Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Sicherheitstoken


Loreanus's Avatar


Loreanus
04.07.2012 , 09:31 AM | #1
Habe mir heute überlegt ob ich mir so ein Sicherheitstoken besorge, da die ganzen Goldseller schon das Spiel entdeckt haben wird es sicherlich nicht lange dauern bis die ersten Hackangriffe kommen. Die Frage ist jetzt an die Community, ist dieses Sicherheitstoken zu empfehlen? Was michs tört ist das es über Batterie läuft...und was wenn das Teil aus irgendeinem Grund kaputt geht...komm ich dan nicht mehr in meinen Account? Einfach mal eure Erfahrungswerte posten(vielen dank^^). Wäre sehr hilfreich!

lg

Drudenfusz's Avatar


Drudenfusz
04.07.2012 , 10:08 AM | #2
Mein Sicherheitstoken war ja gleich mit in der CE drin, mußte mir also keinen Kopf darum machen den mir zu besorgen.

Die Batterie wird wohl einige Jahre halten, was länger ist als die meisten spielen werden, aber wenn sie dann doch irgendwann geschichte ist wird sich schon eine Lösung finden.
My Old Republic Warring is Magic
Gwenya - The Drudenfusz Legacy, Jedi Shadow on Jar'Kai Sword
When you play the game of PvP, you win or you die.
English version <- SWTOR Wiki -> German version

Isnogut's Avatar


Isnogut
04.07.2012 , 10:46 AM | #3
Ich nutze die kostenlose App für Android (Smartphones und EEE-Pads) auf meinem EEE-Pad. Bis auf wenige Abstürze der App ist sie genauso effektiv wie das "Tamagochi-Ei" für 15 Euro.

Das Hacken der App würde so auch nicht ohne Weiteres gehen, denn dazu muss man zuerst deinen Account und Passwort hier für SWTOR kennen, dann noch dein Account für Android... und wenn man eh schon so weit gekommen ist, sind diese Goldsellersachen schon nicht mehr interessant für die Hacker, denn dann spielen sie in einer völlig anderen Liga. ...In Kurz, es ist sehr unwahrscheinlich.

Zu der App:
Man lädt sie direkt über das alte Android Market, jetzt heißt es Play Store. Man installiert es und "synchronisiert" es mit seinem SWTOR Account. Danach kann NUR der Kundensupport das wieder trennen (das ist aber an sich gleich ob nun Ei oder App) und das auch NUR wenn du dort persönlich anrufst und die anderen Sicherheitslocks erfolgreich bestehst (Geheimfragen, etc.). Es kann immer nur ein Token-Gerät mit deinem Account synchronisiert werden.

Zwiebelbauer's Avatar


Zwiebelbauer
04.07.2012 , 10:49 AM | #4
Glaub du kannst den Sicherheitstoken Telefoisch wieder deaktivieren lassen.
Wie das ganze aber abläuft weiß ich au ned, man muss sich ja auch iwie als berechtigt ausgeben. Hoffe das Bioware das noch so abändert, dass man den manuell im accountmenu wieder deaktivieren kann, so wie bei WoW.

Isnogut's Avatar


Isnogut
04.07.2012 , 10:58 AM | #5
Quote: Originally Posted by Zwiebelbauer View Post
Glaub du kannst den Sicherheitstoken Telefoisch wieder deaktivieren lassen.
Wie das ganze aber abläuft weiß ich au ned, man muss sich ja auch iwie als berechtigt ausgeben. Hoffe das Bioware das noch so abändert, dass man den manuell im accountmenu wieder deaktivieren kann, so wie bei WoW.
Ja, man muss das telefonisch "kündigen" und kann es dann erneut mit dem Account synchronisieren.

Ich finde aber die Idee von Blizzard sehr suboptimal. Sobald ein Goldseller es schafft in deinen Account zu kommen, könnte er dein Token deaktivieren und dich somit völlig aussperren. Am Ende landest du bestenfalls wieder beim Kundendienst in der Telefonschleife... Und somit hat man nichts erreicht.

Zwiebelbauer's Avatar


Zwiebelbauer
04.07.2012 , 11:01 AM | #6
Find Telefonisch das ganze zu machen einfach iwie umständlich. Vor allem wenn ich dann der netten Dame am telefon meine Sicherheitsfragen beantworten muss, um den token entfernen zu lassen. Man hätte vll den Token so bauen sollen, dass man die Batterie wechseln kann bzw. aufladen kann. Ich benutze ihn ja selber, aber mir graußt es schon vor dem Tag an dem er nimma funktioniert.

Loreanus's Avatar


Loreanus
04.07.2012 , 04:17 PM | #7
Asooo das heisst man kann die Batterie nicht einmal wechseln? Und keinerlei Auflademöglichkeit? Also versteh ja nicht was dran so schwer ist das über USB aufladbar zu machen...nunja...aufjedenfall vielen Dank für die Info...werd wohl noch warten bis die den etwas modifizieren...

DarthRevolus's Avatar


DarthRevolus
04.07.2012 , 04:49 PM | #8
Quote: Originally Posted by Loreanus View Post
Asooo das heisst man kann die Batterie nicht einmal wechseln? Und keinerlei Auflademöglichkeit? Also versteh ja nicht was dran so schwer ist das über USB aufladbar zu machen...nunja...aufjedenfall vielen Dank für die Info...werd wohl noch warten bis die den etwas modifizieren...
Sack da ist der Account weg, USB ist dann wieder genau so unsicher als wie wenn du den Weg lässt, er darf ebend nirgendwo eingestöpselt werden um sicher zu sein, dann lieber Batterien oder Mikrozellen.

Loreanus's Avatar


Loreanus
04.08.2012 , 01:16 AM | #9
Was hat die Auflademöglichkeit per USB mit dem Datenzugriff zutun? Kann man technisch sehr wohl trennen schliesslich kannste meinen USB Ventilator auch ned hacken...USB rein als Stromzufuhr...Folglich könnens ihn so lassen wie er ist nur das ein Akku(oder wiedraufladbare Batterie) reinkommt denn du per USB Schnittstelle aufladen kannst. Nochmal das heisst nicht das des so gemacht sein muss das es als Datenschnittstelle dient -.-* also bevor du jmd Sack nennst Hirn einschalten.

Isnogut's Avatar


Isnogut
04.08.2012 , 08:59 AM | #10
Wie schon an anderer Stelle geschrieben, bis die Batterie aus geht, ist wahrscheinlich das Spiel schon nicht mehr gehostet. Das Token Ei ist IMHO zu teuer, deshalb bin ich eher für die App. Sicher sind beide sowieso.