Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Sind Star Wars-Fans zwingend Nerds?


James-Bond's Avatar


James-Bond
04.29.2012 , 02:31 AM | #1
Da mich das image des nerds etws nervt möchte ich gerne andere meinungen einholen und zwar handelt es sich hierbei um die nerd thematik:
Jeder der star wars mag wird als ner abgestempelt, weil man direkt in eine schublade mit den hochintelligenten mathe typen gesteckt wird,was ich nicht verstehe...
Nehmen wir mal mein beispiel
Ich mache grad mein abi,habe unzählige(real life)freunde mit welchen wir gerne mal feiren gehen oder sport usw gucken..usw.
ich stehe auf autos,hab ne ganz normale freundin...
und jetzt das große aber....
ich liebe einfach star wars,seitdem ich ein kleines kind war habe ich es immer geliebt,zumal ich damit aufgewachsen bin
wenn man dann mit jemanden ein gespräch führt und dabei herauskommt das man star wars mag wird man nun mal als nerd abgestempelt...

nicht das ich ein problem mit nerds habe ich bin ein toleranter mensch und es ist mir egal wie wer lebt...
**************

KommissarJason's Avatar


KommissarJason
04.29.2012 , 02:39 AM | #2
Die Leute müssen halt irgendwie was zu meckern haben, sie glauben sie seinen Perfekt, der eine mag Star Wars, der andere schraubt an einer Modelleisenbahn herum und der andere mag wieder was anderes. Kann auch sein das die keine Lust haben über Star Wars zureden, ist ja auch nicht der Gesprächsstoff für jeder Mann.
Vanjervalis Chain: Das Minaith-Vermächtnis: Kelagar/Powertech Ellarion/Gelehrter Minaith/Marodeur Haríel/Kommando

Zertheron's Avatar


Zertheron
04.29.2012 , 03:53 AM | #3
Ich glaube das ist ein typisch deutsches Problem ..

James-Bond's Avatar


James-Bond
04.29.2012 , 04:39 AM | #4
Quote: Originally Posted by KommissarJason View Post
Die Leute müssen halt irgendwie was zu meckern haben, sie glauben sie seinen Perfekt, der eine mag Star Wars, der andere schraubt an einer Modelleisenbahn herum und der andere mag wieder was anderes. Kann auch sein das die keine Lust haben über Star Wars zureden, ist ja auch nicht der Gesprächsstoff für jeder Mann.
Ich rede ja nicht mit jedem über star wars...

ich wurde mal gefragt was ich heute mache und als antwort gab ich das ich heute mit meinem cousin star wars im kino schaue...und daraus folgerte sich halt das ich eine schwäche für star wars habe
NAch dem motto:
Was?du siehst gar nicht so aus?

KommissarJason's Avatar


KommissarJason
04.29.2012 , 05:47 AM | #5
Ok, das ist uebertrieben, wahrscheinlich eine unreife Person, lass die links liegen
Vanjervalis Chain: Das Minaith-Vermächtnis: Kelagar/Powertech Ellarion/Gelehrter Minaith/Marodeur Haríel/Kommando

PfAndy's Avatar


PfAndy
04.29.2012 , 02:48 PM | #6
Ich finde dass speziell StarWars ein rel. Geringes "Nerd-Image" hat. Zumal es mittlerweile 3Generationen an StarWars-Fans gibt. Wobei ich zugeben muss, dass ein klein wenig Nerdimage heute für viele normale Menschen sympatischer ist als so manches bodybuilder, hiphop, Rocker oder Autofreak - Image.

Vor allem in der Berufswelt hab ich damit bislang nur positive Erfahrung mit meinem Nerdimage gemacht. Ich bin 30 und Wirtschaftsingenieur, hab 2 BMWs, einer davon hat nur 2Sitze , meine bessere Hälfte ist Konditormeisterin, ich hab nen Hund, mach viel Sport und ja, ich bin ein Nerd der StarWars auf nem RP-Server zockt, alle StarWars-Bücher zu hause und auf dem Tab hat, genau weiß was Darth Vader in den Jahren zwischen Episode 3 und 4 nachts träumt, 90% aller bekannten Spezies im StarWars Universum beim Namen kennt, usw.

Also ****** auf die, die den Begriff Nerd als Schimpfwort benutzen, denn als Nerd kann man verdammt viel erreichen und noch viel mehr Spaß haben
"Am Aufbau von Imperien mag man verdienen, aber nicht an deren Spitze. Am Ende landet man nur auf der falschen Seite eines Staatsstreichs oder einer Invasion oder eines Scharfschützengewehrs." Jet Nebula
- Was meint Pash dazu? -

T-Uerell's Avatar


T-Uerell
04.30.2012 , 05:55 AM | #7
Nein, Star Wars-Fans sind nicht zwingend Nerds.
Es gibt andere Filme / Serien / Spiele, bei denen man deutlich nerdiger dar steht als bei Star Wars. Zumindest aus meiner Sicht als Schüler.

Beispiele dafür, dass Star Wars Fans KEINE Nerds sind:

Für unsere Abschlussfeier haben wir uns Thema Hollywood ausgesucht. Die Schüler mussten sich Musik aussuchen, zu der die Klasse auf die Bühne geht. Vorschläge waren z.B. der "Fluch der Karibik" Titel-Song, die Musik von Axel Foley aus "Beverly Hills Cop" und der Imperiale Marsch. Der Imperiale Marsch hat große Zustimmung bekommen und nicht nur von den Star Wars Fans aus unserer Klasse.

Ich habe nach Unterrichtende schon häufiger Gespräche, mit Lehrern unterschiedlichster Altersgruppen geführt. Dabei überraschten mich einige mit erstaunlichem Star Wars Wissen. Mein Musiklehrer ist sogar so weit gegangen und hat mir die Noten von einigen bekannten Star Wars Liedern gegeben, damit ich sie auf meinem Keyboard zuhause spielen kann.

Beispiel dafür, dass andere Film- / Serien- / Spielefans als Nerds dastehen:

Im Theaterunterricht haben wir die Aufgabe bekommen, dass Spiel Tabu sauspielerisch darzustellen. Meine Gruppe musste "Pokémon" spielen. Die Worte "Pikashu", Ash, Trainer und "Glurak" durften nicht genannt werden. Ich dachte mir also: Okay sagen wir nicht "Los, Pikachu !", sondern "Los, Raichu !", weil es eine Weiterentwicklung von Pikachu ist. Die andere Schüler haben Pokémon als Lösungswort sofort genannt.
Als unsere Lehrerin gefragt hat wie sie auf die Lösung gekommen sind, meinten die Schüler: "Die haben Pikachu gesagt." Unsere Lehrerin wollte uns fast keinen Punkt geben, als ich aber erklärt habe, dass wir Raichu gesagt haben und dass Raichu eine Weiterentwicklung von Pikachu ist, welche nur zustande kommt, indem man Pikachu einen Donnerstein gibt, war sie zwar einsichtig und hat uns den Punkt gegeben, aber sie hat vielleicht geguckt. Drei Wochen später hat sie immer noch gesagt, dass sie nicht glauben kann, was für Nerds bei ihr im Unterricht sitzen.

Ich finde, es kommt darauf an, mit wem man über was spricht. Und selbst wenn einige Leute dich für einen Nerd halten, es wird immer einen geben der mehr über das Thema weiß oder der garnichts mit dem Thema anfangen kann. Ich bin stolz darauf, dass ich weiß, dass in "Die Dunkle Bedrohung" E.T. im Senat sitzt und Han Solo und Prinzessin Leia nach den Filmen heiraten. Ich bin auch stolz darauf das ich in echt kein Fußball spielen mag, sondern lieber eine Runde vorm Computer zocke. Aber habe ich deswegen keine Freunde? Bin ich deswegen ein Nerd? Ich glaube nicht.

Viele Grüße
Agent Tu'erell
Imperialer Geheimdienst, Sektor T3-M4
Abteilung
Fortgeschrittene Droidentechnik, Ingenieur

PfAndy's Avatar


PfAndy
04.30.2012 , 06:09 AM | #8
Quote: Originally Posted by T-Uerell View Post
Und selbst wenn einige Leute dich für einen Nerd halten, es wird immer einen geben der mehr über das Thema weiß
... und letzten Endes bleibt dann immer Sheldon übrig
"Am Aufbau von Imperien mag man verdienen, aber nicht an deren Spitze. Am Ende landet man nur auf der falschen Seite eines Staatsstreichs oder einer Invasion oder eines Scharfschützengewehrs." Jet Nebula
- Was meint Pash dazu? -

Kiora's Avatar


Kiora
04.30.2012 , 08:39 AM | #9
Quote: Originally Posted by PfAndy View Post
... und letzten Endes bleibt dann immer Sheldon übrig
aber der redet nur über star trek

TheCoffeeFiend's Avatar


TheCoffeeFiend
04.30.2012 , 11:42 AM | #10
Nein, ernsthafte Star-Wars Fans sind zwingend Geeks, aber nicht unbedingt Nerds.
Quote:
"We got the empire, now as then,
We don't doubt, we don't take reflection."
Bekennender Fan: Groundhouse