Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

[Guide] The Big Kommando Theory [PvP][PvE][Heal][DD]

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Charakterklassen > Soldat > Kommando
[Guide] The Big Kommando Theory [PvP][PvE][Heal][DD]

Faradas's Avatar


Faradas
02.07.2013 , 07:07 AM | #21
Ein guter PvP Heiler ist auch ein guter PvE Heiler. Aber ein guter PvE Heiler ist nicht automatisch ein guter PvP Heiler. Das ist der große Unterschied.... Aber das kann man eigentlich auch auf Tanks und DDs münzen.
Thesaka-Kommando-Artillerist/Gefechtssanitäter; Thes-Revolverheldin-Hybrid
Therros-Frontkämpfer-Schildspezialist; Thekol'ak-Schurke-Knochenflicker

ichebem's Avatar


ichebem
02.07.2013 , 07:24 AM | #22
So habe nochmal nen Absatz zur Kompetenz eingefügt. I.eine Sache verändert die ich vergessen habe, und mein derzeitiges Equip für alle 4 Skillungen ganz unten im Anhang hinzugefügt.

@Citinetty
J.a.p, zum einen das, und durch die Diskussion konnte ich auch einige Fehler aus dem Guide rausholen. Danke euch beiden an dieser Stelle

@Faradas
Ich bin kein Fan von solchen Pauschalaussagen, jeder gute PvPler kann auch PvE.
Grundsätzlich gilt: Wer seine Klasse beherscht kann PvE und PvP auf TopNiveau spielen. In der Regel beherschen PvPler ihre Klasse besser als PvE-ler.
Aber ich kenne PvPler, die es im PvE einfach nicht hinkriegen, obwohl sie im PvP sehr gut sind. Im PvE wird einfach konstant hohe Leistung verlangt und 1 Fehler in 15 Minuten ruiniert alles. 1 Fehler im BG kann aber gegen fast jeden Gegner ohne Problem weggemacht werden, das ist der Unterschied.

Faradas's Avatar


Faradas
02.07.2013 , 08:38 AM | #23
Quote: Originally Posted by ichebem View Post
Ich bin kein Fan von solchen Pauschalaussagen, jeder gute PvPler kann auch PvE.
Grundsätzlich gilt: Wer seine Klasse beherscht kann PvE und PvP auf TopNiveau spielen. In der Regel beherschen PvPler ihre Klasse besser als PvE-ler.
Aber ich kenne PvPler, die es im PvE einfach nicht hinkriegen, obwohl sie im PvP sehr gut sind. Im PvE wird einfach konstant hohe Leistung verlangt und 1 Fehler in 15 Minuten ruiniert alles. 1 Fehler im BG kann aber gegen fast jeden Gegner ohne Problem weggemacht werden, das ist der Unterschied.
Um es noch einmal zu unterstreichen. Ein "guter" PvPler hat stets alle Alternativen im Hinterkopf, hat einen Blick über das Kampfgeschehen und richtet dementsprechend stets seine Prioritäten neu aus. Das umfasst Schadens-, Heil-, Def- und allgemeine Utilityskills mit ein. Er beachtet gegnerische Buffs und Debuffs und reagiert dementsprechend. Das zeichnet einen "guten" Spieler aus, um im PvP etwas zu bewegen. Er muss Fokuswechsel hinbekommen/mitbekommen o. ä.... Er muss, grad im Rated höchst konzentriert sein und Fehler sind größtenteils richtig schwerwiegend.

Im PvE dagegen sind diese Dinge eher eine untergeordnete Komponente. Da hier sehr stark gescriptet wird und man sehr oft im Vorraus weiß, was, wo, wann und wie passiert. Das heisst, man braucht nicht viel nachdenken und nach einer gewissen Anzahl beherrscht man die Abläufe im Schlaf. Man wird quasi konditioniert.Fehler führen hier weitaus seltener zu Problemen. da sie gut kompensiert werden können. Bosskämpfe verlangen selten über einen längeren Zeitraum 100% Konzentration, da hier viele Phasenübergänge Luft schaffen, in denen man mal einen Gang zurück schalten kann.

Man braucht kaum Ahnung über andere Klassen, deren Fertigkeiten und Möglichkeiten. Das zeigt sich am besten am Bewachen Skill der Tanks, der immer noch gern auf Heiler oder Fern DDs gemacht wird. Selbst von t4-5 Tanks. Welche durchaus gut sind...

Somit ist das keine Pauschalaussage von mir, sondern ein Fakt, den ich mit jahrelanger MMO Erfahrung untermauert bekommen habe. Aber da hat jeder seine eigenen Ansichten. Der eine will dem PvEler ned wehtun und ihm etwas unterstellen und andere sind da geradeheraus. Was ich bin, kann man sich ja denken.
Thesaka-Kommando-Artillerist/Gefechtssanitäter; Thes-Revolverheldin-Hybrid
Therros-Frontkämpfer-Schildspezialist; Thekol'ak-Schurke-Knochenflicker

Caphalorn's Avatar


Caphalorn
02.07.2013 , 10:35 AM | #24
@TE, erstmal vorab vielen Dank für Deine Mühe, die machen sich nicht viele und das gehört auch honoriert.

Was ich aber nicht verstehen kann ist Dein hoher Unterschied im Crit-Wert in Deinen PvP-EQ´s. Es ist zwar schon lange her, dass ich einen Kommando-Heiler, bzw. überhaupt einen Heiler gespielt habe in SWTOR, aber ich finde der Crit-Wert ist extrem wichtig, bei dem Damage der auf die zu heilenden Objekte niedergeht, mit einem hohen Crit-Wert kann man auch sein "Heal-Grundrauschen" deutlich erhöhen, weil der Crit eben sehr häufig eintritt.

Vielleicht kann der eine oder andere nochmal was dazu sagen, hier im Thread.

Danke
Sieg ist Tradition
Roughnecks R.I.P.
Ti'Rion - Rattataki Gelehrter Level 20 (Stand 10.02.2013
Abwesend bis Anfang März 2013 wegen Umzug

Faradas's Avatar


Faradas
02.07.2013 , 11:21 AM | #25
Es ist auch wichtig. Grad, da der Kommando nur beschränkte Heilmöglichkeiten hat. Er kann nicht auf die Masse an unterschiedlichen Heilskills zurückgreifen, wie sie Gelehrte und Schurken haben. Somit muss er aus den wenigen möglichen Varianten und deren CDs das Beste machen.

Die größte Katastrophe ist es für einen Kommandoheal, wenn in einer Burstheilphase, weder Spezialsonde, Medizinische Sonde , noch Bacta Infusion critten. Denn da kommt nicht viel rum. Verkraftbar ist dies nur in einer Superladungszellenphase, was aber extrem auf den Munhaushalt geht und eben aufgrund des zeitaufwendigen Zellenaufbaus und CD vom Zellen nachladen nur schwer ausgleichbar ist. Und mit einem hohen Critwert passiert es sehr häufig, das alle 3 hintereinander weg critten und mal eben nen Tank von fast tot auf voll hieven
Thesaka-Kommando-Artillerist/Gefechtssanitäter; Thes-Revolverheldin-Hybrid
Therros-Frontkämpfer-Schildspezialist; Thekol'ak-Schurke-Knochenflicker

CoronaSun's Avatar


CoronaSun
02.07.2013 , 12:55 PM | #26
Mein Senf zum Kommando-Heal:
Zuerst einmal denke ich, viele Wege führen nach Rom und letztlich muss man sich mit der sich selbst gegebenen Skillung zufrieden sein und umgehen können. Lebt euer Team nach dem Endboss und ihr habt die Ini clear, habt ihr alles richtig gemacht.
Vorrangig im PvE-Heilen, ist das richtige Movement von euch und euren Mates, das Schaden abhält.

Natürlich gibt es immer Tipps und Tricks, die man beachten sollte und die einen weiter bringen, um ein guter Kommando-Heal zu sein.

Coronas (nicht ganz ernst gemeinte) heilige 3-Heiler-Regeln.
Spoiler


Für PvE:
Meine Werte sehen wie folgt aus (mittlerweile bis auf eine Armierung full T5 jedoch auch schon so mit Rakata und Kampagne geskillt bzw. gesockelt).

Skillung:
Spoiler


Armierungen, Mods, Verbesserungen und Aufwertungen:
Spoiler


Werte Fernkampf (alle Buffs+Exotech-Reflexstim):
Spoiler


Werte Tech:
Spoiler


Anmerkung zu den Krit/Woge/AP-Werten:
Spoiler


Heal-Zahlen:
Spoiler


Rotation:
Spoiler


Ein Wort zur Schnelligkeit:
Spoiler


PvP:
Spoiler


Ein letztes Wort:
Exotech-Reflex-Stim und Techaufputscher sind pflicht. Hier empfiehlt es sich als Beruf Biochemie zu wählen.
...are you threatening me Master Jedi?
Folgt mir auf twitter

ichebem's Avatar


ichebem
02.07.2013 , 01:12 PM | #27
Ok, ich habe mal ein Wenig rumgerechnet, die Rechung steht eigtl komplett im Spoiler, die nackten Zahlen nochmal drunter.

Spoiler


Mit 35% Durch Buffs und Zielgenauigkeit aber mit 0% Crit Wertung ergaben sich an Healoutput

Summa Summarum:
35% --> 4.410.270
40% --> 4.417.800
45% --> 4.407.581
50% --> 3.268.750 <--Rechenfehler, richtig sind: 4375000
danke! an http://www.swtor.com/de/community/ne...eply&p=5832152

--> Zwischen 35% Crit und 45% Crit, oder anders gesagt zwischen 0-10% Crit durch Kritische Trefferwertung existiert nahezu kein Unterschied. Alles darüber geht in die Dimishing returns vom Crit (Angriffskraft hat ja bekanntlich keine).

Ob man jetzt mit viel oder wenig Crit spielt. Soll jeder selbst entscheiden. Ich spiele lieber mit weniger.

gruß

p.s. Habe das hier auch noch in den Guide aufgenommen.


Edit: @CoronaSun Danke für deine Werte und das beschreiben deines SPielstils. Trifft ziemlich genau das, was ich auch durch den Guide versuche zu vermitteln.

Bzgl deine Anmerkung zur Kompetenz, ich könnte da jetzt ne ähnliche Rechnung wie zu Crit aufmachen, nur das Kompetenz auch noch IncomingDamage reduziert, wird mir das zu kompliziert. Man muss hier auch zwischen Rated und nonRated unterscheiden, dann man unterschiedlich oft im Fokus steht.
Fest steht: unter 1200 Kompetenz muss man als Heal nicht antanzen, dass darüber ist mathematisch wieder alles eine Ebene und die persönlichen Vorlieben sollten entscheiden, was man wie macht.

Bzgl Guter Armierungen und Mods und welche man nehmen sollte habe ich noch einen Absatz hinzugefügt. Guter Punkt, war für mich so selbstverständlich

CoronaSun's Avatar


CoronaSun
02.08.2013 , 05:29 AM | #28
Schön, dass du dir die Arbeit machst und Theory Crafting betreibst .
Ich bin allerdings davon überzeugt, dass das direkte Austesten mit den entsprechenden Werten viel mehr bringt.
Letztlich kann man sich auf diese Mathematische Formel nicht wirklich verlassen. Auch ich habe mal die Überzeugung gehabt 35% in Tech gebufft langt, was für ne Zeitlang auch gut lief. Langt für mich unterm Strich aber nicht, da deutlich zu wenig crits bei rauskamen. Grad in Denova Nightmare brauch man Sonden die critten. 3500er Heals sind da zu wenig, wenn die 3x hintereinander kommen. Schließlich kommts nicht auf die am Ende erreichte Gesamtheal-Leistung an, sondern wie schnell der Tank wieder voll ist und das bei einem minimal Einsatz von Munition.
Natürlich hast auch du deine Erfahrungen gemacht, sonst würdest ja auch nicht positiv darüber schreiben, dass 35% Krit langt. Letztlich ist es wie du schreibst jedem selbst überlassen, ob er die 35, 40 oder 45% Kritwerte bevorzugt. Wichtig ist, dass man damit klar kommt und seine Mates am Leben halten kann, Stressige Situationen kann man, egal mit welcher Skillung, eh nicht vermeiden (Movementfehler, zusätzliche Gruppe pullen etc.)

Ein mir noch wichtiger Punkt ist, dass man immer einen weiteren guten Heiler als Partner haben sollte. Wir fahren derzeit in der Kombi Gelehrter/Kommando recht gut. Haben damals Denova HC allerdings auch schon mit 2 Kommando-Heals gecleart. Auch finde ich es wichtig, dass die beiden Heiler im Raid ein gutes Team bilden und nicht am Ende nach den HPS schauen, wer denn mehr geheilt hat, sowas sollen die DDs untereinander austragen ^^. Habe schon Heiler getroffen, die regelrecht ausgeflippt sind, wenn man in ihrem Hoheitsbereich mitgeheilt hat ... Ich freu mich über jeden Heilkreis mehr oder unterstützenden Heal, dann kann ich wenigstens Damage machen, ein Kippschen rauchen, oder die Gegend in den Inis bewundern. Sonst seh ich ja nur rote Balken ^^.

Noch ein Tipp in Sachen Interface: Stellt euch die Lebensbalken deutlich größer ein, als bei euren eventuellen DD/Tank Interface. Zusätzlich kann es nicht schaden, die Prozentzahlen mit einzublenden. Das könnt ihr alles über die Einstellungen vornehmen.

Zu den Armierungen und Mods, naja, schon ein wichtiger Punkt und nicht selbsterklärend. Ich seh so oft T4 equipte Heiler (Kommandos und auch Söldner) die 22k+ Leben haben und wie gesagt mehr Wert auf Ausdauer als Mainstat/Krit/Ap/Woge legen, dass ich mich frage, ob die sich überhaupt mal mit ihrer Klasse beschäftigt haben.

Grundsätzlich aber ein gutes Thema, das du aufgemacht hast, so gewinnen neue und oder alte Hasen verschiedene Einblicke.
...are you threatening me Master Jedi?
Folgt mir auf twitter

ichebem's Avatar


ichebem
02.08.2013 , 05:55 AM | #29
Natürlich kommt es im PvE wie im PvP auf die Healpartner und die gesamte Gruppe an. Nichts desto trotz kann der eigene Anspruch ja sein, dass man am Optimum spielt.

Wenn ich mit einer anderen Klasse zusammen heale, dann interessiert mich Mox auch nicht die Bohne, wenn mein healpartner aber ein Kommando ist, dann finde ich den höchst interessant einfach um zusehen, macht der mehr Damage, mehr Heal, und was könnte ich anders machen.

Ich habs doch vorgerechnet. Ob mit 35 oder 45% Crit, am Ende steht der quasi exakt gleiche Healoutput over time, und dass bedeutet im Umkehrschluss, dass ich auch mit mehr Crit jemanden nicht schneller hochziehen kann.. rein mathematisch

gefühlt kann das natürlich anders sein und jeder soll so spielen wie er mag. Mathematisch vertretbar ist ja ohnehin beides.

CoronaSun's Avatar


CoronaSun
02.08.2013 , 06:02 AM | #30
hab das meiste in meinem Post auch weniger an dich gerichtet, als noch versucht Ergänzend paar Tipps zu geben, für die, die noch nach Lösungen suchen.

Alles Gut
...are you threatening me Master Jedi?
Folgt mir auf twitter