Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Euer Feedback ist gefragt!

First BioWare Post First BioWare Post

Veildric's Avatar


Veildric
07.18.2012 , 01:00 PM | #11
Quote: Originally Posted by BastianThun View Post


1. Was denkt ihr, wie eure Saboteurskillung von anderen Klassen wahrgenommen wird?
2. Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr?

Ich spiele einen DD(Verborgenheits-Sabo) mit der Skillung 3/31/7
Ich spiele bis auf wenige Ausnahmen ausschließlich PvP und spiele den Sabo seit Release unverändert

1.
Auch nach den ganzen Nerfs werde ich, nehm ich an, als ernstzunehmender Gegner angesehen. Dies liegt aber wohl daran dass ich das Maximum vom Char raushole und ein sehr geübter PvP-Spieler bin und NICHT daran dass der Sabo OP ist - das ist er nicht

2.
Ich bin, auch nach den Nerfs, mit meinem Sabo sehr zufrieden...dass es aber Klassen giebt die zu viel Liebe von BW "erfahren" haben erwähne ich hier gar nicht....ich kenne meine Feinde und geh mit OP-Klassen sinnvoll um
Es gibt allerding 2 Kleinigkeiten die mich stören:

Ein "Gap-Closer" wie zB Schattenschritt fehlt mir. Es gibt einfach viel zu viele CC´s und der Entschlossenheitsbalken beim Sabo ist ein Witz. Es geht einfach nicht dass man am Stück 2mal in Folge die gleiche CC-Art "fressen" kann wie zB 2 Stuns. Ein Imunity-Timer sollte her für gleiche CC´s so dass der 2te abgeschwächt ist oder ähnlich....ansonsten ein Gap-Closer zum kompensieren

Die Tarnung bzw. das Schleichen trotz Skillstufe 3 ist lachhaft. Man wird einfach zu leicht erkannt(auch von nicht schleichenden Klassen). Die Tarnerkennung sollte zusätzlich stark vom Movespeed abhängig sein so dass man nicht im Vorbeirennen, wie aktuell, von jedem enttarnt wird.

EDITH: Macht endlich Präzision aus den PvP-Sets raus!!!!!!


Das wars...

PS: Nervt endlich mal die I-Win-Fähigkeiten vom Maro Ich sagte nerfen nich wegpatchen ...
den konnt ich mir nich verkneifen

Cytoxya's Avatar


Cytoxya
07.19.2012 , 05:13 AM | #12
Ich versuche mich möglichst kurz zu halten.

Spiele seit März einen Operative Heal (33/3/5) und bin damit sehr zufrieden.

Im PvE lässt sich jeglicher Content auch ohne einen Hexer an seiner Seite prima heilen. Die Skillung fühlt sich sehr rund an und lässt einigen Spielraum in der Punkteverteilung frei. Die Flexibilität und Komplexität der Spielweise lässt absolut keinen Wunsch offen.
Andere sehen mich als sehr nützlichen Singletargetheiler, der dem Raid und dem Heilerkollegen schon des öfteren in brenzligen Situationen die Haut gerettet hat.

Im PvP ist der Heilbaum sehr sehr stark. Man hat fast unbegrenzte Möglichkeiten seine Gruppe am Leben zu erhalten (so lange sie ca 1000 Kompetenz besitzen). Es kommt nicht selten vor, dass ich als einziger Heiler 5 Kollegen und mich selbst am Leben erhalte, während 7 Gegner auf uns einprügeln. Dazu sei gesagt, dass ich selbst gerade mal ca. 500 Kompetenz besitze.
Von außen betrachtet ergibt dies also das Bild, dass ein Op-Heal im BG doch etwas overpowered ist.

Als guten Kompromiss würde ich es hier sehen, wenn man PvP und PvE "Nerfs" trennt. Sprich den OP im PvP etwas weniger Heilung zuteilt und ihn im PvE genauso lässt. Dort fühlt sich der Baum nämlich wirklich super an!


Auch noch ein paar kurze Worte zum DD-Sabo (Verborgenheit).
Im PvP sind die Sabo-DD's, wenn sie denn gut gespielt sind, sehr stark.
Sie können vor allem einem Heiler extrem auf den Nerv gehen. Aber sobald man sie im eigenen Team hat, ist natürlich alles gut

Zum PvE:
Er lässt sich trotz Nerf immernoch super gut spielen. Ja, er hat Nachteile gegenüber anderen Melee-Klassen und die Ausrüstung der T-Sets beim Heiler sowie beim Melee lässt doch viel zu Wünschen übrig. Mit ein bisschen Umbauarbeit lässt sich der Sabo trotzdem super spielen und kann mit den meisten Klassen absolut im Schaden mithalten!

Grüße,
Cytoxa

WildWilbur's Avatar


WildWilbur
07.19.2012 , 04:41 PM | #13
Concealment OP (Verborgenheits-Sabo)

1. Was denkt ihr, wie eure Saboteurskillung von anderen Klassen wahrgenommen wird?

Post 50-PvP: Wir werden als nervig, aber nicht wirklich gefährlich wahrgenommen. In min maxed WH equip noch am ehesten. Ansonsten ist der 'burst dam' eher lachhaft, dafür sind wir als damage add echt gut, wenn der Gegner bei 50% ist.

2. Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr?

Man hat uns in Grund und Boden generft und es fehlt ein 'gap closer'. Die Klasse wird selbst nach server merge kaum in WZs angetroffen. Es gibt einige sehr gute Spieler, die einiges aus ihrem Char rausholen. Allerdings muss man als dps Sabo auch deutlich härter arbeiten, um das selbe für das Team beizutragen als andere Chars (Stichwort: Uitility, besser das Fehlen derselben). Ich spiele meinen Sabo kaum noch, endet zu häufig im Frust.
Give a man a fire and he's warm for the day. But set fire to him and he's warm for the rest of his life. (Terry Pratchett)

Teardropzz's Avatar


Teardropzz
07.20.2012 , 02:26 AM | #14
Habe meinen Sabo mit 50 an den Nagel gehängt und das hat eigentlich nur einen Grund:

Die Spielweise das Schleichers find ich ganz und gar nicht rund sondern eher Krampfhaft. Weiß nicht genau welcher Patch es war der mir meinen Spass entstellt hat. Der Dmg im bg finde ich passend. Zu den Überlebensfähigkeiten können andere wohl mehr sagen.

Zu einer runderen Spielweise würde ich mir noch 2 Sachen wünschen. Diese gelten auch für assas.
1) Vanish ist okay, aber stealth dürfte nicht durch dots gebrochen werden. Schaden können die dots ruhig weitermachen.
2) Eine kanalisierte Fertigkeit um in den stealth zu gelang. Kanaliseren kann durch Schaden (auch dots) unterbrochen werden.

Durch die Möglichkeiten in den stealth zu gelangen dürften so die deffskills eigentlich ausreichen. Da man so viel mehr den char spielen kann wie er Gedacht ist bzw. ich mir das denke

Den Dotbaum hab ich nie gespielt hier sehe ich aber spontan die selben Schwierigkeiten wie bei der assa. Ich muss um Schaden zu machen läng genug Leben. Zusätzlich muss ich mehr oder weniger in den Nahkampf daher werden in diesem Baum mehr Möglichkeiten benötigt das Überleben zu sichern.
Server VC ehm CF
Imp: Tassad (ehm. Tassadar) -Assa ; Teent -Maro Gilde: Tenebrae Lucis

Veildric's Avatar


Veildric
07.20.2012 , 04:20 AM | #15
Quote: Originally Posted by Teardropzz View Post
Habe meinen Sabo mit 50 an den Nagel gehängt und das hat eigentlich nur einen Grund:

Die Spielweise das Schleichers find ich ganz und gar nicht rund sondern eher Krampfhaft. Weiß nicht genau welcher Patch es war der mir meinen Spass entstellt hat. Der Dmg im bg finde ich passend. Zu den Überlebensfähigkeiten können andere wohl mehr sagen.

Zu einer runderen Spielweise würde ich mir noch 2 Sachen wünschen. Diese gelten auch für assas.
1) Vanish ist okay, aber stealth dürfte nicht durch dots gebrochen werden. Schaden können die dots ruhig weitermachen.
2) Eine kanalisierte Fertigkeit um in den stealth zu gelang. Kanaliseren kann durch Schaden (auch dots) unterbrochen werden.

Durch die Möglichkeiten in den stealth zu gelangen dürften so die deffskills eigentlich ausreichen. Da man so viel mehr den char spielen kann wie er Gedacht ist bzw. ich mir das denke

Den Dotbaum hab ich nie gespielt hier sehe ich aber spontan die selben Schwierigkeiten wie bei der assa. Ich muss um Schaden zu machen läng genug Leben. Zusätzlich muss ich mehr oder weniger in den Nahkampf daher werden in diesem Baum mehr Möglichkeiten benötigt das Überleben zu sichern.
Diesbezüglich würde ich vorschlagen dass "Toxin-Scan" von allen Dot´s etc. befreit und Stealth NICHT bricht

Flusswind's Avatar


Flusswind
07.21.2012 , 12:14 AM | #16
1. Was denkt ihr, wie eure Saboteurskillung von anderen Klassen wahrgenommen wird?
Medizin 35/3/3
Als Heiler immer gerne gesehen, Gruppenheilung kommt gut an, da nicht ganz so stationär wie beim Hexer,dafür halt nur die eigene Gruppe. Genug Heilung für Alle .



2. Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr?

Medizin 35/3/3
Sehr guter Heiler, bis auf die Kolto Kolto-Infusion , verbraucht taktischen Vorteil , soweit nicht schlimm UND 20 Energie, habe ich komplett rausgeschmissen da zu energieintensiv, da komme ich in Nöte . Sonden, Kolto-Injektion und Operationssonden plus Scan reichen gut aus, Nanotechnologie eben für die Gruppenheilung.
Macht viel Spaß
Ares-Thek T3-M4
Nitakso auf T3-M4
Quote:
"Aglizismen ? Brauch ich nicht, ich kann auch deutsch lesen und schreiben

Mozzie-chl's Avatar


Mozzie-chl
07.22.2012 , 12:15 PM | #17
Verborgenheits-DD: 3-31-7:
Quote: Originally Posted by BastianThun View Post

1. Was denkt ihr, wie eure Saboteurskillung von anderen Klassen wahrgenommen wird?
Leute mit wenig PvP-Erfahrung: Absolut op, stärkste Klasse im Spiel, entweder der cheated, hackt oder BW ist zu doof ordentliches Balancing einzubauen. (oft genug ingame gelesen, Beleidigungen ertragen von Meldungen gegen mich gehört.)
Leute mit viel PvP-Erfahrung: Burst ganz nett, meist aber nur nervig, nicht tödlich. Fällt zum Glück schön schnell.

PvE: Zu wenig overall-dmg und aufgrund des Bursts zu große Aggroschleuder zu Kampfbeginn.
Quote: Originally Posted by BastianThun View Post

2. Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr?
PvP: Als die Burstklasse reicht bei gutequippten der Burst fast nie aus. Ist der vorbei bleibt nicht mehr viel übrig. Mit Skill relativ leicht zu kiten. Utility nicht vorhanden, da ich Stealth nicht dazu zähle. Man muss extremst viel beachten und hart arbeiten um ordentlich Schaden fahren zu können, welcher mit anderen DD's aber nicht mithalten kann. Hit&run Spielweise kaum möglich, da man viel zu oft aus der Tarnung rausfliegt bzw zu lange einfach nicht aus dem Kampf kommt. Cloakingscreen samt Avoid lachhaft im rated da dann sofort AoE kommt, welcher einen wieder aufdeckt. Stealtherkennung der Gegner nicht wirklich mit System hab ich das Gefühl, da man manchmal auf 15-20m per Machtblitz oä. einfach aus dem Stealth geholt wird, trotz verbesserter Tarnstufe und andere male um den Gegner springen kann und dieser das nicht merkt.Findet in rated Warzones kaum Beachtung da Schatten/Attentäter durch cd's besseren Burst haben, durch Sprint einen Gapcloser und insgesamt wesentlich mehr def/utility.

Edit: Warhero-Implantate sind ein absoluter Witz.

PvE: siehe Einschätzung der anderen Spieler über Skillung.
The Shadowhunter-Legacy
Reiqui - Saboteur - Main
Suryá/Smashzilla/Cryqui
Wolfpack

Leorym's Avatar


Leorym
07.23.2012 , 12:42 PM | #18
Nachdem ich eigentlich sonst nur Leser des Forums bin, hier mal mein persönliches Feedback zum Saboteur.

Die Verborgenheits-Skillung und was mich stört:

Verborgenheit: trotz +3 Skillpunkte wird man in Operationen von Gegnern gesehen. Gleiches natürlich auch im PvP, wo es noch schwerer wiegt, da man von der Eröffnung und dem nachgesagten „Burst“ doch ziemlich abhängig ist. Dies sollte verbessert werden.

Versteckter Schlag: der stärkste Schlag nur aus der Verborgenheit benutzbar. In PvE Bosskämpfen somit nur jede Minute (geskillt!). Der Schlag müsste in die normale Rotation mit eingebunden werden können, ausserhalb der Tarnung dann natürlich ohne niederschlagen.

Säurklinge: meines erachtens müsste dieser Säureschaden ab einem frühen Level (20?) standard werden für Heimtückischer Angriff und zwar für alle Skillvarianten des Saboteurs als mehrminütiger Buff oder als feste Stance. Die momentane Mechanik mit dem nur wenige Sekunden aktiven Buff + Energiekosten bei Erneuerung ist ein Ding der Unmöglichkeit!
Das 31 Talent dann so anpassen, dass der Rüstungdurchschlag hinzukommt und Klappmesser ebenfalls einen angepassten Säureschaden erwirkt.


Zur Frage „Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr“ und Verborgenheit:
Dies ist eine von 2 möglichen DD-Skillungen und ich habe nicht das Gefühl, dass diese Konkurrenzfähig ist zu anderen DD-Klassen mit vergleichbarer Ausrüstung.

Es darf doch nicht sein, dass der Saboteur seine beiden stärksten Schläge nur von hinten + einen davon nur aus der Tarnung heraus anbringen kann, während fast alle anderen Klassen von allen Seiten und teilweise noch aus grossen Entfernungen ihren Hauptschaden anbringen können. Daher Verbesserung von Klappmesser (siehe Säurklinge).

Ein „Gap-Closer“ wie „Schattenschritt“ wäre natürlich eine super Sache, sehe ich jetzt aber nicht als so primär momentan für mich persönlich an. Kommt etwas vergleichbares, nehme ich es natürlich gern mit ;-)



Die Tödlichkeits-Skillung und was mich stört:

Im allgemeinen kann man diese Skillung jedem Verborgenheits-Saboteur mal empfehlen der frustriert wegen seiner Gesamt-Damagezahl aus dem PvP kommt. Zwar hat man höchstwahrscheinlich weniger Gegner direkt eleminiert als mit Verborgenheit (evtl. auch gar keinen…) aber die Gasamt-Damagezahl in der Abschlusstabelle ist mal nett anzusehen ;-)

Jetzt aber mal im Ernst! Dieser Skillbaum mit seinen Möglichkeiten benötigt unbedingt eine Fern- oder besser Mittelreichweiten TA-Generierung, sowie eine Verbesserung des Energieverbrauchs, der mir persönlich momentan ziemlich hoch erscheint.

Mögliche Verbesserungen:
Verzehrende Mikroben: zusätzlich zu den jetzigen Auswirkungen: setzt bei Wirken von Säuregranate einen Säurepfeil auf das anvisierte Ziel ohne zusätzlich Energiekosten.

Ersetzen von Tödliche Injektion gegen einen TA-Generierenden Schuss. Eventuell aufgewerteter Überladungsschuss (20m Reichweite + Säureschaden).

Ausdünnung: auf 20m Reichweite erhöhen.

Schwächungsschuss: zu dessen jetzigen Auswirkungen die Reichweite auf 20m erhöhen + TA-Generierung.

Dadurch, dass Säurepfeil nicht mehr manuell einschl. zusätzlicher Energiekosten erneuert werden muss, müsste die Energiekosten schon erheblich runtergehen. Frage ist nur wie die Energiekosten für den zus. TA-Generierenden Schuss (‚gepimpter‘ Überladungsschuss) aussehen müssten um hier nicht wieder ins bodenlose mit der Energie zu fallen.

Zur Frage „Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr“ und Tödlichkeit:
Momentan zu hoher Energieverbrauch und wirkt nicht wirklich tödlich auf mich, wie der Name eigentlich vermuten lassen würde. Wahrscheinlich hohe Gesamtschadenwerte wegen AOE was sich ja auch in den PvP Übersichten auffällt, allerdings wenig um Druck auf einen Einzelnen auszuüben.
Mein persönlicher Eindruck ist, dass diese DD-Variant durch den Mix aus erzwungenem Nahkampf (für TA) und pseudo Fernkampf irgendwie konzeptionell unrund zu spielen ist.



Die Sanitäter-Skillung und was mich stört:
Diese Skillung ist 1A vom Konzept und da stört mich überhaupt gar nichts. Im PvE zusammen mit den anderen Heilern (am besten Hexer) wirklich sehr gut und ergänzend zu spielen. Im PvP äusserst flexibel mit gutem skills aus der Bewegung.

Zur Frage „Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr“ und Sanitäter:
Top!

player-klaus's Avatar


player-klaus
07.23.2012 , 08:06 PM | #19
huhu,
da ich meinen "verborgenheits saboteur" wieder so richtig liebe (seit servertrans und 1.3 patch), freue ich mich die fragen zu beantworten.

meine skillung: 3/33/5
3: 9% list

33: alles außer "revitalisierer" (kommt wenn ich mehr krit über items habe, hätte ich gerne mitgeskillt)
und "Überlebenstraining" (wenn ich heilung benötige, ist es meist eh zu spät)
einen punkt in "spähen" (nett im pvp, würde gerne 2 punkte hier hereinsetzen... ist aber nicht so wichtig)

5: erhöhte krit-chance und den schaden für's klappmesser (must have! eigendlich undenkbar hier auf punkte zu verzichten... btw. wenn die burst rota nicht krittet, sieht es oftmals sehr schlecht aus. schurkenglück ist 70% meiner effizienz)



1. Was denkt ihr, wie eure Saboteurskillung von anderen Klassen wahrgenommen wird?

im pve:
- trauen die leute einem nicht so recht zu, dps fahren zu können (was kann ein saboteur, was der sniper nicht kann? gekickt werden (ausm raid), lol) für trashmobs ist man ja gut genug...
aber movementbosse, die einen knockback haben (mangels gap closer) oder face to face (der ewige rat)...
da haben saboteure einen sehr schlechten ruf. ( btw. es werden immer nur "range-dd's" für verlorene insel gesucht -.-)
-für kinderinstanzen wie "torvix" sind sie dank utility sehr beliebt


im pvp:
-da es saboteuren oft gelingt, den stun so zu setzen, dass ein angekratzter gegner nicht mehr heraus kommt bis er besiegt wurde, denken viele: "jaja, diese sabos, halten einem im stunlock und machen dich komplett nieder... total overpowered diese klasse! bitte weiternerfen!"

-oder: "haha, ein saboteur out off stealth: der ist jetzt schon so gut wie besiegt! er hat nichts mehr, womit er sich verteidigen kann! alle auf ihn!"

-oder: "nicht der schon wieder..." *ruft hilfe im ts, *schmeisst das handtuch oder *stirbt beim fluchtversuch.
das richtige opfer 3x aus stealth heraus besiegt, man wird angespuckt und sie verlassen das kriegsgebiet... wenn sie dann einmal ihre chance wahrnehmen rache zu üben...

-man ist auf jeden fall sehr oft fokustarget. dann ist es fast unmöglich überhaupt noch irgend etwas sinnvolles für das team zu tun. (komme aus der tarnung oder werde durch eine aoe aufgedeckt, habe instant sämtliche dots drauf, slow, root, stun, defcd's laufen aus, sehe rote zahlen und die flashbang kann höchstens 2 sekunden länger herauszögern, dass ich besiegt werde... sinnfrei zu versuchen sich damit noch einmal luft zu verschaffen.)


2. Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr?

-sie macht spass.

-sie ermöglicht mir, in ruhe ein passendes ziel auszuwählen und in den wichtigen momenten aufzutauchen, um mit dem burst aus der tarnung heraus knallharten single-target-dmg zu fahren. (übersicht verschaffen, zuschlagen, verschwinden... leider leidet der gesamtschaden darunter...

-ich kann oftmals alleine punkte in küste und alderaan einnehmen, bomben in voidstar plazieren, oder spielentscheidende positionen im huttenball besetzen. (huttenball ist mein liebstes kriegsgebiet)

-sie ist sehr unrythmisch zu spielen. (im vergleich zum wahnsinns hexer z.B. dieser trägt die dots auf, kann 3x blitzen, refresht wieder... die cooldowns greifen so lückenlos in einander über, das dieser nie improvisieren muß. meine rotation (wenn man von so etwas überhaupt beim saboteur reden darf) steht und fällt mit dem zerfleischen procc und aus einem guten bauchgefühl heraus die lückenfüller gesetzt: guffelgranate, sprengsonde, überladungsschuss, säurepfeil, sehnenriss, airstrike und diese fähigkeiten sind alle sehr teuer im energieverbrauch sehr oft sterbe ich, weil ich aus dem kampf nicht mehr herauskomme und dann jämmerlicherweise out of energy zusehen kann, wie mit mir der boden gewischt wird... begleitet von dem schönen sound meines autoshots... desweiteren sind auch die reichweiten von überladungsschuss, blendgranate und unterbrechen, aüßerst unpraktisch. min 15m, wenn nicht sogar 20m für alle moves!

-da viele nahkämpfer wie die wilden um ihre gegner herumwirbeln, kommt sehr oft die meldung: "nur hinter dem ziel möglich", ziel nicht im visier, außer reichweite, noch nicht bereit" (die größte schwäche meiner skillung, sage ich.) eine größere toleranz der hitbox wäre schon vorteilhaft.

-manchmal komme ich mir vor, wie ein kleiner spritzer:
fetter burst, dann entweder alles rausgehauen, keine energie mehr und ich sehe zu, wie sich der heiler, den ich mit allen mir zur verfügung stehenden skills beharke, wieder stressfrei hochheilt. oder mein folgender schaden wird praktsch immer schwächer, wenn ich nun nen assa mit finisher an meiner seite habe, liegt natürlich alles und jeder... aber es geht hier ja "nur um den saboteur". ohne meine cybertech granaten, würde ich bestimmt noch viel öfter doof hinterherschauen. ohne cybertech imo noch viel schwerer zu spielen.

kritik:
-säureklinge als passiv-skill würde eine wichtige schnelltaste freimachen. und könnte den sehr knapp kalkulierten energieverbrauch entlasten.
-warum das klappmesser nicht einen dot setzen kann... auf ultimate geskillt ist mir ein rätsel. (vergleich mit einem "carnage-marauder"...einfach nur witzlos, wie die mit jedem schlag dots setzen, ticks stapeln und dabei verlangsamen hier gestehe ich, dass ich gelb vor neid bin )

-sehnenriss:
mein absoluter lieblings move, aber:
es kommt so oft vor, dass ein gegner auf 11,5m bleibt um mich tot zu kiten... das ist keine distanz um mal ebenso schnell wegzukommen, und ebenso um ranzukommen, auf ein frisch gezündetes "machttempo" zu reagieren? unmöglich, wenn der gcd des vorherigen moves abläuft... out of range, lol... +5m über setbonus, als buff, oder skillbar...whatever.
desweiteren skillbar, als buff oder setbonus: sehnenriss unterbricht nicht die tarnung. das ist bestimmt keine übertriebene forderung und ich denke die letzten verbliebenen pvp-dd-saboteure werden mir zustimmen, dass wir mit diesem skill unser team weit besser unterstützen können, als alles andere, was ihr so in der pipeline habt.

-5 mehr energie als setbonus soll ja wohl ein schlechter scherz sein! oder? als pvp spieler hab ich auch 2 tionische teile, um wenigstens mit einem move einen sicheren krit zu landen.
ist euch dass aufgefallen in euren statistiken? Das bedeutet auch, dass ich auf 100kompetenz verzichten muß, da ich 2 pve armierungen sockeln muß, um nicht den bonus zu überschreiben.
-mit der massiven ausdauererhöhung seit 1.3 wäre es an der zeit, den opener wieder zurück zu buffen.
-taktischer vorteil: hält viel zu kurz an. wenn ich angreife, muss ich bursten! keine zeit den wichtigen procc auf den stim schub zu verschwenden somit kann ich nur begrenzt davon profitieren... also nur, wenn ich mit ta aus einem kampf herauskomme und mich kein dot daran hindert, wieder auf die jagt zu gehen, das ist im pve viel besser einzubinden, als im hektischen pvp.
-unterbrecher alle 8 sekunde, wie beim hexer steht auf meiner persönlichen wunschliste auch sehr weit oben und würde die hakelige, von hinten abhängige rotation der skills etwas flüssiger gestalten, diese fähigkeit aus der tarung heraus verwenden zu können, würde mich doch direkt vergessen lassen, wie schnell ich ohne dfcd's auf dem friedhof lande ; )
-die erhöhte tarnerkennung habe ich natürlich mitgenommen... wegen dem bewegungstempo... ansonsten ist diese ja auch nichts weiter, als ein schlechter scherz.
-was mich wirklich sehr stresst ist folgendes: ich habe einen gegner besiegt, bin out of fight, spamme die tarnen taste um nen fixen, sauberen abgang hinzubekommen. was nun passiert ist folgendes: ich drücke 1x zuviel und hau mich selbst wieder raus... die 5sec cd auf tarnung, die ich nun abwarten muß sind ein echter self-own! mir käme eine 2-2,5sec toleranz, in der ich brain-afk tarnen spammen kann, ohne mich gleich wieder rauszuhauen sehr recht. ich denke, etwas mehr flexibilität auf dem button, oder eine andere taste um die tarnung manuell zu beenden sollten das problem beheben. ich bin mir sicher, dass ich nicht der einzige dd-sabo bin, der mit diesem problem zu kämpfen hat.
-als verstohlener, schadensanfälliger schleicher, will ich nicht verstehen, warum 2min cd auf meinen wichtigsten defskill sind. 1min, das hätte wenigstens hand und fuß.
-wie etwas über mir zu lesen war:
schließe ich mich der meinung an, dass die kriegshelden implantate mit aufgewerteten kampfmeister implants nicht mithalten können.
toxin scan darf den stealth nicht brechen, oder tarnschirm überladen befreit von sämtlichen negativen effekten. und kann die ersten 3-5sec nicht durch aoe aufgedeckt werden (witzlos gegen einen pyro zu stehen, zu dispellen und mit dem nächsten hit wieder den dot drauf zu haben... evtl bis zu 5 sec. nach toxin scan immunität gegen negative effekte)



tut mir sehr leid, dass ich mich nicht auf 3 sätze beschränken konnte. aber eine ehrliche meinung ist doch auch viel besser, als 10mio kurzfassungen, oder?

mfg ich liebe diese spiel und erlebe höhen und tiefen mit meinem saboteur. eine echte liebesbeziehung.

Veildric's Avatar


Veildric
07.23.2012 , 10:23 PM | #20
Quote: Originally Posted by player-klaus View Post
huhu,
da ich meinen "verborgenheits saboteur" wieder so richtig liebe (seit servertrans und 1.3 patch), freue ich mich die fragen zu beantworten.

meine skillung: 3/33/5
3: 9% list

33: alles außer "revitalisierer" (kommt wenn ich mehr krit über items habe, hätte ich gerne mitgeskillt)
und "Überlebenstraining" (wenn ich heilung benötige, ist es meist eh zu spät)
einen punkt in "spähen" (nett im pvp, würde gerne 2 punkte hier hereinsetzen... ist aber nicht so wichtig)

5: erhöhte krit-chance und den schaden für's klappmesser (must have! eigendlich undenkbar hier auf punkte zu verzichten... btw. wenn die burst rota nicht krittet, sieht es oftmals sehr schlecht aus. schurkenglück ist 70% meiner effizienz)



1. Was denkt ihr, wie eure Saboteurskillung von anderen Klassen wahrgenommen wird?

im pve:
- trauen die leute einem nicht so recht zu, dps fahren zu können (was kann ein saboteur, was der sniper nicht kann? gekickt werden (ausm raid), lol) für trashmobs ist man ja gut genug...
aber movementbosse, die einen knockback haben (mangels gap closer) oder face to face (der ewige rat)...
da haben saboteure einen sehr schlechten ruf. ( btw. es werden immer nur "range-dd's" für verlorene insel gesucht -.-)
-für kinderinstanzen wie "torvix" sind sie dank utility sehr beliebt


im pvp:
-da es saboteuren oft gelingt, den stun so zu setzen, dass ein angekratzter gegner nicht mehr heraus kommt bis er besiegt wurde, denken viele: "jaja, diese sabos, halten einem im stunlock und machen dich komplett nieder... total overpowered diese klasse! bitte weiternerfen!"

-oder: "haha, ein saboteur out off stealth: der ist jetzt schon so gut wie besiegt! er hat nichts mehr, womit er sich verteidigen kann! alle auf ihn!"

-oder: "nicht der schon wieder..." *ruft hilfe im ts, *schmeisst das handtuch oder *stirbt beim fluchtversuch.
das richtige opfer 3x aus stealth heraus besiegt, man wird angespuckt und sie verlassen das kriegsgebiet... wenn sie dann einmal ihre chance wahrnehmen rache zu üben...

-man ist auf jeden fall sehr oft fokustarget. dann ist es fast unmöglich überhaupt noch irgend etwas sinnvolles für das team zu tun. (komme aus der tarnung oder werde durch eine aoe aufgedeckt, habe instant sämtliche dots drauf, slow, root, stun, defcd's laufen aus, sehe rote zahlen und die flashbang kann höchstens 2 sekunden länger herauszögern, dass ich besiegt werde... sinnfrei zu versuchen sich damit noch einmal luft zu verschaffen.)


2. Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr?

-sie macht spass.

-sie ermöglicht mir, in ruhe ein passendes ziel auszuwählen und in den wichtigen momenten aufzutauchen, um mit dem burst aus der tarnung heraus knallharten single-target-dmg zu fahren. (übersicht verschaffen, zuschlagen, verschwinden... leider leidet der gesamtschaden darunter...

-ich kann oftmals alleine punkte in küste und alderaan einnehmen, bomben in voidstar plazieren, oder spielentscheidende positionen im huttenball besetzen. (huttenball ist mein liebstes kriegsgebiet)

-sie ist sehr unrythmisch zu spielen. (im vergleich zum wahnsinns hexer z.B. dieser trägt die dots auf, kann 3x blitzen, refresht wieder... die cooldowns greifen so lückenlos in einander über, das dieser nie improvisieren muß. meine rotation (wenn man von so etwas überhaupt beim saboteur reden darf) steht und fällt mit dem zerfleischen procc und aus einem guten bauchgefühl heraus die lückenfüller gesetzt: guffelgranate, sprengsonde, überladungsschuss, säurepfeil, sehnenriss, airstrike und diese fähigkeiten sind alle sehr teuer im energieverbrauch sehr oft sterbe ich, weil ich aus dem kampf nicht mehr herauskomme und dann jämmerlicherweise out of energy zusehen kann, wie mit mir der boden gewischt wird... begleitet von dem schönen sound meines autoshots... desweiteren sind auch die reichweiten von überladungsschuss, blendgranate und unterbrechen, aüßerst unpraktisch. min 15m, wenn nicht sogar 20m für alle moves!

-da viele nahkämpfer wie die wilden um ihre gegner herumwirbeln, kommt sehr oft die meldung: "nur hinter dem ziel möglich", ziel nicht im visier, außer reichweite, noch nicht bereit" (die größte schwäche meiner skillung, sage ich.) eine größere toleranz der hitbox wäre schon vorteilhaft.

-manchmal komme ich mir vor, wie ein kleiner spritzer:
fetter burst, dann entweder alles rausgehauen, keine energie mehr und ich sehe zu, wie sich der heiler, den ich mit allen mir zur verfügung stehenden skills beharke, wieder stressfrei hochheilt. oder mein folgender schaden wird praktsch immer schwächer, wenn ich nun nen assa mit finisher an meiner seite habe, liegt natürlich alles und jeder... aber es geht hier ja "nur um den saboteur". ohne meine cybertech granaten, würde ich bestimmt noch viel öfter doof hinterherschauen. ohne cybertech imo noch viel schwerer zu spielen.

kritik:
-säureklinge als passiv-skill würde eine wichtige schnelltaste freimachen. und könnte den sehr knapp kalkulierten energieverbrauch entlasten.
-warum das klappmesser nicht einen dot setzen kann... auf ultimate geskillt ist mir ein rätsel. (vergleich mit einem "carnage-marauder"...einfach nur witzlos, wie die mit jedem schlag dots setzen, ticks stapeln und dabei verlangsamen hier gestehe ich, dass ich gelb vor neid bin )

-sehnenriss:
mein absoluter lieblings move, aber:
es kommt so oft vor, dass ein gegner auf 11,5m bleibt um mich tot zu kiten... das ist keine distanz um mal ebenso schnell wegzukommen, und ebenso um ranzukommen, auf ein frisch gezündetes "machttempo" zu reagieren? unmöglich, wenn der gcd des vorherigen moves abläuft... out of range, lol... +5m über setbonus, als buff, oder skillbar...whatever.
desweiteren skillbar, als buff oder setbonus: sehnenriss unterbricht nicht die tarnung. das ist bestimmt keine übertriebene forderung und ich denke die letzten verbliebenen pvp-dd-saboteure werden mir zustimmen, dass wir mit diesem skill unser team weit besser unterstützen können, als alles andere, was ihr so in der pipeline habt.

-5 mehr energie als setbonus soll ja wohl ein schlechter scherz sein! oder? als pvp spieler hab ich auch 2 tionische teile, um wenigstens mit einem move einen sicheren krit zu landen.
ist euch dass aufgefallen in euren statistiken? Das bedeutet auch, dass ich auf 100kompetenz verzichten muß, da ich 2 pve armierungen sockeln muß, um nicht den bonus zu überschreiben.
-mit der massiven ausdauererhöhung seit 1.3 wäre es an der zeit, den opener wieder zurück zu buffen.
-taktischer vorteil: hält viel zu kurz an. wenn ich angreife, muss ich bursten! keine zeit den wichtigen procc auf den stim schub zu verschwenden somit kann ich nur begrenzt davon profitieren... also nur, wenn ich mit ta aus einem kampf herauskomme und mich kein dot daran hindert, wieder auf die jagt zu gehen, das ist im pve viel besser einzubinden, als im hektischen pvp.
-unterbrecher alle 8 sekunde, wie beim hexer steht auf meiner persönlichen wunschliste auch sehr weit oben und würde die hakelige, von hinten abhängige rotation der skills etwas flüssiger gestalten, diese fähigkeit aus der tarung heraus verwenden zu können, würde mich doch direkt vergessen lassen, wie schnell ich ohne dfcd's auf dem friedhof lande ; )
-die erhöhte tarnerkennung habe ich natürlich mitgenommen... wegen dem bewegungstempo... ansonsten ist diese ja auch nichts weiter, als ein schlechter scherz.
-was mich wirklich sehr stresst ist folgendes: ich habe einen gegner besiegt, bin out of fight, spamme die tarnen taste um nen fixen, sauberen abgang hinzubekommen. was nun passiert ist folgendes: ich drücke 1x zuviel und hau mich selbst wieder raus... die 5sec cd auf tarnung, die ich nun abwarten muß sind ein echter self-own! mir käme eine 2-2,5sec toleranz, in der ich brain-afk tarnen spammen kann, ohne mich gleich wieder rauszuhauen sehr recht. ich denke, etwas mehr flexibilität auf dem button, oder eine andere taste um die tarnung manuell zu beenden sollten das problem beheben. ich bin mir sicher, dass ich nicht der einzige dd-sabo bin, der mit diesem problem zu kämpfen hat.
-als verstohlener, schadensanfälliger schleicher, will ich nicht verstehen, warum 2min cd auf meinen wichtigsten defskill sind. 1min, das hätte wenigstens hand und fuß.
-wie etwas über mir zu lesen war:
schließe ich mich der meinung an, dass die kriegshelden implantate mit aufgewerteten kampfmeister implants nicht mithalten können.
toxin scan darf den stealth nicht brechen, oder tarnschirm überladen befreit von sämtlichen negativen effekten. und kann die ersten 3-5sec nicht durch aoe aufgedeckt werden (witzlos gegen einen pyro zu stehen, zu dispellen und mit dem nächsten hit wieder den dot drauf zu haben... evtl bis zu 5 sec. nach toxin scan immunität gegen negative effekte)



tut mir sehr leid, dass ich mich nicht auf 3 sätze beschränken konnte. aber eine ehrliche meinung ist doch auch viel besser, als 10mio kurzfassungen, oder?

mfg ich liebe diese spiel und erlebe höhen und tiefen mit meinem saboteur. eine echte liebesbeziehung.
hoffen wir dass beim lesen genau so viel energie verwendet wird...

amen "bruder"