Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Euer Feedback ist gefragt!

First BioWare Post First BioWare Post

BastianThun's Avatar


BastianThun
07.16.2012 , 06:48 AM | #1 This is the last staff post in this thread.  
Hi Leute!
Wir suchen spezifisches Feedback zu den erweiterten Klassen und Skillungen. Euer Feedback hier, zusammen mit allem anderen Feedback, dass wir intern an Zahlen und Messungen zusammengetragen haben, hat Einfluss auf zukünftige Änderungen in der Klassenbalance. Ähnliche Threads werdet ihr in jedem Forum zu den erweiterten Klassen finden.
Hier sind zwei Fragen, die wir euch gerne stellen würden (bitte antwortet nur über spezifische Skillungen die ihr aktiv spielt, und vergesst nicht, uns mitzuteilen, über welche ihr gerade sprecht!):

1. Was denkt ihr, wie eure Jedi-Wächterskillung von anderen Klassen wahrgenommen wird?
2. Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr?

Bitte antwortet in eurem Beitrag nur auf diese gestellten Fragen und schreibt maximal 2-3 Sätze als Antwort auf jede einzelne Frage. Dies ist kein Diskussionsthread. Bitte vermeidet, für gute Übersicht, alle nicht konstruktiven oder vom Thema abweichenden Antworten. Wir werden nicht davor scheuen, Antworten die nicht den Richtlinien entsprechen, kommentarlos zu löschen.

Denkt daran, dass dies nicht der einzige Thread ist, in dem wir euer Feedback sammeln - wenn ihr weiteres Feedback über den Rahmen dieser Richtlinien heraus abgeben wollt, fühlt euch frei, dies in entsprechenden Diskussionsthemen in eurem Klassenforum zu tun. Wir wollen hier eine bestimmte Einsicht in eine Situation gewinnen, wir lesen dennoch stetig die anderen Themen in unserem Forum, um das Feeback und die Sorgen der Spieler im Auge zu behalten.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

Seilanya's Avatar


Seilanya
07.16.2012 , 05:50 PM | #2
Quote: Originally Posted by BastianThun View Post
1. Was denkt ihr, wie eure Jedi-Wächterskillung von anderen Klassen wahrgenommen wird?
2. Wie nimmst du deine eigene Skillung wahr?
1. Wenn wir Wachmann-Wächter im Speziellen anfangen uns über Rotationen, Prioritäten, Stats etc zu unterhalten wird es meistens als eher "kompliziert" wahrgenommen - mit vielen kleinen Details auf die man während eines Kampfes achten soll oder muss. Die Meisten schalten nach wenigen Minuten ab ^^
Die Tanks meckern aber gerne mal, dass wir prädestiniert dafür wären, einem die Aggro gerne mal zu mopsen zwischendurch (und manche Bosse sich durchaus nicht an der Machttarnung stören und das getrost zu ignorieren scheinen).

2. Ich bin persönlich mit dem Wachmann-Baum sehr zufrieden und würde niemals etwas Anderes spielen wollen. Es bietet für mich genau die Spielweise (DoT-Schaden, viele Kleinigkeiten auf die ich achten muss), die mir Spaß machen. Ein kleiner Fauxpas und man merkt es sofort. Ich wäre wohl schmerzlich gekränkt, wenn es da Änderungen geben würde
"Who's the more foolish: the fool, or the fool who follows him?" Obi-Wan Kenobi
Saphyr @ T3-M4 (R.I.P. The Jedi Tower)

Lahmia's Avatar


Lahmia
07.19.2012 , 10:56 AM | #3
Vorweg stört mich bei der Umfrage die Tatsache, dass "nur" von auf Wachmann geskillten Wächtern ein Feedback gewollt wird, auch wenn ich auch so geskillt bin.

1. Als Wachmann-Wächter sind wir sicher einer der größeren Aggrozieher, aber können gut von den Tanks beschützt werden, wenn denn mal der Schutz auf uns liegt. Ich glaube, es überrascht so manchen unerfahrenen Spieler, dass wir, obwohl wir nur kleine Zahlen produzieren, doch sehr viel Aggro dabei aufbauen. Vergleichsweise der Revolverheld besticht durch dicke Zahlen, wo möglicherweise erwartet wird, dass er Aggro bekommt. Mit den Features, die uns gegeben sind, können wir auch ganz gut überleben, was wiederum besonders im PvP den Gegner sauer aufstoßen dürfte.

2. Ich mag genau diese Spielweise. Mit Dots zu arbeiten, durch kleine, aber nicht zuviele Buffs auch Abseits vom Schaden für die Gruppe noch hilfreich zu sein (sprich: Inspiration, Heilung und Speedbuff). Manchmal auch einen großen Hit zu produzieren tut auch dem Ego gut, aber die schnellen kleinen Zahlen, wenn die Dots laufen, sind doch am schönsten anzusehen.

Alles in Allem ist der Wachmann-Wächter genau die Klassen, die ich spielen will. Sehr gut gelungen, und fügt sich auch gut in die Gruppe ein. Wäre sehr enttäuscht, wenn sich daran etwas ändern sollte.
In der Finsternis der fernen Zukunft gibt es keinen Frieden

TigerOfOrient's Avatar


TigerOfOrient
07.22.2012 , 02:03 AM | #4
1. Wie es der Zufall will, bin ich auch auf "Wachmann" geskillt und es wird sehr gern angenommen. Ich kann super durch meine Heilung, Buffs und Debuffs die Gruppe/Opperation unterstützen und sogar notfalls kurz als "Offtank" einspringen wenns den Tank mal umgehauen hat.

2. Ich finde die Skillung klasse, genau wie ich gerne spiel: Gruppe unterstützen und nicht nur stumpf auf Schaden kucken (kommt so nebenbei ). Auch wenn die Eigen/Gruppen/Opperation-Heilungen etwas generft wurden, passt es vom Verhältnis noch ganz gut und es unterstützt die Heiler. Schaden ist "auch" ganz gut und passt gut ins Gesamtbild des Wachmann-Wächters.

3. Klassenbalance allgemein Jedi-Ritter (gibt leider keinen Extra Thread dazu): Sinnvollere Setboni

Nur kurz:
Quote: Originally Posted by Lahmia View Post
Vorweg stört mich bei der Umfrage die Tatsache, dass "nur" von auf Wachmann geskillten Wächtern ein Feedback gewollt wird, auch wenn ich auch so geskillt bin.
Es können hier ALLE Wächter EGAL welche Skillung ihren Beitrag zu ihrer Skillung geben, niemand wird bevorzugt.
Name: Tigris (Twi´lek) - Das Lotusblume-Vermächtnis - Wächter (Rang 86)
Gilde: Lux Veritas (Republik) - The Jedi Tower
Spoiler

Atlanis's Avatar


Atlanis
07.22.2012 , 11:05 PM | #5
Ich fürchte mal spontan die Nerf-Keule

On Topic:

1.
Im allgemeinen wird der Wachmann-Wächter im PVE relativ häufig als OP wahrgenommen, was aber so nicht zu bestätigen ist. So schaffen es auch die eher "schlechten" DD-Klassen (so empfunden: Frontkämpfer, Hüter, Gelehrter) in unserer Denova HC Raids bei gleichem Gear locker an die DPS vom Wachman-Wächter, also mir, heranzukommen. Problematisch empfinde ich Aussagen einzelner Spieler im TS oder auf der Flotte wo die 3 Bäume des Wächters meist als "der Wächter" gesehen werden und Fähigkeiten die exclusiv für bestimmte Bäume sind vermischt werden, so hatte ich zum Beispiel letztens mit einem leidenschafftlichen Hexer/Gelehrtenspieler eine Debatte über die "OP"ness des Wächters nur um festzustellen, dass er nicht wusste, dass man entweder: 1. Wachman = Selbstheilung 2. Kampf = mehr CC 3. Fokus = AoE ;-) wählen muss und nicht alles auf einmal hat. Die negative Einstellung gegenüber Wächtern egal welcher Skillung liegt häufig an der Unkenntniss der Klasse, die meiner Meinung nach die komplexeste Klasse ist die man als DD spielen kann.
Positiv fällt aber immer wieder auf, dass bei bestimmten Bossen die Raidbufffähigkeiten des Wächters sachen sehr entspannter gestalten können, so brauchen wir immer einen Wächter in unseren Denova HC Raids einfach wegen dem lieben Kephess;-)

2.
Erstmal sei festgehalten, dass ich Wachman nur fürs PVE nutze und im PvP eher auf Kampf gehe, wobei beide Skillungen sich nichts an Schaden nehmen. Ein Wachmann kann sehr mächtig sein, wenn er richtig gehandhabt wird und gespecct ist, ich persönnlich habe zum beispiel Defensivformen und Defensivrolle aus dem Kampfbaum mitgeskillt, was den eingehenden Schaden zwar nur geringfügig aber doch merklich reduziert und in Verbindung mit der Selbstheilung besonders in Denova HC entscheidend sein kann. Die größte Schwäche des Wächters ist nähmlich, dass er ein Melee DD ist und zwar der Melee DD bei dem Fehler entweder zu massiven DPS Verlust oder Tod führen, die können aber gute Spieler ganz gut ausgleichen;-). Ich zum Beispiel kann dadurch, dass ich meinen Critwert für Machtfähigkeiten fulbufft 47% (2000Stärke, ca.545 Critwert, Gefährtenbuff, Schmuggler buff) getrieben habe, kann in Denova HC auch locker als Dritter Melee mitgehen wenn nicht genug Ranged da sind, da ich, sofern ich keinen Fehler mache und außerhalb der Roten Kreis Phase, mich im Prinzip selber hochreggen kann, aber nur bei der entsprechenden Critchance und unter verlust von AP und damit Grundschaden. Ich will es mal so festhalten, der Wächter ist für mich die DD Klasse schlechthin, aber er kann immer nur eines also im Wachmann entweder die Glaskanone oder eben der "harte" DD bei entsprechenden DPS Verlust und er Bedarf viel Zusammenschusterei der Rüstung aka ichj habe noch 5 paar Handschuhe T4 rumliegen
----Enclave @ Jarkai Sword----
Ata'lan Dor'al'ke
"Angry? Have a Jawa...."

DjSalvo's Avatar


DjSalvo
07.28.2012 , 04:38 AM | #6
1. Die wachmann skillung hat vorteile die die kampfskillung nicht hat als kampf wächter wurde ich nicht so oft mitgenommen in operationen wie als wachmann *leider*
seit dem ich wachmann spiele wird die heilung und der dmg sehr begrüßt

2. ich finde der kampfbaum ist ein wenig zu schwach gegenüber der wachmannsillung das finde ich sehr schade

Galisgrak's Avatar


Galisgrak
07.28.2012 , 05:54 AM | #7
zu 1. Wachman wird halt "leider" als bessere skillung gehandhabt wegen dem Heal duch die DOTS.
Da ich allerdings gelegentlich auch in Kampfskillung unterwegs bin kann ich vom Combat -Log her nur sagen das der Schaden bei Beiden Skullungen ungefähr gleich is einziger großer unterschied is die gewirkte heilung. xD

zu 2. Wachmann und Kampf sind beide gut so wie sie sind wenn man beide auch beherrscht machet man ca. den selbsen schaden bei beiden. Der Heal vom Wachman hatt halt doch gewisse Vorteile wenn man am Daily´s farmen ist.

Und ja die Set-Boni beim Wächter set sind net so berauschend und Inspiration sollte vielleicht ma geändert werden damit die Komplette Operation was davon hatt und net nur die eigene Gruppe.