Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Juggernaut-Tank Aggromanagement. Tut endlich etwas !

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Charakterklassen > Sith-Krieger
Juggernaut-Tank Aggromanagement. Tut endlich etwas !

jamjbraas's Avatar


jamjbraas
04.19.2012 , 03:16 AM | #11
Zum Aggro aufbauen kommt man meist nicht vernümpftig weil direkt nach dem Anspringen nen Stun und / oder Knockback kommt .... im Idealfall mit ner 50% Movementreduzierung.....
Dann stehste erstmal da und nich nur die kleinen Mobs rennen zu den DDs, sondern alle.
Da man ja schon angesprungen ist , latscht man mit 50% Speed hinterher ..... geil.
In FPs schon sehr nervig.
Davon alles tanken zu können in den FPs kann man sich ja verabschieden aber dieses dauernde gestunne o.ä. nervt tierisch.
...tanken macht da irgendwie keinen Fun und das sollte es ja machen ...
Ich weis nicht ob es besser wird wenn es anders wird .
Ich weis nur nur dass es anders werden muss wenn es besser werden soll.

Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage – nicht dafür, was ihr versteht.

Gilhalad's Avatar


Gilhalad
04.19.2012 , 03:34 AM | #12
Guude zusammen.
Auch ich kann die Kritik des TE nicht ganz (!) nachvollziehen bzw. besser gesagt, sein Problem nicht so kritisch empfinden.
Gestern zum 1. Mal in der neuen OP gewesen (gleich vorweg: 1. Boss nach 2 h nicht gelegt, es war nicht allein ein Tank-Problem^^) und ich kann nicht vom mir behaupten, das ich DER Spitzen-Tank bin (Juggernaut).
Aber ich habe wenig Probleme mit dem Aggro-Management....gut, wenn DD´s noch während meines "Anfluges" die volle Breitseite abfeuern ist der Boss natürlich ohne Spott nicht zu halten. Nach dem Spott muß aber m.E. wirklich dauerhaft Schaden reinkommen, damit ich die Aggro verliere. Daher drehe ich den Boss stets (bzw. wenn machbar und / oder nötig) von der Gruppe weg. Ich habe die Schwäche, den Aggroverlust unverzüglich (oder zumindest schnell) zu bemerken, daher immer meine Tension den Boss wegzudrehen. Bestimmt haben andere Tank-Klassen andere (bessere?) Möglichkeiten...das kann ich nicht beurteilen. In o.a. OP tanke ein Sith-Attentäter mit....mit ca. 10% mehr Leben als ich (20.000 : 21.500)...das ist schon mal eine Bank^^. Aber ich sah (besser empfand) auch, dass mein Kollege diese 10% mehr auch brauchte. Wie gesagt...ich kann dies nicht richtig beurteilen......Fakt m.E. ist aber: wenn DD dem Tank die Aggro trotz Anmerkung im TS immer wieder abnehmen (und es keine gewollte Mechanik ist)...c´est la vie^^ . Ich feile auch noch daran, meine Technik in den Abläufen zu verbessern, damit trotz "Massivschlag" der DD-Kollegen mir die Aggro nicht flöten geht.....Möglichkeiten habe "ich" eigentlich genug.
Wie dem auch sei, lieber TE, Deine Kritik / Wunsch nach Verbesserung / Ansicht ist grundsätzlich legitim da es eben DEINE Sicht ist. Mit Sicherheit werden nicht wenige deine Meinung teilen, andere weniger oder gar nicht ( ich zum Beispiel)...aber das ist eine andere Sache. Ohne anmaßend zu erscheinen: vielleicht prüfst du mal deine Ausrüstung und / oder deine Spielabfolgen, vielleicht bist du (genauso wie ich) in manchen Situationen einfach von den eingehenden Ereignissen / Infos beim Kampf überlastet und / oder übersiehst etwas und / oder bemerkst es (zu?) spät. Wenn Du mit Sicherheit (kann man das?) die eigenen Unzulänglichkeiten / Fehler ausschliessen kannst (ich kann es derzeit nicht, mit Sicherheit^^) und das Aggro-Problem ist immer noch vorhanden, dann sollte BW tatsächlich das in den Fokus nehmen.....
MfGuude
dein Tank-Bruder

Gilhalad
Gilde Battlekings
The Jedi Tower

Curcaryen's Avatar


Curcaryen
04.19.2012 , 12:11 PM | #13
@TE: Ich versteh Dein Problem nicht. Ich spiel den Jugger nur als Twink bin aber auch schon beim Dicken und in der Kammer sowie durch alle schweren Flashpoints durch. Ich kann also auf ein wenig Erfahrung zurück greifen.
Vor 1.2 war es wirklich Stressig mit dem Jugger zu tanken. Zugegeben. Aber nach 1.2 habe ich deutliche Unterschiede bemerkt. Ich bin oftmals mit meiner Frau und einem Söldner aus unserer Main OP Gruppe unterwegs. Also mit einem deutlichen Equipunterschied. Nach 1.2 hatte ich im Singletarget keinerlei Aggroprobleme mehr. Ich seh hier das Problem also nicht.

Was AE tanken angeht ist es sicherlich nicht angenehm aber machbar. Man muss sich mal langsam gedanklich davon lösen wie in anderen (bekannten) MMOs getankt wird. SWTOR ist halt anders. Warum soll ich nicht Massenspott, Zerschlagen oder Eiskalter Schrei um die Aggro an Euch zu binden benutzen ? Ich halte damit auch bei Gruppen die Aggro.

Verwendet die Fähigkeiten ,die Ihr habt. Tanken ist kein Kindergarten. Wer es wie in WoW haben möchte wo man mit zwei Spells die Aggro permanent an sich gebunden hat sollte weiterhin WoW zocken.

Just my 2 Cent
Curry
P.S. Das sollte kein WoW Flame sein, ich zocke meinen Krieger auch dort noch gelegentlich sehr gern.
Es ist der Hass, der uns am Leben hält.
Curcaryen - Sith Marodeur bei Stella Carnifex -
Le'Anyante - Sith Juggernaut bei Stella Carnifex -
Imperiale Gilde auf Cassus Fett

Uvirith's Avatar


Uvirith
04.20.2012 , 02:48 AM | #14
Keine Aggroprobleme hier, vor und nach 1.2 net (KP/EV Hardmode clear).
Neuen Dungeon hat ein anderer Jugger getankt, auch keine Aggroprobleme.
Wir ham alle netmal die letzten beiden Tiers im Immortalbaum geskillt weil Aggromanagement kein Thema ist in dem Spiel.

Was AE-Threat angeht. Es muss endlich in die Köpfe der Tanks gehen das in diesem Spiel garnicht erwartet wird alles zu tanken was angeflogen kommt. Die DDs können sich gegen normale unD Silbermobs locker selbst stemmen.

-Sardok-'s Avatar


-Sardok-
04.20.2012 , 04:58 AM | #15
Ich spiele auch einen Juggernaut Tank und gebe zu, dass man es bei weit auseinander stehenden Gruppen nicht immer so leicht hat.
Trotzdem ist es machbar wenn man den Tank erst mal antanken lässt, das wird leider viel zu oft "vergessen" oder einfach ignoriert.
Bei Gruppen einfach immer wieder die Ziele wechseln, spotten, reinchargen, kurz dmg machen usw. usw.
Das Ganze hat halt auch etwas mit movement zu tun.
Ich persönlich fände es auch mehr als tragisch, gäbe es einen einzelnen Godmode-Spot den man eben mal anklickt und sich dann den Rest des Kampfes nicht mehr bewegen müsste...
Bei Bosskämpfen kann ich auch nur immer wieder sagen: Bitte kurz antanken lassen. Im Zweiten Schritt gäbe es ja auch noch eine "Spot-Rota" falls alles schief gehen sollt

In diesem Sinne: Umhauen und weiter gehts!

Karhad's Avatar


Karhad
04.20.2012 , 08:57 AM | #16
Quote: Originally Posted by -Sardok- View Post
Im Zweiten Schritt gäbe es ja auch noch eine "Spot-Rota" falls alles schief gehen sollt
immerhin mal einer ders verstanden hat

Aysnvaust's Avatar


Aysnvaust
04.20.2012 , 09:26 AM | #17
Und meine fünf cent:

Als Tank mit jahrelanger Berufserfahrung bei verschiedenen Arbeitge- äh MMOs darf auch ich festhalten:

Wenn Einem so wenig Aggro widerfährt
das ist schon eine Gilde wert.

Oder, in anderen Worten: SWTOR ist ein Spiel, das die gute alte Schule des Antankens pflegt.
Dem (Jugger-)Tank muss einfach ausreichend Zeit gegeben werden um die mobs an sich zu binden.
Wenn eine Gruppe sich an diese simple Faustregel hält, ist alles cremig - null Probleme für den Tank, daraus folgt, Null Probleme für die Gruppe.

Soweit, so gut - aaber.
Das klappt nach meiner Erfahrung wirklich nur in eingespielten Gruppen - was in den allermeisten Fällen bedeutet, Gilden - und wird sonderbarerweise von random-groups konsequent ignoriert. Da ballern die DDs ihren burst raus, als gäb's kein Morgen. Ich hab jedenfalls sehr schnell aufgehört in SWTOR in random-groups zu tanken.
Zumal Faustregel Nummer Zwei:
Im Zweifelsfall macht der Tank die Ansagen und führt die Gruppe an, in jeder Hinsicht
dort ebenso konsequent ignoriert wird.
The killing? No fun. Everything before the killing will be a gas.

Eumex's Avatar


Eumex
04.22.2012 , 07:54 AM | #18
Mein aggromanagement ist immer gerade so an der Kippe,gegen unsere 3 besten Melee dd´s verlier ich wirklich ab und an die aggro,aber spott und gut is wieder für ne weile oder auch komplett.

Ich finde es gut das die Aggro zu "eng" ist,es zeigt sich nämlich wer Tanken kann und wer sich keine gedanken macht und sinnlos auf den Skills rumhaut.

Deshalb wurde jetzt unter einem anderen vorwand ich als MT aufgestellt und nicht der der davor war weil er es Aggrotechnisch nicht hinbekommen hat. Dazu kommt noch das ich keinerlei technische probleme habe und er nen haufen sei es lag aus fps gründen oder internetseitig.

Was ich sagen will,lasst es so wie es ist.

DarthRevolus's Avatar


DarthRevolus
04.22.2012 , 08:18 AM | #19
Ich bin auch Juggernaut Tank und bekomme es hin bei bei randoms die mobs zu tanken blos ist es wirklich so das der Powertech und Assasine im gegensatz zum Juggernaut echt ein leichteres spiel hat was aoe schaden angeht und die massen an sich zu binden.

Ich würde mich schon freuen wenn dezimieren per skill im unsterblichkeitsbaum extra aggro erzeugen würde oder wir im unsterblichkeitsbaum noch einen aoe skill bekommen würden der extra aggro erzeugt.

GordonKa's Avatar


GordonKa
04.25.2012 , 01:27 AM | #20
Hab auch nen Jugger Twink und mit dem, keine großen Probleme Aggro zu halten.
Wenn ihr fest davon überzeugt seid, dass ihr alles richtig macht, sind definitiv die DDs Schuld.
Der Jugger kann wunderbar Aggro halten, sowohl Singletarget als auch Multitarget.
Nicht mal antanken lassen beim Boss sollte ein großes Problem darstellen. (zur Not direkt beim Pull nen Attack Adrenal schmeissen). DDs haben alle einen Aggroreduce-Skill der auch regelmäßig verwendet werden sollte (quasi auf CD und nicht erst wenn der DD Aggro zieht).

Keine Ahnung was man da noch sagen kann, ihr habt ja auch schon ordentlich was gepostet.
Main: Shivana Sith-Sorcerer 32/7/2 | Twink: Bert Juggernaut 31/5/5
Server: Sith-Triumvirate (Imperium) | Gilde: Five and Randoms
EV & KP NM 10/10 (inkl. Timerun)
EC SM & HM 4/4