereinbarung mit Disney geben aber man hat verlauten lassen, dass Bioware bereits an einem neuen Star Wars Spiel arbeitet.
Ok. Insgesamt klingt das ganze für uns sehr gut. 500'000 Abonenten ist eine gute Zahl findet ich.
Die Zahl der F2P Accounts/ Spieler sehe ich eher kritisch, denn es ist ja F2P und was mich persönlich interessieren würde, ist ja eher wie viel % dieser 1.7 Millionen Accounts sind aktiv? Wenn ich so Pro7-Games Werbung anschaue dann werben die auch immer mit massiv hohen Accountzahlen aber bei F2P ist ja ein Account =! wirklich ein Spieler.

Und das die F2P zahl stetig steigt ist an sich ja auch selbsterklärend, denn da können es ja nur mehr werden
Mich würde es sehr interessieren wie hoch die Absprungrate nach 1 Woche,. 1 Monat oder so ist.

Aber nach haussen ist die Zahl definitiv gut und mit 500'000 Abonenten kann man sicher finanziell gesehen etwas anfangen. Die Server sind ja auch gut besetzt und Raids usw. wird ja auch immer etwas gesucht.

Schade ist ja immer auch das man nie genaue Zahlen bekommt. Was heisst, das Add on RoTHC hat sich gut verkauft?


Der letzte Punkt der ein wenig fraglich ist, bezogen jetzt auf Bioware.

Bioware bereits an einem neuen Star Wars Spiel arbeitet.

Bioware arbeitet nun also an 2 Spielen gleichzeitig. Zum einen hat man den Focus auf SWTOR und möchte hier alle 6 Wochen etwas neues bringen, unabhängig davon was es ist und zum andern liegen synergien auf dem neuen, unbekannten Spiel von €A für die Star Wars Franchise.

Ich hoffe einmal das SWTOR darunter nicht zu sehr leiden wird.


Wie seht ihr die Entwicklung?

discbox's Avatar


discbox
05.10.2013 , 04:41 AM | #2
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Was heisst, das Add on RoTHC hat sich gut verkauft?
Ich vermute das es bedeutet dass fast alle Abonnenten, ausser mir, RotHC gekauft haben.

Neglience's Avatar


Neglience
05.10.2013 , 04:43 AM | #3
Für mich bedeutet es:

Die Abozahlen sind weiter gesunken und trotzdem wurden die Einnahmen verdoppelt. Der durchschnittliche Abo-User zahlt nun also mehr, als vor der f2p umstellung, für das Spiel.
Pandora - Sith Juggernaut
█]╬╬╬╬╬╬(۝)ǁ█خ▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓)

Phamit's Avatar


Phamit
05.10.2013 , 04:54 AM | #4
Zu den F2p spielern hatte mal Ea selbst eine Studie gemacht, wo glaub 70% nachdem ersten Tag wieder gehen, genau weiß ich es nicht mehr.

Der letzte Punkt ist recht wahrscheinlich, da BioWare recht groß ist und man ja zur Zeit an Dragon Age 3, Mass effect 4 und laut Casey Hudson auch noch an etwas neuem arbeitet( Vielleicht das SW Projekt ?).

Ansonsten scheinen die ja ganz zufrieden zu sein, zwar unter 500.000 Abos, aber doppelt so hohe Einnahmen. Man kann nur hoffen, dass sie das als Grund nehmen, um wieder ein wenig in das Spiel zu stecken. Aber Ea versucht grad an allen ecken zu sparen, da kann man eher hoffen das nicht an swtor weiter gespart wird

Schade ist es wirklich, dass nichts genaues zu den Addon zahlen genannt wurde, aber laut Hickmann im buffed.de Interview hatte man auf jeden Fall die Anzahl an Vorbestellungen, die man als Ziel vorgenommen hat, auch erreicht. Damals gab es auch keine Zahlen.

Premonitioner's Avatar


Premonitioner
05.10.2013 , 05:52 AM | #5
Quote: Originally Posted by discbox View Post
Ich vermute das es bedeutet dass fast alle Abonnenten, ausser mir, RotHC gekauft haben.
Hey, nicht so egoistisch denken. Es gibt noch mehr Aboleute ohne RotHC.

Sefanas's Avatar


Sefanas
05.10.2013 , 05:58 AM | #6
Ein wenig hat man schon die Befürchtung, dass sich Bioware da etwas übernimmt. DA3 und ME4 sind jeweils alleine schon Titel, die enorm viel Zeit und Aufwand bedeuten, dann noch Swtor und ein neues Sw-Spiel ( ich hoffe ja auf ein Kotor 3, aber denke es wird handlungs(zeit)mäßig eher bei den neuen SW-Filmen liegen, kann man ja dann 2015 gut damit werben )

Wenn man sich jetzt ansieht, dass Makeb über ein Jahr lang in Entwicklung war und was spielzeitmäßig dabei rauskam, spart man da wohl zuerst bei Swtor. Ist leider aber auch logisch, scheinbar lässt sich mit minimalen Aufwand bei den Kartellmarktsachen ja sehr gut Geld verdienen. Da kann ich dieses Mal gar nicht die Schuld bei EA sehen, sondern bei "uns" Spielern.
Welches Unternehmen steckt schon Unsummen an Geld und Arbeitszeit in absonderliche und teureDinge wie Klassenstory, wenn sich mit Kartellmarktkisten mit Null Aufwand x-mal soviel verdienen lässt

Ansonsten liest es sich ja ganz gut, nur habe ich auch die Befürchtung, dass von den Gewinnen nicht sehr viel in Swtor zurückgehen wird, sondern eher in die Dividente der Aktionäre

Kinraven's Avatar


Kinraven
05.10.2013 , 06:00 AM | #7
Quote: Originally Posted by Neglience View Post
Für mich bedeutet es:

Die Abozahlen sind weiter gesunken und trotzdem wurden die Einnahmen verdoppelt. Der durchschnittliche Abo-User zahlt nun also mehr, als vor der f2p umstellung, für das Spiel.
Das verstehe ich nicht ganz- stehe ich auf dem Schlauch oder macht das keinen Sinn? Ich zahle weiterhin meine ~13€/Monat...

Ich teile auch Leonalis' Befürchtung, dass die Produktion eines neuen Spiels zu Lasten von SWTOR geht- wenn man böse Verschwörungstheorien äußern möchte, käme jetzt wieder der Klassiker: Das Spiel wird nur noch solange laufen, wie wir Deppen dafür bezahlen und mit einem Minimum an Aufwand abgespeist werden können, bevor wir uns dann das neue Spiel kaufen sollen...
Mal über Mitspieler ausheulen? Hier entlang!

Leonalis's Avatar


Leonalis
05.10.2013 , 06:06 AM | #8
Quote: Originally Posted by Kinraven View Post
Das verstehe ich nicht ganz- stehe ich auf dem Schlauch oder macht das keinen Sinn? Ich zahle weiterhin meine ~13€/Monat...
..
Er meint, das die meisten Abonenten zu den 13€ zusätzlich noch massig im Kartelmarkt € ausgeben und damit mehr cash geben, als vor dem Kartelmarkt in das Spiel.

Gleichzeitig sank die Abozahl aber eben, dies wurde aber kompensiert.

Sefanas's Avatar


Sefanas
05.10.2013 , 06:10 AM | #9
Ich vermute eher, dass die Mehreinnahmen trotz sinkender Abozahlen zum großen Teil von den f2p Leuten kommen, die sich Kartellmünzen kaufen und ka was damit machen, nicht von Mehrausgaben der bestehenden Aboleute

DeEcOs's Avatar


DeEcOs
05.10.2013 , 06:14 AM | #10
Quote: Originally Posted by Phamit View Post
Zu den F2p spielern hatte mal Ea selbst eine Studie gemacht, wo glaub 70% nachdem ersten Tag wieder gehen, genau weiß ich es nicht mehr.

[...].
Wobei ich auch mal denke, dass die Art des Spiels da viel ausmacht. Die meisten F2P-Spiele gibt es ja immer noch auf den Mobilplattformen. Da steckt in den F2P-Spielen ja meistens auch recht wenig Spiel drin. Gefühlt sind auch 90% der F2P-Spiele ja auch nur stark reduzierte Sim Cities. Da wundert es mich nicht, dass die bei vielen schnell wieder vom Gerät fliegen.
Denke bei Spielen wie SWTOR bleibt man dann eher länger mal hängen. Das ist auch immerhin noch nen "richtiges" Spiel...