Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Crafting - etwas Grundsatzdiskussion


Booth's Avatar


Booth
05.31.2012 , 05:42 PM | #1
Hallo allerseits,

bevor ich im Vorschlagsunterforum direkt einen Thread aufmache, wollte ich erstmal von den noch verbliebenden hier postenden Mitspielern hören, wie zufrieden sie mit dem Crafting-System sind, und wie sie zu meinen Vorschlägen stehen. Mir ist natürlich klar, daß es einige Craft-Threads gibt... allerdings... hätt ich schon gern konkretes Feedback zu meinen konkreten Änderungswünschen, insb. ob es überhaupt Sinn macht, dafür einen Thread im Vorschlagsforum aufzumachen.

Vorab: Alles keine dollen, eigenen Ideen, sondern letztlich basierend auf Erfahrungen insb. in Star Wars Galaxies, welches eines der komplexesten, und dennoch dabei nicht unübersichtlichen oder nervigen Craft-Systeme hatte.

Was sind meine beiden Hauptkritikpunkte ganz grundlegend formuliert?
1. Zu wenig Kontrolle.
2. Zu wenig Übersicht.


Konkret war mein erster Eindruck vom Crafting aus Dezember offenbar ganz richtig, der letzlich dafür sorgte, daß ich mich fast 5 Monate damit NICHT beschäftigte. Was mich im Detail stört:

Rezeptschwemme
Es gibt HAUFENWEISE Rezepte für jeden popeligen Mist. Wenn ich mein Craft-Menü aufmache, kriege ich eine Latte von z.T deutlich mehr als hundert Rezepten, wo sich oft 5-10 bis auf klitzekleine Kleinigkeiten stark ähneln oder gar gleichen. Da das richtige Stück rauszusuchen, wenn mich z.B. jemand anspricht, er möchte für seine Levelphase ein Teil haben, ist für mich total nervig. Von den Bezeichnungen, die ich teilweise völlig unsinnig halte, will ich gar nicht allzuviel sprechen... das ist letztlich egal, wenn auch nicht besonders spielerfreundlich.

Das x-fache Zufallsprinzip
Ich finde ja, daß z.B. für kritische Herstellungen und andere "Veredelungs"-Details durchaus das Zufallsprinzip genutzt werden sollte. Aber... herrje... hier ist das gesamte Crafting ja purer Zufall - ich hab kaum Kontrolle.
1. Was ich draussen in welcher Menge für Ressourcen in den Mini-Ressourcen-Punkten finde: Teilweise Zufall.
2. Welche konkreten Missionen mir meine Gefährten zur Auswahl anbieten: Teilweise Zufall.
3. Was mir meine Gefährten an Loot bringen: Teilweise Zufall.
(Einschub: Und das alles nicht nur für "seltene" Ressourcen, sondern der Zufall regiert auch die Standard-Ressourcen)
4. Was ich an zusätzlichen "Goodies" von Gefährtenmissionen erhalte, wie z.b. zusätzliche Rezepte, oder welche Aufwertung oder welche Sorte Gefährtengeschenk: Zufall.
5. Wann ich blaue/lila Rezepte durch zerlegen erhalte: Zufall (mittlerweile immerhin mit Angabe einer Wahrscheinlichkeit)
6. WELCHE Rezepte ich durch Zerlegen erhalte: Zufall

Für mich eindeutig: DAS IST ZUVIEL an Zufall. Als Crafter bin ich in gewisser Hinsicht Produzent. Ich möchte als "richtiger" Crafter (zumindest wollten das viele Crafter damals in SWG) eine Kommuikation mit Stammkunden erleben. Leute, die einen bitten, ganz bestimmte Dinge zu bauen - fürs Leveln oder fürs Lvl50-Spiel - egal. Aber dann mit sehr konkreten Vorstellungen. Wenn aktuell jemand reinkommt, und sagt, er hätte gern ein Bauteil dessen Rezept ich noch NICHT habe, kann ich KEINE Aussage treffen, wann ich es ihm liefern könnte. Zudem... bis ich überhaupt erstmal in meiner elend langen Liste geprüft habe, was ich verfügbar habe, dauert das zuweilen.

Und dann gibts auch noch diverse Dinge, die andere Spieler selber nur dann nutzen können, wenn sie selber den Craft-Beruf ausüben (insb. bei Biochemie). Was zum Geier soll das denn?

MIR macht craften so jedenfalls keinen allzu großen Spass, bzw ich crafte nur in ganz gezielten, wenigen Bereichen. Mich nervt diese lange Liste. Mich nervt das x-fache Zufallsprinzip. Mich nervt, daß ich keine blasse Ahnung hab, welches lila/blaue Teil ich rauskriege. Mich nervt, daß ich meine Gefährten nur für 1 Stunden zum holen von drei/vier/fünf Ressourcen-Teilen schicken kann (oder durch Loot-Mission dann immerhin mal 2 Stunden rausschicken kann wofür ich dann 10-15 Teile bekomme - waaaahnsinn)

Aktuell wirkt auf mich das Craft-System als wolle man Spieler, wie mich, eher quälen und davon abhalten, es zu nutzen. Dabei halte ich mich nach meiner Shipswright-Erfahrung in SWG nun nicht gerade für einen Anti-Crafter

Was ich aus SWG kenne: (habe dies nun als Spoiler eingebaut, obwohl es kein Spoiler ist... aber viele dürften Details eines nicht mehr existenten Spiels gar nicht interessieren ).
Spoiler


Nein... ich will nun NICHT das SWG-Crafting 1:1 in SWTOR - ich weiss, daß das quatsch wäre und völlig illusorisch. Aber ich hätte dennoch gern folgende Verbesserungen und wollte fragen, wie andere Crafter dazu stehen:

Meine konkreten Vorschläge
1. Mehr Gefährten-Missionen, die gern DEUTLICH länger dauern können (Tage oder gar Wochen), wo der Output aber auch deutlich höher ist.
2. KONTROLLE darüber, was der Gefährte anschleppt und nicht, daß er am Ende genau die Lvl6-Ressource in Übermaß bringt, die ich NICHT wollte, sondern die andere.
2a. Gerne die Notwendigkeit, die Gefährten zusätzlich ausbilden zu müssen, damit sie das ranschaffen, was sie ranschaffen sollen - also quasi ein Craft-Leveling der Gefährten (wie auch immer das aussehen mag - reines in den Hintern geschiebe von Geschenken wirkt aber nicht sonderlich doll, was aber ja auch mit dem aktuellen "Mehrwert" zusammenpasst, der quasi kaum vorhanden ist, weil es mir auf 10% erhöhte Geschwindigkeit beim Craften echt nicht ankommt, da Craften ruhig lange dauern soll; craften ist ja kein Action-Sub-Spiel. Beispielsweise könnte die Menge an Missionen eine Art Ausbildung sein - quasi nach ElderScrolls-Leveling-Methode - jeder Gefährte muss jeden Missionstyp einfach durch eine Menge an Missionen leveln - da reicht ja eigentlich ein simpler Counter)
3. Keine Liste mit dutzenden von Rezepten, sondern EIN Rezept pro Bauteil und ich kann dort z.B. per Drop-Down-Menü auswählen, welcher Level und welche Stats ich dort verbauen will.
4. Gerne ein Freischalten zusätzlicher/besserer Craft-Fähigkeiten im Drop-Down-Menü erst nach so und so viel dutzend/hundert Crafting-Vorgängen... aber bitte mit klarem Counter, damit ich weiss, was ich an Ressourcen einsetzen muss und mit klarem Wissen, WELCHE Fähigkeiten ich wie freischalten kann. Ich will PLANEN und nicht HOFFEN.
5. Gern insgesamt deutlich längere Craftzeiten für High-End-Equipment, um eben dem Timesink zu entsprechen.
6. Seltene Ressourcen NICHT nur in Operations, sondern mind. auch in Flashpoints (gern viel seltener) oder durch besonders langwierige und gern auch teure Gefährtenmissionen - da dann gern auch mit Zufallsgenerator.

So - das wars erstmal. Freigegeben zum vernichtenden in Grund und Boden reden der Vorschläge

Gruß
Booth
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

discbox's Avatar


discbox
05.31.2012 , 05:50 PM | #2
Bin zu müde alles zu lesen. Aber beim überfliegen habe ich viele Punkte gesehen mit denne ich zu 100% übereinstimme. Das Crafting an sich gefällt mir - aber der ganze Zufall und die niedrigen Chancen auf verbesserte Baupläne machen es zum Frust-System als zu etwas das Spaß macht. Leider. Leider war hier ein Sadist am Werk, dem ausser [Random] irgendwie nichts einfällt. Ich will nicht alle sgeschenkt. Aber wenn 50 Teile zerlegt hat ohne neuen Bauplan - was soll das? Reine Ressourcenverschwendung. Man macht das doch um Spaß zu haben. Ich gebe zu Fehlschläge braucht man um ein höheres Erfolgserlebnis zu haben. Aber das hier ist ein System von Sadisten für Masochisten. Kaum jemand craftet überhaupt. Wer das betreibt ist die Ausnahme. Zu wenig Spaß. Zu wenig Sinn.

Selbst mit zur Hilfenahme aller SWTOR-Datenbanken da draussen kann man nur sehr schlecht gezielt Gegenstände craften. Zufall, Zufall, Zufall, ...

So morgen lese ich deinen sehr ausführelichen Beitrag nochmal komplett.

Braaga's Avatar


Braaga
05.31.2012 , 06:08 PM | #3
Typisch Booth: hat alles wieder mal Hand und Fuß und kann von mir zu 100% zugestimmt werden.
Quote: Originally Posted by MatPletschacher View Post
...Es ist allerdings nicht sinnvoll, eine bei Sonnenlicht zu Stein werdende Spezies zu füttern...Vielen Dank
Mat

--Aileen--'s Avatar


--Aileen--
05.31.2012 , 06:59 PM | #4
ich habe 4 levle 50 iger und insgesamt 5 der 6 berufe auf 400 ... nur waffenbau fehlt mir noch
ich statte sämtliche twinks mit elitärem (lila) gedöns aus, welches ich mir selbst baue..
alle meine gefährten die mit berufen und missionen zu tun haben sind auf 10 k zuneigung (dadurch 5 prozent crit mehr bei allem was sie anpacken)
und 4 berufe habe ich auf dem richtigen character ( mit einem gefährten der ordentlich extra crit drauf hat)
kurzum ich benutze das crafting system so optimal wie man es nur nutzen kann... besser geht nicht



Quote: Originally Posted by Booth View Post

1. Mehr Gefährten-Missionen, die gern DEUTLICH länger dauern können (Tage oder gar Wochen), wo der Output aber auch deutlich höher ist.
2. KONTROLLE darüber, was der Gefährte anschleppt und nicht, daß er am Ende genau die Lvl6-Ressource in Übermaß bringt, die ich NICHT wollte, sondern die andere.
2a. Gerne die Notwendigkeit, die Gefährten zusätzlich ausbilden zu müssen, damit sie das ranschaffen, was sie ranschaffen sollen - also quasi ein Craft-Leveling der Gefährten (wie auch immer das aussehen mag - reines in den Hintern geschiebe von Geschenken wirkt aber nicht sonderlich doll, was aber ja auch mit dem aktuellen "Mehrwert" zusammenpasst, der quasi kaum vorhanden ist, weil es mir auf 10% erhöhte Geschwindigkeit beim Craften echt nicht ankommt, da Craften ruhig lange dauern soll; craften ist ja kein Action-Sub-Spiel. Beispielsweise könnte die Menge an Missionen eine Art Ausbildung sein - quasi nach ElderScrolls-Leveling-Methode - jeder Gefährte muss jeden Missionstyp einfach durch eine Menge an Missionen leveln - da reicht ja eigentlich ein simpler Counter)
3. Keine Liste mit dutzenden von Rezepten, sondern EIN Rezept pro Bauteil und ich kann dort z.B. per Drop-Down-Menü auswählen, welcher Level und welche Stats ich dort verbauen will.
4. Gerne ein Freischalten zusätzlicher/besserer Craft-Fähigkeiten im Drop-Down-Menü erst nach so und so viel dutzend/hundert Crafting-Vorgängen... aber bitte mit klarem Counter, damit ich weiss, was ich an Ressourcen einsetzen muss und mit klarem Wissen, WELCHE Fähigkeiten ich wie freischalten kann. Ich will PLANEN und nicht HOFFEN.
5. Gern insgesamt deutlich längere Craftzeiten für High-End-Equipment, um eben dem Timesink zu entsprechen.
6. Seltene Ressourcen NICHT nur in Operations, sondern mind. auch in Flashpoints (gern viel seltener) oder durch besonders langwierige und gern auch teure Gefährtenmissionen - da dann gern auch mit Zufallsgenerator.

So - das wars erstmal. Freigegeben zum vernichtenden in Grund und Boden reden der Vorschläge

Gruß
Booth
zu deinem
1 . punkt ZUSTIMMUNG
2. ZUSTIMMUNG

2a omg hast du eine ahnung wieviel arbeit dann auf mich zukommt? .. ich würde lieber das vierfache bezahlen um eine sagen wir 50 prozentige chance anstatt einer 22 prozentigen erfolg auf einer crit mission bei zb unterwelthandel metalle ( da bringt er eh nur je eine sorte (blau oder lila) - denn mein problem ist mittlerweile so.. die lila rezepte habe ich insbesondere bei cybertech.. nun geh mal hin und statte einen lvl25 characcter mit lila armierung und modifikation aus da braucht man 48 stück lila metalle.... ahhhhhhhhhhhhhh das sind 3 wochen arbeit um einen ein lvl 25er auszustatten (und das obwohl ich die rezepte längst erforscht habe).. ich weiss dass blau auch gehen würden..aber wozu gibt es dann den lila schrott????
ich finde es einfach zu schwer an die lila edelmetalle zb alustahl etc heranzukommen
3. teils teils ... ja die rezepte für items mit glichem wert auf gleichem level aber verschiedenen namen (gibt es etliche) können bedenkenlos gelöscht werden
alle anderen will ich behalten .. da sie wichtig sind... eventuell könnte man insbesondere bei cybertech die levelabstände zw den armierungen vergrößern .. also jede zweite noch löschen ... da sie definitv zu teuer sind -- wenn lila gecraftet.. das ergibt kein sinn
4. zustimmung im hinblick auf die missionsberufe und die lila items... z.b den critter 1000 mal losschicken und ca 500 mal critten lassen müssen oder so bis er dann für immer nur noch crittet.. etc...
5. einverstanden
6. zustimmung
ich habe fertig

mrbloodysunday's Avatar


mrbloodysunday
05.31.2012 , 11:19 PM | #5
Ích finde auch vieles ganz richtig was ihr so schreibt. OK, der Zufall stört mich persönlich weniger... Aber was mich extrem stört ist die Tatsache, dass Biochemie immer noch der einzige, wirklich sinnvolle Beruf ist.

Kunstfertigkeit: Lichtschwerter bauen sinnlos. Verbesserungen zum Teil extrem sinnlos, andere sind einfacher durch H2 erhältlich. Relikte gibt es bessere via Tagesmarken oder in OPs. Nebenhand genauso, bekommt man sehr einfach bessere (T1, T2).

Cybertech: Fahrzeuge hässlich und teuer. Mods bekommt man auch in H2´s. (Raumschiffsachen für mich auch absolut sinnlos, da ich sie nicht mehr mache.)

Waffenbau: Nicht alle Waffen baubar. (Vor allem mein Lieblingsrevolver ist nicht auffindbar)

Rüstungen: geht gerade noch so, wegen den Aufwertungsslots. Rakata Armschiene und Gürtel nicht handelbar.

Synthfertigung: auch nicht wirklich was sinnvolles dabei. Rakata Armschiene und Gürtel nicht handelbar.

Hingegen Biochemie: Rakate Aufputscher, Rakata Heilpaket, Rakata Stim, alles sehr sinnvoll. Man muss nix entwickeln, sondern kauft die Megarezepte und baut sie nur einmal. Leider kann man sie dann nicht mal handeln.

Da sollte sich dringend was ändern. Am meisten stört mich, dass vieles nicht handelbar ist.

Bis 1.3 warte ich noch, danach werde ich alle Berufe verlernen und nur noch Biochemie nutzen, wenn sich da nix ändert.

Calhan's Avatar


Calhan
05.31.2012 , 11:30 PM | #6
Naja, dass einige (hochwertige) Rezepte bzw. deren Ergebnis nur für einen selbst nutzbar sind, halte ich durchaus für sinnvoll, man hat ja schließlich auch was dafür getan ( gecraftet wies Tier ), es soll ja nicht nur für den schnöden Mammon sein, von dieser Einstellung hat man im RL genug. Schließlich soll man auf diese Weise für seine Arbeit "belohnt" werden.
Hören Sie, Hochwohlgeboren ! Ich nehme nur von einer Person Befehle entgegen, von M I R !

Leonalis's Avatar


Leonalis
05.31.2012 , 11:37 PM | #7
Was ich toll finde ist folgendes:

Wir haben haufenweise Rezeptmaterialien aus Denova HM. So richtig viel, bei Trash, bei BOssen und hauffenweise aus den Kisten haben wir so episches Craftmaterial









Wir haben aber kein Rezept das diese benötigt, obwohl unser Synthfertiger oder Rüstungsbauer die Teile kaputt macht.



Wulf_Larkin's Avatar


Wulf_Larkin
06.01.2012 , 12:17 AM | #8
Hi!

Vielem kann ich zustimmen, vielem nicht.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen ein Glückspielsystem, zumal wenn man es so einfach wie hier "mal eben zwischendurch" anstarten kann.
Allerdings hätte ich auch nichts dagegen im Standart-Materialbereich die Wahrscheinlichkeiten durch skillen minimieren zu können.

Quote: Originally Posted by Booth View Post
Da das richtige Stück rauszusuchen, wenn mich z.B. jemand anspricht, er möchte für seine Levelphase ein Teil haben, ist für mich total nervig. Von den Bezeichnungen, die ich teilweise völlig unsinnig halte, will ich gar nicht allzuviel sprechen... das ist letztlich egal, wenn auch nicht besonders spielerfreundlich.
Das hier verstehe ich aber nicht.

In einem solchen Fall schalte ich auf Sortierung nach Stufe um und habe dann meist so drei bis fünf bis sechs passende Rezepte, deren Namen mir zumindest bei Cybertech auch verraten um welche Attribute es geht.

Da habe ich echt keine Probleme micht durchzufinden.
[CENTER]serving the republic since 2003.

Gaeron's Avatar


Gaeron
06.01.2012 , 12:26 AM | #9
Kann ich alles so unterschreiben bis auf eine Sache.
Ich beziehe mich hier mal auf die blauen Unterweltmetalle (also z.B. Titan). Man weiß vorher, wieviel man bekommen wird. Mittlere bringen immer 2, große 4, ergiebige 6 und reichhaltige 8 (und wenn es crittet jeweils 2 mehr).
Was ich da aber unschön finde und zwar derbst sind die lilanen Mats (egal ob Ermittlung, Unterwelt, Schatzsuche usw.). Da hab ich am Ende 495 Flexiglas und nur 4 Keraglas (oder so).

Bei den normalen Mats (Archäologie, Plündern, usw.) ist es aber ebenso purer Zufall, wieviel man von was bekommt. Wenn ich grad mal das etwas bessere benötige, dann schicke ich zwar immer einen auf eine mindestens ergiebige Mission los, aber man hat da keine Kontrolle, in welchem Verhältnis die Sachen kommen.

Was ich gerne noch hätte in Deinem Vorschlag, wäre die Möglichkeit, bei Rüstungen diese färben zu können. So gibt es beispielsweise im Lowlevelbereich bei schweren Soldatenrüstungen ausschließlich grau/weiß. Erst die modbaren bieten rot und orange. Gelbe kann man nur finden oder gegen Marken tauschen aber blau und grün? Scheint es nicht zu geben. Doch blau gibt es und zwar als Questbelohung (Tatooine). Die sind aber nur für ca. 25-30 tauglich, danach werden sie zu schwach. Es gibt zwar später etwas blaues zum craften, aber die haben alle diesen riesigen Ranzen am Rücken, sind dazu noch stufengebunden (glaube 45+) und demzufolge fürs RP ungeeignet, weil wer sich fürs RP einen Char erstellt, der muß dazu auch noch leveln. Das geht zwar relatibv schnell mit Unterstützung aber wenn ich das z.B. jedes mal bei einem neuen Gildenmember machen muß, mache ich nichts anderes als das.

Kurz: Rüstungen (auch bei Synthfertigung) sollte Farbe verliehen werden können (vielleicht durch einen Edelstein aus Schatzsuche).

Dann würde ich hier noch gerne etwas abgeschafft sehen. Es gibt viele modbare Rüstungen, die als Voraussetzung eine Klasse haben. Damit kann sie auch nur die passende Klasse tragen. Nehmen wir jetzt also mal den Soldaten. Der hat am Ende 4 Begleiter, die als Soldat gelten, einen Kampfdroiden und den Schiffsdroiden. Daß ich den beiden Droiden keine für Menschen geeignete Rüstung anziehen kann ist ja noch ok, aber warum in Dreiteufelsnamen kann ich Aric, Elara, Tanno und Yuun auch wenn sie als Soldat gelten keine Soldatenklamotten anziehen? Gleiches gilt für Corso, Risha (warum kann sie nicht JEDE mittlere Rüstung tragen sondern ist von der Voraussetzung "Schmuggler" ausgeschlossen?), Nadia, Akaavi, Kira, Mako, Kaliyo, Doc und dem Doktor, Guss, Felix Iresso, Rusk usw.

Kurz: Weg mit der Voraussetzung "Klasse", sie ergibt für mich keinen Sinn
Für alle die nicht warten wollen: http://www.youtube.com/watch?v=GY171iahhh4
Alles andere als "Katzenjammer" http://www.youtube.com/watch?v=tpaVZ4jGYw4

Leonalis's Avatar


Leonalis
06.01.2012 , 12:38 AM | #10
Im Grunde gäbe es viele Ideen,.. z.b. warum muss ein Boss in eienr Operation immer "Loot" haben? Ich meine warum kann man Loot in Flashpoints und Operations.

Warum kann man nicht beides kombinieren, das man "Fragmente" von den Bossen bekommt, kaputte Rüstungen, waffen welche erst "geflickt" werden müssen damit sie richtig eingesetzt werden können.

So das man gezwungen ist mit seinen Gefährten und dem was das Spiel hat zu interagieren.

So hätten die Berufe einen nutzen, die Materialien auch. Und es sollte nicht so sein das man immer die stufe 6,7,8,9 mats braucht sondern dahinter sollte ein Algorithmus sein der einfach zufällig zur Rüstung waffe Materialien braucht.

So dropt z.b. ein Lichtschwert und in Woche 1 wo es dropt braucht man "Farbkristalle Stufe 2" - "Kraftkristalle Stufe 4.

Eine Woche später braucht man "Artefaktfragmente stufe 3" - "Farbkristalle stufe 4"


Ach wäre das schön.