Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Tank Heiler ... Heiler Tank


AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
02.28.2013 , 05:47 AM | #281
Ich verstehe nie so ganz, muß ich zugeben, warum manche Leute einfach vorneweg laufen müssen, am liebsten in Mobs rein.

Ich bin - warum, das weiß ich nicht - in FPs *grundsätzlich* immer der lanmgsamste, weil ich ständig plündere, gucke, schaue (Neugierde !) - und da passiert es nicht selten, daß ein paar schon eine Mob beharken, ohne daraus zu achten, ob ich schon da bin, oder nicht.

Ich bin ein absoluter Taktik-Mensch. Ich möchte FPs gerne taktisch angehen - und oft genug verlangt der Gegner das auch von mir.

Ich kann Heiler und Tanks insofern verstehen, als daß sie sich verarscht fühlen können, wenn DDs ihre Sache nicht machen - oder schlimmer noch : Wenn diese aus purer Selbstüberschätzung quasi einen wipe provozieren.

Ich bin außerdem ein großer Teamspieler. Für mich hat das bloiße Überleben des Teams allererste Priorität. Egotrips sind in FPs und in Kriegsgebieten, wo es auf jeden Einzelnen ankommt, fehl am Platze.

Das gilt aber für alle Seiten. Ein gestern im Chat gelesenes (aus dem Gedächtnis zitiertes) "entweder ihr spielt eure Rolle richtig, oder ich bin weg" führt bei mir nur zu einem "ich lasse mich nicht erpressen !" Und das von einem Heiler geäußert ! ( 1 Gelehrter, 1 Schurke, 1 Revolverheld, 1 Hüter, nicht gerade optimal).

Ich muß ehrlich gestehen, daß ich einfach nicht die Egotrips mancher Leute verstehen kann - warum vornewegzergen, direkt in den nächstbesten Mob hinein ? Wissen die Leute etwa nicht mehr, was sich hinter dem nebulösen Begriff "Teamplay" verbirgt ???

Ich kann zwar alle Seiten ganz gut verstehen, wehre mich aber dennoch gegen jeglichen Elitarismus.
Denn Elitarismus führt schlimmstenfalls nämlich auch nur zu Egotrips.

Kinraven's Avatar


Kinraven
02.28.2013 , 06:06 AM | #282
Quote: Originally Posted by Michirure View Post
offenbar lehnst Du nicht alle Verallgemeinerungen ab
(...)

Ich muss hier mal die ganzen F2Ps herausnehmen (die sind eh eine Kapitel für sich), aber die meisten Abospieler wissen sich doch mit 50 zu benehmen.
Verdammt, ich sollte meine Texte nochmal lesen, jetzt hab ich den Salat

Die Diskussion darüber, ob man wichtiger/besser ist, weil man eine bestimmte Rolle in einer Gruppe einnimmt, ist so alt wie die Trias Tank/Heiler/DD selbst, geht also auf die Schlacht von Issos (333v.Chr.) zurück.

Ernsthaft: Die Diskussion ist dumm, müßig und überflüssig! Denn die eigentlich Frage, die wir uns stellen sollten, heißt doch wohl: Wie erreichen wir ein Zusammenspiel, das für uns alle zufriedenstellend ist?

Und ich möchte noch anfügen, dass eben viele DD grade mit Abo und auf 50 sehr, sehr unangenehme Spieler sein können, weil sie es in den "normalen" hc FPs einfach nicht nötig haben, sich an die Regeln zu halten! Wenn's nicht grade Insel ist, können die dort zumindest beim Trash machen was sie wollen, sie wissen ihre Klasse zu spielen, wissen was sie können und können daher auch vorm Tank in den Gruppen hängen... Dazu kommt diese Abart, dass grade erfahrene Spieler ständig anfangen, um alle möglichen Gruppen herumzuschleichen, Bonusquest auszulassen, etc pp. (klar, sie kennen es auch zum erbrechen).

Auch im lvl-bereich reagiere ich direkt vorsichtig, wenn ich jemanden mit Gründertitel und Phantomset in der Gruppe habe- zu 90% gibt es Probleme!
Dagegen habe ich mit vielen f2ß-Spielern wenig Probleme. Klar, die kennen selbst BT/Esseles nicht, aber das kann man erklären. Mein lustigster Abend seit Wochen war mit 2 f2p'ern und 1Newbie in der Hammerstation! Alle sehr nett, kannten MMOs an sich, nur bei SW waren sie neu- geschätzte drölf wipes am Endboss, aber es war einfach spaßig, weil keiner meckerte oder die Lust verlor!

So, ich geh' nu ma' 'ne Runde joggen... Bis später!
Mal über Mitspieler ausheulen? Hier entlang!

Faradas's Avatar


Faradas
02.28.2013 , 06:14 AM | #283
Nicht die Klassen sind die Diven sondern Die Spieler dahinter. Das hat nichts mit der gewählten Rolle zu tun. Meist entwickelt sich dieses Verhalten aus der Erfahrung heraus. Und das trifft auf Tanks, Heiler und DDs zu. Nur sind Tanks und Heiler natürlich der Meinung, dass ohne sie, die Gruppe nix wert ist. ABER, schon genug Gruppen erlebt, die trotz fehlendem Tank, DD oder Heiler eine Instanz geschafft haben. Also jeder ist ersetzbar....
Thesaka-Kommando-Artillerist/Gefechtssanitäter; Thes-Revolverheldin-Hybrid
Therros-Frontkämpfer-Schildspezialist; Thekol'ak-Schurke-Knochenflicker

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
02.28.2013 , 06:23 AM | #284
Ich gehe auch am liebsten mit Neulingen wie mich in einen FP hinein.

Herrschaftt's Avatar


Herrschaftt
02.28.2013 , 06:38 AM | #285
Quote: Originally Posted by Blutlord View Post

Vor einigen Monaten habe ich WOW verlassen weil mir das ewige gesuche nach Tank und Heiler zu gut Deutsch geschrieben auf den Sack ging.
Ich habe gehofft das es hier besser würde.
Doch so ist es leider nicht.
Im Januar und Februar war es teils schon nervig einen Tank und Heiler zu finden. Doch jetzt im Mai ist es noch sehr viel Schwerer. Gerade suche ich seit gut 2 Stunden beide. Und es meldet sich für eine HM niemand. Selbst auf unserem Galaxisweiten SNG Channel meldet sich gerade mal einer und der sagt: Wenn du den anderen hast melde dich dann komme ich mit.
In allen Rollenspielen (P&P wie online) spiele ich schadenslastige Unterstützer oder reine Schadensklassen (Stilrichtung "gefallene Paladine", "schwer gepanzerter Krieger / Berserker" oder "Meuchelmörder", ab und zu mal "Magier"-Klassen) Tanken: Nur ungerne, Heiler war ich noch nie und werde das wohl auch nie sein.
Weder im P& P, noch in WoW noch (bisher, levele noch) habe ich jemals einen Mangel an Tanks oder Heilern gehabt.

Im Gegenteil: Es werden eigentlich immer Schadensausteiler gesucht. Natürlich werden auch immer wieder Tanks und Heiler gesucht. DDs sind gesucht, sogar sehr.


Und noch mehr gesucht sind Mitspieler, die Schadensausteiler sind.

Kleiner Denkanstoß: Jemand ist ein "DD" und sucht einen Raidplatz/Gilde.

Stell Dir zwei Bilder vor:

Bild 1:
Ein dicker, jüngerer Mann, der eine Lakers-Kappe falsch herum auf hat und sich gerade einen fettriefenden Hamburger reinschiebt - im Hintergrund des Zimmers sieht man ein altes WoW-Poster hängen. Der sagt mit schwerem, Möchtegern-USA-Akzent im Skype: "EI ÄM A DÄMÄTSCHDIIILA AND EI ROK UR FAZIIIZ! I MAIKE 900 DPS AND BÜRST FOUR 2,2 K WIS MAI TRINKÄHTS!"

Bild 2:

Stell Dir einen ganz normalen Typen in einem ganz normalen Zimmer vor.
Er sagt im Skype:
"Ja, ich mache [etwas weniger als das Mittelfeld] K DPS, habe in [Gilde 1] und [Gilde 2] in [MMO 1]gespielt, wir haben uns im guten getrennt, mein alter Klassenleiter war XYZ auf [Server Z].
Ich würde gerne bei euch mitmachen, aber meine Ausrüstung ist noch nicht so gut und ich bin ganz neu in SWTOR.
Ich habe mich auf [Comunityseite mit Theorycrafting] und den - leider scheinbar veralteten- XYZ-Guides erstmal eingelesen und crafte gerade möglichst gute Startersets.
Mitspielen würde ich eigentlich hauptsächlich gerne, weil [Member 1] und [Member 2] von euch mir in [Flashpoint A] aufgefallen sind und es lustig war.
Dann haben wir [Flashpoint B] gemacht und sind in Kontakt geblieben. Die haben mir von eurer Gildenseite erzählt, als wir neulich zusammen twinken waren.
Ja, Aggro habe ich ab und zu mal gezogen weil [Spielmechanik 123] mir noch nicht bekannt war, ich habe mir das jetzt mal auf einen Post-It neben den Monitor geklebt damit ich es mir in Zukunft merke. Fähigkeiten [alles wichtige inklusive Stuns, kicks/mezz/root] habe ich gebindet, da man nie weiß wann man es mal brauchen könnte.
Ich gehe davon aus, dass mein Charakter sich mit den Verbesserungen [X,Y,Z an denen ich gerade arbeite, indem ich A,B,C mache] auf [gute DPS] weiterentwickeln wird."


Es gibt keinen Tank- und Heilermangel.
Es gibt einen Mangel an Schadensausteilern.

Denn - soweit ich das bisher auf einigen Communityseiten gelesen habe- gibt es auch in SWTOR meist 1-2 Tanks pro Raid, aber recht viele Plätze für Schadensklassen...

AlrikFassbauer's Avatar


AlrikFassbauer
02.28.2013 , 07:06 AM | #286
Ich kategorisiere gar nicht nach der Triade, erst recht nicht im pen & paper - Rollenspiel ?

Was soll überhaupt dieser Blödsinn im p&p ? Charaktere nach der Triade aussuchen ?

Ich habe in den 90er Jahren ganz bewußt einen ithorianischen Landarbeiter spielen wollen. Damals gab es die Triade noch nicht einmal !

In DSA spiele ich momentan einen Halbelfen, der als Händler umhergezogen ist. Wie paßt das zusammen ? Händler und die Triade ?

Oder, schlimmer noch, der Schelm, eine DSA-"Klasse". Schaden ? Nope. Heiler ? Nö. Tank ? Wie denn ?
Einmal abgesehen davon, daß der Schelm ein absoluter Exot ist, den es - meines Wissens nach - in keinem anderen Rollenspielsystem gibt.

Ein Schelm in WOW ? Undenkbar ! In SWTOR ? Undenkbar ? In irgendeinem anderen MMO ? Undenkbar !

Solche Mechaniken gibt es nicht einmal, um den Einbau eines Schelmes in ein MMO zu ermöglichen !

Und warum ? Ganz einfach : Weil sich die Entwickler viel zu sehr von der Triade haben abhängig machen lassen ...

Innovation sieht anders aus.

anlashokkerrigen's Avatar


anlashokkerrigen
02.28.2013 , 07:41 AM | #287
aber ebendas balancing muss passen. bei p&p hast einen GM der die mobs steuert. also es immer nach der grp auslegen kann. in einem onlinemmo brauchst du bestimmte konstanten die du nicht so einfach ändrn kannst. dafür dist die triade besser geeignet. auch must du bedenken bei einem p&p kannst du tausende klassen spielen. in einem onlinemmo kannst du keine tusend klassen machen. gut rift ist mit 4 grundklassen und 6 verschiedenen specs pro klasse bei denen du 3 gleichzeitig in unterschiedlicher stärke kombinieren kannst ne ausnahme. aber das ganze ist auch ein riesen programier aufwand. anders bei p&p. daher ist es eben einfacher das mit triade zulösen. auserdem dank wow ist die triade aus tank heiler DD recht bekannt und erfolgreich. warum also etwas erfolgreiches ändern? mann vergisst zuleicht dass hinter einem onlinespiel ein konzern steht der mit wenig aufwand möglichst viel gewinn machen will. p&p ist einfach was für hardcore rpler und ein onlinemmo muss kommerziel erfolgreich sein. einfachheit ist hier das schlagwort.
aber ich glaube dass wenn devs schon bei der planung auf gamer hören, was die wollen/brauchen wären viele spiele deutlich besser. es gibt immer 2 seiten die besacht werdenwollen. und wenn ein konzern dahinter steht, will der halt gewinn sehen.
zugewiesener realm / gespielter realm : JAR'KAI SWORD
preordered und online seit 14.12.11
ich flame nicht,........der regler an meinem flammenwerfer ist kaputt
ich sprech fliesend sarkastisch, ironisch und poserflamend

Brainor's Avatar


Brainor
02.28.2013 , 08:37 AM | #288
So in den letzten Posts wurden ein paar Tatsachen miteinander vermischt.
Einmal gibt es einen Heiler/Tank mangel ja/nein und gibt es einen DD Mangel ja/nein.
Einmal für Tank und Heiler ist es sicher im Endcontent schwerer ein Platz in einer Operationsgruppe zu bekommen als für einen DD. Einmal weil diese Stellen schon meist besetzt sind weil man halt weniger Plätze für diese Rollen in einen Raid besitzt. Ein anderes Kriterium ist das wenn ein Tank oder Heiler ein Fehler macht man oft ein schnellen whipe hat. Macht man als DD ein Fehler stirbt meist nur der DD oder er macht zuwenig DPS was die anderen DDler auch noch ausgleichen können. In diesem Umfeld würde ich sagen Tanks und Heiler müssen funktionieren ohne das sie funktionieren funktioniert die Raidinfrastruktur nicht und man muß garnicht los gehen. Ich sage nicht das die Spieler der zwei Klassen überaus viel Skill benötigen und total Toll sind, sondern nur das wenn sie nicht funktionieren ist alles andere auch egal. Hat man so eine Infrastruktur erst einmal geschaffen hängt alles andere von den DDs ab genug Movement um die Heiler nicht weiter zu belasten genug Schaden um den Enrage nicht zu erreichen und nicht zu viel Schaden machen und dauernd den Tanks die Aggro ziehen. Hier kann man definitiv sagen es gibt einen Mangel an guten DDs.

Jetzt auf der anderen Seite im causal FP/OP Bereich. Hier tummeln sich die causal Spieler aber auch endgame Spieler mit überdimensionierter Ausrüstung für diesen Content. Trift so eine konstelation auf ist es stark Rollen abhängig was passieren kann. Hat man einen causal Tank und causal Heiler kann der imba DD nicht das machen was er sonst macht mit einen gleichwertigen Team. Also das heißt er beschränkt seine Angriffe auf minimal DPS und schlept sich durch den FP oder er macht das was hier schon paar mal beschrieben wurde^^. Hat man dagegen einen imba Tank kann er seinen Job ohne probleme machen durch seine Überlebensfähigkeit kann er auch einen relativ schlechten Heiler kompensieren und ein DD macht ihn auch nicht die Aggro streitig. Der einzige fehler den er begehen kann ist ein Tempo vorzulegen das die anderen nicht einhalten können und gruppen pullen ohne das der Heiler in Reichweite ist. Dies ist dann aber seine Schuld und das ist auch leicht ersichtlich im Gegensatz zu einen imba DD der wegen zuwenig Heilung oder weil er die aggro dem Tank klaut stirbt wo ja die anderen "Schuld" sind.
Als letztes der imba Heiler er kann DDs die Aggro ziehen und den Tank problemlos heilen auch ein schlechter Tank wird von ihn am Leben gehalten. Der einzige fehler den er begehen kann ist mit Schaden zu machen und nicht zu heilen was auch schnell auffällt bei einen whipe.
Sozusagen kann ein Tank und ein Heiler fehler machen aber sie haben nicht so die möglichkeiten wie ein DD sie von sich zu weisen und den anderen die Schuld zu geben (kenne kaum jemanden der sagt du bist Schuld weil deine Ausrüstung zwar ausreichend für diese Ini ist aber sie nicht so toll wie meine ist). Das bedeutet die Gefahr das ein DD durchdreht ist größer als die Gefahr das ein Heiler oder DD durchdrehen. Daraus folgt die Spieler der zwei anderen Rollen im causal Bereich sich denken spiele ich lieber DD da werde ich nicht so angeflamed und die Tanks und Heiler mit denen ich zusammen spiele sind auch netter.
Das heißt in diesen Bereich herrscht Tank und Heiler mangel und ein großer überschuß an DDs.

Und jetzt noch einwenig Theorie^^
Ich teile den Skill eines Spielers in seiner jeweiligen Rolle in 4 Entwicklungsstufen.

1) man fängt gerade an seine Rolle zu spielen und hat wenig Erfahrung und man macht Fehler. Durch das Equipment sieht man das halt deutlich oder auch garnicht wenn man mit Vermächtnis seine 61er mods getradet hat und der Content den man spielt im vergleich dazu sehr niedrig angelegt ist.

2) man hat seine erfahrungen gesammelt und konnte einge Operationen im causal Bereich erfolgreich hinter sich bringen. man versteht seine klasse und fängt an mit ihr gut umzugehen. Equipment bestimmt nun wo man mitgehen kann.

3) Hier fängt es an und endet vieleicht. man geht in endgame Operationen beherscht seine Klasse und die Leute mit denen man spielt beherschen sie auch. Man sammelt endgame Ausrüstung und weiß über jeglichen Content in diesen Spiel bescheid und betreibt einwenig theorycrafting.

4) diese Stufe erreichen warscheinlich die wenigsten. um diese Ebene zu erreichen bedarf es viel energie in das spiel zu stecken und seine Klasse sehr gut zu kennen, auch theorycrafting wird benötigt. Im grundegenommen bedarf es hier der selben Qualitäten wie in der ebene 3 nur intensiver. Außerdem speilt man ebenfalls viel mit Leuten der Ebene 3 und 4 zusammen und kann jeglichen Content bestehen. Der einzige unterschied zu den Leuten aus der Ebene 3 ist schwer zu erlernen und von vielen wird es nie erlernt. Man muß sich nicht nur auf seine eigene Leistung, Rolle und Pflichten konzentrieren, sondern man muß die Schwächen und Fehler der anderen Spieler dynamisch im Raid von allein kompensieren so das man mit jeder Art von Spieler auf allen Ebenen erfolgreich spielen kann.

Nun folgen die Schlüsse, Spieler der ebene 3 sind der Meinung das sie absolute super Spieler sind kennen den gesamten content und beherschen ihre Klasse wenn etwas schief geht ist es weil jemand anders schlechter als sie spielt. Wie bereits oben beschrieben leiden die Spieler der Stufe 1 und 2 darunter besonders wenn man Tank oder Heiler ist.
Zusätzlich dazu kann man auch die These erstellen, DDs erreichen die 4te Ebene seltener als Heiler und Tanks. Der Grund dafür ist, Tanks und Heiler sind in ihren Rollenverständnis dazu da die Fehler der anderen zu korrigieren und sie am Leben zu halten und sich auf sie einzustellen. Zudem wenn sie mit schlechteren Spielern zusammen spielen ist es für sie leichter die Fehler zu korrigieren als bei den vermeintlichen Pros der Stufe 3 die viel Aggro ziehen usw. Ein DD dagegen der mit sehr guten Spielern gewohnt ist zu spielen kann seine DPS machen ohne sich auf andere einstellen zu müssen das einzige worauf er achten muß sind DPS unterschiede und da auch mal aushelfen (was für so manchen schon zu viel sein kann^^). Spielt so ein Eben 3 DD mal mit Ebene 1 oder 2 Tanks und Heiler, die wie bereits gesagt die Fehler von besseren Spielern schwerer kompensieren können (heißt aggro ziehen und viel Schaden bekommen). Spielt dagegen ein schlechterer DD mal mit besseren Tanks und Heilern gibt es diese Probleme nicht es kann lediglich zu einem Enrage Whipe kommen.
Das heißt inder Entwicklung als Spieler sind die ersten Ebenen als DD deutlich leichter aber man wird womöglich nie die 4te Stufe erreichen. Als Tank und Heiler dagegen ist es genau umgedreht wer die ersten Ebenen schaft zu erklimmen kann auch auf die 4te leichter aufsteigen und kann so leichter mit jeder Art von Spieler zurechtkommen.
Mit der Annahme das es immer mehr Spieler auf niedrigeren Ebenen gibt als auf der höheren bedeutet das im besser ein DD ist und er es nicht geschaft hat auf die ebene 4 zu kommen fallen mehr potentiele Mitspieler für ihn weg. Bei den Tanks und Heilern dagegen kommen immer mehr potentiele Spieler dazu mit dem Nachteil das der Einstieg viel schwerer ist.

So es tut mir leid das es so lang geworden ist und ich hoffe ich konnte euch ein Eindruck dazu vermitteln wie ich die Lage sehe und warum es so ist wie es ist in unserer lieblings Triade. Vieleicht beginnt dieser Text eine schöne weitere Analyse und Diskusion.

Kinraven's Avatar


Kinraven
02.28.2013 , 11:10 AM | #289
Dein 4 Punkte Schema ist ja schön und gut, aber du leitest sämtliche Schlüsse auf das Verhalten von Spielern vom endgame her! Du verfällst in das Schema casual vs. "Pro" (oder highend-raider, oder wie ihr wollt, Pro ist nun einmal der eingeprägte [wenn auch unpassende] Begriff)! Und grade in einem Spiel wie SWTOR, das nun einmal nicht durch den herausragenden Endcontent besticht, trifft dieses Schema noch weniger zu als bei anderen Spielen!

Du lässt völlig die Spieler außer Acht, die vllt. gar nicht raiden wollen! Du geht von einem Stufensystem aus leveln-> hc FPs ->Ops sm -> Ops hc! Das will aber gar nicht jeder! Ich hatte meine aktive Raidphase vor einigen Jahren (mehrere Tage die Woche usw usw, der ganze Scheiß)! Ich, und meiner Erfahrung nach auch viele andere Spieler, sind dem einfach entwachsen (ohne damit sagen zu wollen, dass es was für Kids ist) und sind wegen der Atmosphäre bei SWTOR gelandet! Ich habe mich jahrelang mit theorycrafting auseinandergesetzt, ich weiß, wie ich einen Char in einem MMO zu spielen habe, ich lerne das schnell, weil die Mechaniken nun einmal alle irgendwo eine gemeinsame Basis haben! Ich mache hc FPs und damit ist Schluss! Wo ordnest du mich ein? Stufe 1 (immerhin habe ich noch keine Ops abgeschlossen)? Stufe 4 (weil ich Ahnung von der Theorie habe, weiß, wie ich mich vorzubereiten hätte, weiß, wie ich mich als Tank in einem Raid zu verhalten habe, wie ich Fehler vermeide und kompensiere und, sollte ich mich reinknien, wahrscheinlich innerhalb von wenigen Wochen wieder auf meinem "alten" Niveau wäre)? Habe ich weniger "Skill" als jemand, der grade den content raidet, obwohl ich das schon gemacht habe bevor er/sie vllt. sein erstes MMO angefangen hat? Hat jemand, der weder hier noch woanders geraidet hat, weniger "Skill" als ich? Nicht notwendigerweise, es gibt durchaus fähige Spieler, die locker auf Ops-Niveau spielen könnten, aber es nicht wollen!

Wo ordnest du die ganzen f2p-Leute ein? Sind die alle 1? Was ist, wenn sie vorher andere MMOs gespielt haben? Auch ein Neuling MUSS keine Fehler machen, sondern kann sich konzentriert von Esseless/BT bis nach oben durchackern! Wo stehen reine PvP'ler?

Da ich studiert habe, weiß ich, dass es manchmal sinnvoll ist, Idealtypen zu formulieren, aber hier ist das Schema einfach unzureichend!

Du lässt auch völlig außer Acht, wie manche Leute einfach "ticken"! Manche Spieler beziehen ihren Spiel"-spaß" nun einmal aus rein destruktivem Verhalten! Die finden es toll sich zu benehmen wie die Römer in Kathargo (Ceterum censeo Carthaginem esse delendam! Die Römer haben nach der Zerstörung der Stadt damals angeblich sogar die Erde gesalzt, damit dort nie wieder etwas wächst- für die Nicht- Historiker)! Die pullen fröhlich, flamen vor sich hin und lassen es auch mal nur auf Streit ankommen! Diese Art von Spielern gibt es aber in Stufe 1-4!

Daher finde ich, die Frage sollte lauten: Wie ist die Situation, wie wird sie sich entwickeln und was kann jeder einzelne tun, um das Zusammenspiel zu optimieren, so dass jeder Spaß hat, egal ob Heiler, Tank oder DD?

1. Klar gibt es mehr DD als Heiler/Tanks. Und ja, der Bedarf an DD ist größer, da halt mehr davon in einer FP-/Ops-Gruppe sind! Aber, und das ist meine Erfahrung aus anderen Spielen und auch hier (rein empirische Beobachtung als "Datensatz"), es gibt unverhältnismäßig mehr DD! Wäre das nicht so, würde bei JEDEM, egal welche Rolle er einnimmt, schnell ein invite-Fenster aufploppen!
2. Die Schere wird weiter aufklappen! Wer jetzt in dieses Spiel nachkommt, ist Gelegenheitsspieler oder kommt wegen dem Frust, der grade (mal wieder) bei einem bekannten anderen Spiel aufkommt, hier rüber! 90% davon werden einen DD spielen (leichter zu leveln, vorgeblich einfacher zu handhaben und auch, ja: Weniger Verantwortung)! Einige davon werden sich auch sicher benehmen wie die Axt im Walde, weil sie eh nicht vorhaben auf Dauer zu bleiben...
3. Höflich bleiben, Hilfe und Rat anbieten, versuchen, im Gruppenspiel immer sein Bestes zu geben...
Mal über Mitspieler ausheulen? Hier entlang!

Kreyyr's Avatar


Kreyyr
02.28.2013 , 11:54 AM | #290
Erstmal vielen Dank Brainor, dass du dir so ausführlich über die Spielertypen Gedanken machst! Find ich bewundernswert, dass du dich psychologisch so tief "eingearbeitet" hast!

Vorab noch kurz zu mir, um den Post richtig einordnen zu können: Ich spiele selber alle Rollen im Spiel, vornehmlich aber Heiler, und würde mich selbst als Stufe 3-Spieler (nach deiner Einteilung) bezeichnen, der vermütlich nie auf Stufe 4 aufsteigen wird - was ich aber auch nicht brauche, da ich mir die entspannte Atmosphäre im Endcontent lieber ist als Progress. Meine Erfolge beschränken sich daher auf Kammer/Palast NIghtmare und Denova HC. Asation HC ist mir (noch) zu stressig. Ich hatte vor SWTOR keine MMO-Erfahrung und habe die Rollen/Mechaniken hier im Spiel von der Pike auf lernen müssen. Weiter bin ich Raid-Leiter in unserer Gilde.

Ich stimmt dir voll und ganz zu, dass es für Spieler der Stufen 3 und 4 in den Rollen als Heiler und Tank deutlich einfacher und entspannter ist mit Spieler der Stufen 1 und 2 zu spielen, die dann nur Schaden fahren. In der Situation reicht der Schaden der overequipten Tanks und Heiler ja schon aus, dass der Enrage-Wipe abgewendet werden kann - diese haben da ja kaum was zu tun und können entsprechend mit auf den Boss gehen. Zumindest geht es mir als Heiler so: Heilkreis bzw. Koltowolke auf die Gruppe und dann erstmal ein paar Dots oder Spells auf den Boss.
Somit können die Spieler der unteren Stufen auch durch entsprechende Instanzen "gezogen" werden.

Wenn die Rollen tauschen und die DDs overequipt sind, besteht sicher mehr Frust-/Wipepotential für die Gruppe, allerdings zeichnet es dann genau diese Spieler aus, dass sie für die Gruppe und nicht für sich selbst arbeiten und die Aggro-Schwelle immer nur soweit ausloten, dass sie gerade nicht Aggro ziehen. Wichtig ist hier wirklich die Gruppenübersicht zu behalten und nicht mit Scheuklappen nur "sein Ding" zu machen. Durch die Rollen als Tank und Heiler wird es später unerlässlich diese Übersicht zu haben, da sonst der Wipe vorprogrammiert ist.

Daher stimme ich mit dir teilweise überein was die Entwicklung angeht. Ich sage auch, dass es wenige DDs gibt, die die höheren Stufen erreichen, allerdings aus einem andere Grund:
Meiner Meinung liegt es am Aufbau des Spiels selbst: Man wird als Tank und Heiler was den Gruppenüberlick angeht schon früh im Spiel trainiert. Dieses Training fehlt bei den DDs bis ins Endgame völlig. Daher ist der DD bis zu diesem Punkt auch viel einfacher zu spielen. Viele Spieler gewöhnen sich einfach bis ins Endgame daran ohne Sinn und Verstand draufzuhauen und möglichst große Zahlen über den Gegnerköpfen zu erzielen. Sobald sie dann ins Endgame vorstoßen, wo Gruppen eine gewisse Übersicht voraussetzen haben die DDs dann die Wahl: entweder sie begnügen sich mit dem "Low-End-Content" oder sie arbeiten sich in die Materie richtig ein und können es viel weiter bringen.
Diese Entscheidung wird den Heilern/Tanks schon sehr früh abgenommen, sodass einige, denen es zu aufwendig ist, schon in der Levelphase aufgeben und einen DD spielen wollen.
Wie sich die Spieler dann entscheiden ist dann natürlich ihnen überlassen - ob sie nun faul und ganz ohne Verpflichtungen an das Spiel gehen wollen und Content ohne große Mühe durchlaufen wollen oder ob sie hinter die Zahlen schauen, Mechaniken studieren und analysieren wollen und die Herausforderungen suchen. Das muss jeder für sich ausmachen! Ich sehe mich auch gern als Zweiterer, studiere, probiere und verbessere hier dund da - da ist es mir auch egal, dass der Gilden-Raid den ganzen Abend in Denova HC hängt, jeder über 100k Cr. an Rep-Kosten produziert und im Endeffekt (zwar knapp aber) nicht mal den ersten Boss schafft (bei Patchstand 1.7 wo viele Denova HC schon als leicht ansehen). Das hätten nicht viele Spieler gemacht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Auf welche Stufe der Spieler aufsteigen will liegt m.M.n. ganz allein darin wie er sich entscheidet. Begabung und "Skill" helfen nur die entsprechende Stufe schneller zu erklimmen, an der Basis ändern sie aber nichts.

Nun ists bei mir auch lang genug gewesen hoffe ihr lasst euch dennoch auf diese Wall-of-Text ein

Edit bzgl. Kinraven:
Ich sehe die PvP-Spieler nicht in dieser Kategorisierung, da sie natürlich nicht weniger Skill-Mechaniken und Characterplay trainieren, aber ihre Gegner die unberechnenbare Komponente der Menschen bekommen. Im PvE ist jede Bewegung programmiert und daher ab einem gewissen Teil vorhersehbar.
Dieses Schema bezeichnet den Durchschnittsspieler. Keine Übersicht oder Statistik kann für alle Spieler sprechen (z.B. für dich), dafür sind sie einfach alle zu unterschiedlich. Ich denke aber, dass es schon eine repräsentative Aussage treffen kann
Aynora Wächter,Tessyna Schurke
Das Rhaxys-Vermächtnis T3-M4 (R.I.P. The Jedi Tower)