Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Was ich mich schon länger Frage..


HankMS's Avatar


HankMS
07.25.2012 , 02:45 PM | #1
..wieso ist das Skillpunkte verteilen nicht kostenlos?

Mir ist schon klar, dass es als Creditsink dienen soll, aber wenn Bioware das Gruppenspiel wirklich fördern möchte, wieso dann nicht einen raus nehmen und die anderen weiter drin lassen?

Ich denke viele Leute (grade die Tankklassen) würden eher mal auf die "unbeliebten" Skillungen wechseln. Vor dem FP eben die Punkte umverteilen und jut is.

Man kann auch mal mehr Experimente mit den Skillverteilungen fahren und und und.

Und ja: Die Kosten sind nicht erschlagend hoch, aber bedenkt auch die Spieler die Ihren ersten Char hochziehen und grade deshalb viel ausprobiern könnten. Es würde im endeffekt wohl auch erfahrenere Spieler schaffen.

Was denkt ihr?

SpeedyV's Avatar


SpeedyV
07.25.2012 , 02:51 PM | #2
Zum einen ist es einmal die Woche kostenlos, umzuskillen. Also richtig verskillen kann man sich wohl nicht wirklich, wenn man in seinem Baum bleibt. Und dann kann man, wenn man echt mal was falsch macht ja nach wenigen Tagen kostenlos umskillen.
Und wenn du z.B. von DD auf Tank umskillst, musst du auch die Ausrüstung komplett wechseln. Will man immer alle doppelt sammeln/mit sich schleppen? Davon ab, mir ist ein Tank irgendwie lieber, der auch seine 50 Questlevel mit Tanken verbracht hat und nicht mal spontan umswitched, damit er ein paar Minuten eher via GF eine Gruppe findet...
Aussederm ist doch eh dualspec geplant, oder?
Also mich stört es derzeit nicht, wie es ist.
Wer im Schatten leben will, muss für das Licht kämpfen. Denn ohne Licht gibt es keinen Schatten.

HankMS's Avatar


HankMS
07.25.2012 , 03:02 PM | #3
Aber ganau das ist doch der Punkt: Es wir gejammert weil es keine Tanks gibt und weil es viele schlechte gibt. Wenn jemand während des levelns jederzeit üben kann, ist es doch einfacher für ihn diese Rolle auszufüllen. Da heben alle was von. Gleiches gilt zauch oder sogar mehr für Heiler. Im Heilbaum leveln macht gelinde gesagt keinen Spaß. In Inis zu heilen dagegn schon, aber es ist einfach nicht verlockend.

Und wie gesagt, mir ist die Creditsink Erklärung schon klar, ich finde sie einfach nicht gut.

Khaleijo's Avatar


Khaleijo
07.25.2012 , 04:07 PM | #4
Gerade beim Leveln reicht es doch auch oft wenn der eigentliche DD einen Schild anzieht und in Tankhaltung geht. Mit etwas Unterstützung der Gruppe, vielleicht doch mal ein CC mehr und diszipliniertes runterhauen der Mobs klappte das bei meinen Levelerfahrungen als Heiler solcher DD Tanks eigentlich immer. Selbst HC FPs hat da schon ein Juggerdd getankt weil er sich aus Versehen falsch im Finder eingetragen hat, der Heiler muss etwas mehr aufpassen, aber so schlimm wars auch nicht.

Natürlich sollte man das nicht unbedingt in miesem, nicht Levelentsprechenden Gear oder mit gerade dem Mindestlevel für die Gegner probieren, aber grundsätzlich steht die Skillung bis in die höheren Level dem Tanken nicht im Weg. Solange der Spieler hinter dem Char halt trotzdem weiß wie tanken funktioniert und das umsetzt.

Der Punkt ist aber, dass das viele nicht versuchen wollen, und lieber noch Stunden weiterwarten anstatt es mit denen zu probieren die da sind, oder der potentielle DD Tank trotzdem nicht die Verantwortung eines Tanks tragen will auch wenns möglich wäre. Oder eben keine Lust drauf hat und das halt nicht so direkt sagt sondern die Skillung vorschiebt.

Dualspec wird bzgl Tankmangel auch nur wenig bringen, wie es zum Bsp Wow gezeigt hat. Denn der
Grund dass es so wenige liegt nicht in der Skillung und auch nicht soo sehr in der Ausrüstung, sondern der Situation in der sich ein Tank viel zu oft in Rndgruppen gegenübersieht, dass er neben den Mobs oft auch seine eigene Gruppe als Gegenspieler hat.

Da wird dann halt Dual zwischen Pve und Pvp gewechselt. Wer jetzt nicht tankt wenn dem eigentlich nur geringfügige Hürden entgegenstehen, wird es auch mit zukünftigen Dualspec nicht tun. Dann ist halt nicht die Skillung sondern das fehlende Equip der Grund der genannt wird, oder noch was anderes.

Globi-Wan's Avatar


Globi-Wan
07.26.2012 , 05:17 AM | #5
Gratis umskillen wird das auch nichts nützen. Selbst in WoW mit Dualskillung, wo man also einmal mehr umskillen, sondern nur noch umschalten musste, hatte es immer zu wenig Tanks. Es liegt also nicht daran, dass es nicht einfach genug ist.

Das schlimme ist, dass in SWTOR die Gruppen nur noch aus 4 Leuten bestehen, man also 50% der Leute überzeugen müsste, nicht DD zu spielen (im Gegensatz zu 40% in WoW). Das wird nie klappen.

Das einzige, was wirklich helfen würde, wären grössere Gruppen. Man kann nicht die Spieler zwingen, die passenden Rollen zu spielen, man muss das Spiel den Vorlieben der Spieler entsprechend gestalten. Wenn also 75% der Leute DD spielen wollen, müsste eine Gruppe halt aus 75% DDs bestehen können, sprich 8er-Partys mit 1 Tank, 1 Heiler und 6 DDs.

Die 75% sind natürlich nur mal eine blinde Schätzung, aber für die Game-Betreiber wäre es ja ein Leichtes, die Rollenverteilung im Gruppenfinder mal auszuwerten, um das tatsächliche Verhältnis herauszufinden.

Surl's Avatar


Surl
07.26.2012 , 05:37 AM | #6
Dem kann ich nur zustimmen. Dual Spec wird so gut wie kaum an der Situation was ändern.

Man müsste sich viel eher fragen, was den die Gründe dafür sind, was Tanken nicht zu einer beliebten Rolle macht.

Ich vermute mal, dass es einfach das mehr an Aufgaben ist. Man muss hier eine höhere Aufmerksamkeit haben um seinen Job zu machen. So muss man immer ein Auge auf alle attackierenden Mobs haben und ständig Aggromanagment betreiben.

Ein weiterer Unterschied ist halt .... man läuft voran. Man ist derjenige der überlegen muss ... wo geht es weiter. Denke hier sind dann auch ganz viele einfach zu faul sich hier so einen Stress zu geben ^^ .. das hört sich trivial an, aber ich könnte mir in der Tat vorstellen, dass dies ein signifikanter Faktor ist.

Es ist halt einfacher einfach jemandem hinterher zu laufen und einfach alles was angegriffen wird auch ins Target zu nehmen.

Wieso ist wohl der Hexer als DD so beliebt? .... in der Machtblitzskillung ist keinerlei Resourcenmanagment von nöten. Er hält einfach drauf. Drei Tasten und der Spieler am Rechner ist beschäftigt. Gebe zu es ist vllt etwas überspitzt formuliert, aber denke da ist schon was dran.

TheCoffeeFiend's Avatar


TheCoffeeFiend
07.26.2012 , 06:00 AM | #7
Quote: Originally Posted by Surl View Post
Man müsste sich viel eher fragen, was den die Gründe dafür sind, was Tanken nicht zu einer beliebten Rolle macht.
Bei der heutigen Spielerschaft könnte man es vereinfacht vielleicht so ausdrücken:
Tanken und gleichzeitig fernsehen ist schwierig.
Quote:
"We got the empire, now as then,
We don't doubt, we don't take reflection."
Bekennender Fan: Groundhouse

ThrillInstructor's Avatar


ThrillInstructor
07.26.2012 , 08:19 AM | #8
Ich frage mich schon eine Weile, warum ich immer wieder Überschriften zu Threads lesen muss, aus denen man nicht einmal ansatzweise herauslesen kann, worum es im Thread eigentlich geht.

Das beschriebene Problem würde übrigens nicht mit einem umschalten zwischen den Rollen zu beheben sein. Es ist wohl eine Generationenfrage:

Früher, als eine Jugend noch weitestgehen analog betrieben wurde, wollte jeder bei heute ausgestorbenen Spielen wie "Cowboy und Indianer" der Häuptling sein. Beim Fußball wollte jeder Kapitän und "1. Schütze" sein.
Heutzutage wartet da ein Haufen Duckmäuser darauf, dass irgendeiner doof genug ist, die Verantwortung zu übernehmen. Dieserjenige wird dann nach Herzenslust kritisiert und für jeden Fehler verantwortlich gemacht.
Auf das Spiel hier übertragen tun sich das nur noch die letzten paar Hardcore-Tankliebhaber an. Und die verschwinden auch lieber schnell in einer Gilde, als sich dem Mob auszusetzen.

Wie war das: Tanks haben die Verantwortung, Heiler die Arbeit und DDs den Spaß?

SpeedyV's Avatar


SpeedyV
07.26.2012 , 10:18 AM | #9
Quote: Originally Posted by HankMS View Post
Aber ganau das ist doch der Punkt: Es wir gejammert weil es keine Tanks gibt und weil es viele schlechte gibt. Wenn jemand während des levelns jederzeit üben kann, ist es doch einfacher für ihn diese Rolle auszufüllen. Da heben alle was von. Gleiches gilt zauch oder sogar mehr für Heiler. Im Heilbaum leveln macht gelinde gesagt keinen Spaß. In Inis zu heilen dagegn schon, aber es ist einfach nicht verlockend.

Und wie gesagt, mir ist die Creditsink Erklärung schon klar, ich finde sie einfach nicht gut.
Irgendwie komme ich jetzt nicht mehr mit... Ich dachte, du wärst gerade dafür, dass man kostenlos umskillen kann? Dann motivierst du die Spieler ja noch mehr dazu, die Questphase als DD zu bestreiten (geht halt schneller und darum geht es wohl den meisten, warum auch immer...).
Das es einfacher ist die Tankrolle einzunehmen, wenn man daran gewohnt ist, steht wohl ausser Frage
Ob tanken/heilen echt beim leveln keinen Spaß macht finde ich subjektiv. Klar kam ich mit meinem Kommando-DD locker durch. Aber es war auch nicht "inovativer" als meine Heiler-Gelehrte, finde ich. Es reduziert sich so oder so oft darauf, dass man einer Prioritätenliste folgt und dementsprechend seine skills nutzt.

Das Problem mit der Spielermentalität unterschreibe ich aber. Da unsere Gilde recht klein ist nutze ich öfter mal den Gruppenfinder, wenn mich spontan die Lust auf einen HM FP überkommt. So wenig wie da abgesprochen wird und bei der Hektik, die viele da an den Tag legen, würde ich mich auch eher weigern, regelmäßig eine Rolle mit Verantwortung zu übernehmen. In der eigenen Gilde sieht es dann halt anders aus, da kann man ja in Ruhe über alles reden...

Machen kann man am Tank-/Heiermangel (das war nicht wirklich das Ursprungsthema, oder? *lacht*) nicht wirklich etwas, das wird für random-Gruppen ein Nadelöhr bleiben. Wenn man wirklich viel in FPs oder OPs gehen will bleibt eben die Option einer Gilde, die das gemeinsam angeht.
Wer im Schatten leben will, muss für das Licht kämpfen. Denn ohne Licht gibt es keinen Schatten.

khab's Avatar


khab
07.26.2012 , 10:53 AM | #10
Quote: Originally Posted by ThrillInstructor View Post
Ich frage mich schon eine Weile, warum ich immer wieder Überschriften zu Threads lesen muss, aus denen man nicht einmal ansatzweise herauslesen kann, worum es im Thread eigentlich geht.

Das beschriebene Problem würde übrigens nicht mit einem umschalten zwischen den Rollen zu beheben sein. Es ist wohl eine Generationenfrage:

Früher, als eine Jugend noch weitestgehen analog betrieben wurde, wollte jeder bei heute ausgestorbenen Spielen wie "Cowboy und Indianer" der Häuptling sein. Beim Fußball wollte jeder Kapitän und "1. Schütze" sein.
Heutzutage wartet da ein Haufen Duckmäuser darauf, dass irgendeiner doof genug ist, die Verantwortung zu übernehmen. Dieserjenige wird dann nach Herzenslust kritisiert und für jeden Fehler verantwortlich gemacht.
Auf das Spiel hier übertragen tun sich das nur noch die letzten paar Hardcore-Tankliebhaber an. Und die verschwinden auch lieber schnell in einer Gilde, als sich dem Mob auszusetzen.

Wie war das: Tanks haben die Verantwortung, Heiler die Arbeit und DDs den Spaß?
Als alter Tank kann ich da nur zustimmen.
Tanken an sich macht mir Spaß - aber Tanken in einer SWTOR Rnd Gruppe? Danke, da lauf ich bis 50 lieber komplett solo durch die Gegend, ohne auch nur einen FP von innen zu sehen.
Vielleicht wird es anders, wenn ich endlich eine Gilde finde, die sich nicht nach 3 Wochen auflöst.