Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Bioware Support ein Witz der echt nicht lustig ist!

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Bioware Support ein Witz der echt nicht lustig ist!

S_I_T_H_L_O_R_D's Avatar


S_I_T_H_L_O_R_D
12.10.2012 , 02:55 AM | #51
Quote: Originally Posted by Alegis View Post
Blöd nur das nen F2P Spieler nicht zu Bioware kommt und sagt das er schon von anfang an die absicht verfolgt, niemals Geld auszugeben, wie du in deinem äusserst schlechten Beispiel.

Es gehen auch Leute in Schuhgeschäfte und dürfen Schuhe anprobieren und bekommen den üblichen Service ohne das feststeht das sie den Schuh auch kaufen werden, was einige eben auch am ende nicht machen.
Und dennoch hat man sich nicht darauf umgestellt den Kunden erst einen vertrag vorzulegen der, bei inanspruchnahme von Service, den Kauf vorraussetzt.

Bei F2P Spielern ist es genau das selbe. Sie probieren es erstmal und wenn Ihnen das Produkt und der Service gefällt, kaufen sie. Blöd nur wenn sie vorher auf einen der vielen Schwerwiegenden Fehler im spiel stoßen und Bioware nur den mittelfinger zeigt. Da bekommt man dann richtig lust Ihnen Geld für diesen Service zu geben

Das manch ein er von euch dies versteht, erwarte ich aber garnicht. Von daher, ich hab alles gesagt.
Mein Beispiel habe ich absichtlich so gewählt, da ich aufzeigen wollte, dass man anderswo absolut keinen Service erwarten kann.

Dein Schuhladen-Beispiel ist sehr passend zu der F2P Thematik, denn Bioware bietet ein komplettes Spiel an, welches laufende Kosten produziert und selbstverständlich Entwicklungskosten gekostet hat- ohne die Garantie zu haben, dass der F2P-Spieler auch etwas kauft.

Ein F2P Spieler muss genau 0 € ausgeben, um das Spiel zu benutzen- und ob er überhaupt stetig und/oder viel Umsatz generieren wird, steht in den Sternen.

Ein Abo-Spieler bezahlt für einen bestimmten Zeitraum- diese Einnahmen sind bis auf das Ende des Abo-Zeitraums klar. Deshalb sollten Abo-Kunden eine größere Service-Priorität haben, vor allen Dingen, wenn Servicetechnisch bei Bioware „Landunter“ ist.

http://www.swtor.com/de/community/sh...d.php?t=560776

Schön zu sehen übrigens, welch „hartes Los“ die F2P Spieler haben…. einen Vollpreis-Titel für völlig umsonst zocken, für den manche 50€ - 150€ + Abo hinblättern durften.

Wenn man in einem Restaurant das Wasser schon für umsonst bekommt, sollte man beim Nachschenken nicht auf Schampus pochen.
Thraturus [Sith-Juggernaut] Ka'taramas [Sith-Attentäterin]
Sallian [Scharfschützin] Batavia [Sith-Hexerin]
Kilvaari [Söldner] A'ida [Jedi-Wächterin]
Shiála [Jedi-Gelehrterin] Veertag [Schurke]

xAirbornerx's Avatar


xAirbornerx
12.10.2012 , 03:27 AM | #52
Quote: Originally Posted by S_I_T_H_L_O_R_D View Post
Mein Beispiel habe ich absichtlich so gewählt, da ich aufzeigen wollte, dass man anderswo absolut keinen Service erwarten kann.

Dein Schuhladen-Beispiel ist sehr passend zu der F2P Thematik, denn Bioware bietet ein komplettes Spiel an, welches laufende Kosten produziert und selbstverständlich Entwicklungskosten gekostet hat- ohne die Garantie zu haben, dass der F2P-Spieler auch etwas kauft.

Ein F2P Spieler muss genau 0 € ausgeben, um das Spiel zu benutzen- und ob er überhaupt stetig und/oder viel Umsatz generieren wird, steht in den Sternen.

Ein Abo-Spieler bezahlt für einen bestimmten Zeitraum- diese Einnahmen sind bis auf das Ende des Abo-Zeitraums klar. Deshalb sollten Abo-Kunden eine größere Service-Priorität haben, vor allen Dingen, wenn Servicetechnisch bei Bioware „Landunter“ ist.

http://www.swtor.com/de/community/sh...d.php?t=560776

Schön zu sehen übrigens, welch „hartes Los“ die F2P Spieler haben…. einen Vollpreis-Titel für völlig umsonst zocken, für den manche 50€ - 150€ + Abo hinblättern durften.

Wenn man in einem Restaurant das Wasser schon für umsonst bekommt, sollte man beim Nachschenken nicht auf Schampus pochen.
Wirfst du etwa den f2p Leuten vor das sie das f2p Angebot von Bioware nutzen? Wer hat denn dafür gesorgt das Swtor f2p geworden ist?

S_I_T_H_L_O_R_D's Avatar


S_I_T_H_L_O_R_D
12.10.2012 , 03:56 AM | #53
Quote: Originally Posted by xAirbornerx View Post
Wirfst du etwa den f2p Leuten vor das sie das f2p Angebot von Bioware nutzen? ....
Nein.

Ich wollte lediglich damit zum Ausdruck bringen, dass es Kunden gibt die gutes Geld ins Spiel investiert haben, und dieser Beitrag wiegt schwerer, als die Bereitschaft von einigen Leuten, keinen Cent ins Spiel investieren zu wollen, und noch "Ferrari-Anspüche" zu stellen.

Von Nix kommt Nix!
Thraturus [Sith-Juggernaut] Ka'taramas [Sith-Attentäterin]
Sallian [Scharfschützin] Batavia [Sith-Hexerin]
Kilvaari [Söldner] A'ida [Jedi-Wächterin]
Shiála [Jedi-Gelehrterin] Veertag [Schurke]

cookie_ftw's Avatar


cookie_ftw
12.10.2012 , 04:27 AM | #54
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
swtor ist for der ftp umstellung nicht gescheitert es geht nicht um rettung sondern um gewinnmaximierung eine spielindustrielle evolution, zukünftig wird man nur nocht ftp titel haben mit premium model, crytek z.b wird nur noch ftp titel machen nachdem die aktuellen projekte abgeschlossen sind, und crytek will triple a titel als ftp anbieten.
Dazu ist das ftp model bis jetzt das fairste was ich überhaupt im mmo sektor kenne, und es schaut für mich so aus als sei der ftp modus hier, eher dazu gedacht, die leute zum abo zu animieren, was vermutlich auch relativ gut gelingt..

Zudem wer ein ernsthaftes problem hat, macht eben dann einmal ein monats abo um dann supportet zu werden, wer aber nix zahlt hat auch kein anrecht auf leistung, zumindenst solange wir in einer kapitalistischen marktwirtschaft leben die uns kultur diktiert,
Du hälst SWTOR für einen Erfolg? Jeder der nur etwas rechnen kann sieht das wohl anders. Von anfänglich mehr als 50 Servern sind nicht mal 20 übrig geblieben, von denen "trotz" F2P Model zur Prime Time, Wochentags, gerade mal auf Standard sind. Das sind mit viel gutem Willen nichtmal 50000 Spieler, inklusive der F2P Spieler, die regelmäßig spielen.

Quote:
...geht nicht um rettung sondern um gewinnmaximierung...
Wenn es denn tatsächlich darum geht, dann sollte man sich an erfolgreichen Modellen, wie LoL ein Beispiel nehmen und nicht Krüppel-Modelle von vor sich hinsichenden Spielen wie AoC oder Lotro kopieren.

Ich persönlich arbeite seit über 15 Jahren in der Software Entwickling und Vermarktung und kann dir aus reichlich Erfahrung sagen, dass Einschränkungen jeglicher Art, User abschrecken und nicht zum Kauf animieren. Jemand der durch die Einschränkungen im Spiel generft ist, drückt auf Uninstall nicht auf Abo oder Shop. Wie du schon gesagt hast, die Zeit der großen Abo-MMOs ist vorbei, da sollte man im jeden Kunden kämpfen.

chuuuuucky's Avatar


chuuuuucky
12.10.2012 , 05:20 AM | #55
Also zumindest was die Behauptung angeht die Server würden zur Prime Time Standad anzeigen liegst du falsch. Die Server sind fasst immer rappelvoll zur Primetime.
Nur wieviel das nun dem Spiel gerade bringt. Stichwort f2p Spieler. Das bleibt wohl abzuwarten.

Redeyes's Avatar


Redeyes
12.10.2012 , 05:42 AM | #56
Quote: Originally Posted by cookie_ftw View Post
Du hälst SWTOR für einen Erfolg?


Ja tu ich, nur eben auf lange sicht, wie gesagt, wenn so ein paar dinge kommen die programmiert werden müssen, nach und nach eben, wird dieses spiel hier in 7 jahren 15 millionen subscibers haben und 5 millionen weitere ftpler... in 7 jahren kann soviel passieren, es wirtd mit sicherheit an minigames gearbeitet soiwe auch am space, sobald diese intregiert sind, wird es wieder einen erneuten zufluss an spielern geben

Jeder der nur etwas rechnen kann sieht das wohl anders. Von anfänglich mehr als 50 Servern sind nicht mal 20 übrig geblieben, von denen "trotz" F2P Model zur Prime Time, Wochentags, gerade mal auf Standard sind. Das sind mit viel gutem Willen nichtmal 50000 Spieler, inklusive der F2P Spieler, die regelmäßig spielen.

Nur wenn man kurzsichtig rechnet ein problem der moderne und klar sind die ami server auf standard wenn hier prime time ist, meine beobachtung war das zu den jeweiligen primes auch die server entsprechend voll sind, und das nachedem durch die super server der cap nochmals erhöht worden ist, bei gleichem cap wie zu release hätten wir mit sicherheit warte schlangen, die enorm wären, was zum geschrei nach mehr servern werdenh würde,

Wenn es denn tatsächlich darum geht, dann sollte man sich an erfolgreichen Modellen, wie LoL ein Beispiel nehmen und nicht Krüppel-Modelle von vor sich hinsichenden Spielen wie AoC oder Lotro kopieren.

Das modell ist doch gut, die einschränkungen machen das spiel nicht unspielbar, es gibt ein zwischen status nämlich bevorzugte, den erlangt man wenn man iwas im ks kauft, mit diesem status wird das spielen dann noch ein wenig angenehmer

Ich persönlich arbeite seit über 15 Jahren in der Software Entwickling und Vermarktung und kann dir aus reichlich Erfahrung sagen, dass Einschränkungen jeglicher Art, User abschrecken und nicht zum Kauf animieren. Jemand der durch die Einschränkungen im Spiel generft ist, drückt auf Uninstall nicht auf Abo oder Shop. Wie du schon gesagt hast, die Zeit der großen Abo-MMOs ist vorbei, da sollte man im jeden Kunden kämpfen.
Richtig der punkt ist, eben genu den punkt zu treffen, wo der spieler nicht genervt ist, durch die einschrenkungen aber dennoch es praktisch fände diese aufzuheben, und deswegen, überlegt doch mal nen euro zu investieren, nicht um etwas unmögliches möglich zu machen sondern um sich das mögliche zu vereinfachen.

Und ja man sollte um jeden kunden kämpfen, aber doch nicht in dem man stammkunden verprellt, solange noch ein abouser ein problem hat, hat diese vorrangig bearbeitet zu werden, um eben diese nicht zu verlieren. Ich versteh gar nicht wo das problem ist diesen umstand zu verstehen. Da aber bei einer dienstleistung, die eine gewissen kunde größe hat. immer kunden haben wird die wo ein problem haben, kann man den ftpler gar kein support geben, selbst wenn es eine extra hotline für ftpler gebe wären das support resourcen die man für die abospieler braucht.

anlashokkerrigen's Avatar


anlashokkerrigen
12.10.2012 , 05:57 AM | #57
ich bezahle unteranderem für den support als abo spieler. also hab ich das recht den support zu nutzen.
ein reiner f2p der nix zahlen will (alles gratis) bezahlt nicht für den support. also hatt er kein anrecht auf support.
bioware sagte deutlich : SUPPORT NUR FÜR ZAHLENDE SPIELER!! wenn das jetzt einigen f2p spielern nicht passt, abo absbschliesen oder >>>da ist die tür, wiedersehen.
zugewiesener realm / gespielter realm : JAR'KAI SWORD
preordered und online seit 14.12.11
ich flame nicht,........der regler an meinem flammenwerfer ist kaputt
ich sprech fliesend sarkastisch, ironisch und poserflamend

Erayzor's Avatar


Erayzor
12.10.2012 , 06:20 AM | #58
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
Ja tu ich, nur eben auf lange sicht, wie gesagt, wenn so ein paar dinge kommen die programmiert werden müssen, nach und nach eben, wird dieses spiel hier in 7 jahren 15 millionen subscibers haben und 5 millionen weitere ftpler... in 7 jahren kann soviel passieren, es wirtd mit sicherheit an minigames gearbeitet soiwe auch am space, sobald diese intregiert sind, wird es wieder einen erneuten zufluss an spielern geben
.....oO. Das kannst Du doch unmöglich ernst meinen?! Wir reden hier von dem Spiel was es geschafft hat seit Start vor noch nicht mal 1 Jahr über 1 Million Abospieler zu VERLIEREN und du redest von Zuwachs in Millionenhöhe in X Jahren?
Sorry. Aber sowas kannst du nicht ernsthaft glauben. Das Spiel wird sich nicht mehr großartig entwickeln. Wie auch. Mit welchem Team? Mit welchem Support? Dem selben Team welches jetzt die famosen Rüstungssets entwickelt?
Dem Support der jetzt schon Wochen und teilweise Monate braucht um Spielern zu helfen? Um Millionen Spieler wieder für dieses Spiel zu gewinnen muss massiv verändert werden. Sorry aber dafür finde ich, ist es zu spät. EA wird das was übrig ist so weiterlaufen lassen. Ein paar WZs und FPs für die Itemjäger hin werfen und mehr nicht. Für alles andere müssten nämlich massivst Leute EINGESTELLT werden und sowas hätte wohl schon der ein oder andere mitbekommen.
Ich wäre der erste der freudig springend freien Weltraum begrüßen würde. Der direkt sein Raumschiff mit selbst gecrafteten Teilen zustellen würde... Aber das wird nicht passieren. In dieses Spiel wird wohl nicht nochmal Geld reingesteckt sondern nur noch raus gezogen.
Deshalb ist auch am 22.12.2012 für mich Feierabend. Datum ist rein zufällig
"Those are brave men knocking at our door. Let´s go kill them!!"

Redeyes's Avatar


Redeyes
12.10.2012 , 06:31 AM | #59
Quote: Originally Posted by Erayzor View Post
.....oO. Das kannst Du doch unmöglich ernst meinen?! Wir reden hier von dem Spiel was es geschafft hat seit Start vor noch nicht mal 1 Jahr über 1 Million Abospieler zu VERLIEREN und du redest von Zuwachs in Millionenhöhe in X Jahren?
Sorry. Aber sowas kannst du nicht ernsthaft glauben. Das Spiel wird sich nicht mehr großartig entwickeln. Wie auch. Mit welchem Team? Mit welchem Support? Dem selben Team welches jetzt die famosen Rüstungssets entwickelt?
Dem Support der jetzt schon Wochen und teilweise Monate braucht um Spielern zu helfen? Um Millionen Spieler wieder für dieses Spiel zu gewinnen muss massiv verändert werden. Sorry aber dafür finde ich, ist es zu spät. EA wird das was übrig ist so weiterlaufen lassen. Ein paar WZs und FPs für die Itemjäger hin werfen und mehr nicht. Für alles andere müssten nämlich massivst Leute EINGESTELLT werden und sowas hätte wohl schon der ein oder andere mitbekommen.
Ich wäre der erste der freudig springend freien Weltraum begrüßen würde. Der direkt sein Raumschiff mit selbst gecrafteten Teilen zustellen würde... Aber das wird nicht passieren. In dieses Spiel wird wohl nicht nochmal Geld reingesteckt sondern nur noch raus gezogen.
Deshalb ist auch am 22.12.2012 für mich Feierabend. Datum ist rein zufällig
ist mein ernst, und es konnten nur über eine millionen im ersten jahr abhauen weil es über 2 millionen waren, prozentual gesehen in etwa dem standard bewegungen die alle anderen spiele auch mitmachten.

Und nein für weitere entwicklungen braucht man nicht so ein großes team, wie man es prerelease braucht, d.h es müssen derzeit keine neue stellen vergeben werden, und warum wird dies nicht passieren? wenn selbst lars schon sagt, das das geheime space projekt, so wie er das bisher sehen konnte schon recht weit und gut aussieht...

Wenn es denn freier weltraum wäre mit schiffhousing, und schiffstyp individúaliesierung, mit pve und pve gebieten, und sogar noch großraumschiff schlachten, würdest du mir dann zustimmen? (sofern das auch gut umgesezt ist, was gut ist, ist widerum geschmackssache^^)

cookie_ftw's Avatar


cookie_ftw
12.10.2012 , 06:42 AM | #60
Bei Redeyes Posts muss ich immer an den schwarzen Ritter von Ritter der Kokosnuß denken. Arme und Beine ab, aber ist ja nur ne Fleischwunde.

Quote:
Das modell ist doch gut, die einschränkungen machen das spiel nicht unspielbar, es gibt ein zwischen status nämlich bevorzugte, den erlangt man wenn man iwas im ks kauft, mit diesem status wird das spielen dann noch ein wenig angenehmer...
Nein, das Model ist schlecht. Das Spiel ist mit den F2P Einschränkungen eben nicht spielbar. Alles was nötig ist, um das Spiel zu genießen ist kostenpflichtig.

Durch die PvP BG Beschränkung wird man nicht einen einzigen PvPler im Spiel binden können. Auch Raider nicht, denn auch die Flash Points sind beschränkt. Das ist genauso kontraproduktiv wie das tragen von Epics zu beschränken.

Das schlimmste aber ist, dass man keine Kartellmünzen durch Ingame-Erfolge erringen kann. Andere funktionierende Modelle, ich nenne hier mal Lotro oder GW2, ermöglichen das durchaus.

Schau dir LoL an, keine Einschränkungen und die verdienen sich dumm und doof. Bei Riot hat man verstanden, was F2P bedeutet. BW/EA müssen das erst noch lernen.