Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

BioWare versucht das sinkende Schiff mit F2P zu retten?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
BioWare versucht das sinkende Schiff mit F2P zu retten?
First BioWare Post First BioWare Post

TheStillborn's Avatar


TheStillborn
07.24.2012 , 05:08 AM | #21
mass effect 3 hatte nur davon profitiert das es der letzte teil war. ich kann mich zwar niemals den beschwerden über die künstlerische freiheit der autoren anschließen, aber unter mass effect 3 hat bw ruf gelitten. da2 kam auch nicht wirklich an, habs selber gespielt und fand das kampfsystem mal ne neuerung aber die story kam nie an den ersten teil ran.
zudem hatte damals riccitiello betont, dass mit dem kauf von bw der fuss im mmo bereich gefasst werden soll. denkt man die jahre zurück wann bw gekauft wurde, waren es die $ in den augen des herren.
es steht diese riesen summe des kaufpreises entgegen, die man nicht für ein paar spiele in vielen jahren ausgiebt. da holt man sich lieber die leute aus den unternehmen und baut etwas eigenes auf, siehe die fußball manager reihe.
und was ich meinte ist, dass mit dem verlauf von swtor bisher die erwartungen von ea nicht erfüllt wurden, was den kauf betrifft.
man kann keinem investor oder aktionär erzählen, in einer branche wo viele spieleschmieden untergehen und serien nach vielen jahren scheitern, das sich ein kauf in 10 jahren auszahlt und nebenbei pumpen wir noch eine summe von der mancher kinofilm träumt in ein projekt.
dann holt man sich so namen wie bullfrog oder westwood in den hinterkopf....die damals ebenfalls wie bw vor dem kauf ein name waren und wo sind die jetzt?
und ich bin auch kein bw hater oder so, spiele deren spiele seit baldurs gate....
im fall von ea hängt es vielleicht schief, aber dies aus erfahrungen was da in vielen jahren betrieben wurde. und wenn der ceo schon mit sachen wie spieler würden nach ca. 6 stunden für das nachladen bezahlen...und quasi ne f2p interview tour macht... steckt da natürlich nix hinter
ich denke auch nicht über alle konzerne so, habe ich auch nie gesagt, dafür hatte ich schon viel zu viel im arbeitsleben mit denen zu tun und viele machen ihre arbeit auch gut
aber um zum thema zurück zu kommen:
ich bin dafür f2p als unwort des jahres zu nominieren
Statement: I have already learned a great deal, master, and I am anxious to learn more of lying, betrayal, and new ways to harm innocents.
-HK-47-

Palomydes's Avatar


Palomydes
07.24.2012 , 05:13 AM | #22
Langfristig, ich gehe innerhalb der nächsten zwei Jahre aus, wird SWTOR zumindest bei einem Hybrid Modell landen, so wie bei HdRO. Das wird bei EA bestimmt schon in Augenschein genommen. Ein völliges Einmotten können sie sich nicht leisten, viel zu teuer gewesen.

Es gibt ja in der Tat durchaus gute Beispiele: AoC hatte zuletzt nur noch ca. 100.000 Spieler, nach dem Umwechseln auf F2P mittlerweile 600.000. HdRO kann man in der Richtung auch als Erfolg verbuchen und auch AION ( eingeschränkt). Zumindest bei AoC und HdRO handelt es sich ja nicht um reine F2P Spiele. Es sind Hybridmodelle und die haben durchaus Zukunft.

SWTOR gilt innerhalb der Branche längst als gescheitert. Und das weiß auch EA und muss sich dementsprechend Gedanken machen, wie es damit in Zukunft weiter geht.

FainMcConner's Avatar


FainMcConner
07.24.2012 , 06:15 AM | #23
Hybridmodell - also das Modell, dass den Nachteil der monatlichen Gebüren mit dem Nachteil des allgegenwärtigen Itemshops und den 'Klick mich - kauf mich' Buttons im Spiel vereint. Das hast du alles, auch wenn du monatlich zahlst. Es mag ja für manches Spiel die Zukunft sein - meine zumindest ist es nicht...

Jagdfalke's Avatar


Jagdfalke
07.24.2012 , 06:34 AM | #24
Ich werd wohl nie verstehen wie F2P ein Spiel retten soll. Wenn mir ein Spiel gefällt, dann zahl ich gern die 13€ im Monat für ein Abo. Gefällt es mir nicht, ändert sich das auch nicht dadurch das auf einmal "kostenlos" ist. Das einzige was man hat, sind Leute, die dann mal kurz reinschauen, sich sehr häufig benehmen wie die Axt im Walde und dann wieder von dannen ziehen. Im Endeffekt leiden nur die Spieler darunter, denen es hier noch gefällt und die kein Problem mit einem Abo haben.
Mag sein das es sich für EA irgendwie rechnen würde,- sonst würden sie sowas ja nicht in Erwägung ziehen- aber qualitativ wird sich das ganz sicher nicht auszahlen.
Ich würde zwar jetzt nicht pauschal sagen das ich aufhöre, nur weils dann irgendwann F2P ist aber gefallen würds mir unter Garantie nicht.
BioWare täte besser daran, die potenziellen Spieler durch Leistung zu überzeugen, dann bräuchte man sich um so einen Schrott wie F2P erst gar keine Gedanken zu machen.
Allerdings stehen die Zeichen schon sehr deutlich in Richtung F2P. Die Parallelen zu andern Titeln sind ziemlich offensichtlich und es würde mich sowohl positiv überraschen als auch mehr als nur verwundern, wenn TOR dieses Jahr noch im Abo überlebt.

FainMcConner's Avatar


FainMcConner
07.24.2012 , 07:31 AM | #25
Ich denke, ein ftP - Spiel ist viel mehr auf Laufkundschaft eingerichtet, denen man in ihrem kurzen Verbleib versucht, möglichst viel Geld aus der Tasche zu leiern. Das rechnet sich, weil man darurch eben an Entwicklungszeit einsparen kann. Der Contenthunger von Vielspielern ist eh nicht zu befriedigen - aber ohne 13€ - Joker kein Geschrei. Ich fürchte, wenn der Content zudem noch so aufwendig gestaltet ist wie in SWTOR langt das eventuell nicht, da die Anzahl der Abo's hinter den Erwartungen zurück blieb.
Ich kenne kein Spiel, das als Hybridmodell auf den Markt gekommen ist. Ich halte das schlicht für eine Masche, so lange wie möglich Abo-Gebühren zu kassieren - ohne jedoch viel ins Spiel zu investieren, da das Hauptaugenmerk auf Shop und Laufkundschaft liegt.

Eyoma's Avatar


Eyoma
07.24.2012 , 07:36 AM | #26
Ich finde Sie sollten eher in die andere Richtung gehen. Regelmäßige Abo-Gebühren und zusätzlichen Inhalt über DLC's kaufen.
Dadurch könnte man auch den Gewinn steigern, aber mann hätte eine stätige Weiterentwicklung und die Grundfunktionen gewährleistet.

Aber man sollte nicht im Spiel damit konfrontiert werden mit einem "Kauf Mich" Button. Sondern einfach zusätzliche Planeten, die man ohne DLC schlicht nicht sieht. Fände ich am besten.

Khaleijo's Avatar


Khaleijo
07.24.2012 , 08:17 AM | #27
Quote: Originally Posted by Eyoma View Post
Ich finde Sie sollten eher in die andere Richtung gehen. Regelmäßige Abo-Gebühren und zusätzlichen Inhalt über DLC's kaufen.
Dadurch könnte man auch den Gewinn steigern, aber mann hätte eine stätige Weiterentwicklung und die Grundfunktionen gewährleistet.

Aber man sollte nicht im Spiel damit konfrontiert werden mit einem "Kauf Mich" Button. Sondern einfach zusätzliche Planeten, die man ohne DLC schlicht nicht sieht. Fände ich am besten.
Was wäre da der Unterschied zum Abomodell und hin und wieder zu kaufenden Addons? Außer dass es eventuell kleinere Päckchen wären?
Letztlich wäre man um das Spiel zu genießen quasi gezwungen diese zu kaufen, man kann ja nicht gemeinsam mit der Gilde losziehen wenn die Leute alle verschiedene Pakete haben. So wie in Wow bis auf wenige Ausnahmen letzlich jeder der dabeibleibt das neueste Addon auch installiert, da er sonst einfach niemanden hat mit dem er groß was machen kann. Der Hauptteil der Spieler bewegt sich nunmal im neuesten Content und mit jedem erstmal abzugleichen, können wir überhaupt zusammenspielen halte ich nicht für erstrebenswert.

Wenn nur ein gewisser Contentbereich zum Bsp zum Questen so ein Zusatz wird, kaufen es vermutlich zu wenige so dass es sich finanziell nicht lohnt. Raids als DLC hat den Gruppenzwangeffekt wohl am stärksten und wäre so gesehen reine Geldmacherei zu Lasten der Spieler, PvP für bestimmte Schlachtfelder würde die Erwartung mit sich bringen dass die dann zu 100% richtig funktionieren, man hat ja dafür was extra bezahlt. Also alles keine wirkliche Lösung des eigentlichen Problems, sondern es kommen eher neue dazu.

Und wenn ich mir das Modell von DragonAge hier vorstelle, das war hinsichtlich Preis/Leistung in den meisten Fällen enttäuschend und wäre für mich ein Grund mit SWTOR zu verlassen sollte sowas kommen. Bisher sehe ich noch keinen Grund mein Abo zu kündigen, denn ich habe aller Unkenrufe zum Trotz meinen Spaß und sehe ihn auch noch in Zukunft.

Viel sinnvoller wäre es klar zustellen welche Zielgruppe(n) das Spiel nun wirklich hat und diese gezielt zufrieden zustellen, so dass sie langfristig dabei bleiben. Dieses "Es möglichst allen recht machen" führt nur dazu dass letztlich alles der kleinste gemeinsame Nenner ist und keiner hier dauerhaft "sein" Wunschspiel findet.
Klarstellen, das ist unser Ziel und das gibts höchstens als kleines Beiwerk, da verliert man zwar kurzfristig einige Spieler aber die würden über kurz oder lang ja eh gehen. Dafür hält man diejenigen die sonst ebenfalls irgendwann aus Frust gegangen wären.
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass sich da für ein ordentlich umgesetztes Starwars MMO nicht genügend Spieler finden die das auch finanziell lohnend halten. Man "muss" ja nicht zwingend Millionen von Spielern haben.

Leonalis's Avatar


Leonalis
07.24.2012 , 08:41 AM | #28
Quote: Originally Posted by FainMcConner View Post
IIch fürchte, wenn der Content zudem noch so aufwendig gestaltet ist wie in SWTOR langt das eventuell nicht, da die Anzahl der Abo's hinter den Erwartungen zurück blieb. .
Sry welcher Content der Patches war bisher aufwendig?

FainMcConner's Avatar


FainMcConner
07.24.2012 , 09:02 AM | #29
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Sry welcher Content der Patches war bisher aufwendig?
Sry - wo hab ich hier von Patches geredet?

Nur falls es dir nicht aufgefallen ist, bisher sind die Quests nunmal voll vertont - und das stellt nun mal einen höheren Aufwand beim Erstellen der Quests dar. Also ist das (mehrsprachige) Vertonen dieser Quests ein Aufwand, den andere MMO's nicht haben.

Sir_Dragon's Avatar


Sir_Dragon
07.24.2012 , 09:07 AM | #30
Jo die Corellia-Dailys waren sicher am schwierigsten zu vertonen. Ist schon ne echte Kunst mit so wenig Vertonung so viel atmosphäre zu vermitteln.

Kann Spuren von Ironie und anderen Hülsenfrüchten enthalten.
Mit freundlichen Grüßen

Shini | German PvP Gamer
Folgt mir auf [Twitter] | [PN me]