Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Das ewige Gejammer oder die Spielverderber

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Das ewige Gejammer oder die Spielverderber
First BioWare Post First BioWare Post

Redeyes's Avatar


Redeyes
11.19.2012 , 03:45 AM | #21
Quote: Originally Posted by werdbnmj View Post
Und beim nächsten Mal lesen wir auch mal den Threadverlauf. Ich weiß, ist etwas mühsam wenn man nur 2 Worte pro 5 Sekunden schafft, aber gib dich nicht auf. Aber schalte ruhig beim nächsten Mal wieder ein bei "Deutschlands Forenbobs unplugged".
Wie deine lese erfahrungen aussehen interessiert mich nicht im geringsten, allerdings geb ich dir nen rat, verusche es nicht nur mit lesen sonder auch mit verstehen, du wirst sehen das wird besser gehen, gern geschehen.

Und wer keine argumente auser beleidigungen hat, der ist so sozialinkompetent wie du.

Und das erwähnen jemanden auf die ig zu setzen dient in erster linie dazu den ignorierten darüber zu informieren das dieser sich nicht wundert, wenn er keine antworten mehr erhält.

Im übrigen wer von sich behauptet intelligent zu sein und vor allem intelligenter als alle anderen, der ist es meist nicht, so wie der weise nie von sich behaupten würde er sei weise. Weiste.

Redeyes's Avatar


Redeyes
11.19.2012 , 03:48 AM | #22
Quote: Originally Posted by Terasexa View Post
Alles vorgekaut präsentieren??
Ja da ist etwas dran.

Dazu fällt mir etwas ein das Oliver Bierhoff vor Kurzem in einem Interview gesagt hat:



komplettes Interview

Ich denke gerade der blaue Teil passt hier sehr gut ins Bild.
Das beschreibt ein geselschaftliches Problem, bei dem Eigeninitiative systematisch abtrainiert wird.
Ein schelm wer böses dabei denkt, wenn der regierende den wagen lenkt.

Redeyes's Avatar


Redeyes
11.19.2012 , 03:53 AM | #23
Quote: Originally Posted by werdbnmj View Post
Tja, ich nenne eben Volldeppen auch Volldeppen wenn sie meinen die Fresse aufreissen zu können. Ich muss nicht mit jedem Volldeppen klarkommen. Diese Art von "Kompetenz" leiste ich mir.

Und das gerade solche Dünnbrettbohrer wie du, die hier oft genug andere dümmlich angeflegelt hat von Sozialkompetenz anfängt, ist auch wieder extrem unterhaltsam.
wann hab ich wen dümmlich angepflegelt, belege bitte.

und du stehst ja total auf klischees und bist selber ein schriftgewordenes, schau dir deine posts an, und vergleich das mal mit der definition foren troll, und ich bin mir sicher das mein iq den deinen weit überlegen ist, ist auch nicht so schwer, wenn die konkurrenz (' also du ) knapp unterm knäckebrot liegt. Im übrigen nur für dich zu info, IGNORE.

Terasexa's Avatar


Terasexa
11.19.2012 , 04:00 AM | #24
Es ist aber etwas an dem Beispiel dran, das er gebracht hat.

Wir erleben in den letzten Jahren einen dramatischen Rückgang der Spieler.
Daraus resultiert das man sich mit dem Nachbarvereinen zusammen tut und Spielgemeinschaften bildet.
Das Kind muss also schon in den nächsten Ort gebracht werden.
Wo ich aber auch mit dem Kopf schüttel ist das heute kaum noch ein kind mit dem Fahrrad zum Sportplatz kommt.
Selbst diejenigen, die es nicht so weit haben werden gefahreen.

Und durch den Rückgang der Geburten sowie das größere Freizeitangebot sieht sich ein Verein in einer größeren Konkurenz um die Kinder.
Es wird also alles bestens organisiert und dafür getan das das ganze Spass macht.

Eigeninitiative die von dem Kind gefordert wird sehe ich in dem System nicht.
Es ist aber für einen Einzelnen schwer etwas zu ändern.

discbox's Avatar


discbox
11.19.2012 , 04:01 AM | #25
Es gab eine Zeit, da hätte dieser Thread keine 5 Minuten überlebt, so wie er gerade abgeht.

chuuuuucky's Avatar


chuuuuucky
11.19.2012 , 04:02 AM | #26
Ich unterstütze es voll und ganz das man auch mal suchen muss um etwas zu finden. Allgemein ist es für mich die größte Schwäche des Spiels das ich selbst die geheimsten verstecke in Minuten finden kann weil mir auf der Karte ohne große Abweichung gezeigt wird wo sich etwas befindet. Wenn es dann tatsächlich mal ein Gebiet is das man absuchen muss handelt es sich meistens um Quests bei denen einem die Gegner oder Fässer oder xyz geradezu ins Gesicht springen wei sie in so großer Zahl vorhanden sind.

Die Theoretika hat es vorgemacht und genauso die Quests danach (wenn auch etwas langweiliger). Weniger führung mehr selber machen und erleben. Ich fürchte nur das die bequem und schnell schnell Gesellschaft von heute das garnichtmehr hinbekommen würde.

Leonalis's Avatar


Leonalis
11.19.2012 , 04:06 AM | #27
Quote: Originally Posted by werdbnmj View Post
Und natürlich klickt man erstmal alle Romben an um erstmal alle Quests anzunehmen, obwohl man vielleicht noch andere Quests im Log hat und die Meldung "Missionslog voll" aufploppt und sortiert die dann auseinander.
Dann muss man auch noch nicht die HK Questreihe machen sondern seine ABM-Liste erst einmal abarbeiten.

Redeyes's Avatar


Redeyes
11.19.2012 , 04:06 AM | #28
Quote: Originally Posted by chuuuuucky View Post
Ich unterstütze es voll und ganz das man auch mal suchen muss um etwas zu finden. Allgemein ist es für mich die größte Schwäche des Spiels das ich selbst die geheimsten verstecke in Minuten finden kann weil mir auf der Karte ohne große Abweichung gezeigt wird wo sich etwas befindet. Wenn es dann tatsächlich mal ein Gebiet is das man absuchen muss handelt es sich meistens um Quests bei denen einem die Gegner oder Fässer oder xyz geradezu ins Gesicht springen wei sie in so großer Zahl vorhanden sind.

Die Theoretika hat es vorgemacht und genauso die Quests danach (wenn auch etwas langweiliger). Weniger führung mehr selber machen und erleben. Ich fürchte nur das die bequem und schnell schnell Gesellschaft von heute das garnichtmehr hinbekommen würde.
Aber dank google und ko, ist eh nix mehr geheim, wenn es vom spiel selbst nicht vorgekaut wird, kurz googlen und gut, hauptsache nicht selbst denken. Meiner meinung nach eine sehr gewollte entwicklung, und auch sehr gefährlich...

daripa's Avatar


daripa
11.19.2012 , 04:13 AM | #29
Quote: Originally Posted by Logathor View Post
Also bleib ich auch vor Darthkilla, daripa und Pobacken verschont.
Sagt einer der lächerlichsten Personen in diesm Forum...seit Monaten hört man hier von dir nur rumgeheule. Und wenn du nicht rumweinst, greifst du andere Personen an und merkst dabei nicht mal wie lächerlich du eigentlich bist...

discbox's Avatar


discbox
11.19.2012 , 04:14 AM | #30
Quote: Originally Posted by chuuuuucky View Post
Ich unterstütze es voll und ganz das man auch mal suchen muss um etwas zu finden. Allgemein ist es für mich die größte Schwäche des Spiels das ich selbst die geheimsten verstecke in Minuten finden kann weil mir auf der Karte ohne große Abweichung gezeigt wird wo sich etwas befindet. Wenn es dann tatsächlich mal ein Gebiet is das man absuchen muss handelt es sich meistens um Quests bei denen einem die Gegner oder Fässer oder xyz geradezu ins Gesicht springen wei sie in so großer Zahl vorhanden sind.

Die Theoretika hat es vorgemacht und genauso die Quests danach (wenn auch etwas langweiliger). Weniger führung mehr selber machen und erleben. Ich fürchte nur das die bequem und schnell schnell Gesellschaft von heute das garnichtmehr hinbekommen würde.
Als ich mit zwei Freunden SW:TOR angefangen habe hatte wir oft versucht Datacrons selbst zu finden. Nur wenn das nicht gelang habe ich mich schrittweise in Guides eingelesen. Erstmal wollte ich nur das Gebiet wissen, ganz grob, um dann dort wieder selbst zu suchen. Und so macht das richtig Spaß. Vorallem wenn man den Datacron beim normalen Questen irgendwo leuchten sieht und dann den Weg selbst erforscht.

Darum spiele ich doch. Sonst könnte ich mir doch auch einen Film angucken.

Ich würde mehr 'adventure-artigen' Content wünschen bei dem ich nicht blöd Quest-Markierungen auf der Karte ablaufe.

Leider gibt es Rätsel die man nur schwer selbst erforschen kann. Zum Beispiel H4 Torvix auf Impseite im Scharzen Loch. Man gerät immer in Gruppen die das schon 100x gemacht haben - nach Guide. Irgeneiner löst immer das mit den Röhren. Selbst lösen? Ohne Guide? Die Zeit gibt dir da niemand.