Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Bioware Support ein Witz der echt nicht lustig ist!

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Bioware Support ein Witz der echt nicht lustig ist!

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.08.2012 , 07:57 AM | #11
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Zukünftige Kunden haben kein Anrecht auf Support, denn sie zahlen nicht für diesen Support. Sie bekommen bereits ein Spiel kostenlos zur Verfügung und wenn dann über Einschränkungen in dem kostenlosen Service gemeckert wird, dann kommt mir persönlich die Galle hoch.
Wenn das deine generelle Einstellung ist, hoffe ich, dass du nie dazu gezwungen sein wirst, Erste Hilfe zu leisten oder einen alten Dame die Tür zu öffnen. F2P-Kunden das Anrecht auf vernünftigen Support abzusprechen, ist gelinde gesagt...traurig!

Und nein, das F2P-SWTOR ist KEIN Geschenk von EA/BW. Das F2P-Modell heißt auch nicht "das Spiel ist umsonst, aber für Support müsst ihr zahlen". Das F2P-Modell ist hier lediglich die Mohrrübe vor dem Esel.
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

JPryde's Avatar


JPryde
12.08.2012 , 08:07 AM | #12
Ich verstehe nicht, was Höflichkeit im Alltag oder lebensrettende Maßnahmen mit Support in einem SPIEL zu tun haben.

Willst Du mir ernsthaft erzählen, das Erste Hilfe am Unfallort qualitativ vergleichbar ist mit nicht-geleistetem Support für einen Spieler, der keinen Cent für das Spiel zahlt ?

Traurig ist da eher, das Erste Hilfe tatsächlich gesetzlich verankert werden muss, damit die Leute es auch tun.

Und Du kannst es drehen und wenden wie du willst, das F2P-Modell bietet Spielern die Möglichkeit SWTOR vollkommen kostenlos zu spielen.... aber nicht in vollem Umfang. Das ist nur logisch und bei jedem anderen F2P Modell unterm Strich ganz genauso.
~~~ Macht Wächter ~~~
Vanjervalis Chain
Jhoira, Skarjis, Trântor, Ric-Xano, Sabri-torina, Tir-za, Shaina ...
We do not brake for Wookiees !

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.08.2012 , 08:20 AM | #13
Quote: Originally Posted by JPryde View Post
Willst Du mir ernsthaft erzählen, das Erste Hilfe am Unfallort qualitativ vergleichbar ist mit nicht-geleistetem Support für einen Spieler, der keinen Cent für das Spiel zahlt ?
Vom Prinzip her...ja! Aber das musst du nicht verstehen...ich bin in deinen Augen ja sowieso ein...wie nanntest du es..."Pedant ohne Argumente für das eigentliche Thema".
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

ElSamsonito's Avatar


ElSamsonito
12.08.2012 , 09:47 PM | #14
Spielern, egal welchen, keinen Support zu geben ist nicht nur asozial von Bioware sondern auch ziemlich dumm.
Die werden dann bestimmt zu Kunden die ne Menge Geld ins Spiel stecken. :P
Gibt es bei Bioware auch mal jemanden mit Hirn der mitdenkt?

Kein Fettnäpfchen auszulassen ist zuzeit die größte Stärke von Bioware. Sie war es mal gute Spiele auf den Markt zu bringen.
Die Zeiten sind wohl vorbei.

Allerdings ist der Support auch für Abonennten unter aller Sau.
Meine Antwort auf mein Problem, die nach über 10 Tagen kam: Das Problem lößt sich von selbst, machen sie nichts.
Nach 24 Tagen hat sich nichts gelößt.

Das ist Kundenbetreuung...

Booth's Avatar


Booth
12.08.2012 , 10:35 PM | #15
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Quote: Originally Posted by JPryde
Willst Du mir ernsthaft erzählen, das Erste Hilfe am Unfallort qualitativ vergleichbar ist mit nicht-geleistetem Support für einen Spieler, der keinen Cent für das Spiel zahlt ?
Vom Prinzip her...ja!
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Support bei einem Unterhaltungsprodukt sei "vom Prinzip her" ähnlich zu einer Rettungsmaßnahme bei einem gesundheitlichen Notfall.
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.08.2012 , 10:43 PM | #16
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Support bei einem Unterhaltungsprodukt sei "vom Prinzip her" ähnlich zu einer Rettungsmaßnahme bei einem gesundheitlichen Notfall.
Naaaa...nicht den Sinn und die Aussage so verdrehen, wie es dir passt.

Aber nochmal für dich zum mitmeißeln: Es geht um UNTERLASSENE Hilfe im Allgemeinen. Unterlassene Hilfe bei einem Notfall und unterlassene Hilfe bei SWTOR sind im Prinzip das Gleiche: Die Verweigerung von Hilfe aus fragwürdigen Gründen. Genau das war die Aussage von "im Prinzip...ja". Oder anders auagedrückt (wie gesagt...für dich zu mitmeißeln): Es geht hier um das Prinzip unterlassener Hilfeleistung. Und dass JPryde jemandem, der nicht dafür zahlt, die Hilfe verweigern würde, halte ich für bedenklich. Hilfe, egal in welchem Fall, sollte kein erwerbbares Produkt sein sondern eine zwischenmenschliche Selbstverständlichkeit. Dazu gehört eine nette geste auf der Strasse, jemandem mit weniger im EInkaufskorb den Vortritt lassen, erste Hilfe am Unfallort oder auch technische Hilfe bei einem Unterhaltungsprodukt.
Aber...das ist nur meine Meinung und mir ist durchaus bewusste, dass einige Nasen hier generell alle meiner Aussagen und meinungen blöd finden. Damit kann ich aber durchaus leben.
Und wenn du, mein klein(geistig)er Jawa, hierauf antworten willst, tu dies bitte per PM...ihr müsst mit eurem "Suga-Bashing" nicht jeden Thread beschmutzen.

Um aber zum eigentlichem Thema zurückzukommen. Bedenklicher finde ich die Tatsache, dass man wirklich kaum ein gutes Haar am Support von BW und EA lassen kann...und das schon seit Jahren. Und dass man dafür sogar schon den Support anderer Firmen in den Himmel lobt, obwohl deren Support auch nicht das Gelbe vom Ei ist.
Zumindst ist der EA-Support besser als der von NCSoft
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

Kheltos's Avatar


Kheltos
12.08.2012 , 11:58 PM | #17
Soll er doch auf ein Abonnement umsteigen dann bekommt er noch am gleichen Tag hilfe...
Find ich vom Support nur richtig so.

ValdeCallidus's Avatar


ValdeCallidus
12.09.2012 , 02:01 AM | #18
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Wenn das deine generelle Einstellung ist, hoffe ich, dass du nie dazu gezwungen sein wirst, Erste Hilfe zu leisten oder einen alten Dame die Tür zu öffnen. F2P-Kunden das Anrecht auf vernünftigen Support abzusprechen, ist gelinde gesagt...traurig!
Vielleicht sollten wir hier mal die richtigen Relationen beachten.

Bei der ersten Hilfe bekommst du auch nur grundlegende lebensrettende Maßnahmen von einem Laien. Für eine Herztransplantation musst du immer noch in ein Krankenhaus, um von Experten behandelt zu werden. Und versuche das mal ohne Krankenversicherung.

Hier in SWTOR ist die Support-Datenbank und das Leserecht fürs Support-Forum die Erste Hilfe. Für kleinere Probleme reicht es, bei größeren halt nicht.

Ich bin hier etwas zwiegespalten, da natürlich auch in einem kostenlosen Spiel Probleme auftauchen, aber Support sehr viel kostet. Und damit meine ich jetzt nicht die Programmierer, die die Fehler im Programmcode ausmerzen, sondern die Leute in der Hotline.

Je kleiner und simpler das kostenlose Spiel ist, desto besser ist der kostenlose Support. Das sieht man ganz gut in einfachen Browserspielen, wo es nur 1-3 Programmierer gibt, die dann auch den Support übernehmen, allerdings sind dort die Spielerzahlen meist recht übersichtlich.
F2P Online-Spiele haben da oft mehr oder weniger ehrenamtliche Leute, alles selbst Spieler, die z.B. Foren-Admin-Aufgaben und auch Support-Aufgaben übernehmen. Das ist oftmals auch mit dem Support-Forum zusammen der einzigste Support, den es in F2P-Spielen gibt.

Eine alternative Lösung für die F2P-Spieler wäre hier tatsächlich die bereits angesprochene kostenpflichtige Hotline.Das Problem mit der Warteschleife wurde mit einer Novelle zum Telekommunikationsgesetz auch mehr oder weniger gelöst: ab Juni 2013 sind Warteschleifen (auch nachgelagerte Warteschleifen) kostenlos.

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.09.2012 , 02:08 AM | #19
Quote: Originally Posted by ValdeCallidus View Post
Vielleicht sollten wir hier mal die richtigen Relationen beachten.

Bei der ersten Hilfe bekommst du auch nur grundlegende lebensrettende Maßnahmen von einem Laien. Für eine Herztransplantation musst du immer noch in ein Krankenhaus, um von Experten behandelt zu werden. Und versuche das mal ohne Krankenversicherung.

Hier in SWTOR ist die Support-Datenbank und das Leserecht fürs Support-Forum die Erste Hilfe. Für kleinere Probleme reicht es, bei größeren halt nicht.
Wenn man das so sieht....stimmt das irgendwie. Interessanter und passender Vergleich (Achja, eine Anmerkung: Es gibt eine Krankenversicherungspflicht in Deutschland)
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

winniewindel's Avatar


winniewindel
12.09.2012 , 03:23 AM | #20
Quote: Originally Posted by Kheltos View Post
Soll er doch auf ein Abonnement umsteigen dann bekommt er noch am gleichen Tag hilfe...
Find ich vom Support nur richtig so.
wenn es so wäre wäre es in ordnung ich bin von anfang an dabei und hab zur zeit mehrere tickets geschrieben das älteste is über 4 wochen alt und es ist immer noch ungelesen

momentan findet kein support statt !