Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Welcher beruf lohnt sich fürs pvp?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Crew-Fähigkeiten
Welcher beruf lohnt sich fürs pvp?

Serpain's Avatar


Serpain
07.20.2012 , 08:06 AM | #1
moin leute,

ich habe eine frage und zwar bin ich grad dabei mir einen frontkämpfer hochziehen und möchte mit ihm pvp spielen.... nun da ich seit 1.2 nicht mehr gespielt habe frage ich mich welche beruf sind sinnvoll fürs pvp? ich habe gesehen das biochemie generft wurde , was ja vorher der ultimative pvp beruf war....

nun da es ja diese mk 6 aufwertungen etc gibt frage ich mich ob nicht rüstungsbau oder waffenbau für einen frontkömpfer sinnvoller sind??

vielen dank und lg!

discbox's Avatar


discbox
07.20.2012 , 11:22 AM | #2
Der bestmögliche Lauf den ich mit Waffenbau derzeit herstellen kann ist bei beiden Werten jeweils 1 Punkt schlechter als der Rakata-Lauf für Daily-Marken.

Ob ich über irgendwelche Drops besseres bauen könnte weiß ich nicht.

Aber das ist das was Waffenbau von Haus aus mitbringt.

Bei Rüstungsbau weiß ich gerade nicht was man da am Ende basteln kann. Vermütlich irgendwelche Gürtel und anderes Zeug. Auch die Wertigkeit dieser weiß ich leider gerade nicht.

Serpain's Avatar


Serpain
07.20.2012 , 12:34 PM | #3
hmm ok, aber weiss jemand ob sich cybertech oder rüstungsbau lohnen könnte, bzw würde? wichtig ist für mich wirklich der punkt pvp und das ich etwas geld machen kann

Franziskaner's Avatar


Franziskaner
07.20.2012 , 11:43 PM | #4
Vollblut PvP'ler mein ich mal Biochemie very Nice wegen never ending Aufputscher für extra Burst auch die Special Granaten von Cybertech ncih zu verachten.

tmGrunty's Avatar


tmGrunty
07.21.2012 , 10:17 AM | #5
Die Aufputscher kann man nicht mehr verwenden im PvP.
Biochemie ist trotzdem noch nützlich.
Zum einen kannst man sich in der Phase des Item sammelns viele Auszeichnungen für die PvP-Medipacks sparen wenn ma das Rakata-Medipack hat.
Zum anderen ist das Stim sehr hilfreich.

Die Aufwertungs-Kits kannst du zwar mit BioChemie nicht bauen, aber du bekommst die Komponeten dafür auch übers Zerlegen von Implantaten die du herstellen kannst.
Die Aufwertungskits sind also kein Grund für einen bestimmten Beruf.

Die Aufwertungen selbst sind auch eine einmalige Anschaffung und rechtfertigen in meinen Augen keine Berufswahl nur deswegen.

Bleibt als Alternative noch Cybertech wegen den Granaten.
Die könnte man allerdings auch kaufen.
Valmea - Imperiale Mensch Hexe (T3-M4, ehemals Sith Triumvirate)
Val'ira - Imperiale Miraluka Agentin (T3-M4, ehemals Sith Triumvirate)

Come to the dark side ... we have cookies!

Lanaaron's Avatar


Lanaaron
07.21.2012 , 08:51 PM | #6
biochemie..stims sind teuer^^ nebenher noch plündern/cybertech und dann kaufst halt den stim und gut. damit hättest du alles abgedeckt was im pvp nutzen hat. das medipack würd ich aber nicht nutzen...35% ist meist doch um längen mehr als die 4xxxk.

granaten kaufen geht böse ins geld. verkauft fast keiner weil man doch recht viele verbraucht und deshalb lieber sich selber und die gilde versorgt.

im grunde kannst natürlich auch andere berufe nehmen, z.b. aufwertungskits bauen und die dann verkloppen und davon das ganze zeugs kaufen.

wie gesagt...ich seh das problem nur bei den stims..denn die pushen schon ganz gut und wenn du die jedes mal kaufen mußt geht das halt viel mehr ins geld als wenn du dir alle paar monate mal irgendwas wie aufwertungskits oder ähnliches zulegen mußt