Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Was haltet ihr von der Aussage?


mrbloodysunday's Avatar


mrbloodysunday
05.24.2012 , 02:20 PM | #21
Wie war das noch... "Ich glaube keiner Statistik die ich nicht selbst gefälscht habe"... Analysten werden dafür bezahlt bestimmt Ergebnisse heraus zu analysieren. Das ist bei Studien für die Politik genau wie hier.
Sunkwon Revolverheld
Gilde: Bloody Skies (T3-M4)
Rekrutierung | Armory

Klimklam's Avatar


Klimklam
05.24.2012 , 02:21 PM | #22
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Das Schlimmer ist, WAS für Gestalten an die Spitze von Konzernen zuweilen kommen.
Blub... meta-philosophische Debatte.

Die Sache ist ganz einfach: EA und Activision-Blizzard sind direkte Konkurrenten und Kottick hat einen Kuchen der ihm selbst im schlechtesten Jahr seit acht Jahren jedes Jahr mindesten eine Milliarde Euro Umsatz mit > 50 % Gewinnmarge beschert (Ja, so krass gut läuft WoW für Blizzard). Ich würde als Aktionär jeden EA Chef verklagen wenn er eben genau NICHT versucht was von diesem Kuchen zu bekommen. EA hat BW gekauft für sehr viel Geld von einen Investor und hat richtig Asche eben in SWTOR investiert. Das Ziel war eben nicht ein "Nischenspiel" sondern mit Sicherheit so ein richtiges Tripple A Produkt auch bzgl. der Nutzerzahlen. EA hat BW zu nichts gezwungen sondern BW hat eben so ein Produkt versprochen und geplant. So simpel ist es.

EA kann man höchstens vorwerfen, dass man eben hier wieder mal einen Studio zu viel Freiheit gelassen hat. Dies wird mit Sicherheit ein Thema bei den nächsten Quartalszahlen.

Booth's Avatar


Booth
05.24.2012 , 02:22 PM | #23
Prinzipiell muss ich eh gestehen, daß ich das Prinzip der "klassischen MMOs", Spieler viele dutzend Stunden pro Monat "fesseln" zu wollen, eh für etwas krank halte. Klar... es gibt nicht wenige Menschen, die tatsächlich dermassen viel Zeit in ihrem Leben füllen möchten, sodaß ein solcher MMO-Ansatz eine Möglichkeit darstellt - und ich würde keinesfalls diese Zielgruppe pauschal abwerten oder in irgendeine Ecke stellen wollen. Ich kenne z.B. einige Personen, die halt in Zeiten gesundheitlicher Schwierigkeiten durch die intensive Nutzung von MMOs sozialen Anschluß fanden, und letztlich davor bewahrt wurden, in grössere seelische Nöte zu geraten, als eh schon vorhanden waren.

Andererseits... besteht eben auch die Gefahr, daß Leute in diese "Fesselung" reinrutschen, die eigentlich gar nicht soviel Zeit haben. Da finde ich den Ansatz, daß Leute mit sehr viel zeitlichen Spielräumen eher MEHRERE Produkte wählen könnten, irgendwie... naja... gesünder.

Von daher hätte ich persönlich schon aus diesem Grund gar nix dagegen, wenn sich das aktuelle MMO-Prinzip ein wenig wandeln würde. Zudem fand ich HDRO und SWG irgendwie recht humorlos und vor allem hat man sich dort selber nicht gerad viel auf die Schippe genommen. Das passiert in SWTOR immerhin ein wenig. Und wenn ich mir überlege, mit welch krasser Effizienz manche MMO-Spieler durchs Spiel düsen... wünschte ich mir, wenn da manchmal ein HB-Männchen, o.ä. erschiene (das krasse am HB-Männchen... das war ZIGARETTEN-Werbung - ARGH *g*)

Quote: Originally Posted by Klimklam View Post
Blub... meta-philosophische Debatte.
Wenn für Dich unser Wirtschaftssystem und wie Leute an entscheidender Stelle in unserer Wirtschaft handeln META-PHILOSOPHIE ist... ja was zum Geier ist dann Gesellschaftspolitik? Vermutlich, wieviel Raids es in Deinem Lieblings-MMO gibt, hmm?
Quote:
Ich würde als Aktionär jeden EA Chef verklagen wenn er eben genau NICHT versucht was von diesem Kuchen zu bekommen
Aber... wer dieses System so gut findet... darf das natürlich.
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)

Leonalis's Avatar


Leonalis
05.24.2012 , 02:25 PM | #24
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Prinzipiell muss ich eh gestehen, daß ich das Prinzip der "klassischen MMOs", Spieler viele dutzend Stunden pro Monat "fesseln" zu wollen, eh für etwas krank halte.
Das ist ein Auslaufmodell.

Gamen ist salonfähig geworden. Heute zockt die KV-Dame auf Facebook Farmville und du eben MMORPG's un dkannst dich als nerd prima mit der unterhalten.

Vor 10 jahren hätte sie dir pickelvisage genannt

Das dauerzocken-Modell ist passé

Klimklam's Avatar


Klimklam
05.24.2012 , 02:27 PM | #25
Quote: Originally Posted by Leonalis View Post
Jo halt wie die ganzen Games die es schon gibt. Mitunter für Smartphones. Gibt reichlich spiele wo man immer wieder so 1€ zahlen kann um sein spiel zu beschleunigen usw.
Die Mobile Sparte ist noch eine andere Geschichte bei EA. Aber in der Tat diese war auch sehr erfolgreich im letzten Geschäftsjahr. Da ist EA quasi Marktführer. Mir ging es mehr um so Sachen wie selbst ja Battlefield Heroes. Dat Ding ist immer noch ein Goldesel für EA. Lustigerweise gab es ja damals im Forum ja einen *****trom seinesgleichen als das Pricing Modell geändert wurde......trotzdem -> Erfolg (soviel auch zur Wichtigkeit eines offizielles Foums). Hat der damalige Verantwortliche sehr schön zusammengefasst: Ein Forum ist wichtig als eine Quelle für qualifizierten Feedback aber man sollte es nicht überbewerten.

Klimklam's Avatar


Klimklam
05.24.2012 , 02:29 PM | #26
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Prinzipiell muss ich eh gestehen, daß ich das Prinzip der "klassischen MMOs", Spieler viele dutzend Stunden pro Monat "fesseln" zu wollen, eh für etwas krank halte.
Nein, das Problem der Abo MMORPG ist nicht dieses sondern: wie überzeuge ich möglichst viele Spieler möglich 12 Monate im Jahr ihr Abo laufen zu lassen. Genau an diesen Punkt scheitert es.

Wie ich schon damals im US Beta Forum ausführlich darlegte: SWTOR wäre ein besseres Spiel geworden wenn man eine Art KOTOR3 mit starker Coop Funktion gemacht hätte und es mit "Content Boostern" per Mikrotransaktionen versorgt hätte. Glaube wir wären alle viel glücklicher.

discbox's Avatar


discbox
05.24.2012 , 02:33 PM | #27
Es gibt ebenso seit Jahren Analysen dass Abomodelle bei MMOs Geschichte sind und Itemshops und ähnliches bedeutend mehr Umsatz einbringen. Da ich keine MMOs betreibe und auch sonst keine Zahlen vorliegen habe kann ich es aber nicht prüfen. Hätte ich die Zahlen hätte ich keine Lust den Scheiß zu analysieren. Dafür gibts Leute die sowas langweiliges wie Wirtschaftszahlenschubserei studiert haben.

Wenn MMOs nun aus der Mode sind - wann kommt endlich KotOR III? Obsidian? Da brauch ich keinen Server-Transfer oder ein LFG-Tool...

Ich freue mich zu erfahren was Revan bei den True Sith in den Unknown Regions macht. Hoffentlich kann ich Visas Marr spielen und sehe Kreia wieder... und G0-T0.

Meatbags!

AvAss's Avatar


AvAss
05.24.2012 , 02:41 PM | #28
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Hmm... wobei... als Theorie... könnte man sich überlegen, ob zuviel Kohle im Hintern so große Hämorrhoiden verursachen, daß soviel Blut aus dem Hirn abgezogen wird, daß es dann zu solchen "Leistungen" im Stande ist... hmmm... als spontane Theorie find ich das jetzt mal gar nicht schlecht
http://www.threadbombing.com/data/media/18/iloldcat.jpg

Teralon's Avatar


Teralon
05.24.2012 , 03:01 PM | #29
Quote: Originally Posted by Booth View Post
Das Schlimmer ist, WAS für Gestalten an die Spitze von Konzernen zuweilen kommen. Ich erinnere mich, daß der kurzzeitige Chef von HP namens Leo Apotheker vor einem Jahr davon gefaselt hat, daß HP bald so cool wäre, wie Apple.

Soviel Koks kann man sich gar nicht in die Birne ziehen, um auf so ein Schwachsinn zu kommen, der in manchen Hirnen von Konzernchefs umhergeistert. Das ist so unglaublich... vor allem, wenn man dann berücksichtigt, wieviel Kohle diese Typen in den Hintern geschoben bekommen.

Hmm... wobei... als Theorie... könnte man sich überlegen, ob zuviel Kohle im Hintern so große Hämorrhoiden verursachen, daß soviel Blut aus dem Hirn abgezogen wird, daß es dann zu solchen "Leistungen" im Stande ist... hmmm... als spontane Theorie find ich das jetzt mal gar nicht schlecht
Der war Vertriebschef bei der SAP bevor er bei der SAP in den Vorstand kam.Da wurde er aber auch mehr oder weniger ehrenhaft rausgeschmissen. Und Vertriebler haben immer etwas merkwürdige Vorstellungen die weit weg von der Realität sind.

Teralon's Avatar


Teralon
05.24.2012 , 03:10 PM | #30
Aber zum Thema MMO: Ich befürchte auch das die Zeiten erstmal vorbei sind. Projekt Titan wird ja wohl kein MMORPG sein, und wann es kommt weiss kein Mensch..Warhammer 40k Online wird es ja leider nicht mehr geben, TES Online macht mir Angst, da das auch nach zuviel Single Player aussieht. Age of Wulin wird direkt F2P und Archage hat so ein blödes Klassendesign wie Tera. Das ist einfach für westliche geprägte Spieler schwer zu verdauen.

GW 2 bricht für mich als Heiler mit zuvielen Mechaniken, als das ich es interessant finde.