Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

kaum verbesserungen seit release


Mamboo's Avatar


Mamboo
09.06.2012 , 04:40 PM | #1
Hab seit ewigkeiten aus langeweile, da in wow, d3, und gw nix mehr geht mein swtor konto reaktiviert und musste mit erschrecken feststellen, dass das spiel immer noch genau so schlecht im endgamecontent ist wie schon immer. Schade eigentlich von level 1-50 dachte ich echt es gäbe nen konkurenten zu wow. Aber offensichtlich sind blizzard, trotz das sie immer schlechter werden immer noch mit abstand die besten was das endgame angeht.

Discredit's Avatar


Discredit
09.06.2012 , 04:48 PM | #2
yep viel coming soooon aber bist jetzt kam nichts wie hk-51 den sie wahrscheinlich bei der f2p release verkaufen wollen

Booth's Avatar


Booth
09.06.2012 , 07:00 PM | #3
Deine Beobachtung ist richtig. Aber es gibt ja noch zig andere MMOs, die Du bis zum Exzess "durch" spielen kannst... viel Spass dort. Und wenn Du irgendwann mal n bissi Langeweile der anderen Form erleben willst... klick mich
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

discbox's Avatar


discbox
09.06.2012 , 07:23 PM | #4
Die Serverfusionen waren auch für die Katz. Es wird leider wieder leerer. Vermutlich zu viel Stillstand, für viele Spieler.

Von den versprochenen häufigeren Updates merkt man nichts. Ich habe das Gefühl man kratzt wieder ein paar Änderungen zusammen, spart sie sich auf, um sie dann als 1.4 zu bewerben.

Booth's Avatar


Booth
09.06.2012 , 07:34 PM | #5
Quote: Originally Posted by discbox View Post
Die Serverfusionen waren auch für die Katz. Es wird leider wieder leerer.
Für VC kann ich das so nicht bestätigen. Klar gab es durch die Fusion einen sehr starken Ausschlag nach oben... der sich aber auch schnell wieder einpendelte. Seitdem wirken die Zahlen auf VC auf der Republik-Seite für mich recht stabil und ich hab in den letzten Wochen keinen weiteren Abfall erkennen können.
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

Berongar's Avatar


Berongar
09.07.2012 , 12:54 AM | #6
Hallo zusammen,

also persönlich müsste ich die Behauptung mit ja und nein kommentieren.
Es ist seit Release eine ganze Menge getan worden und auch eine Menge verbessert worden. Auch die Menge an neuem Content ist in meinen Augen sehr gut und an reiner Masse jedem Konkurrenz-Produkt weit überlegen. Man vergleiche mal die 8 Monate hier mit den letzten 8 Monaten in WoW... warum jeder übrigens immer D3 anführen muss, verstehe ich nicht... das ist KEIN MMO.
Allerdings sind die Neuerungen auch differenziert zu bewerten. Vieles, wie zum Beispiel das Vermächtnis, hätte ja schon zu Beginn da sein sollen, fiel nur dem Termindruck zum Opfer. Das kann man dann so eigentlich nicht als tolle Neuerung verkaufen.
Auch problematisch ist die Wahl die für Verbesserungen getroffen wurde. Es waren zu oft Kleinigkeiten, die man aktiv nicht bemerkt hat und die zu Wenige Spieler betroffen haben. Dinge aber, wie die Tatsache, dass der Spiele-Client immer noch fast eine ganze Sekunde stecken bleibt, wenn man das Inventar öffnet, bleiben bestehen. Dinge, wie die Tatsache, dass man über das Gildenfenster immer noch niemanden anflüstern sondern nur einladen kann, bleiben bestehen. Das sind einfach eklatante Auffälligkeiten, die mit Priorität behandelt werden sollten, da man sie ständig in der Spielumwelt spürt.
Stattdessen wurden Fehler behoben wie der, dass wenn man in Alderaan auf der falschen Seite die Klippe zum Weltboss runtergehüpft ist, man in der Luft zwischen den Felsen hängen geblieben ist -ist jetzt echt weg!. Das passiert aber nur sehr wenigen.... und das auch nur 1 Mal. Aber sowas wird dann gefixt.
Zurück also zum ursprünglichen Thema. Es wurde mit sehr viel Elan und Herzblut daran gearbeitet die möglichst unnötigsten Fehler zu beheben.
Das Muster zieht sich leider durch das ganze Spiel. Das sieht man jetzt auch an den geplanten Balance-Änderungen. Anstatt an den Klassen zu schrauben, die spürbar etwas aus der Spur laufen -also Frontis und Maros- wird krampfhaft an allen anderen gedreht.
Das liegt aber denke ich alles noch bis jetzt im Rahmen der mangelnden Erfahrung der Entwickler mit MMOs.
Kurz: Alles wird juut.

Grüße, Chris
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Auch das leben hat viele Bugs.

ironpain's Avatar


ironpain
09.07.2012 , 01:25 AM | #7
Ganz einfach, in genau zwei Wochen kommt MOP - das vielleich schlechteste Addon von WoW, aber das sagte man schon zu Cataclysm, Lich King, Burning Crusade., klar das es hier leerer wird und das musste auch EA befürchten, deswegen versuchen sie jeden Mist um wenigstens ein paar Leute auf Dauer zu halten.

Selbst als Star Wars Fan, ist irgendwann der Punkt erreicht - da haste in dem Spiel alles gesehen und jemand der jetzt nicht der Powerraider und PvPler ist, für den ist so ziemlich schluss.

In 7 Jahren WoW (ich hörte für 10 Monaten auf) hatte ich immer irgendwas zu tun, sei es das ich irgendwelche Mats farme, oder Kleingetier sammelte oder versuchte seltene Mounts zu erfarmen (z.B. Skelettpferd Sratholme) oder was wirklich absolut Spitze war, die Einführung des Gildensystems mit Ruf und Achievements.

Jetzt die GROSSE FRAGE: Wo finde ich das in SWTOR, diesen Zeitvertreib? Datacrons sammeln? Gähn...sauberes Gildensystem? Ich spiel solo in SWTOR, völlig nutzlos einer Gilde beizutreten.

Bevor ihr jetzt die ach ja, "Blizzard hatte 10 Jahre Zeit zum entwickeln Keule kommt" - Blizzard brauchte nicht solang das Achievementsystem von LOTR zu kopieren (Der Kodex ist ein Witz)

Nach 3 x 50er zig Twinks und aktiven Account bis Dezember, ist mir momentan die Lust vergangen und werde zu MOP meinen WoW Account aktivieren und mir die neue Klasse den Mönch anschauen und bevor ich hier zerissen werde - ich bin sicher, das ich nicht der einzige bin und ich dachte das ich da nie mehr zurückgehe.

In diesem Sinne, es gibt nur einen schuldigen und das ist EA!

Leonalis's Avatar


Leonalis
09.07.2012 , 01:33 AM | #8
Also nach intensiven betrachten der MOP-beta muss ich sagen, ****** das spiel sollte man nicht unterschätzen. Schlechtreden tut man heute ja gerne weil vieles früher besser war. Aber punkto Kundenbinden könnten sie es dieses mal wieder gut hinkriegen.


Geschweige von hier.

Calhan's Avatar


Calhan
09.07.2012 , 01:46 AM | #9
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Also nach intensiven betrachten der MOP-beta muss ich sagen, ****** das spiel sollte man nicht unterschätzen. Schlechtreden tut man heute ja gerne weil vieles früher besser war. Aber punkto Kundenbinden könnten sie es dieses mal wieder gut hinkriegen.


Geschweige von hier.
Ganz einfach: Die Zielsetzungen sind anders, EA will das waidwunde Tier totreiten, mit grösstmöglichem Gewinn, der Schneesturm setzt auf dauerhafte Einnahmen .
Hören Sie, Hochwohlgeboren ! Ich nehme nur von einer Person Befehle entgegen, von M I R !

Die Wächter des Lichts rekrutieren. Bewerbt euch !

Berongar's Avatar


Berongar
09.07.2012 , 01:59 AM | #10
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Also nach intensiven betrachten der MOP-beta muss ich sagen, ****** das spiel sollte man nicht unterschätzen. Schlechtreden tut man heute ja gerne weil vieles früher besser war. Aber punkto Kundenbinden könnten sie es dieses mal wieder gut hinkriegen.


Geschweige von hier.
Also nach Betrachten von eben MOP muss ich sagen, dass ich inzwischen zu alt bin, um noch zur WOW-Zielgruppe zu zählen. Das Spiel zielt inzwischen nicht mehr wirklich darauf ab, Altkunden zu behalten, sondern geht immer mehr in Richtung Nachwuchsgewinnung. Man hat aus dem Debakel von Cata wohl den Schluss gezogen, dass wir Altkunden nach dem Legen des Lutschking ein "Ich hab's durchgespielt"-Gefühl haben, dass sie nicht mehr mit neuer Story kompensieren können. Cata war der erste Story-Bogen in WOW, der auf eigenen Beinen gestanden hat. Alles davor war ein Ausschlachten der Warcraft-Story. Und das Spiel hatte Spielereinbußen, wie nie zuvor.
Also erschließt man mal flott einen neuen Markt (Asien) und stellt das Spiel auf eine andere, jüngere Zielgruppe um, die das Druchgespielt-Gefühl nicht haben kann, da sie zu jung ist, um die Warcraft-Spiele vor WOW gekannt zu haben. Pokemon-Kämpfe sprechen denke ich da eine sehr eindeutige Sprache.
Während man mit Cata noch versucht hat, zwei düstere, reife Völker zu implementieren, setzt man jetzt auf eine neue Rasse, die Kinder anspricht.
Da Kinder aber allgemein weniger Durchhaltevermögen haben, als das bei älteren Spielern der Fall ist und auch der Interessenverfall bei ihnen sehr viel schneller vonstatten geht, werden künftige Inhalte wohl auch in diese Richtung gehen. Ich glaube "wir wollen den Krieg zwischen Allianz und Horde stärker ausarbeiten" ist nur ein Vorwand. MOP ist das erste Addon ohne einen Boss. Das spricht doch Bände. Man macht sich gar nicht mehr die Mühe eine Story für das Addon zu entwerfen, sondern wird dazu übergehen, kleine mundgerechte Stories von Patch zu Patch hinzubiegen. Wer da ist, kann teilnehmen. Wer geht, kommt vielleicht zum übernächsten Patch wieder, wenn ihn die Story dann mehr interessiert.
Das ist mal meine persönliche Prognose und auch meine Begründung, warum ich WoW nicht mehr spielen werde.
Was ich aber so schade finde ist, dass ich nicht glaube, dass SWTOR die Kurve kriegen wird, um diesen Trend der Konkurrenz auszunutzen. Das wäre die Gelegenheit, viele Kunden an sich zu binden, durch erwachsene Unterhaltung. Während man in WOW jetzt endgültig ganz verzichtet, mit der hanebüchenen Erklärung, dass man auf Fülltalente verzichten will, sollte hier die Gegenentwicklung stattfinden. Ich wünsche mir 3 Talentbäume pro Klasse, die einfach komplett gefüllt sind, so dass ich 10 Talente weglassen muss, um überhaupt oben in meinem Baum anzukommen. So würden die Leute sich mit wachem Verstand mit ihren Klassen auseinandersetzen müssen. Wenn ich im PvP einem Gegner gegenüberstehe, der meine Klasse hat, will ich mich fragen, ist er mehr auf Schaden geskillt, oder mehr auf CC? Hält er mehr aus, oder kann ich ihn einfach schlechter halten? Das würde auch für viel individuellere Charaktere sorgen.
Während bei WOW Zugangsvorraussetzungen für Inhalte mehr und mehr entfallen, sollten sie hier kommen. In WoW schreien alle nach BC-Zeiten, wo man wochenlang hat Ruf farmen müssen, Schlüssel für alles brauchte und ohne Gruppe in fast allen Inhalten einfach verratzt und verkauft war. Das sollte hier geboten werden.
Diese Aufzählung könnte ich beliebig fortsetzen.
Fakt ist, jetzt ist der Punkt gekommen, an dem die Konkurrenz an dem Scheidepunkt steht, den man als Hebel nutzen kann. Überlasst denen die 12-Jährigen und greift die ab, die von dem Spiel die Nase voll haben.
Dafür muss man aber ein paar Ideen aufgreifen, die es dort schon gab, die aber der jungen Kundschaft zum Opfer gefallen sind.
Das wäre meine Meinung zu dem Thema.

Grüße, Chris
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Auch das leben hat viele Bugs.