Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Präzisionsinstromente vs Tötliche Injektoren vs Säuremikroben

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Charakterklassen > Imperialer Agent > Saboteur
Präzisionsinstromente vs Tötliche Injektoren vs Säuremikroben

Snogin's Avatar


Snogin
03.09.2012 , 05:22 AM | #1
Hi,

ich bin zur Zeit auf Verborgenheit geskillt und wollte meine Skillung ein wenig optimieren (Skillung). Nun habe ich noch 2 Punkte über und habe die Wahl zwischen den folgenden Talenten zu wählen:

Präzisionsinstromente vs Tötliche Injektoren vs Säuremikrobe

Die Talente wirken sich alle auf Säurepfeil aus. Welche Kombination erhöht meinen Schaden am Meisten.

Präzisionsinstromente: 4 weniger Energieverbrauch
Tötliche Injektoren: Längere Dauer, also auch weniger Energieverbrauch und weniger Globalcooldowns
Säuremikrobe: 25% Chance auf nen dmg Proc beim Dot

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Gruß Snogin

Chasidim's Avatar


Chasidim
03.09.2012 , 08:25 AM | #2
öhm ganz ehrlich? skill den stun! den cd von debilitat um 15 sekunden zu senken bringt dir tausend mal mehr, als den corrosive dart zu skillen.

Cthulic's Avatar


Cthulic
03.09.2012 , 08:35 AM | #3
Das kommt ganz drauf an, ob du lieber PvE oder PvP machen willst. Wenn es PvP ist stimme ich Chasidim auf jeden Fall zu, da ist Entkräften mit dein wichtigster Skill und je weniger CD, desto besser

Im Pve würde ich allerdings als Verborgenheitssaboteur auf jeden Fall den verlängerten Säurepfeil skillen. Der ist für dich mit der Skillung weniger wegens seines eigenen Schadens wichtig, aber er gibt dir mit Kollateralschaden einen TV, und das ist das Wichtigste. Noch einmal Auslöschen hinterher ist immer gut. Und mit dem verlängerten Säurepfeil ist es einfacher, den DoT oben zu halten. Ein Kollateralschaden ohne TV zu bekommen ist immer verschwendet

Dann ist es eigentlich Geschmackssache... Weniger Kosten für den Pfeil sind nett, weil er mit 20 Energie sowieso schon etwas einschneidet, aber auch der Double Proc ist nett (den habe ich persönlich geskillt), allerdings soll er bei einigen Leuten buggy sein... musst du testen.
"Agent, das Monster, das Knochen bricht, Leute zerfetzt und ihnen das Gesicht vom Kopf frisst... Das bin ich. Ich war nie eine angenehme Person." - Dr. Eckard Lokin

Chasidim's Avatar


Chasidim
03.09.2012 , 08:39 AM | #4
hmmpf hast schon recht, natürlich bezog sich meine aussage aufs pvp. hab nicht gedacht, dass jemand im pve ernsthaft concealement spielt ;D

James_Avila's Avatar


James_Avila
03.10.2012 , 06:09 AM | #5
Da es (noch?!) keine Dualskillung gibt und ich mir die Zeit zwischen den Op´s und FP´s gerne mit BG´s versüße spiele ich auch Concealment im PVE. Selbst wenn ich nur PVE machen würde, würde ich Concealment beibehalten. Wobei ich da aber auch lediglich die Säuremikroben mit Enkräften austauschen würde.

Ich finde der Tödlichkeitsbaum und die damit einhergehende Spielweise passt zu keinem Melee. Tickende Dots sind eher was für Hexer. Dann noch die Notwendigkeit nur für Klappmesser doch wieder am Boss stehen zu müssen....
Aber das ist meine persönliche Einschätzung. Ich ziehe etwas weniger Schaden aber dafür mehr Spass an der Spielweise vor.

Cthulic's Avatar


Cthulic
03.10.2012 , 08:00 AM | #6
Ich habe vor weiterhin Verborgenheit zu spielen, auch im PvE ^^ allerdings mach ich im Moment keine Operationen (hoffe das ändert sich demnächst, aber Sabos werden ja nur semi-gerne mitgenommen im Moment... teils verständlich, wie ich finde). Ich ziehe mir zum Heilen einen Söldner hoch und kann mir das beim Sabo nicht vorstellen, und Tödlichkeit, come on... ich habe mich bewusst für eine Nahkampfklasse entschieden und ich mag auch nach Testen den Spielstil überhaupt nicht. Es gibt einfach nur 2 Möglichkeitne als Tödlichkeitssaboteur einen dringend benötigten Taktische Vorteil zu bekommen: Klappmesser (Der absolute Witz, schließlich ist man mit Tödlichkeit eben kein wirklicher Melee mehr) oder im Heilbaum skillen, dass Koltoinjektion einen bringt. Aber auch das spielt sich... unrund ist wohl das beste Wort. Meins ists nicht

Vielleicht wird der Sabo ja etwas gebufft um im PvE konkurrenzfähig zu sein (Denn PvP ist für mich zwar ganz nett und ich mach es auch gerne, ich bin aber eingefleischter PvE-Spieler). Oder mein Juggernaut wird auf 50 mein Main... so wie ich das mitbekomme wird er sogar in allen 3 Skillungen mitgenommen und ich könnte doch meinen Nahkampf-DD bekommen
"Agent, das Monster, das Knochen bricht, Leute zerfetzt und ihnen das Gesicht vom Kopf frisst... Das bin ich. Ich war nie eine angenehme Person." - Dr. Eckard Lokin

Snogin's Avatar


Snogin
03.13.2012 , 08:37 AM | #7
Danke für die Tips. Ich dachte mir auch schon, das es sich mit der längeren Dauer nen bischen komfortabler spielen lässt.