Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Gehorsam gegenüber Sith


FilisMizar's Avatar


FilisMizar
10.21.2012 , 11:18 AM | #1
Hallo Zusammen!

Da ich nicht so gut mit der Hintergrundgeschichte von Star Wars vertraut bin wollte ich hier mal fragen,
inwieweit ich als Imperiale Agentin den Sith gegenüber zum Gehorsam verpflichtet bin.
Ich spiele meine Agentin so, dass sie eine treue Verfechterin und Verteidigerin des Imperiums ist.
Mir ist schon klar, dass die Sith in der imperialen Hierarchie ganz oben stehen und das ich ihnen mit Respekt zu begegnen habe.
Aber muss ich auch Aufträge von den Sith erledigen, die unnötig grausam und sadistisch sind (natürlich werde ich die Aufständischen töten aber muss ich sie ewig leiden lassen)?
Desweiteren bin ich im Zwiespalt wegen der Quest "Jagdsport" in Kaas City. Sith-Schüler ermorden dort als Sport unschuldige Bürger und ich habe die Wahl, sie entweder in eine Fall zu locken, wodurch sie getötet werden oder den Augenzeugen zu beseitigen.
Einerseits hab ich den Bürgern des Imperiums zu dienen und sie zu schützen, andererseits weiß ich nicht, ob ich einfach so Sith-Schülern in den Tod locken darf.
Was meint ihr dazu?

Viele Grüße und möge die Macht mit Euch sein

FroZzen_Fire's Avatar


FroZzen_Fire
10.23.2012 , 12:34 AM | #2
Heyho,
ich beobachte deinen Thread schon seit ein paar Tagen, und finde es schade, dass hier keine Antwort kommt. Doch kommen wir zur Sache..

Ich kenne mich zwar nicht mit dem RP beim' Imperium aus, wo dort die Tonlage liegt. Aber ich würde, so glaube ich, nicht alles machen, was mir ein Sith befiehlt. Das mag zwar gefährlich und eigentlich schon ein Todesurteil sein, aber man ist als Agent doch ein Meister der Tarnung, da stehen die Chancen doch nicht schlecht, lebend da raus zu kommen. - Ich glaube ich habe eben am Thema vorbeigeredet?^^ - Jedenfalls musst du entscheiden, was dir lieber ist, möchtest du wirklich alles tun, was dir ein Sith befiehlt, und Unschuldige töten? Warum? Nur damit du vor dem tollen Sith auf die Knie fallen und ihm die Füße küssen darfst? - Wenn ich mal einen Agenten spielen sollte, bin ich mir fast sicher, dass ich nicht alles tun würde, was ein Sith sagt.

Gruß,
FroZzen_Fire

Malycus's Avatar


Malycus
10.23.2012 , 07:02 AM | #3
Die Frage stellt sich eigentlich kaum.

Das Imperium ist ein System, indem es quasi 3 Gruppen gibt (vereinfacht).
Ganz oben stehen die Sith. Es ist ihr Imperium.
Darunter sind die normalen Bürger, inklusive Soldaten, etc.
Als letztes kann man die Sklaven sehen.

Die Sicht ist noch vereinfacht dargestellt um alleine mit der Antwort hier nicht den Rahmen zu sprengen.

"Gehorsam" gegenüber den Sith als herrschende Klasse ist eingetrichtert. Dies ist gesellschaftlicher Usus. Die Frage ist also nicht einmal primär warum ein imperialer Soldat "ungehorsam" gegenüber einem Sith sein sollte, sich irgendwo hinstellt und, möglicherweise auch noch, über die Sith als "elitäre Fuzis" schimpft und lästert, sondern was ihn dazu bringen sollte.
Es ist nicht zu vergleichen mit den uns bekannten realen Gesellschaften, schon gar nicht der westlichen, wo wir regelmäßig Stammtischparolen aber Judikative, Exekutive und Politik "ablassen". Im Sith-Imperium wird den Bürgern die besondere Stellung der Sith von Geburt an "eingehämmert". Sith sind "die Herrscher der Galaxis", die mit mystischen, übermenschlichen, Kräften alleine mit einem Gedanken Leben auslöschen können.

Was sollte entsprechend dazu führen, dass ein Soldat sich vor einen Sith hinstellt und sagt, salopp gesprochen, "steck dir deinen Befehl sonstwo hin, das mache ich nicht". Der Soldat ist schnell Tod, neben dem Umstand das er, siehe oben, eigentlich gar nicht auf den Gedanken käme sich so zu äussern.

Man darf zusätzlich unsere normalen Moralvorstellungen nicht auf das RP im Imperium übertragen. Tut man das, kann man das Imperium de facto nicht mehr adäquat bespielen, denn das töten von Unschuldigen, das Unterjochen von Völkern, Aushungerungen, Unterdrückung, Sklaverei, sind völlig normale Bestandteile des Imperiums. Ein Soldat mit republikanischen Moralvorstellungen passt so nicht ins Imperium.


Interessant bei solchen Fragen mag die RP-Community Plattform sein. Zu finden unter:
www.vc-rp.de

Darth-Guruthos's Avatar


Darth-Guruthos
11.10.2012 , 07:16 PM | #4
Quote: Originally Posted by FroZzen_Fire View Post
Heyho,
ich beobachte deinen Thread schon seit ein paar Tagen, und finde es schade, dass hier keine Antwort kommt. Doch kommen wir zur Sache..

Ich kenne mich zwar nicht mit dem RP beim' Imperium aus, wo dort die Tonlage liegt. Aber ich würde, so glaube ich, nicht alles machen, was mir ein Sith befiehlt. Das mag zwar gefährlich und eigentlich schon ein Todesurteil sein, aber man ist als Agent doch ein Meister der Tarnung, da stehen die Chancen doch nicht schlecht, lebend da raus zu kommen. - Ich glaube ich habe eben am Thema vorbeigeredet?^^ - Jedenfalls musst du entscheiden, was dir lieber ist, möchtest du wirklich alles tun, was dir ein Sith befiehlt, und Unschuldige töten? Warum? Nur damit du vor dem tollen Sith auf die Knie fallen und ihm die Füße küssen darfst? - Wenn ich mal einen Agenten spielen sollte, bin ich mir fast sicher, dass ich nicht alles tun würde, was ein Sith sagt.


Gruß,
FroZzen_Fire

Der lange Zeitraum bis zu den Antworten zeigt leider das wachsende Desinteresse an dem Spiel. Früher hätten sich binnen Sekunden zumindest die Forentrolle gemeldet.

Aber zur Frage:
Ja, die Sith haben im Normalfall das Sagen. Ungehorsam wird nicht selten mit dem Tod bestraft.
ABER: Im RP kann man ja, um den Spielspaß nicht ganz der Hackordnung unterwerfen zu müsen (abgesprochene) Kompromisse machen.
Beispiel:
Ein Agent und und Sith sind auf eienr Mission (Spionage, Jedis jagen, what ever,..)
Der Agent ist schon länger mit dem Auftrag betraut und hat deswegen die Leitung über die Mission.
Der Sith ordnet sich (natürlich mit großem Protest! ) unter.
Zum Schluß kann der Sith ja den Agent "blitzen" oder "leicht" mit der Macht würden und betonen das der Agent nicht vergessen soll das sie Sith das Sagen im Imperium haben.

Aber leider habe ich in der Praxis zu oft feststellen müssen das die meisten Sith-Spieler eher kompromisslos sind und auf ihren "Status" als Sith nicht aufgeben möchten. Meiner Meinung nach nutzen einige das Spiel als Ventil für die Realität um hier ihr Ego ausleben zu können. Keine Ahnung ob diese Leute im echten Leben zu wenig Beachtung bekommen.
Klingt hart, aber scheint so zu sein.

Michirure's Avatar


Michirure
12.05.2012 , 08:59 AM | #5
Quote: Originally Posted by Darth-Guruthos View Post
Der lange Zeitraum bis zu den Antworten zeigt leider das wachsende Desinteresse an dem Spiel. Früher hätten sich binnen Sekunden zumindest die Forentrolle gemeldet.

Aber zur Frage:
Ja, die Sith haben im Normalfall das Sagen. Ungehorsam wird nicht selten mit dem Tod bestraft.
ABER: Im RP kann man ja, um den Spielspaß nicht ganz der Hackordnung unterwerfen zu müsen (abgesprochene) Kompromisse machen.
Beispiel:
Ein Agent und und Sith sind auf eienr Mission (Spionage, Jedis jagen, what ever,..)
Der Agent ist schon länger mit dem Auftrag betraut und hat deswegen die Leitung über die Mission.
Der Sith ordnet sich (natürlich mit großem Protest! ) unter.
Zum Schluß kann der Sith ja den Agent "blitzen" oder "leicht" mit der Macht würden und betonen das der Agent nicht vergessen soll das sie Sith das Sagen im Imperium haben.

Aber leider habe ich in der Praxis zu oft feststellen müssen das die meisten Sith-Spieler eher kompromisslos sind und auf ihren "Status" als Sith nicht aufgeben möchten. Meiner Meinung nach nutzen einige das Spiel als Ventil für die Realität um hier ihr Ego ausleben zu können. Keine Ahnung ob diese Leute im echten Leben zu wenig Beachtung bekommen.
Klingt hart, aber scheint so zu sein.
Aber ist es nicht eher so, dass jeder, der sich entschliesst, eine Nicht-Machtklasse zu spielen, erwarten muss, herumgeschubst zu werden? Du selbst hast Dich doch dafür entschieden, kein Sith im Sith Imperium zu sein. Sith haben nicht im Normalfall was zu sagen, sie haben das Sagen und zwar immer. Es ist das Sith Imperium! Sie sind die Herren und der Rest hat zu gehorchen.

Ich will ja gern einräumen, dass es gut und schlecht gespielte Sith gibt und die schlecht gespielten möglicherweise in der Überzahl sind und das frustrierend ist-
aber von einem Sith im RP zu erwarten, die "Hackordnung" aufzugeben und dann Rückschlüsse auf sein RL zu ziehen, das halt ich für zu weit hergeholt

Telvonis's Avatar


Telvonis
12.07.2012 , 07:30 AM | #6
Also, man kann das ganze aber etwas vereinfachen. In erster Linie dienen alle, sowohl das Imperiale Militär als auch die Sith dem Imperator. Danach kommt der Rat der Sith, und nein ich finde nicht das ein Spieler diese Rolle verkörpern sollte nur weil die Story es hergibt, weil dann hätten wir ja einen Risigen Rat der Sith. Gerade als Agent gibt es ja eine schöne Szene die einem zeigt was passiert wenn man ungehorsam ist.

Grundsätzlich muss man auch an die Vernunft der Sithspieler appelieren und hoffen. Denn nur weil da ein Soldat herumläuft, bedeutet das noch nicht das er auch zur Verfügung steht. Er könnte im Dienst eines anderen Sith Lords stehen, oder aber vom Obersten Kommando auf Anweisung des Imperators dienen. Ein Sith sollte sich hüten einfach willkürlich alles für sich zu beanspruchen, auch wenn er dies gerne würde. Dagegen kann und muss man erwarten das, sollte ein Sith bedroht werden und man als Imperiales Militär anwesend ist nicht einfach wegschaut.

Ich wage sogar zu behaupten das das Imperium und die Sith nur mäßig zusammen passen. Das eine ist eine strikt hierarchische Gesellschaft mit Disziplin und Ordnung, während die meißten Sith Chaos und Willkür walten lassen. Ich finde es nur Schade das, wenn man Sihtschüler tötet oder gegen brutale Sith vorgeht und somit die Struktur des Imperiums bewahrt gute Seite Punkte bekommt, man ist ja nicht gut in dem Sinne. Natürlich ist die Leute schnell zu töten besser als sie leiden zu lassen, aber dafür Helle Punkte zu bekommen finde ich bedauerlich, immerhin tötet man ja trotzdem einfach empfindsame Wesen weil sie einem nicht passen.

Redeyes's Avatar


Redeyes
12.07.2012 , 08:36 AM | #7
Zur Kaas City quest: ich als sith, schick da immer die sith akolythen in den tot, um dadurch, die jäger ausfindig zu machen, um diesen Mördern die gerechte strafe zuteil werden zu lassen, welche nach dem tot der sith, sicher einiges drastischer ausfallen dürfte.

Wir müssen doch die bürger des Imperiums schützen, so werden weitere tote vermieden und was vlt wichtiger ist, ein Exempel statuiert, schließlich waren die letzten opfer sith in ausbildung, die es allerdings nicht geschafft hätten, da wenn sie wahre sith hätten werden können, würden die jäger tot sein, was wiederum = bedeutend mit keine weiteren toten bürger ist.

Ein ausgezeichneter test für Akolythen, in jedem fall werden die Mörder aus de´m verkehr gezogen, und bei versagen der sith eignet sich die Situation als Exempel.

Tötet man den Ankläger hat man nix gewonnen, ebenso wenig wenn man den makierer killt, das morden ginge weiter, die sith würden das Imperium schwächen 8 da sie ja nicht tot sind aber zu schwach wären, die jäger zu besiegen ) es gäbe kein Exempel.

Das sind so meine beweggründe bei der quest^^

Malycus's Avatar


Malycus
12.10.2012 , 08:49 AM | #8
Hier herrscht ein Irrtum vor.

Es gibt keine "gute Seite" Punkte oder "böse Seite" Punkte.
Die Helle Seite wird oftmals mit "gut", im Sinne unserer Moralvorstellungen, assoziiert, so wie die Dunkle Seite mit "böse" assoziiert wird. Letztendlich bekommt man aber im Spiel "helle" und "dunkle" Seite Punkte, keine "gut" oder "böse" Punkte.

Es gibt auch keine Möglichkeit einen Sith im Rahmen der Klassenstory "gut" zu spielen. Man kann sich lediglich dafür entscheiden seine Entscheidungen zum Wohle des Sith-Imperium und gegen persönliche Genugtuung zu fällen. Dieses "für das Imperium" ist aber noch weit weit weg von "gut".

Ansonsten ist es wie geschrieben: Das Sith-Imperium ist genau das: Das Imperium der Sith. Sith herrschen ultimativ.

Discredit's Avatar


Discredit
12.10.2012 , 11:55 AM | #9
Quote: Originally Posted by FilisMizar View Post
Einerseits hab ich den Bürgern des Imperiums zu dienen und sie zu schützen, andererseits weiß ich nicht, ob ich einfach so Sith-Schülern in den Tod locken darf.
Agent Hell geht es darum, im fetten Spoiler stehen noch mehr Details falls nötig

Spoiler

Redeyes's Avatar


Redeyes
12.10.2012 , 11:57 AM | #10
und an der spitze der sith stehen die sith sith