Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Entwickler-Blog zu Spiel-Update 1.7: Galaktischer Ruf

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Entwickler-Blog zu Spiel-Update 1.7: Galaktischer Ruf
First BioWare Post First BioWare Post

ValdeCallidus's Avatar


ValdeCallidus
02.06.2013 , 02:31 PM | #91
Was soll man denn bei Tagesquests auch vertonen, das ist doch nur rausgeschmissenes Geld. Das haben die Tagesquests auf Belsavis und Illum ganz deutlich gezeigt. Man hört sich die Questdialoge ein einziges Mal an, danach sind sie eher störend und behindern nur beim möglichst schnellen Abarbeiten der Daylies.

Die HK-51-Questreihe war ja vertont, was auch gut so ist. Das lässt hoffen das alle weiteren normalen Quests ebenfalls vertont sind. Bei neuen Dialies-Gebieten reicht mir eine vertonte Einführungsmission, die mich zum neuen Gebiet führt, die Daylies selbst können ruhig aus einem Terminal kommen.

Kelremar's Avatar


Kelremar
02.06.2013 , 02:39 PM | #92
Ilum ist aber doch ein gutes Beispiel - es gab dort nicht nur die Tagesquests, sondern auch die Storyline um den falschen Imperator. Dadurch hatte es einen Sinn, dass man auf Ilum war. Beim Schwarzen Loch und bei Sektion X gab es sowas nicht mehr.

Die Dailies selbst können ruhig aus dem Terminal kommen, aber drum herum sollte es eine wirkliche Story geben. Und mit dem neuen Ruf-System wäre es cool, wenn die Story Rufstufe für Rufstufe voranschreiten würde, sodass man über Wochen das Gefühl vermittelt bekommt, dass es einen Fortschritt gibt. Mit jeder Stufe könnte es auch neue Dailies per Terminal geben, wovon täglich X verfügbar sind und so die Abwechslung erhöht wird.
Saboteur | Powertech | Marodeur Schatten | Kommando | Hüter

SchubSchub's Avatar


SchubSchub
02.06.2013 , 03:38 PM | #93
Quote: Originally Posted by DarkSideFreak View Post
Die Idee des Rufsystems ist ja nicht schlecht, könnte nur ein bisschen mehr ausgefeilt und kompizierter gemacht werden.

Ich würde in diesem Fall die einzelnen Charaktere mit koppel. Als Beispiel: Mit jedem Rang den ich bei der Imperialen Flotte aufsteige, desto verhasster werde ich bei der Republikanischen.

Einfach um den Galaktischen Krieg wieder zu verdeutlichen.
Fürs PVP finde ich ja immernoch das System von EVE online am besten, mit den Auswirkungen auf andere Spieler.
Geht leider nicht. Würde sich ja mit dem Vermächtnis beisen. Meine republikanischen und imperialen Charaktere würden sich ja dann gegenseitig behindern. Mach mich mit meinem Imp ne Quest für die Flotte muss ich mit meinem Rep das wieder ausgleichen und würde gleichzeitig meinen Imp-Ruf wieder schlechter machen.

Hm hört sich für mich nach ner Neverending Story an

ValdeCallidus's Avatar


ValdeCallidus
02.06.2013 , 03:40 PM | #94
Beim Schwarzen Loch gebe ich dir Recht, wobei es da eine kurze Einführungsmission gab, die man auf der Flotte angenommen hat und in der der Hintergrund vom Schwarzen Loch erklärt wurde. In der Sektion X gab es immerhin die HK-51-Questreihe.

AFacelessOne's Avatar


AFacelessOne
02.06.2013 , 06:54 PM | #95
Pseudo Content...

Downtown - Mercenary - Jar'Kai Sword
"Guildmaster" <Malkavian>

Vanitra's Avatar


Vanitra
02.07.2013 , 02:14 AM | #96
4 Ruffraktionen ist doch etwas wenig. Auch wenn es da pro Fraktion ein wöchentliches Limit gibt.

Man könnte doch auch noch charbasierende Fraktionen integrieren, d.h. pro Charakterklasse eine die mit dem Hintergrund des Charakters zu tun hat und die Missionen enthält die sich in die Story der jeweiligen Klasse einfügen.

Jedi-Ritter -> Wächter der Republik
Jedi-Botschafter -> Verteidiger des Jedi-Ordens
Soldat -> Republikanische Armee
Schmuggler -> Galaktisches Schmugglerkonsortium

Sith-Krieger -> Hand des Imperators
Sith-Inquisitor -> Vollstrecker des Imperiums
Imperialer Agent -> Imperiale Ganision
Kopfgeldjäger -> Mandalorianische Bewegung

Jeder Charakter bietet genug Platz um da für ihn passende tägliche Missionen zu entwerfen.

Desweiteren welche die mit der Seite des Konflikts zu tun haben und ein feidliches Gegenüber besitzen wie

SID <-> Imperialer Geheimdienst

Missionen die einen täglich auf einen anderen Planeten schicken, Missionen die automatisch auf den Level des Charakters skaliert werden und somit immer in etwa gleich schwer sein sollten.

Außerdem vielleicht an die Erweiterung "Aufstieg des Huttenkartells" denken und da eine huttenfeindliche Fraktion
entwerfen die Missionen gegen die Hutten anbietet.

Und was das PvP angeht. natürlich verschiedene PvP Fraktionen, die unabhängig von den PvP Punkten sind, Fraktionen die für bestimmte Schlachtfelder und Bereiche im PvP stehen. Ruf für diese Fraktionen bekommt man nicht für das töten von Spielern sondern für das erfüllen von bestimmten Zielen z.B. in Schlachtfeldern.

Leonalis's Avatar


Leonalis
02.07.2013 , 02:25 AM | #97
Es ist immer wieder erstaunlich wie viele Ideen die Community in so einem Thread zusammenfasst als eine Art rieses brainstorming und wenn man sieht was die Entwickler liefern.

DerTaran's Avatar


DerTaran
02.07.2013 , 03:08 AM | #98
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Es ist immer wieder erstaunlich wie viele Ideen die Community in so einem Thread zusammenfasst als eine Art rieses brainstorming und wenn man sieht was die Entwickler liefern.
Am Ideen sammeln mangelt es den Entwicklern sicher auch nicht, die Umsetzbarkeit in einem brauchbaren Zeitrahmen ist das Problem. Typisch für die Software Entwicklung ist es daher ein Feature erst einmal mit Basisfunktionalität einzuführen, um es dann nach und nach auszubauen.
Ich glaube viele hier vergessen, wie Zeitaufwendig Softwareentwicklung eigentlich ist.

Wird hier Content recycelt? Ja klar, viele Helden 4 Quests sind schon fast kleine Flashpoints und eigentlich viel zu schade nicht öfters gespielt zu werden. Wünschenswert wäre es allerdings, wenn sich die NPC an das Gruppenlevel anpassen würden. Technisch ist BW ja dazu in der Lage, wie die U50 BGs beweisen.
B'zycon Legacy @ JAR'KAI SWORD
Turan 55 Commando; Orotan 55 Sentinel; Taark 48 Scoundrel; Orokriste 27 Shadow; Annakami 35 Vanguard
Amitha 50 Sorcerer; Fanalba17 Sniper

Nous voulons le retour de notre CM! Wir wollen unseren CM zurück! We want our CM back!

Leonalis's Avatar


Leonalis
02.07.2013 , 03:19 AM | #99
Quote: Originally Posted by DerTaran View Post
Am Ideen sammeln mangelt es den Entwicklern sicher auch nicht, die Umsetzbarkeit in einem brauchbaren Zeitrahmen ist das Problem.
Aber das ist schwer zu glauben Ich meine bei der Kommunikation und dem wiederholen von wörter wie Episch und Awesome kann ich das schwer glauben ob dahinter nicht ein lustloser trupp von devs. sind die ihre besten Tage hatten.

Entwicklung ist immer schwer, ob eine Software, Hardware oder sonst was technologisches. Es braucht immer Anspruch/Zeit und auch ein wenig Mut. Aber ich kann mich nicht errinnern eine Maschine je entwickelt zu haben welche nur Basiskomponenten hatte, denn in meinen Augen zeigt sich gerade bei neuentwicklungen, das die ersten 5 jahren die wichtigsten sind ob das Produkt lukrativ ist und ich kann es mir nicht leisten zu sagen, "erst mal basics und schaun wir mal". nein das meiste sollte vorhanden sein und nur noch die High-End luxussachen sollten am scharzen Brett genagelt sein.

ValdeCallidus's Avatar


ValdeCallidus
02.07.2013 , 03:28 AM | #100
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Aber das ist schwer zu glauben Ich meine bei der Kommunikation und dem wiederholen von wörter wie Episch und Awesome kann ich das schwer glauben ob dahinter nicht ein lustloser trupp von devs. sind die ihre besten Tage hatten.

Entwicklung ist immer schwer, ob eine Software, Hardware oder sonst was technologisches. Es braucht immer Anspruch/Zeit und auch ein wenig Mut. Aber ich kann mich nicht errinnern eine Maschine je entwickelt zu haben welche nur Basiskomponenten hatte, denn in meinen Augen zeigt sich gerade bei neuentwicklungen, das die ersten 5 jahren die wichtigsten sind ob das Produkt lukrativ ist und ich kann es mir nicht leisten zu sagen, "erst mal basics und schaun wir mal". nein das meiste sollte vorhanden sein und nur noch die High-End luxussachen sollten am scharzen Brett genagelt sein.
Du willst jetzt nicht ernsthaft Maschinenbau mit der Entwicklung eines MMORPGs vergleichen? Beim Maschinenbau besteht der Anspruch, wie du schon gesagt hast, dass die Maschine fertig ausgeliefert wird
und dann immer auf die gleiche Art und Weise funktioniert.

Willst du das wirklich für ein MMORPG? Nein, hier besteht der Anspruch, dass immer wieder was Neues nachgeschoben wird. Klar, dass die Entwickler bei einem neuen (für das Spiel neuen) Feature nicht gleich alle ihre Ideen auf einmal rauswerfen, sondern erstmal einen soliden Grundstock aufbauen und diesen dann kontinuierlich erweitern.

Das und nichts anderes hat DerTaran gemeint.