Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wie gefällt es den F2P-Spielern?

First BioWare Post First BioWare Post

Bimbes's Avatar


Bimbes
11.27.2012 , 04:56 AM | #411
was f2p angeht kann ich nur meine Erfahrungen aus AoC und HdrO beisteuern und dort war es wesentlich grauenhafter als hier, zumindest meine Erfahrung.

Man stelle sich mal vor, dass man wie bei HdrO neue Planeten (Questgebiete) erstmal gegen €€€ nachkaufen müsste, was gäbe es für einen *****torm....ok, bei HdrO gabs den nicht, ganz im Gegenteil, das Spiel wird noch gelobt, als "faires" Modell...völliger Schwachsinn.

Oder wie bei AoC, wo komplette Instanzen nicht zur Verfügung stehen und man sich einen Wochenpass dafür zulegen muss, was? du willst Esseles machen? dann latz mal schön €€€!

nenene...Bioware/EA haben schon ein ordentliches Modell abgeliefert, fast schon zu "nett" und irgendwo muss man nunmal ansetzen und Bioware hat so angesetzt, dass man ein komplettes Spiel von lvl 1-50 mit allen Planten, allen Quests, allen Flashpoints und sämtlichen BG's bekommt...meine bescheidene Meinung dazu ist, dass dies das erste wirklich gute f2p-Angebot ist.
Marcel Hatam | German Community Coordinator
Ich unterschreibe dir sofort dass du kein Fanboy bist


Das nehme ich persönlich

Satinavian's Avatar


Satinavian
11.27.2012 , 07:56 AM | #412
Das STO-Modell verpackt aber gar nicht Questbelohnungen in Kisten. Questbelohnungen bleiben für Alle identisch.

Dazu gibt es nur zusätzlich Kisten, die überall droppen und die man nur für echtes Geld über den Shop öffnen kann - ebenfalls gleichermaßen mit Kosten für alle Bezahlmodelle verbunden. Im Übrigen sind die Kisten völlig wertlos, da weit mehr davon droppen als je für Geld geöffnet werden und sie entsprechend umsonst weitergegeben oder gleich weggeworfen werden.

Das was STO mit den Kisten macht, hat SWTOR schon längst - das sind die Kartellpacks. Genau das selbe Prinzip. Lotttospielen mit echtem Geld.
Allerdings hatten die STO Boxen nur eine Chance von ~0,5% auf das einzig wirklich sinnvolle Item, was dann zu einem durchschnittlichen Kaufpreis von ~200$ für ein einzelnes Ingame-Item (Schiff) führt. IIrc gab's hier den Sith-Thron billiger.


Ehrlich, was man STO vorwerfen kann, ist ein zunehmender Hang zu P2W und dass es neuerdings versucht, mehr und mehr ewigen Grind einzuführen, den man mit dm Store umgehen könnte. Ja, und wenig neuen Content, schlechtes Endgame, mangelnde KdF etc. aber das hat nichts mit F2P zu tun. Das Freemium-Modell ist wesentlich weniger restriktiv als hier.


@ Bimbes

Viele Premiums mögen aber accountweite Freischaltungen ohne Zeitlimit und zahlen viel lieber für Questgebiete a la HdRO, DDO, DCUO ... statt wöchentlich/monatlich Pässe zu kaufen. Außerdem hat SWTor mit X ja auch schon Bezahlquests, genau so wie sie in den anderen Spielen hauptsächlich bei den neuen Erweiterungen anfallen.