Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Soll Star Wars Rebootet werden ?


Willthor's Avatar


Willthor
02.11.2013 , 03:05 PM | #1
Quote:
Lawrence Kasdan, wünscht sich für die neuen Filme einen frischen Neustart.

Drehbuchautor Lawrence Kasdan (Star Wars: Episode V - Das Imperium schlägt zurück, Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter), der J.J. Abrams bei Star Wars - Episode VII zur Seite steht, meldete sich jetzt zu Wort.

Er versuche, ganz von vorne zu beginnen, so Kasdan. Man sei zu dem Schluss gekommen, dass es bestimmte Leckerbissen gibt, die den Fans in der Star Wars-Saga bisher gefehlt haben und die man ihnen nun liefern kann. Gleichzeitig sollen sie aber auch das Gefühl haben, dass alles neu ist.
Soll das jetzt bedeuten, das sie Star Wars wie schon Star Trek "Rebooten" wollen und noch mal von vorne beginnen wollen? Nicht das wir dann auch durch die Zeit reisen und der Alte Han Solo den jungen Han Solo begegnet...
STATION-NETWORK
SciFi Games und Spacesims Fanpage seit 1999
STATION-NETWORK auf Facebook, Twitter , Youtube
Wanted: News Redakteure und Foren Moderatoren

whysoseriousreal's Avatar


whysoseriousreal
02.12.2013 , 12:30 AM | #2
Nein das glaub ich nicht, es ist bleibt episode 7 daran ändert sich nichts , kasdan meinte eher die Ideen als erfrischend zu halten so gut es möglich ist,

-Blade-Runner-'s Avatar


-Blade-Runner-
02.12.2013 , 02:06 AM | #3
Früher gab es das ungeschriebene Gesetz, dass was George Lucas sagt, ist Star Wars.
Wie absurd das auch sein mochte! (Ewoks besiegen Elite Sturmtruppen, Jar Jar Binks usw.)
Wer dessen Rolle heute bei Disney übernimmt keine Ahnung. Vielleicht er selbst als Berater.
Trotzdem ist alles möglich. Dank Klontechnologie die ja über zig Teile dramaturgisiert wurde.
Luke wurde die Hand abgeschnippelt, genau wie die von Doku. Körperproben von Vader gibt’s ja in Hülle und Fülle.
Selbst der Imperator lebt ja noch. Auf der Executor ist ja nur sein Klon in den Schacht gefallen.
Zeitreisen sollten uns somit erspart bleiben.
I am not intolerant - i just hate everybody.

korkyy's Avatar


korkyy
02.12.2013 , 02:25 AM | #4
das war der Todesstern, nich die Executor

dodnet's Avatar


dodnet
02.12.2013 , 03:00 AM | #5
Vielleicht machen sie auch mal eine frische Story und nicht wieder irgendwas lahmes, um Darth Vader weiter auszuschlachten. Ich will Thrawn
Qurilia Scharfschützin

korkyy's Avatar


korkyy
02.12.2013 , 03:08 AM | #6
wobei mir die Yuuzhan Vong auch gefallen würden

-Blade-Runner-'s Avatar


-Blade-Runner-
02.12.2013 , 03:24 AM | #7
Quote: Originally Posted by korkyy View Post
das war der Todesstern, nich die Executor
Völlig richtig. Asche über mein Haupt.
I am not intolerant - i just hate everybody.

Muspelsturm's Avatar


Muspelsturm
02.12.2013 , 01:51 PM | #8
Ich hab' da ein ganz mieses Gefühl.

Stuhrmi's Avatar


Stuhrmi
02.14.2013 , 04:35 AM | #9
Also wenn die Star Wars rebooten, zerstören die ALLES. Ich hoffe das es nicht so weit kommt. Ich finde auch das Disney die Finger von Episode 7 bis 9 lassen sollte. GL hat den Aufstieg und Fall des Anakin Skywalker verfilmt. Für mich ist die Geschichte abgeschlossen. Aber das ist meine persönliche Meinung.
Wenn Kasdan wirklich meint, er würde versuchen ganz von vorne zu beginnen, warum dann nicht bei den Machtkriegen auf Tython, das erste große Chisma (Xendor und die Legion von Letow) oder das Unendliche Reich. Das wäre mal ne Herausforderung finde ich. So könnte sich Disney dann langsam vorarbeiten bis hin zu Episode 1. Aber ich glaube das wäre zu viel des Guten
Vanjervalis Chain

LordAldaris's Avatar


LordAldaris
02.16.2013 , 06:58 AM | #10
Thawn etc. kann man ausschliessen, Zitat aus Wikipedia:
Quote:
It has been confirmed by both companies that Episode VII will be an original story and not directly based on the various novels, graphic novels, or other materials in the Star Wars Expanded Universe that take place during the post-Return of the Jedi time period. This includes, most notably, Timothy Zahn's 1991 novel Heir to the Empire, the first installment in Zahn's Thrawn Trilogy, which was originally considered by some fans to be Episode VII.
George Lucas wird als Berater wohl zur Seite stehen, aber den Film nicht selbst drehen oder machen. Es wurden neue Script-Writer eingestellt, um eine Geschichte zu erarbeiten.

Es kommt also etwas völlig neues, oder ziemlich neues, über das gerade viel geschwiegen wird. Des Weiteren wird es wohl alle 2 bis 3 Jahre einen neuen Star Wars Film absofort geben. Episode VII bis IX stehen dabei als Episoden mit den Filmen direkt in Zusammenhang, danach wird es wohl Filme geben, die nicht mehr unbedingt Episode Irgendwas heissen müssen und somit in einem beliebigen Zeitpunkt im Star Wars Universum angesiedelt sein können.