Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Schmuggler-Ruf nur gegen Kohle?


Kelremar's Avatar


Kelremar
03.14.2013 , 10:19 AM | #41
Das ist eine Ausrede, die ich nicht mehr gelten lasse. Sie galt bei der Umstellung, sie galt bei den Entlassungen, aber irgendwo muss auch Schluss sein.

Die Serverkosten heutzutage sind geringer als früher und SW:TOR hat immer noch viel mehr Spieler als frühere MMOs. Wir haben noch 17 gut gefüllte Server (Asien-Pazifik mal ignoriert). Die Kosten für den Support haben sie auch gedrückt durch Entlassungen und dadurch, das F2P-Spieler nicht mal Zugang zum Support haben. Und das Community Management ist auf ein Minimum reduziert.

In einem deutlich schlechteren Zustand hält sich Warhammer Online seit Jahren, es geht hier also sicherlich nicht ums Überleben sondern darum wie stark SW:TOR noch weiterentwickelt werden kann.

Sie konnten neue Designer einstellen, die Rüstungen nur für den Kartellmarkt machen (das hat Damion Schubert auf der SXSW verraten). Aktuell gibt es bei BioWare Austin mindestens 7 offene Stellen (wovon aber vielleicht nicht alle für SW:TOR sind). Und sie machen im Internet wirklich sehr viel Werbung für SW:TOR, was sicherlich auch einiges kostet.
Sie würden nicht das Entwicklerteam vergrößern und aggressiv Werbung machen, wenn es sich nicht für sie lohnen würde.

Auch die letzten Aussagen von z.B. Jeff Hickman waren sehr positiv. Wenn man ihnen glauben darf, dann entwickelt sich SW:TOR mindestens am oberen Ende der Erwartungen. Man sollte natürlich den Wahrheitsgehalt von Hickmann-Aussagen immer in Frage stellen, trotzdem sind das die einzigen Aussagen, aus denen wir Rückschlüsse ziehen können.

Das alles lässt mich nur zu einem Schluss kommen: Sie schröpfen die Spieler immer stärker, weil sie glauben, dass die Spieler da mitmachen. EA will jetzt möglichst viel Geld mit SW:TOR verdienen und macht das auf Kosten der langfristigen Zufriedenheit der Spieler.


Ich kritisiere nicht, dass es das F2P-Modell und den Kartellmarkt gibt. Ich kritisiere, dass darunter die Abonnenten leiden, obwohl sie vorher deutlich gesagt haben, dass sie das nicht tun werden.
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

Lilcan's Avatar


Lilcan
03.14.2013 , 10:33 AM | #42
Quote: Originally Posted by Kelremar View Post
Das alles lässt mich nur zu einem Schluss kommen: Sie schröpfen die Spieler immer stärker, weil sie glauben, dass die Spieler da mitmachen. EA will jetzt möglichst viel Geld mit SW:TOR verdienen und macht das auf Kosten der langfristigen Zufriedenheit der Spieler.
Das stimmt geb ich dir vollkommen Recht, aber was du nicht siehst ist das EA / Bioware oder auch Lucasarts Firmen sind, genauso wie Daimler Chrysler BMW Aldi Edka H&M usw. und da geht es nunmal MAX GEWINN vor allem für Firmen die an der Börse sind!

Und du kannst mir nicht Sagen das die hier genug verdienen nehmen wir mal einen normalen Mitarbeiter der im Monat 2000 € verdient dafür muss das Unternehmen 4000 € bezahlen mit Krankenversicherung, lohnsteuer etc pp. 4000 € wären bei einer Abo Gebühr von 15 € - 267 Aktive Abos nur um ein Gehalt zu zahlen. Auf unserem Server (JKS) sind zur Prime Time auf Imp Seite gerade mal 250-300 Leute auf der Flotte
Klar sind Server nicht mehr so teuer aber du musst auch mal die andere Kosten sehen Strom, Gebäude mieten usw.

Ich selber bin Selbständig hab nen Gebrauchtwagenhandel (wer n Auto brauch bitte PN ) wenn ich ein Auto ankaufe z.B. für 5.000 und meine Kosten reinrechne inkl. steuern gewinn usw., könnte ich es für 8.000 € verkaufen, aber warum sollte ich es für 8.000 € verkaufen wenn das Fahrzeug auf dem Markt für 10.000 € + gehandelt wird?!?! Richtig Max Gewinn, jeder quetscht seinen Kunden bis zum Ende aus.

Und ich weiß nicht ob ich das in dem Thread gelesen hab oder ob es in einem anderen war da hat einer gepostet was mir sehr gut gefallen hat.

- Normale Abospieler die keine Kartellmünzen kaufen sind für EA / Bioware nur normale Kunden
- Abospieler die monatl. mehrere 100€ + ausgeben sind für Sie Konsumenten

Und diese Konsumenten werden immer bevorzugt den die bringen immer den größen Gewinn.
Warum stellen Sie wohl neue Designer für Rüstungen etc ein? Wahrscheinlich weil das ganze System so gut ankommt, das sie dort gute Gewinne einfahren.

Und mittlerweile ist es ja so das jedes MMORPG mittlerweile nach einer zeit auf F2P umstellt mit Inagme shop da sich so die meißten Gewinne fahren lassen, siehe Browsergames oder Chinafarmer spieler mit Ingame shop warum halten sich solche Spiele wohl solange? Richtig weil sie gutes Geld abwerfen und die Firmen gute Gewinne einfahren.

Wir normal Kunden SPIELEN aus Spaß hobby freizeit, aber was viele vergessen das es ein oder mehrere Firmen dahinter stecken die Gewinne erzielen müssen und bei den heutigen Managern Gehälter nicht gerade wenig oder meinste das der Chef von EA oder Bioware nur n normales Gehalt gönnt?

chuuuuucky's Avatar


chuuuuucky
03.14.2013 , 10:37 AM | #43
Vorallem schreiben alle imemr das das geld gebraucht wird damit es mit dem Spiel weiter geht.
Die frage ist doch was sie mit dem Geld machen das ihnen da hinterher geschmissen wird.
Alles was im moment released wird kommt noch aus der zeit vor 2012 sprich vor Release.
Und da kommt eben die Frage auf.
Was kommt wen dieser Content erstmal abgeschlossen ist.
Was kommt dann?
Und hier befürchte ich eben das mit dem Kartellmarkt eben nurnoch sehr sehr wenig Content kommt der tatsächlich auch für den reinen Abospieler gedacht ist der keine extra Euro ausgeben will sondern das der Kartellmarkt und sein Bezahlsystem einen sehr großen Teil ausmacht.
Niemand hier stört sich an der Existenz des Kartellmarktes sondern an den Auswirkungen die eben dieser auf alle anderen Bereiche im Spiel hat.
Wenn sie soviel einnehmen sollte es kein Problem sein ein komplettes Team einzustellen welches uns 3 bis 4 neue Flashpoints pro Jahr liefert. Wenn sie stattdessen ein Zusatz Team einstellen das noch mehr Rüstungen Gleiter etc. entwirft dann ist das für mich die falsche Richtung.

Edit:: Über mir:
Dann solltest du aber diese Politik nicht verteidigen ode rmit einem Achselzucken hinnehmen. Es muss nicht immer auf max. Gewinn hinauslaufen sondern geht auch anderst. Das ganze nennt sich Nachhaltigkeit und bedeutet nicht mehr und nicht weniger als das auch immer wieder reinvestiert wird um seine Kunden zu schützen und ihnen noch besseren Service bieten zu können.
Nachhaltigkeit hätte im Fall von EA bedeutet das das was sie nun verdienen in Form von mehr Qualität besserem Service und neuen Investitionen in das Grundgerüst des Spiels und die Grundprinzipein hinter dem Spiel eingeflossen wären.
Stattdessen fault das Grundgerüst weiter vor sich hin, der Content ödet viele an die sich nurnoch mit Brechreiz ein 4 oder gar 5. mal durch die Story quälen können, PvP stirbt aus und die OPs sind zwar bei vielen noch eine Beschäftigungstherapie aber die meisten kennen sie im Schlaf. Von Flashpoints will ich garnicht anfangen wo ich seit dem Gree Event und der Ankündigung von Makeb selbst als Tank mal warten muss.
Der Service ist ganz am Boden angekommen und die Community Betreuung ist für alle nicht Englischsprachigen quasi nichtmehr existent.
Das ist Kaopitalismus in Reinkultur und ist verachtenswert. Es ist möglich das wir mit der Schulter zucken und sagen das wir wohl nichts dagegen tu können. Aber es ist zu kotzen wenn es auch noch verteidigt wird.

Lilcan's Avatar


Lilcan
03.14.2013 , 10:56 AM | #44
Quote: Originally Posted by chuuuuucky View Post
Edit:: Über mir:
Dann solltest du aber diese Politik nicht verteidigen ode rmit einem Achselzucken hinnehmen. Es muss nicht immer auf max. Gewinn hinauslaufen sondern geht auch anderst. Das ganze nennt sich Nachhaltigkeit und bedeutet nicht mehr und nicht weniger als das auch immer wieder reinvestiert wird um seine Kunden zu schützen und ihnen noch besseren Service bieten zu können.
Nachhaltigkeit hätte im Fall von EA bedeutet das das was sie nun verdienen in Form von mehr Qualität besserem Service und neuen Investitionen in das Grundgerüst des Spiels und die Grundprinzipein hinter dem Spiel eingeflossen wären.
Stattdessen fault das Grundgerüst weiter vor sich hin, der Content ödet viele an die sich nurnoch mit Brechreiz ein 4 oder gar 5. mal durch die Story quälen können, PvP stirbt aus und die OPs sind zwar bei vielen noch eine Beschäftigungstherapie aber die meisten kennen sie im Schlaf. Von Flashpoints will ich garnicht anfangen wo ich seit dem Gree Event und der Ankündigung von Makeb selbst als Tank mal warten muss.
Der Service ist ganz am Boden angekommen und die Community Betreuung ist für alle nicht Englischsprachigen quasi nichtmehr existent.
Das ist Kaopitalismus in Reinkultur und ist verachtenswert. Es ist möglich das wir mit der Schulter zucken und sagen das wir wohl nichts dagegen tu können. Aber es ist zu kotzen wenn es auch noch verteidigt wird.
Ich nehme das nicht hin, ich ignoriere den kartellmarkt und kauf mir die sachen was ich haben will im GTN.

Ich glaube vor 1-2 Seiten hatte ich dir schonmals darauf geantwortet. Was fault den rum am Grundgerüst? So wie du das schreibst müsste das Spiel ja voll mit Bugs und kurz vorm Zusammenbrechen sein.

Warum stirbt PvP aus? Weil der unterschied zwischen rekrutenset und Elitekriegsheld oder Premade Grpen zu groß ist? Wie im PVP Forum rumgeheult wird. Dem ist nicht so das liegt an der Einstellung der Spieler, ach die natzen mich in 2 sek um hat kein sinn ich deffe oder verlasse das Bg mimimimi....

Ops im Schlaf? ok kann sein da kommt ja eine neue OP Content durch? NEIN nicht mal 1& alle Swtor spieler haben den Content komplett gesehen oder warst du schon z.B. beim Bonus Boss Asa HC? Ich spiele seit Beta (ohne unterbrechung) und habe jetzt erst Asa HC Clear....

Service ganz am Boden? Habe ich nciht den Eindruck habe gestern ein ticket geschrieben 1 min später hatte ich ein Mitarbeitergespräch Zufall?

Ich Verteidige das nicht ich sehe es nur aus der sicht der Firma und da sieht JEDE Firma auf der Welt nur den kapitalismus... Setz dich doch mal in die Lage von der Firma was wäre dir wichtiger Gute Schwarze Zahlen zufriedene Aktionäre, Gute Rendiete Top Gehalt? Oder Rote Zahlen kurz vor Insolvenz aber dafür Kunden die auf Wolke 7 schweben?

Was ich damit sagen wollte vorher das ist halt schwer zu begreifen wir Spielen ein spiel (wie Fussball z.B.) und die Firma die uns das Spiel zur Verfügung stellt muss halt mit Max Gewinn denken. Oder meinste wenn der FC Bayern 10 Jahre nicht mehr in die Champions League kommt das sie dann noch das kapital haben sich Stars zu leisten? (Das schaffen sie nicht mal mit Uli`s Würstchen Fabrik^^)

discbox's Avatar


discbox
03.14.2013 , 11:39 AM | #45
Das EA/BioWare Gewinne erwirtschaften will stellt aber keiner in Frage. Nur die Art und Weise.

DroidenTobi's Avatar


DroidenTobi
03.14.2013 , 02:04 PM | #46
Quote: Originally Posted by Lilcan View Post
Ich Verteidige das nicht ich sehe es nur aus der sicht der Firma und da sieht JEDE Firma auf der Welt nur den kapitalismus... Setz dich doch mal in die Lage von der Firma was wäre dir wichtiger Gute Schwarze Zahlen zufriedene Aktionäre, Gute Rendiete Top Gehalt? Oder Rote Zahlen kurz vor Insolvenz aber dafür Kunden die auf Wolke 7 schweben?
Eine Firma wird aber langfristig nur schwarze Zahlen schreiben wenn die Kunden zufrieden sind. Wenn die Kunden abhauen geht es irgendwann der Firma schlecht. €A hat einen so schlechten Ruf das ich einige Leute kenne die sich Spiele nicht kaufen weil sie von €A kommen. Ich habe mir auch lange überlegt ob ich mit SWTOR anfangen soll weil es eben von €A kommt und man dort immer wieder das Gefühl hat abgezockt zu werden, aber es ist eben Star Wars und da nehme ich das dann halt in kauf. Ich geb aber kein Geld für extra Kartellmünzen aus.

Das es auch anders geht sieht man sehr gut bei Google. Google "verschenkt" praktisch alle seine Produkte obwohl sie für einiges durchaus Geld verlangen und kurzfristig Gewinne maximieren könnten. So machen sie langfristig gesehen sehr gute Gewinne. Das funktioniert sogar so gut das sie in wenigen Jahren von einem Studentenprojekt zu einer der größten Firmen der Welt aufgestiegen sind. Das ging aber nur weil sie das erwirtschaftete Geld wieder investiert haben um ihre Kunden und Mitarbeiter zufrieden zu stellen. Ich kenne Google Mitarbeiter die meinen das ihr Job besser wie ein Lottogewinn sei. Google schenkt jedem App-Entwickler für Android ein Smartphone, sowas kostet erst mal alles Geld, bringt aber auf lange sicht gesehen wieder deutlich mehr Geld ein wie es kostet.

Das was €A da gerade macht ist langfristig gesehen einfach nur dumm und wenn sie so weiter machen wird SWTOR für sie irgendwann zum Geldgrab.

Tazmalano's Avatar


Tazmalano
03.14.2013 , 02:11 PM | #47
ich fand das toll was sie gemacht habe. hab auch gleich einige punkte gekauft. aber ich hab deswegen weder bauchschmerzen noch muss ich schlechter leben.

Für mich ist auch schon wieder gut mit dem ganzen jetzt. da ich nicht jeden monat geld ausgebe für punkte und sinnlose items (was das orange zeug ja letzen endes ist)

Dennoch muss es jeder selbst entscheiden, aber man kann einer firma die auf gewinn aus ist nicht unterstellen das sie die logik der menschen die dieses spiel spielen ausnutzt um eben dies zu erreichen. Denn jeder weis das in einem MMO viele player sind die alles erreichen wolen und eben einen tollen virtuellen helden haben wollen der sie von ihrem echten leben ablenkt. genau solche Menschen unterstützt EA/Bioware damit.

Der Aspekt das man auch an den Menschen dahinter denken muss, spielt dabei leider keine rolle. Wenn einer süchtig wird dann ist es eben so, hauptsache das Geld fliest. Allerdings machen das andere Spielehersteller schon länger, die werden aber dafür nicht so angemacht.
55 Marodeur
55 Scharfschütze
55 Sith - Attentäter
T3-M4

Tazmalano's Avatar


Tazmalano
03.14.2013 , 02:13 PM | #48
Quote: Originally Posted by DroidenTobi View Post
€A hat einen so schlechten Ruf das ich einige Leute kenne die sich Spiele nicht kaufen weil sie von €A kommen.
das liest man immer wieder, aber die wenigsten halten sich daran, Man siehe Sim City und dessen Foren. Trotzdem guter Abverkauf.

Die meisten sind mit SWTOR wohl zufrieden, warum sollte man auch unzufrieden sein, etwa weil man geld zaheln muss für einen ruf? wer nicht will hat den ruf eben nicht, hat er keine nachteile durch...
55 Marodeur
55 Scharfschütze
55 Sith - Attentäter
T3-M4

alexbernh's Avatar


alexbernh
03.14.2013 , 03:26 PM | #49
also bleibt alles beim alten wenns nicht noch schlimmer wird und jeder sollte für sich entscheiden wie weit er da mitmacht...Was mir graust ist der Gedanke das das Schule macht..
Zinoz - Söldner + Ca'tz - hinterlistiges Miststück

at Jar'Kai Sword

Lilcan's Avatar


Lilcan
03.14.2013 , 04:30 PM | #50
Quote: Originally Posted by DroidenTobi View Post
Eine Firma wird aber langfristig nur schwarze Zahlen schreiben wenn die Kunden zufrieden sind. Wenn die Kunden abhauen geht es irgendwann der Firma schlecht. €A hat einen so schlechten Ruf das ich einige Leute kenne die sich Spiele nicht kaufen weil sie von €A kommen. Ich habe mir auch lange überlegt ob ich mit SWTOR anfangen soll weil es eben von €A kommt und man dort immer wieder das Gefühl hat abgezockt zu werden, aber es ist eben Star Wars und da nehme ich das dann halt in kauf. Ich geb aber kein Geld für extra Kartellmünzen aus.

Das es auch anders geht sieht man sehr gut bei Google. Google "verschenkt" praktisch alle seine Produkte obwohl sie für einiges durchaus Geld verlangen und kurzfristig Gewinne maximieren könnten. So machen sie langfristig gesehen sehr gute Gewinne. Das funktioniert sogar so gut das sie in wenigen Jahren von einem Studentenprojekt zu einer der größten Firmen der Welt aufgestiegen sind. Das ging aber nur weil sie das erwirtschaftete Geld wieder investiert haben um ihre Kunden und Mitarbeiter zufrieden zu stellen. Ich kenne Google Mitarbeiter die meinen das ihr Job besser wie ein Lottogewinn sei. Google schenkt jedem App-Entwickler für Android ein Smartphone, sowas kostet erst mal alles Geld, bringt aber auf lange sicht gesehen wieder deutlich mehr Geld ein wie es kostet.

Das was €A da gerade macht ist langfristig gesehen einfach nur dumm und wenn sie so weiter machen wird SWTOR für sie irgendwann zum Geldgrab.
Richtig. Aber wie ich schon beschrieben hab es gibt "kunden" und "konsumenten" und ich bin mir fast 100% sicher das der größte teil des Gewinnes die Konsumenten machen daher auch soviel investition in dem Kartellmarkt. Die genaue Erläuterung zu Kunden & Konsumenten hab ich ja ein - zwei Beiträge drüber erklärt.

Ja und warum ist Google, Facebook Youtube & co umsonst? Richtig weil Sie sich durch Werbung finanzieren und es mit Datenschutz auch nicht so haben Daher kannste das auch nicht vergleichen