Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Wofür wir spielen..


Rhidos's Avatar


Rhidos
02.15.2012 , 03:12 PM | #1
Nabend,

An erster Stelle sei gesagt das dies nicht ein Heulthread oder dergleichen wird, sondern eher ein Thread wo man seine Meinung darüber abgeben kann warum man PvP betreibt.

In erster Linie müsste man nun sagen: "Ganz klar wegen dem PvP-Set." Das ist zumindest Teils richtig. Ich gebe zu: auch ich spiele PvP wegen dem EQ. Aber sollte das noch nicht alles sein. Hauptsächlich spiele ich PvP (so wie jeder andere wahrscheinlich auch) aus dem Grund um seine eigene Klasse im Kampf gegen andere Spieler zu meistern. Das man dabei auch an Rüstungen rankommt die extra dafür gedacht sind ist ein netter Bonus. Doch wie gestaltet sich dieses PvP spielen?

Allen vorran ist PvP ein Teamspiel. Das man als Gruppe das BG besser beherrscht ist ganz klar. Doch was ist mit einem selbst? Wenn ich nur mit der Grp unterwegs bin helfe ich dadurch zwar meiner Grp doch wie sieht es mit meinem lern Faktor aus? Klar ich lerne wie ich mit meiner Klasse meine grp unterstützen kann. Doch kann ich mich nicht immer darauf verlassen das 4 oder 5 andere Leute bei mir sind. Ich finde, und das ist meine persönliche Ansicht, den größten lern Faktor hat man nun mal in einem 1on1.

Natürlich könnte man nun sagen: "Ja dann mach doch Duelle oder such dir Gegner im Open World." Klar könnte ich das machen doch unterscheiden sich Duelle und Open World von den eigentlichen BGs.
Im Open World musst du erstmal wissen wo du am besten auf Gegner triffst. Beispiel Tatooine: Das Dünenmeer. Wenn du dieses Gebiet dann gefunden hast musst du desweiteren hoffen das überhaupt Gegner da sind und dann auch hoffen das sie in deinem Level bereich sind. Auf meinem Server hab ich im Dünenmeer nur ganz ganz selten mal Gegner gesehen die in meinem Level bereich waren. Meistens rannten sie da rum mit Level 32+ und waren dort auch fröhlich am Questen. An und für sich ist das ja nicht schlimm. Doch man selber kommt eben in dieses Gebiet im Schnitt mit Level 26-27. Es bringt dann also nichts diese Gegner anzugreifen wenn sie 7,8 oder mehr Level über einem Selbst sind. Heißt also das du im Open World glück haben musst.

Duelle sind zwar auch PvP, doch sie unterscheiden sich. In einem Duell kannst du dich immer auf den Kampf und den Gegner vorbereiten und auch, wenn du willst, vor dem Duell seine Ausrüstung Checken um zu gucken was er so anhat. Im Bg is das nicht immer der Fall. Zwar kannst du dich auch vorbereiten wenn du aus der Ferne einen Gegner siehst der in deine Richtung rennt, doch es kann immer sein das da noch ein zweiter oder dritter Gegner hinterher kommt. (selbe gilt auch für Verbündete) Oder das der Gegner zack-zack einfach da ist und du ohne Vorwarnung im Kampf bist. Das ist eben in Duellen nicht der Fall weil du da genau weißt das es nur ein Gegner ist und du weißt auch schon die jeweilige Klasse.

Also ist die beste Möglichkeit um gegen andere Spieler zu spielen eben das Bg. Da hast du Garantie das dir Gegner entgegen kommen und du sie (dank des Ausgleichs) auch besiegen kannst. Und wenn du nunmal lernen willst wie du deine Klasse im spiel gegen andere Spieler zu spielen hast, kommst du um 1on1s nicht herum. Klar kommst du oft in eine solche Situation doch fast genauso oft kommen dann meist 2 oder 3 andere Spieler und dann wirds ziemlich einseitig und somit bleibt der lern Faktor auf der Strecke. Und so wirklich lernen wie ich gegen meinen Gegner vorgehen soll wenn noch 3 andere mit draufprügeln tu ich nicht. Was hab ich davon 2 oder 3 Angriffe zu starten wenn der Gegner dann down ist? Das hab ich dann ungemein was gelernt. Ich muss auch zugeben,das die Bgs doch auch recht klein ausgefallen sind was man dadurch sieht das eben selten eine 1on1 Situation auch eben diese bleibt.

Alles in allem sei gesagt das ich PvP hauptsächlich aus dem Grund betreibe um meinen Skill gegen andere Spieler zu verbessern. Teamspiel gut und schön doch irgendwann möchte man einfach wissen wie es mit einem selbst bestellt ist. Es bringt mir wenig wenn ich ein super Teamspieler bin aber dann verkack wenn mich, z.b. im Open World, mal einer alleine angreift und ich nicht weiß was ich machen muss da ich mich immer auf meine 4-5 Leute im Rücken verlassen hab. Skill besiegt nunmal das EQ (es sei denn der EQ unterschied ist zu groß) und am besten kann man das, für sich selbst, in einem 1on1 herausfinden.

Jetzt seid IHR gefragt.
Gruß Rhidos

Jailbait_Terror's Avatar


Jailbait_Terror
02.15.2012 , 03:37 PM | #2
Quote: Originally Posted by Rhidos View Post
Nabend,



Alles in allem sei gesagt das ich PvP hauptsächlich aus dem Grund betreibe um meinen Skill gegen andere Spieler zu verbessern. Teamspiel gut und schön doch irgendwann möchte man einfach wissen wie es mit einem selbst bestellt ist. Es bringt mir wenig wenn ich ein super Teamspieler bin aber dann verkack wenn mich, z.b. im Open World, mal einer alleine angreift und ich nicht weiß was ich machen muss da ich mich immer auf meine 4-5 Leute im Rücken verlassen hab. Skill besiegt nunmal das EQ (es sei denn der EQ unterschied ist zu groß) und am besten kann man das, für sich selbst, in einem 1on1 herausfinden.

Jetzt seid IHR gefragt.
Gruß Rhidos
Ich sag mal so es kommt auch bestimmt drauf an gegen was du spielst, 100% balancing geht einfach nicht, so ist es gegen die eine Klasse schwerer und gegen die andere leichter, aber das im 1n1 nur der eigene Skill zählt ist logisch.

Doch in Huttenball z.B. geht ohne Team garnichts wobei man in anderen Bgs sicher wieder weniger aufs Team schauen muss und TEILWEISE einfach drauf loszergen kann.


so long...


Edit: Ich Spiele aus Spaß und natürlich auch wegen gear und um besser zu werden

bass-tard's Avatar


bass-tard
02.15.2012 , 03:57 PM | #3
Ich spiel PvP um vom Gegner gehasst zu werden
REVERSE

Jar'Kai Sword - PvP - PvE - Operations
bewerbt euch unter http://reverse-guild.de/

elektrofausT's Avatar


elektrofausT
02.15.2012 , 04:10 PM | #4
mir gehts im pvp bereich änlich wie dem threadersteller.

ich möchte in erster linie meine eigene klasse kennenlernen und meine fähigkeiten mit der klasse ausbauen.
das darf gerne im gruppenspiel sein, aber im 1on1 ist das natürlich auch eine feine sache.

leider sind die meisten cooldowns hier im spiel zu kurz, so dass bei jedem aufeinandertreffen, im open pvp oder bg z.b. auch wenn der abstand nur ein paar sekunden ist im regelfall alle skills wieder ready sind ( mit ausnahme von max. 1 oder 2 skills).

wenn ein paar skills, die z.b. viel schaden machen, oder auch stark heilen einen längeren cd hätten, dann müssten die spieler anfangen, sich nach anderen lösungen umzusehen, und könnten nicht immer blöd ihre rota durchklicken.

im grunde ist pvp halt ziemlich einfach.. einfach die "cc-war" rota runterspielen, die im regelfall bei 6 von 8 klassen klappt, bei den anderen einfach den cc etwas anderst setzen und das wars..
gegner tot, 5 oder 10 sekunden danach kommt der zweite gegner, alle cds wieder ready..

ist natürlich fair, da jedem spieler dann die gleichen vorraussetzungen geboten werden, allerdings macht es bereits starke ( vorallem auch gearmäßig starke) gegner nur noch stärker, während equip schwache spieler den nachteil haben, dass 2 oder 3 leute nacheinander vielleicht nicht reichen, um einen guten spieler zu zerlegen, sondern dass man immer mit 3 leuten zeitgleich auf ihn drauf muss.

und der dauerhaft angegriffene spieler hat halt denv orteil, dass er ständig nur seine rota abspult, da die cds meist unter 10 sekunden sind und er die meisten fähigkeiten im kampf sogar 2 oder 3 mal einsetzen kann...


bei manchen elementaren fähigkeiten gehört der cd einfach ver 5 facht...

meine meinung!

der 8 sek cc mit 1 minute cd machts vor..

krasse op aoes haben auch nen cd von mindestens 20 sekunden zu haben, und nicht dauerhaft ready zu sein, oder mit 7 bis 12 sekunden trotzdem fast permanent spambar sein.

auch die überladung vom hexer mit 20 sek cd ist op ( gerade im huttenball) ---> und ich spiele hexer ^^

ach.. es gibt da noch einiges zu ändern, aber ich komme vom thema ab

Caphalorn's Avatar


Caphalorn
02.15.2012 , 04:56 PM | #5
Vorab, das ist mal ein guter Thread, ich hoffe er wird nicht geentert.

Ich glaube das hier ein elementarer gedanklicher Fehler gemacht wird. Seine Klasse kann sowohl im PvP wie im PvE er"lernen". Schließlich wirken die meisten Fähigkeiten, es gibt einige Ausnahmen, die wirken nur im PvE und andere, die wirken nur im PvP, gleich, ob gegen KI-Mobse oder gegen eben gegen menschlich gesteuerte Gegner.

Genauso wichtig wie die Beherrschung der eigenen Klasse ist die Kenntnis der jeweiligen Gegnerklasse. Mal ein plattes Beispiel: Es ist ganz toll, wenn man seinen Sith-Inquisitor aus dem effeff beherrscht, aber nicht weiß, dass der Jedi-Ritter einen Charge hat - da kann man noch so lange wie man will den Versuch unternehmen den Kampf aus der Ferne zu eröffnen, als Inquisitor, der Jedi-Ritter ist schon da. Einiges kann man sich im Vorfeld anlesen, allein, in dem man mal die Skillkalkulatoren für die Gegnerklassen durchklickt, man weiß zwar deshalb noch nicht unbedingt welche Skillung der Gegner hat, aber man bekommt eine grundlegende Vorstellung davon, was auf einen zukommen kann.

Ebenfalls bin ich der festen Überzeugung, das "Rotas" nur ganz bedingt und ganz selten funktionieren, allein schon, weil der Gegner sich eben immer und immer wieder anders verhält. Es gibt ein Beispiel für Wahnsinn: "Wahnnsinn ist, immer und immer wieder das Gleiche zu tun und jedesmal ein anderes Ergebnis zu erwarten!" Das gilt ganz besonders für das PvP. Man kann die Rota noch so oft "durchlaufen" lassen, es nutzt einem nichts, wenn der Gegner das nicht zu läßt, sei es weil er einen "ausstraft", sei es, weil er seine Konter besser gegen einen setzt, weil er eben auch "Deine" Klasse kennt. Vielleicht kennt er sogar "Deinen Char" und weiß wie "Du" agierst und reagierst, weil er einem schon ein dutzend mal im BG oder oRvR über den Weg gelaufen ist.

Was man also erfolgreicher PvP Spieler sehr schnell verstehen muss ist:

- Funktionalität der Gegnerklassen
- Absolute Kenntnis der eigenen Skills
- Schnelle Auffassungsgabe um zu erkennen, was der Gegner vor hat, um kontern zu können
- Und, gilt nicht nur für Melee´s, Movement, Movement, Movement. Klicker sind nicht nur im Nachteil, weil es eine theoretische Verzögerung gibt, Klicker sind auch im Nachteil, weil sie sich langsamer bewegen.

Deshalb meine ich, dass man seine "Funktionen" überall lernen kann, was man tun sollte um Erfolg zu haben ist, sich feste Keybinds für die eigenen Casts zu definieren und diese nur im Notfall oder während der Levelphase zu verändern. Mein Spiel hat sich übrigens durch den Kauf einer Razr Naga deutlich verbessert. Ist zwar auch wie "Klicken" aber ich bin im Movement bedeutend schneller.

Ein anderer Aspekt, gerade wenn man 1vx spielt, ist sehr schnell, konsequent und durchgängig zu entscheiden, wer von den x der gefährlichste Gegner ist, ein plattes Beispiel: Toll wann man als Tank auf einem Tank rumkloppt, wenn Dein Gegner einen Heiler im Back-Up hat!. Das gilt auch für das Gruppen-PvP.

Targetpriorität:

- weich geht vor hart
- Heal geht vor Damage (Zumindest im CC)
- alles geht vor dem Tank

Das wäre mal so mein Statement.
Sieg ist Tradition
Roughnecks R.I.P.
Ti'Rion - Rattataki Gelehrter Level 20 (Stand 10.02.2013
Abwesend bis Anfang März 2013 wegen Umzug

Kaidu's Avatar


Kaidu
02.15.2012 , 07:06 PM | #6
Sehr guter Thread.

1on1 gehört nun mal zum Pvp und solang sie es aufs Gruppen Pvp balancen, wird es immer eine Op Klasse geben und das ist nicht richtig so. Aber wer weiss, vielleicht lernts BW auch noch.

Aber wie man im Forum sieht, hats der Grossteil der Pvpler schon längst begriffen, wie mies die Balance ist.

Rhidos's Avatar


Rhidos
02.15.2012 , 08:09 PM | #7
Ich muss ja selber auch zugeben das ich in den Bgs sehr oft auf die 1on1 Schiene abdrifte. Das liegt halt daran das es für mich schon immer interessanter war sich auf Augenhöhe zu messen statt mit der Grp durchs Bg zu ziehen. Mittlerweile versuch ich auch, mich mehr in der Grp zu bewegen jedoch.. merke ich das mir daran der Spaß schnell flöten geht. Der reiz, den Gegner alleine zu konfrontieren und ihn mit den gegebenen Skills zu töten oder selbst getötet zu werden.. *.*

Ich hab auch nicht vor der Beste der Besten der Besten zu werden.. und auch nicht mit Auszeichnung. Ich will lediglich meine Klasse(n) so gut im PvP beherrschen das ich sagen kann das, egal welche Klasse vor mir steht, ich weiß das ich gegen diese Klasse gewinnen kann. Nur bringt dies in Grp eher weniger etwas.. du lernst zwar das Grp spielen, aber hast auch immer im Kopf "Ja da sind ja noch meine 4 Leute" und leider werden viele ja auch deswegen beleidigt.. eben weil sie eher mehr das 1on1 suchen. Da gibt es natürlich viele die dann sagen "Ja wieso? Brauchste das für dein Ego? Willst du der tollste sein?" ich sags mal so: dieses Gefühl, wenn du einen anderen Spieler besiegt hast ist immer da. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger. Und gerade dieses Gefühl kann der Anreiz sein es bei dem nächsten Gegner wieder zu versuchen.

Ich erinnere mich noch als ich das erste mal in WoW (jaa ich weiß) mit meinem Schurken einen anderen Spieler gekillt hab. Ich war vor dem Kampf und im Kampf so hibbelig und nervös und natürlich hab ich den Kampf verloren. Als ich das 2 mal auf eben diesen Spieler traf. versuchte ich es wieder und siehe da: diesmal ging er zu Boden und ich dachte mir: "Geil" und sofort kam so dieser Gedanke "Ey das hab ich geschafft. Der is wegen mir umgefallen" plopp war ich im Stealth und suchte den nächsten Gegner und von da an ging meine interesse am 1on1 los. Später versuchte ich es auch mit anderen Klassen.. Krieger, Pala, Priest.. aber der Schurke war immer mein Favorit.

Aber ich schweife ab.. ich persönlich finde am 1on1 nichts schlimmes und finde auch, das es neben dem spielen im Pve, die beste Möglichkeit ist seine Klasse zu lernen und zu beherrschen (vor allem gegen andere Spieler)

Bis dahin alles Gute

Vatok's Avatar


Vatok
02.15.2012 , 10:34 PM | #8
Quote: Originally Posted by Kaidu View Post
Sehr guter Thread.

1on1 gehört nun mal zum Pvp und solang sie es aufs Gruppen Pvp balancen, wird es immer eine Op Klasse geben und das ist nicht richtig so. Aber wer weiss, vielleicht lernts BW auch noch.

Aber wie man im Forum sieht, hats der Grossteil der Pvpler schon längst begriffen, wie mies die Balance ist.
Balanced man auf 1on1 muss man zwangsweise jede Klasse aneinander angleichen was der Individualität entgegen wirkt.
Und da es in einem MMORPG grundsätzlich um das Gruppenspiel geht ist es blödsinn auf 1on1 zu balancen.

Im gegensatz zum derzeitigen Marktführer im Genre hat SWTOR eine ausgezeichnete Balance
Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.

Zylan Victus - Wahnsinn(iger) Sith-Hexer/Exar Kun

Sagituro's Avatar


Sagituro
02.15.2012 , 10:43 PM | #9
ich spiel pvp weils spass macht, und ich immer wieder auch mal auf herausforderungen treffe, das gear ist lediglich dazu da seinen pvp status zu halten und an sich zu zeigen was man bisher erreicht hat nur atm bin ich am max bin mal gespannt wann neues kommt.
und natürlich um den gegner zu ärgern
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955

TuraelFA's Avatar


TuraelFA
02.15.2012 , 11:19 PM | #10
warum pvp ?

Weil es Spaß macht und um sich mit anderen zu messen, Team Play um zu gewinnen!

Nun hab ich aber eine ganz andere Meinung als der TE ich finde wer 1vs1 sucht hat im bg nichts verloren, Klar kommt es hin und wieder zu so einer Situation und dann kann man den 1vs1 Kampf auch mal bestreiten. Wer aber im bg nur am zergen ist bzw. versucht nur 1vs1 dort zu betreiben dem sollte meiner Meinung nach die Erlaubnis für bgs entzogen werden. Sinn ist es dieses bg zu gewinnen es ist nicht das Ziel so viele Medaillen wie möglich zu bekommen oder am Ende die meisten kills zu haben oder und so.

Und umso mehr Leute einfach gedankenlos zergen oder ihre eigenen Interessen wie 1vs1 kämpfe in bgs durchsetzen umso höher die Wahrscheinlichkeit für eine lose des bgs.

Teilweise steh ich kurz vor einem Herzinfarkt, wenn ich sehe wie manche sich in bgs benehmen bzw. Spielen was sie für aussagen tätigen wie viel Angst sie vorm Pixeltod haben und wie wenig sich an die einfachsten Grundregeln halten die sich alle logisch erklären lassen. Aber darauf geh ich hier nun nicht näher ein dafür hab ich schon extra einen thread erstellt How to Play PvP