Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wie fändet ihr Quicktimeevents


-Blase-'s Avatar


-Blase-
01.12.2013 , 06:10 PM | #1
Ich würde mich freuen wenn es wie bei Gildwars 2 Quicktimeevents gäbe oder wenigstens mal wieder ein Event
aber ein beispiel für ein Quicktimeevent wäre zum beispiel ein Collcin (Insekten änliche Wesen) angriff auf ballamor mit mehreren kleinen und einem großen ungefär so stark wie ein welten boss und ambesten sollte sowas 2-3 mal am tag passieren.
Eine Naricht das gerade eins ist wäre auch noch gut ambesten wenn man auf der Flotte ist meldungen von jedem Planeten.Als belohnung könnte es Credits oder Gefärtenanpassungen geben.Außerdem wäre das Endgame nicht ganz so langweilig.

Wie fändet ihr das den?

discbox's Avatar


discbox
01.12.2013 , 06:16 PM | #2
Jede Abwechslung ist willkommen.

Was ist ein Collcin-Angriff?

Aaryn's Avatar


Aaryn
01.12.2013 , 07:29 PM | #3
Denke diese Quicktime Events kann man eher mit Szenarien vergleichen die auf Planeten zufallsbedingt anlaufen. Auch in Guildwars 2 heißen die Dynamische Events.

Könnte SWTOR durchaus "assimilieren", wäre eine überaus willkommende Abwechslung.

Ich hoffe, dass die Entwickler weiterhin auch am Star Wars Feeling dreht, momentan dreht sich alles irgendwie in Richtung WoW... Content content content und Star Wars ist nicht nur Content. Es gibt Swoop Rennen, Podrennen, Pazaak. Die sollen sich mal ansehen, was SOE mit Star Wars Galaxies gemacht hat bevor es abgeschaltet wurde. Die haben das so super erweitert gehabt da kann sich Bioware eine scheibe von abschneiden.
click on it, you will love it
referal link: http://www.swtor.com/r/VXF5jw

--AnthraX--'s Avatar


--AnthraX--
01.12.2013 , 07:30 PM | #4
@TE: Gute Idee.
Illum, Hoth, Belsavis ... die wirklich großen Maps würden sich ideal dafür anbieten.
Auf den Start.-u. Hauptplaneten kann ichs mir persönlich nicht so ganz vorstellen. Der Größe wegen

Booth's Avatar


Booth
01.12.2013 , 07:41 PM | #5
Quote: Originally Posted by -Blase- View Post
zum beispiel ein Collcin (Insekten änliche Wesen) angriff auf ballamor
Du meinst sicher einen Colicoiden-Angriff auf Balmorra

Ja - prinzipiell sind Events etwas, was die allermeisten Spieler offenbar sehr positiv begrüssen würden. Mal sehen, ob bzw wann die nächsten Events stattfinden.
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

JPryde's Avatar


JPryde
01.12.2013 , 08:08 PM | #6
Während ich definitiv auf weitere Events hoffe, weiss ich doch aus Erfahrung von Rift, das zufallsgenerierte Aktionen mit leichtem Eventcharakter, die mehrmals am Tag stattfinden, sehr schnell sehr langweilig werden.

Bei Rift waren von Anfang an die Namensgebenden Rifts in allen Zonen zufallsgegeben. Man konnte sich daran beteiligen, sie zu schliessen, oder es lassen. Wurden Rifts zu lange in Ruhe gelassen, hat der Riss eine Streitmacht ausgespuckt, die dann versucht hat, einen kleinen Aussenposten in der Zone einzunehmen.

Leider waren diese Rifts in relativ kurzer Zeit komplett ausgelutscht. Etwas, was 2-3x am Tag passiert ist eben kein Event, sondern es ist ein Zufallsereignis.... und wenn man einmal alles durch hat, was die Zufallsliste so her gibt, verliert man die Lust daran.

Wie das ganze bei GW2 geregelt ist, kann ich nicht beurteilen. Leider hat der TE das ja nicht beschrieben.

Ich will aber unter keinen Umständen Events haben, die Questgeber blockieren.
~~~ Macht Wächter ~~~
T3-M4
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
01.12.2013 , 10:46 PM | #7
Die vom TE beschriebenen Events aus GW2 sind im grunde nichts Anderes als das Riss-System aus Rift und dienen bei GW2 mehr oder weniger als Gebietsquests mit mehreren Schritten.

Beispiel: Das Startgebiet der Norn (große Menschen...also riesengroße Menswchen...stylistisch der Skandinaviertyp, nur in ganz groß). Da gibt es pro Gebiet (Startgebiet der Norn ist vn Level 1 - 15) "Herzen", die als Quests dienen. Sobald man in die Nähe eines herzen kommt, steht dort, was man tun muss und wieviel man tun muss. Wenn das Herz voll ist, gibts Erfharung und eine frei wählbare Belohnung, welche man mit einer Eventwährung erwerben kann.
Nun gibt es im Norden des Norngebietes eine Festung feindlicher Kultisten und etwas südlich davon einen Herz-NPC. Das Herz besagt, dass man die Truppen der Kultisten ausdünnen soll. Alle 5 Minuten (so ungefähr) startet dort zudem eine Gruppe von 5-6 NPCs einen Angriff auf die Festung. Man kann das ignorieren oder dran teilnehmen. Dieser Angriff besteht aus mehreren Stufen und jede Stufe wird für jeden daran Beteiligten bewertet und mit der oben erwähnten Eventwährung entlohnt. Zudem kann man, wenn man das Event macht, nebenbei gut das "Misch die Kultisten"-Herz des NPCs auffüllen.
Im Gegensatz zu Rift haben bei GW2 die Events auch immer etwas mit der Region zu tun. Bei Rift waren die Risse irgendwie einfach nur da und austauschbar und hatten kaum einen storytechnischen Hintergrund in der Region, bei GW2 passen sie aber meist sehr gut zur Grundsituation eines Gebietes und sie haben teilweise arge temporäre Auswirkungen auf das jeweilige Gebiet. Zudem kann man ein GW2-Event nicht verlieren. Selbst wenn ein Event besagt, dass man einen Stützpunkt verteidigen muss und man scheitert, startet als Wiedergutmachungsevent halt ein Rückeroberungsversuch.

Wenn man das Ganze auf SWTOR ummünzen würde,...hmmm...nehmen wir das Rhakghoul-Event und dort die Absturzstelle auf Tattooine. Da gab es ja eine tägliche mehrstufige Quest. Das GW2 Eventsystem nun bei SWTOR würde also so aussehen, dass diese mehrstufige tägliche Quest z.B. alle 5 Minuten von selbst startet und jeder dran teilnehmen kann. Wenn einer bei Stufe 1 (Rhakghoule töten) nicht dabei war, ist das egal, er macht mit der Stufe mit, mit der er angekommen ist.

Der Vorteil bei GW2 ist da allerdings, dass es kein "wegschnappen" gegnerischer NPCs gibt. Wenn Person A einen Ziel-NPC haut und Person B (nicht in der Gruppe von Person A) haut auch mit drauf, zählt der für beide.


Also vorstellen könnte ich mir das auch gut. Das würde das Ganze etwas dynamischer und belebter machen. Zur Zeit ist SWTOR (vor allem wenn man schon den einen oder anderen Charakter großgezogen hat), ein Ablaufen von Questhubs und 5 Minuten später hat man wieder alles vergessen und ändern tut sich eh nichts in der Welt. Zustimmen muss ich auch, dass es wohl auf weitläufigen Planeten mehr Sinn machen würde. Quesh wäre zum Beispiel eher ungeeignet
Also ja, ich wäre dafür, wenn es vernünftig umgesetzt ist.
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

Leonalis's Avatar


Leonalis
01.13.2013 , 02:03 AM | #8
Quote: Originally Posted by discbox View Post
Jede Abwechslung ist willkommen.
so ist es

Sarikamigo's Avatar


Sarikamigo
01.13.2013 , 02:44 AM | #9
jo abwechslung tut not....

und danke sugah für die gute erklärnung, spielst wohl auch nebenher gw2 ^^

JPryde's Avatar


JPryde
01.13.2013 , 02:51 AM | #10
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Die vom TE beschriebenen Events aus GW2 sind im grunde nichts Anderes als das Riss-System aus Rift und dienen bei GW2 mehr oder weniger als Gebietsquests mit mehreren Schritten.

Beispiel: [...]
Danke für die Erklärung.

Klingt interessant und wäre in der Tat eine Bereicherung der Szenerie. Alderaan zum Beispiel bietet ja quasi die Basis für sowas mit den vielen Orten, an denen die verschiedenen Clans miteinander kämpfen... nur passiert dort Jahr und Tag lang nie etwas... also die Kampflinie verschiebt sich noch nicht mal leicht. Da würde ein wenig mehr aktion schon gut tun.

Mit dem Begriff "Event" hat das nach meiner persönlichen Definition allerdings alles nichts zu tun (hatt es bei Rift auch schon nicht), denn alles, was permanent installiert ist und einem festen beschriebenen Schema folgt, ist ja irgendwie per Definition kein Event.

Bei SWTOR gibt es ja in sehr wenigen Bereichen den Ansatz dazu... nämlich die Bereichsquests, die man automatisch annimmt, indem man ein Gebiet betritt... nur ist die Gegend hier allgemein völlig statisch.

Das alte Ilum (*in deckung geh*) hatte ja auch Ansätze in diese Richtung, indem verschiedene Punkte Fraktionsweise wechseln konnten... nur hatte dies von Anfang an praktisch keine Auswirkungen. Wenn man nicht auf die Karte geschaut hat, konnte man das leicht verpassen, wem der aktuelle Punkt eigentlich gehört.

Ich könnte mir also auf allen Planeten nach den Startplaneten vorstellen, das der Krieg (der ja angeblich gar nicht stattfindet, aber unter dem Radar durchaus überall ist) je nach Beteiligung der Fraktionen sichtbarerer Auswirkungen hat.

Das ist auch etwas, was man bei SWTOR logisch passend nachrüsten könnte... denn der Krieg bricht ja immer mehr aus... so das offenere und sichtbarere Koflikte das Ergebnis wären. Man könnte also z.B. monatlich einen weiteren Planeten mit dazu nehmen und somt diese veränderlichen Konflikte immer weiter ausweiten.

Optionen gibts da viele... hoffen wir mal, das irgendwas davon jemals umgesetzt wird... von Zeitnah wage ich kaum zu reden.
~~~ Macht Wächter ~~~
T3-M4
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !