Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Telecom, Datenbegrenzung und Onlinegames???

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Telecom, Datenbegrenzung und Onlinegames???

JPryde's Avatar


JPryde
04.29.2013 , 06:29 AM | #31
Ich bestreite ja gar nicht, das es durchaus Kunden der Telekom gibt, die das Datenvolumen auf legale Weise deutlich ausreizen oder eventuell überreizen.
Genau das wird ja der Grund sein, das sie das Volumen begrenzen wollen, genauso wie es bei Handy-Verträgen ja seit längerem üblich ist.

Nur wird das eben nicht durch die Kontrollinstanzen kommen, wenn sie ihre eigenen Dienste, die von dem eigentlichen Angebot des Netzzugangs entkoppelt sind, dann bevorzugen gegenüber anderen Anbietern. Das fällt dann unter Ausnutzen einer Monopolstellung und wird gerne vom Kartellamt einkassiert.
~~~ Macht Wächter ~~~
Vanjervalis Chain
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

Vatok's Avatar


Vatok
04.29.2013 , 06:43 AM | #32
Naja, was will man von einem Verein wie der Telekom schon erwarten? Es hat schon seinen Grund, weshalb sie einen schlechten Ruf haben, wie man sieht, zu recht!

Deren "Begründungen" sind mehr als Lächerlich und auch noch falsch. Die Telekom bekommt Millionensummen für den Ausbau des Netzes. Das Argument fällt also flach, da sie enorme Summen "geschenkt" kriegen, um eben den Netzausbau zu gewährleisten und es gleichzeitig nicht alles der Kunde bezahlen muss.

Seit 2008 gibt es über einen Zeitraum von sieben Jahren 141 Millionen Euro von der EU, die den Breitbandausbau in Deutschland unterstützt. Zusätzlich gibt es weitere 45 Millionen Euro über denselben Zeitraum von der EU obendrauf. Die Connecting Europe Facility-Komission hat sogar einen Vorschlag bei der europäischen Kommission eingereicht, in dem 9,2 Milliarden Euro für den Breitbandausbau in der EU ausgeschüttet werden sollen. Der Vorschlag wird voraussichtlich Ende 2013 verabschiedet.

So, und die Telekom argumentiert nun also mit hohen Kosten für den Ausbau etc.? Lächerlich...

Grüße
Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.

schuichi's Avatar


schuichi
04.29.2013 , 06:45 AM | #33
Und was amchen Familien kmit mehr als 3 PCs an einem anschlus, da wird das Datenvolumen schnell erreicht.
Wenn mein Chef und ich schon Stundenlang bei einer mit dem PC getipten Bestellung überlegt hatten was Qualsch ist , darf sich keiner mehr über meine Tippfehler munieren . Qulasch = Gulasch

TheRealDon's Avatar


TheRealDon
04.29.2013 , 07:11 AM | #34
Quote: Originally Posted by schuichi View Post
Und was amchen Familien kmit mehr als 3 PCs an einem anschlus, da wird das Datenvolumen schnell erreicht.
Es wird sicherlich Optionen geben, wo man einfach x GB für x Euro dazu kaufen kann.
Alternativ den Anbieter wechseln.

Leonalis's Avatar


Leonalis
04.29.2013 , 07:36 AM | #35
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
genauso wie es bei Handy-Verträgen ja seit längerem üblich ist..
Das ist aber in Deutschland so.

In der Schweiz hat die Swisscom - Pendant zur Telekom - Die Handyverträge verändert und den Internetangeboten angeglichen.

Spoiler


Spoiler


Sprich in der Schweiz geht der Telefondienstanbiter hin und kippt alles in die Flatratesparte, Telefonie, Internet, TV alles zum Fixen Preis, nur die Geschwindigkeit ändert sich

Die Telekom macht es genau anders rum.

discbox's Avatar


discbox
04.29.2013 , 08:16 AM | #36
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Ich bestreite ja gar nicht, das es durchaus Kunden der Telekom gibt, die das Datenvolumen auf legale Weise deutlich ausreizen oder eventuell überreizen.
Genau das wird ja der Grund sein, das sie das Volumen begrenzen wollen, genauso wie es bei Handy-Verträgen ja seit längerem üblich ist.
Nein. Beim Mobilfunk ist die Bandbreite der Netze einfach zu gering. Beim Leitungsgebundenen Internet geben die Backbones in Deutschland das was die Kunden an Volumen übertragen durchaus her. Angeblich gibt es sogar noch Überkapazitäten.

Aber genau dass will ja die Telekom. Dass die Kunden glauben das was beim Mobilfunk aus Gang und Gäbe ist ergibt auch beim Festnetz Sinn.

Spokky's Avatar


Spokky
04.29.2013 , 08:55 AM | #37
Telekom, du EA der Internet-Provider....

Tazmalano's Avatar


Tazmalano
04.29.2013 , 09:02 AM | #38
ich hab damit keine schmerzen, das einzige was mich als jahrelanger telekom kunde nervt ist das es in meiner neuen heimat kein entertain gibt und ich das nicht nutzen kann deshalb.

Ich mache wenig am pc und im internet, außer swtor und ab und an ebay brauche ich das netz nicht wirklich. Filme lade ich sowieso nicht runter,
55 Marodeur
55 Scharfschütze
55 Sith - Attentäter
T3-M4

DasVio's Avatar


DasVio
04.30.2013 , 06:40 AM | #39
Mahlzeit

Wie Äußern sich eigentlich Netzbetreiber wie Martens über dieses zukunftsweisende und Herausragende Konzept der Deutschen Telekom?^^
Datenströme werden ja bekanntlich immer Kleiner. Internet ist eh eine aussterbende Technik. Dafür kommen Hochmoderne Briefkästen mit Creditkartenschlitz, statt Briefmarke um fröhlich in die Zukunft blicken zu können:/

Zu Zeiten von Modems und sonnst was. Gab es mal eine Nette Werbung. Dort fragte ein ältere Herr: Haben sie noch was von diesem Internet oder ist das schon ausverkauft... Damals wo der Metz 50Hertz Röhre mit 256 Farben seine Primäre Feierte, hat noch jeder über den Witz gelacht...

Aller Anscheinen nach wird das jetzt Real. JUHU GEZ und Telekom zwingen den Deutschen wieder in Keuchscheitsgürtel und Ritterrüstung. In 20 Jahren darf man nicht mehr auf der Straße einer Stadt umher wandern. Da die Bürger ihre Morgengeschäfte aus dem Fenster in die Gassen schütten.
Man ich find Modernisierung echt toll. Mal schauen ob ich noch mit Feder und Tinte Schreiben kann
The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, and wiser people so full of doubts.

MeisterSirius's Avatar


MeisterSirius
04.30.2013 , 09:45 AM | #40
Die anderen Netzbetreiber reiben sich schon sprichwörtlich die Hände.

Aber es kommt noch krasser! Hier aktuell eine Schlagzeile:

Telekom plant die nächsten Änderungen: Extra-Gebühren für Ausnahme von YouTube und Co.?

Die Pläne der Telekom, in Zukunft das Datenvolumen deutlich zu begrenzen, schlagen weiter hohe Wellen der Entrüstung (ShortNews berichtete). Doch laut einem Medienbericht könnte es noch krasser kommen.
Denn ein Medienbericht brachte jetzt eine Extra-Gebühr für trafficintensive Dienste wie YouTube ins Spiel. Das würde bedeuten, dass man in Zukunft durch Zahlung einer Extra-Gebühr Portale wie den Video-Dienst aus dem Datenlimit ausnehmen könnte.
Angeblich verhandelt die Telekom momentan mit verschiedenen Diensten wie YouTube darüber, zu welchen Bedingungen solche Ausnahmen erreicht werden könnten.

LOL Alter! Die Telecom kann bald wirklich sagen: Ey ich hab das Internet gelöscht!