Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Stephen reid "rockjaw" gefunden

First BioWare Post First BioWare Post

Redeyes's Avatar


Redeyes
10.09.2012 , 04:17 AM | #11
Quote: Originally Posted by Drudenfusz View Post
Oder aber auch ziemlich langweilig. Finde meist das Spiele die versuchen besonders realistisch zu sein nicht sonderlich aufregend, und sie fürdern meines erachtens auch Rollenspiel in keinster weise (besonders im pen & pater rollenspiel kann man immer gut sehen das um so deteilverliebter Regeln sind um so weniger kümmern sich die Spieler darum eine interesante Persönlichkeit mit ihrem Character zu haben).
bei fall out new vegas ist es ziemlich geil spiel da nur hardcore von anfang an und würde es bei jedem anderen spiel auch so machen, ich weiß auch nicht was daran langweilig sein könnte, wenn man mitten beim boss auf einmal dehydrations debuffs hat, weil man vergas zu trinken, oder wenn man, weil man ständog stims nutzt eine sucht entwickelt, und stims nur noch 50% bringen und man bei nicht einehmen entzugs debuffs hat, oder wenn man weil man in einem bett schlief ausgeruht aufwacht, deswegen schneller reagiert und und die wahrnehmung verbessert ist.

ich hab mit p&p dsa angefangen und das ist wohl das verregeltste regelwerk schlechthin, aber 90% der regeln sind optional, und 100% der gruppen machen eh noch hausregeln.

ich finde in einem rpg darf so ein hardcore mode durchaus vorhanden sein.

Drudenfusz's Avatar


Drudenfusz
10.09.2012 , 04:44 AM | #12
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
bei fall out new vegas ist es ziemlich geil spiel da nur hardcore von anfang an und würde es bei jedem anderen spiel auch so machen, ich weiß auch nicht was daran langweilig sein könnte, wenn man mitten beim boss auf einmal dehydrations debuffs hat, weil man vergas zu trinken, oder wenn man, weil man ständog stims nutzt eine sucht entwickelt, und stims nur noch 50% bringen und man bei nicht einehmen entzugs debuffs hat, oder wenn man weil man in einem bett schlief ausgeruht aufwacht, deswegen schneller reagiert und und die wahrnehmung verbessert ist.

ich hab mit p&p dsa angefangen und das ist wohl das verregeltste regelwerk schlechthin, aber 90% der regeln sind optional, und 100% der gruppen machen eh noch hausregeln.

ich finde in einem rpg darf so ein hardcore mode durchaus vorhanden sein.
Du hast wohl mit DSA4 angefangen... davor waren die Regeln wesentlich überschaubarer (man in der ersten Edition war das Regelwerk noch wirklich Schlank). Oh, es gibt wesentlich deteilverliebtere Regelwerke als DSA, aber selbst bei DSA sind die 10% die nicht Optinal sind dennoch brutal viel.

Das was dir scheinbar gefällt, würden so einige im Pen & Paper Rollenspiel einen Simulationisten nennen (was einfach nur eine kategoriesierung des Spielertyps ist, nichts wertendes). Bin aber selber keiner, für mich ist dieses simulieren langweilig, spiele Rollenspiele um der Geschichte willen (bin mehr Storyteller/Narrator). Brauche also all den Kram wie Regel wieviel mein Character tragen kann nicht, da dies in den meisten fällen keinen Einfluß auf die Persönlichkeit oder die Geschichte hat. Mich machen mehr so Regeln an wie SWTOR sie zum Beispiel bei den Dialogen wenn man in der Gruppe mit irgendeinem NSC spricht, das dann gewürfelt wird wesen Antwort (oder Taten) dann umgesetzt werden und so die Geschichte weiter tragen.

Also, du siehst, das was du spanned findest, können andere als durchaus langweilig empfinden.
My Old Republic Warring is Magic
Gwenya - The Drudenfusz Legacy, Jedi Shadow on Jar'Kai Sword
When you play the game of PvP, you win or you die.
English version <- SWTOR Wiki -> German version

HyperLord_MAC's Avatar


HyperLord_MAC
10.09.2012 , 04:56 AM | #13
Wie dem auch sei, aber alleine Beteshda hat mein Interesse geweckt.
Da ich auch noch ein großer Marvelfan bin hoffe ich natülich auf das Beste!
Fall Out und The Elder Scrolls sind Meilensteine!
Das war aber Kotor und Mass Effekt auch.
Hoffentlich wird hier nicht (wie es schon ein Vorposter geschrieben hat) auf EA Niveau gespielt.....
Using No Way As Way
Having No Limitation As Limitation

Redeyes's Avatar


Redeyes
10.09.2012 , 05:01 AM | #14
Quote: Originally Posted by Drudenfusz View Post
Du hast wohl mit DSA4 angefangen... davor waren die Regeln wesentlich überschaubarer (man in der ersten Edition war das Regelwerk noch wirklich Schlank). Oh, es gibt wesentlich deteilverliebtere Regelwerke als DSA, aber selbst bei DSA sind die 10% die nicht Optinal sind dennoch brutal viel.

Das was dir scheinbar gefällt, würden so einige im Pen & Paper Rollenspiel einen Simulationisten nennen (was einfach nur eine kategoriesierung des Spielertyps ist, nichts wertendes). Bin aber selber keiner, für mich ist dieses simulieren langweilig, spiele Rollenspiele um der Geschichte willen (bin mehr Storyteller/Narrator). Brauche also all den Kram wie Regel wieviel mein Character tragen kann nicht, da dies in den meisten fällen keinen Einfluß auf die Persönlichkeit oder die Geschichte hat.


komisch also bei mir hat es immer einfluß auf den char und die geschichte wenn ich mich entscheiden muß was an rüstung ich tragen, ob die leichte, dann kann ich noch den rammbock tragen um türen aufzustoßen, oder schwere rüssi und ich spiel selbst rambock (um mal ein schlechtes beispiel zu bringen) deseiteren ist es bei p&p durchaus störend, schon allein das mun abschreiben nervt bei rps in der jetzt zeit, aber das ist doch das tolle an computern die rechenen das für einen und somit stört es den spielfluß nicht, im gegenteil es bereichert ihn

Mich machen mehr so Regeln an wie SWTOR sie zum Beispiel bei den Dialogen wenn man in der Gruppe mit irgendeinem NSC spricht, das dann gewürfelt wird wesen Antwort (oder Taten) dann umgesetzt werden und so die Geschichte weiter tragen.

Also, du siehst, das was du spanned findest, können andere als durchaus langweilig empfinden.

nur weil man nicht drüber nachdenkt, nervig ok das würde ich verstehen, aber langweilig? dann ist für dich das ganze story konzept wohl auch langweilig, und je mehr lebendigkeit in der wellt umso besser, nahrungsmittel aufnahmen gehört dazu, vor allem wenn sich der char wie bei fable durchs essen verändert, als z.b fett wird

Dsa 2 oder 3.. auf jeden fall noch ohne char bau kasten, man hatte hintem im buch modivikationen für z.b novadi, die schwarzen landen gabs noch nicht und überhaupt an borbarads rückkehr war überhaupt gar nicht zu denken zumal doch auch gerade erst der kaiser hal verschwand und der prinz das erbe noch gar nicht annehmen will. vor rund 18 jahren. also die vor myranor edition, die danach sind ja auf myranor system aufgebaut

LarsMalcharek's Avatar


LarsMalcharek
10.09.2012 , 05:41 AM | #15 Click here to go to the next staff post in this thread. Next  
Gefunden? War der denn verloren gegangen?

Im Ernst, wer seinem twitter folgt wusste wo er hin ist. Wenn ich mich nicht irre, war er vor BioWare schon dort, daher keine große Überraschung (außerdem ist er gigantischer Marvel Fan, wie ich aus erster Hand weiß)

Drudenfusz's Avatar


Drudenfusz
10.09.2012 , 05:55 AM | #16
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
nur weil man nicht drüber nachdenkt, nervig ok das würde ich verstehen, aber langweilig? dann ist für dich das ganze story konzept wohl auch langweilig, und je mehr lebendigkeit in der wellt umso besser, nahrungsmittel aufnahmen gehört dazu, vor allem wenn sich der char wie bei fable durchs essen verändert, als z.b fett wird

Dsa 2 oder 3.. auf jeden fall noch ohne char bau kasten, man hatte hintem im buch modivikationen für z.b novadi, die schwarzen landen gabs noch nicht und überhaupt an borbarads rückkehr war überhaupt gar nicht zu denken zumal doch auch gerade erst der kaiser hal verschwand und der prinz das erbe noch gar nicht annehmen will. vor rund 18 jahren. also die vor myranor edition, die danach sind ja auf myranor system aufgebaut
So Sachen wie mit deinem Rammbock passieren nicht bei den Leuten mit denen meine Wenigkeit so spielt nicht. Abenteuer mit dem Fokus aufs überleben und deshalb Nahrung und Trinkwasser haushalten sind nicht main Fall. Es gibt zum Beispiel Filme wo dieser überlebenskampf in der Wildnis durchaus eine Rolle spielt, aber solche Filme langweilen mich auch, schaue lieber Action oder Charaktergetriebene Dramen an, in dieser Art von Filmen interesiert sich niemand dafür wann der Protagonist das letzte mal was gegesen oder getrunken hat, er macht es einfach wenn es für die Szene notwendig ist, aber das war es dann auch schon.

Zu DSA, ja das Myranor-System ist das was dann DSA4 wurde, Borbarads rückkehr passierte allerdings noch während der dritten Edition, die ganze Sieben Gezeichneten Kampagne wurde ursprünglich mit Regen für die dritte Edition gemacht, und nur später für die Vierte nochmals überarbeitet.


Quote: Originally Posted by LarsMalcharek View Post
Gefunden? War der denn verloren gegangen?

Im Ernst, wer seinem twitter folgt wusste wo er hin ist. Wenn ich mich nicht irre, war er vor BioWare schon dort, daher keine große Überraschung (außerdem ist er gigantischer Marvel Fan, wie ich aus erster Hand weiß)
Twitter ist nicht so mein Fall, und selbst wenn währe Stephen Reid keiner dem meine Person da folgen würde... liegt vielleicht daran das er meiner Meinung nach keinen sonderlich guten job als Community Manager gemacht hatte (aber in dieser hinsicht hat sich irgendwie Keiner bis jetzt sonderlich mit Ruhm bekleckert).
My Old Republic Warring is Magic
Gwenya - The Drudenfusz Legacy, Jedi Shadow on Jar'Kai Sword
When you play the game of PvP, you win or you die.
English version <- SWTOR Wiki -> German version

Redeyes's Avatar


Redeyes
10.09.2012 , 06:40 AM | #17
Drudenfusz ich glaube nicht das du mich in punkto dsa belehren kannst^^ hatte vor die borbarad kampange komplett zu leiten die ja nicht erst mit 7 gezeichente beginnt sondern dort ihren höhepunkt erreicht, die ersten abenteuer dieser sind noch dsa 2 mit 5 attributen. und ich hatte redlich mühe alles auf 4er system zu konvertieren. aber egal das nur am rande.


Edit: und nein ich mag auch kein survival, bei uns in der gruppe reichte es wenn man einmal in der spielsitzung erwähnte das man ess trinke oder zum klo geht, was vomn vorteil ist, wenn der spieler eben nicht direkt weiß was anbach ist, sobald der leiter von der latrine spricht und den unheimlichen harndrang, nur weil dort das abenteuer beginnt, es hilft eben bei überraschungseffekten, auch so manch romantisches abeteuer fing im zuber an, meist mußte man dann seine habseligkeiten überprüfen.... *schwelg*


@ lars,

nein nur war er für nicht twitterer, versteckt, so wie zu ostern die eier^^ und ähnlich hab ich mich gefreut ihn gefunden zu haben, wobei hier noch mehr da ich ihn ja gar nicht suchte^^

Drudenfusz's Avatar


Drudenfusz
10.09.2012 , 07:24 AM | #18
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
Drudenfusz ich glaube nicht das du mich in punkto dsa belehren kannst^^ hatte vor die borbarad kampange komplett zu leiten die ja nicht erst mit 7 gezeichente beginnt sondern dort ihren höhepunkt erreicht, die ersten abenteuer dieser sind noch dsa 2 mit 5 attributen. und ich hatte redlich mühe alles auf 4er system zu konvertieren. aber egal das nur am rande.
Ging mir nicht darum dich zu belehren... DSA war nie mein Lieblingsspiel, mag zwar einiges am Setting (aber auch nicht alles) und bin mir sicher das es einige Leute gibt die durchaus mehr als meine Person zum Setting sagen können... aber so wie meine Person dich nicht belehren kann (weil nicht mal will), brauchst du es umgekehrt auch nicht zu versuchen, mir ist klar das die ersten erwähnungen von Borbarad bereits in der ersten Edition drin waren.

Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
Edit: und nein ich mag auch kein survival, bei uns in der gruppe reichte es wenn man einmal in der spielsitzung erwähnte das man ess trinke oder zum klo geht, was vomn vorteil ist, wenn der spieler eben nicht direkt weiß was anbach ist, sobald der leiter von der latrine spricht und den unheimlichen harndrang, nur weil dort das abenteuer beginnt, es hilft eben bei überraschungseffekten, auch so manch romantisches abeteuer fing im zuber an, meist mußte man dann seine habseligkeiten überprüfen.... *schwelg*
Wenn wir gerade von diesem Spielstil und DSA sprechen, hier ein Link zur Wiki Aventurica (DSA Wiki): http://www.wiki-aventurica.de/wiki/H...pieltheorie%29 (Das Lustige ist das mein Rollenspielblog da verlinkt ist, weil irgendwer der da an der Wiki arbeitet den mal gelesen haben muß). Und nebenbei, meine Abenteuer beruhen komplet auf Spielerentscheidungen, wenn keiner aufs Klo geht, gibt es da auch nichts zu erleben... und meine Spieler sind recht glücklich mit mir als Spielleiter (hörte von so einigen das sie der Meinung sind das meine Person der beste Spielleiter ist bei dem sie je gespielt haben, und das von Leuten zu hören die durchaus bei so eingen Leuten mitgespielt haben macht mich recht selbstsicher das mein Spielstil durchaus funktioniert).

Aber wie ein Freund von mir so schön sagt, jede Spielrunde bekommt den Spielleiter den sie verdient: also keine Kritik an dir, wenn deine Mitspieler glücklich sind ist alles in Ordnung, bei meinen mitspielern funzt der Spielstil halt einfach nicht. Bei uns kommt meist die neue World of Darkness, das Marvel Heroic Roleplaying, Legend of the Five Rings und ähnliche Spiele auf den Tisch, alles Sachen mit Geschichten und/oder Charakter Fokus ohne recht Regelarm was den Hartwurstfaktor angeht.
My Old Republic Warring is Magic
Gwenya - The Drudenfusz Legacy, Jedi Shadow on Jar'Kai Sword
When you play the game of PvP, you win or you die.
English version <- SWTOR Wiki -> German version

Redeyes's Avatar


Redeyes
10.09.2012 , 07:36 AM | #19
[QUOTE=Drudenfusz;5260955]
Quote: Originally Posted by Redeyes View Post
Drudenfusz ich glaube nicht das du mich in punkto dsa belehren kannst^^ hatte vor die borbarad kampange komplett zu leiten die ja nicht erst mit 7 gezeichente beginnt sondern dort ihren höhepunkt erreicht, die ersten abenteuer dieser sind noch dsa 2 mit 5 attributen. und ich hatte redlich mühe alles auf 4er system zu konvertieren. aber egal das nur am rande.[/color]
Ging mir nicht darum dich zu belehren... DSA war nie mein Lieblingsspiel, mag zwar einiges am Setting (aber auch nicht alles) und bin mir sicher das es einige Leute gibt die durchaus mehr als meine Person zum Setting sagen können... aber so wie meine Person dich nicht belehren kann (weil nicht mal will), brauchst du es umgekehrt auch nicht zu versuchen, mir ist klar das die ersten erwähnungen von Borbarad bereits in der ersten Edition drin waren.


Wenn wir gerade von diesem Spielstil und DSA sprechen, hier ein Link zur Wiki Aventurica (DSA Wiki): http://www.wiki-aventurica.de/wiki/H...pieltheorie%29) (Das Lustige ist das mein Rollenspielblog da verlinkt ist, weil irgendwer der da an der Wiki arbeitet den mal gelesen haben muß). Und nebenbei, meine Abenteuer beruhen komplet auf Spielerentscheidungen, wenn keiner aufs Klo geht, gibt es da auch nichts zu erleben... und meine Spieler sind recht glücklich mit mir als Spielleiter (hörte von so einigen das sie der Meinung sind das meine Person der beste Spielleiter ist bei dem sie je gespielt haben, und das von Leuten zu hören die durchaus bei so eingen Leuten mitgespielt haben macht mich recht selbstsicher das mein Spielstil durchaus funktioniert).

Aber wie ein Freund von mir so schön sagt, jede Spielrunde bekommt den Spielleiter den sie verdient: also keine Kritik an dir, wenn deine Mitspieler glücklich sind ist alles in Ordnung, bei meinen mitspielern funzt der Spielstil halt einfach nicht. Bei uns kommt meist die neue World of Darkness, das Marvel Heroic Roleplaying, Legend of the Five Rings und ähnliche Spiele auf den Tisch, alles Sachen mit Geschichten und/oder Charakter Fokus ohne recht Regelarm was den Hartwurstfaktor angeht.
keine kritik, habs auch nicht so aufgenommen, aber kauf abenteuer haben nunmal die eigenheit örtlichkeiten zu beschreiben und zu nutzen die sinn machen, und wenn der golgataner auftaucht dann eben nur in der latrine, oder mister hanky^^ es gibt situationen insbesondere dann wenn mann kaufabenteuer spielt, dann kann man nicht nur auf die freie entscheidung der spieler eingehen... wobei natürlich die kunst des leitens darin besteht das die spieler im denken sie würden frei handeln, exakt das tun was man vorgesehen hat. Ein guter spielleiter ist auch immer stückweit psychologe ;-)

wod ist mir bekannt seit wod 2.0 aber wenig interessant für mich, oh es gibt tatsächlichg noch was komplexeres als dsa.... shadowrun^^ nicht nur die sachen mit der real welt oder magie, ne dann kommen noch decker und rigger dazu.

star trek und star wars sind auch noch interessante vertreter aber ich mag halt das konzept von dsa mit attacke parade, andere spiele haben in der regel einen schwellen wert. hach egal eins ist klar an ein p&p kann kein computerspiel mithalten. (mir fällt immer auf was man nicht kann, z.b morrowind groß beworben mit alles ist möglich... warum kann ich dann nicht angeln? oder ein bild malen, schließlich gibt es diese items ja.....)

Jagdfalke's Avatar


Jagdfalke
10.09.2012 , 07:56 AM | #20
Quote: Originally Posted by discbox View Post
jaw = kiefer
shark = hai
Den Fehler machen viele, weil "Der weiße Hai" im Original Jaws heißt und alle natürlich denken, damit ist ein Hai gemeint.


EDIT: DC ist viel besser als Marvel. Batman ftw! Oder Catwoman...schnurr (wenn ich da das aktuelle Buch denke Oo )