Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Guter Sith / Böser Jedi - Macht das Sinn?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Guter Sith / Böser Jedi - Macht das Sinn?

F_C_D's Avatar


F_C_D
12.29.2012 , 08:23 AM | #1
Hallo Community,

ich fang wieder mit SW:TOR an. Bevor ich mich aber wirklich entscheide welche Rasse/Klasse ich spielen möchte und ob ich mich zu der Guten oder der Bösen Seite hingezogen fühle, möchte ich noch eure Meinungen bzw. Erfahrungen hören die ihr mit euren Charakteren gemacht habt.
Wie der Titel schon sagt interessiert es mich vor allem wie sich es auswirkt wenn ich beispielsweise einen "guten" Sith spielen möchte. Kommt das dann auch in der Klassenquest richtig rüber. Bekommt man Feedback das man irgendwie anders tickt als es eigentlich üblich wäre.
Ich habe auch schon so einige Spoiler erfahren zum Ende mancher Storylines.

Spoiler


Was sagt ihr denn zu diesem Thema?

MfG
F_C_D

JPryde's Avatar


JPryde
12.29.2012 , 09:34 AM | #2
Ich persönlich hatte mit meiner Botschafterin und meinem Ritter keine Schwierigkeiten, blind die Stufe Hell 5 zu erreichen. Manche dunklen entscheidungen sind so offensichtlich "falsch", das es mir schon große Schwierigkeiten bereitet hätte, dunkle Punkte zu bekommen.

Umgekehrt als Sith Krieger war ich mit lvl 30 noch neutral, weil mir viele dunkle Entscheidungen so "kindisch böse" vorkamen, das ich sie einfach nicht nehmen konnte. Ich habe dann Diplomatie als Crewskill gelernt, damit ich trotzdem entsprechende Relikte benutzen kann.

Meine Sith Assasinin ist dagegen prinzipiell als helle Inqui angelegt... Auch hier waren mir eben einige Entscheidungen so kindisch böse.

Für mich ist ein Sith ein Meister des subtilen Bösen, so wie es Darth Sidious oder Count Dooku sind. Viele NPC-Sith erwecken in mir eher den Verdacht eines durchgeknallten Massenmörders, dem jemand eine Kettensäge gegeben hat und ihn in den Kindergarten zum spielen schickt.

Für mich ist die dunkle Seite durchaus mit Skrupellosigkeit und Grausamkeit verbunden, aber nicht notwendiger Weise mit Sadismus.
~~~ Macht Wächter ~~~
Vanjervalis Chain
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

F_C_D's Avatar


F_C_D
12.29.2012 , 09:53 AM | #3
Das ist mir damals schon aufgefallen das man als Sith fast in jedem wichtigen Dialog irgendeinem Schaden zufügt oder gar töten kann.
Das kommt einem ein wenig zu übertrieben vor. Aber man ist als "guter" Sith ja auch nicht wirklich ein netter und hilfsbereiter Sith- Man ist auf eine andere Art und Weise böse.

Bei den anderen Klassen wie Schmuggler oder Kopfgeldjäger die ja eher Neutral sind macht es dann wohl keinen geschichtlichen Unterschied ob ich gut oder böse bin. Man ist ja keiner Organisation zugehörig, oder?

Ich frage mich nur wie sich die Story tatsächlich entwickelt. Ändert sie sich auch tatsächlich je nach dem für welche Taten ich mich entscheide, oder kommt es am Ende doch auf das selbe hinaus?

Naturmacht's Avatar


Naturmacht
12.29.2012 , 10:19 AM | #4
Deine Entscheidungen, ob du gut oder böse bist, verändern den Spielverlauf keineswegs. Einzig und allein deine Machtausrichtung (helle Seite - neutral - Dunkle Seite) wird beeinflusst.
Main Char: Asylus (Sith-Hexer)[/I][/B]
FÜR DAS IMPERIUM!
Mein Motto: Vertraue niemandem!
Youtube-Kanal: Naturmacht1

F_C_D's Avatar


F_C_D
12.29.2012 , 10:55 AM | #5
Aber meine Taten, ob gut oder böse, müssen doch in irgendeiner Weise die Geschichte beeinflussen? Ich meine es gibt doch Stellen an denen ich mich entscheiden muss ob jemand lebt oder stirbt.
Damit hat doch BioWare immer geprahlt, dass sie eine interaktive Geschichte für jede Klasse geschrieben haben.

_Azai_'s Avatar


_Azai_
12.29.2012 , 11:11 AM | #6
Also deine Geschichte läuft an einigen Stellen anders ab, abhängig von deinen Entscheidungen, aber das Endergebnis ist immer das gleiche. Ein Beispiel aus der Sith-Krieger-Story:
Spoiler
Wo Andere blindlinks der Wahrheit folgen,
bedenke: Nichts ist wahr.
Wo Andere zurückgehalten werden durch Moral oder Gesetz,
bedenke: Alles ist erlaubt.

Shezael's Avatar


Shezael
12.29.2012 , 11:15 AM | #7
In den meisten Fällen ist es tatsächlich egal, wie Du Dich entscheidest. Es gibt keine Auswirkungen auf Deine Story - lediglich die Briefe, die Du bekommst sind bisweilen andere.
Einige wenige Fälle gibt es jedoch, wo sich Deine Entscheidung auswirkt . Z.B. wenn Du in einer bestimmten Story eine Person am Leben läßt, wird sie Dir in einem späteren Kampf helfend zur Seite stehen. In einer anderen Story kannst Du eine nervtötende Person nur töten, wenn Du Dich vorher einer bestimmten Person angeschlossen hast.

Für das Ende Deiner Geschichte spielen Deine Entscheidungen jedoch keine wirkliche Rolle - es mag leicht unterschiedliche Abläufe geben, die Resultate bleiben jedoch gleich.

Edit sagt noch : Du kannst Dir Deine Geschichte auch nicht "verbauen". Egal welche Entscheidungen Du triffst, Du kommst immer zum Ende, bekommst immer alle Deine Gefährten und kannst diese auch nicht "verlieren".

Spiel also, was sich für Dich am besten anfühlt / am stimmigsten für Deinen Charakter ist.
From thy own lip I drew the charm
Which gave all these their chiefest harm
In proving every poison known
I found the strongest was thine own

SilverChap's Avatar


SilverChap
12.29.2012 , 11:21 AM | #8
Quote: Originally Posted by F_C_D View Post
Ich meine es gibt doch Stellen an denen ich mich entscheiden muss ob jemand lebt oder stirbt.
Wenn man mal jemanden nicht am Leben lässt, der später noch mal wiederkommen könnte, wird der einfach durch Random NPC #2782 ersetzt oder, wenns eh nichts wichtiges ist, einfach ausgelassen.
Name Level Server


"Einfallsloses Zitat"

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.29.2012 , 11:48 AM | #9
Dunkle Jedi und helle Sith machen genausoviel Sinn wie Miraluka-Sniper, machtwürgende Kopfgeldjäger und Elektroblitz-Schmuggler
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

AMPERErator's Avatar


AMPERErator
12.29.2012 , 11:49 AM | #10
Gut oder Böse ist wumpe.

Nur Neutral ist etwas nachteilig da es BW bis heute nicht geschaft hat für diese Ausrichtung Relikte unter 50 einzubauen bzw. einen Händler für graue Jedis usw. einzubauen.

Edit: Schaden das es den Faktor Einfluss wie bei SWKOTOR nicht gibt und man die gefährten in die eine oder andere Richtung ziehen kann.
Natürlich müsste sich dann noch die Geschichte mit den Gefährten entsprechend entwickeln.
Und die Konsequenzen wie in KOTOR hat es in TOR ja eh nicht.