Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Zukunftsaussichten im PvP Balancing

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > PvP
Zukunftsaussichten im PvP Balancing

Voydwalker's Avatar


Voydwalker
02.14.2012 , 08:08 PM | #1
Hallo,

die Frage in der Überschrifft ist vorwiegend an die Devs gestellt, was aber nicht heißt dass hier keine Spieler mitreden dürfen oder sollen.

Einige werden das bestimmt als whine thread sehen, aber das werde ich nicht verhindern können. Wenn ihr der Meinung seid, dann spart euch bitte einfach euer Kommentar.

Mich interessiert brennend wie Bioware vor hat das Spiel im PvP zu ballancen.
Es gibt hier schon genug anti Hexer bzw anti Gelehrter Threads.

Tatsache ist aber, er ist einfach total overpowerd und erfordert dabei auch noch das absolute Minimum an Skill.
Das kann natürlich jeder gerne anders sehen, aber darüber möchte ich in diesem Thread nicht diskutieren.

Interessanter ist für mich die Frage wie Bioware das Balancing angehen will.
Mir ist klar, dass es sehr schwer ist in einem Spiel mit unterschiedlichen Klassenfähigkeiten ein gutes Balancing zu erreichen ohne die Klassen homogen wirken zu lassen.

Daher die Frage wie BW das generell angehen will?

1.) Wird es so wie in WoW, dass sich 1-2 Addons in Ruhe angeguckt wird wie OP eine Klasse ist und diese nach den 1-2 Addons so kastriert dass sie im PvP nicht mehr konkurrenzfähig ist, während Klassen bei denen lange genug geheult wurde dass sie zu schwach sind, dann so überpowered werden dass ein Armamputierter der mit Stift im Mund spielt Gladi wird?

2.) Wird ein anderer Weg gewählt und fortlaufend drauf geachtet, dass die Klassen möglichst balanced sind? Wenn ja, wie genau?

3.) Welchen Rang hat PvP bei BW? Wird wie bei WoW gesagt, wir balancen nur auf PvE und wenn dadurch eine Klasse im PvP zu stark ist, ist dem halt so?
Oder wird hier der andere Weg gegangen und gesagt PvP Balance ist wichtiger als PvE da dort Ungleichgewichte schneller und stärker auffallen und sich negativer auf den Spielspass auswirken.

Vatok's Avatar


Vatok
02.14.2012 , 09:33 PM | #2
Wenn du über den Hexer und die angebliche unausgeglichenheit nicht diskutieren möchtest,dann solltest du vielleicht nicht die Leute angreifen die einen Hexer spielen und dir im gleichem Atemzug das Recht rausnehmen,dass sie sich nicht rechtfertigen "dürfen"

Abgesehen davon,wer sagt,dass PvP so unbalanced ist?Also mal abgesehen von dir meine ich...
Nur weil du das behauptest heißt das noch nicht,dass es ein Fakt ist.
vielleicht bist ja auch einfach nur schlecht?
Oder andere sind besser?

Worauf ich hinaus will ist,wie kannst du denn das PvP objektiv und sachlich beurteilen?
Du bist völlig voreingenommen und scheidest dadurch als kompetenter beurteiler aus (ist nicht beleidigend gemeint).
Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.

Zylan Victus - Wahnsinn(iger) Sith-Hexer/Exar Kun

Belerio's Avatar


Belerio
02.14.2012 , 09:52 PM | #3
ich möchte auch keinen flame aufbauen, auf keine kklasse und daher auf dein balance-ausgeglichenes pvp lieber eingehen. meine meinung dazu ist auf jeden fall das sie VIEL zu VIEL cc gemacht haben. nicht nur für den hexer sondern meiner meinung nach für alle klassen. wie willste so ein ordentliches open pvp spielen? wie jetz, auf ilum? ich denke keiner würde das als richtges pvp bescgreiben, zerg, zerg , zerg. wer mehr leute (cc) hat gewinnt. von der performence will ich ja garnet reden oder wie gaga die karte und die punkte darauf sin ganz zu schweigen

Cornar's Avatar


Cornar
02.14.2012 , 10:09 PM | #4
richtig wird es nie klappen.
Der Grund liegt im Aufbau des Skillsystems was man nicht einfach ungeschehen machen kann. Man kann zwar klassen ausgleichen so dass Sie mit der jeweils richtigen Skillung gleich sind aber dann gibt es wieder unterschiede im Spielskill wo jeder mit einer bestimmten Art besser klar kommt. So kann Klasse xy mit Nahkampf besser sein aber manche kommen mit dem Spielstyle nicht klar dafür besser mit Fernkampf jedoch ist dieser auf dem Papier etwas schwächer.
Ist halt immer ein zweischneidiges Schwert wenn man einerseits versuchen will das es kein mangel an Klassen wie Tanks/Heiler gibt und auf der anderen Seite die Klassen egal welche Skillung ausgeglichen sein sollen

Voydwalker's Avatar


Voydwalker
02.14.2012 , 10:14 PM | #5
Wie kommst du auf die Idee, dass ich die Leute angreife die einen Hexer spielen?
Wüsste nicht wo ich das getan habe.

Ich nehme an dass du das denkst weil ich erwähnt habe, dass diese Klasse ein Minimum an Skill erfordert.
Also naja, wenn du was anderes behauptest, hat sich eine Diskussion darüber zwischen uns beiden eh erledigt.

Was mich zu einer Aussage befähigt.
Zum einen ist das meine subjektive Spielerfahrung.
Ich spiele einen Assassin und finde das der schon recht einfach zu spielen ist und etwas OP ist. Kann also verstehen wenn jetzt jemand sagt, du spielst Assassin und jammerst über Hexer???
Aber darum geht es hier ja eigentlich nicht, sondern ich möchte wissen wie BW Ballancen wird und welchen Stellenwert PvP für BW hat bzw ob eher auf PvE oder PvP geballanced wird. Aber ich gehe halt torzdem mal kurz drauf ein.

Wie gesagt finde ich den Assassin schon eher OP. Ich empfinde es so, als hätte ich nur eine Gegnerklasse, die ich nicht durch Skill besiegen kann. Das ist bei mir der Hexer bzw Gelehrter.
D.h. ich kann dagegen nur gewinnen, wenn der Hexer Fehler macht. Was eigentlich auch noch recht oft vorkommt.
Kann er aber seine Klasse spielen, habe ich nur wenig Chancen und im Gegensatz zu allen anderen Klassen muss ich bestimmte CDs parat haben.
Das ist natürlich dann frustrierend wenn du merkst dass du nur verlierst weil der Spieler einfach von der Klassenmechanik her im Vorteil ist.

Nun werden einige bestimmt denken:"Der heult rum weil es eine Klasse gibt gegen die er keine Chance hat? Ich hab x Klassen gegen die ich keine Chance habe..."
Oder:" Der hat die OP Klasse Nr. 2 und heult weil er OP Klasse 1 nicht down bekommt?"

Aber wie gesagt geht es hier nicht darum. Wenn ich mal wegen Hexer rumheule, werdet ihr das schon deutlich merken.

Natürlich kann man nun noch sagen, "Gut, vielleicht bist du einfach schlecht...oder die anderen zu gut".
Damit hier keine Diskussion dies bzgl aufkommt, gehe ich auch hier kurz drauf ein.

Ohne angeben zu wollen, denke ich schon sagen zu können das ich meine Klasse gut spiele. Im PvE wie PvP. In MMORPGS ist PvE für mich eher sekundär und ich spiele sie hauptsächlich im PvP. Zudem bin ich in der Regel meisten unter den 1. 3 in den Operations und habe die meisten Kills. Gewinne die meisten 1on1s... (was aber wie gesagt auch an den Vorteilen des Assasin liegt).
Gewinne auch noch sehr oft gegen Hexer, wenn die jedoch einfach ein bestimmtes Schema abspielen, habe ich keine Chance und habe auch keine Chance mich dem Schema anzupassen oder sie zu zwingen dieses Schema zu ändern.
Das Schema wirkt dabei recht einfach abzuspielen und daher die nicht abwertend gemeinte sondern rein subjektive Beobachtung meinerseits, dass sie die Klasse ein Minimum an Skill erfordert.

Den Hexer habe ich hier nur als Beispiel genommen, da es die einzige Klasse ist von der ich selber sagen kann, dass ich sie durch (meinen) Skill nicht besiegen kann bzw es so empfinde, dass es einem Hexer viel weniger Skill erforder im 1on1 zu siegen als dem Assassin.
Und weil scheinbar viele Klassen den Hexer OP finden.

Wie gesagt möchte ich jetzt in diesem Thread keine Diskussion darüber entfachen ob, wie, warum Hexer oder Klasse X overpowered ist.

Erfahrungs gemäß wird das eh nur in einem Flamethread enden, der nichts bewirkt und irgendwann geschlossen wird. Daher ist für mich in diesem Thread lediglich interessant wie Bioware das Ballancing angehen will.

Gebe dir aber im Nachhinein recht, dass ich wohl kein Beispiel hätte nennen sollen, wenn ich keine Diskussion darüber möchte. Daher bin ich hier noch mal kurz drauf eingegangen und hoffe einige Missverständnisse beiseite geräumt zu haben und dass hier eben nicht eine solche Diskussion aufkommt.

XElementalX's Avatar


XElementalX
02.14.2012 , 10:16 PM | #6
Das Balancing in TOR ist ehrlich gesagt mit das Beste, was ich bei einem MMO zu release bisher gesehen habe. Aufälligerweise wird ja auch gegen jede existierende Klasse geheult.

Heiler "zu stark" - allesamt; Tankklassen "overpowered" bei den Marken und ung im Huttenball und beim Deffen sowieso. DD-Klassen wie Scharfschütze, Schurke (ich hätte auf den Nerf verzichten können), Söldner und Hexer natürlich "völlig overpowered"...

Dazu die übrigen Forderungen, die bereits vor release absehbar waren, wenn man sich nur in die Situation des "gehirnlosen Zerg-Zombies" reinversetzt:

- Mimimi - zuviel Crowd Control, man hindert mich am rumrennden und draufhauen.

- Mimimi - eine andere Klasse macht ihren mittelmäßigen Schaden mit 2-3 Tasten und haut mich damit um. Wie unfair! Es müssen mehr Tasten sein! [Mein Kommentar: Häh?]

- Mimimi - es gibt noch andere Funktionen außer "draufdreschen1" und "draufdreschen2"- das überfordert mich und deshalb sind die anderen Klassen "overpowered"..

usw. usw.


Amüsanterweise sind die beiden Klassen, die momentan beim "Bodensatz" der PvP-community so verschrieen sind (Hexer und Arsenalsöldner) im Schadenspotential allenfalls mittelmäßig bis gut. Der Söldner kann in dieser Skillung darüber hinaus effektiv nichts und ist bereits in PvP auf durchschnittlichem Niveau auch nur noch durchschnittlich. Der Hexer wird wegen seines Schadens "angeflennt", ist aber dort auch nur "mittelmäßig" wenn nicht mehr volllobotomierte Zombies in der Warzone rumlaufen.

Wirklich "über"/"imba" ist er allenfalls wegen seiner utility-skills (geskillte Machtgeschindigkeit hat einiges extreme Vorteile in den WZs, die mit steigendem Spielniveau noch intensiver werden) und als Zergheiler. Was die meisten Leute allerdings natürlich *nicht* stört.


Darüber hinaus: Da Spiel ist auf Team-PvP balanciert. Ziele erreichen als Gemeinschaft durch Zusammenspiel und gegenseitige Ergänzung. Nicht auf hirnloses 1 vs 1.

Und "Schaden" ist nur für Leute mit einem "Schaden" das ultimative Messinstrument im PvP.
Now playing:
Revolverheld John <Das Wayne-Vermächtnis>
Sithdartha <Das Gautama-Vermächtnis>

Voydwalker's Avatar


Voydwalker
02.14.2012 , 10:28 PM | #7
Quote: Originally Posted by Belerio View Post
ich möchte auch keinen flame aufbauen, auf keine kklasse und daher auf dein balance-ausgeglichenes pvp lieber eingehen. meine meinung dazu ist auf jeden fall das sie VIEL zu VIEL cc gemacht haben. nicht nur für den hexer sondern meiner meinung nach für alle klassen. wie willste so ein ordentliches open pvp spielen? wie jetz, auf ilum? ich denke keiner würde das als richtges pvp bescgreiben, zerg, zerg , zerg. wer mehr leute (cc) hat gewinnt. von der performence will ich ja garnet reden oder wie gaga die karte und die punkte darauf sin ganz zu schweigen
Wie gesagt, können hier Spieler auch gerne posten, auch wenn sich das Thema eher an die Devs richtet.
Wollte hier halt nur keine generelle Diskussion ob Klasse x OP ist oder nicht...

Da gebe ich dir vollkommen recht. Generell zu viel CC im Game.
Einerseits muss ich sagen, dass ich es sehr angenehm finde, dass es nicht direkt CC Chains wie in WoW gibt und man im 1on1 i.d.R. nicht im Stun von 100 auf 0 gekloppt werden kann.
Jedoch wirkt es oft als gäbe es einfach zu viel CC im Game.
Teilweise komm ich mir wie ein Flummi vor der nur durch die Gegend titscht oder im Froststun 2er Gegner halt von 100 auf 0 gekloppt werde.

Denke da sollte das diminishing return noch was angepasst werden. Also das ein Stun eine Zeit immun gegenüber weitere Stuns macht. Muss gestehen dass ich hier noch nicht genau weiss wie es in SWTOR geregelt ist aber es wirkt irgenwie unzuverlässig oder evtl. noch was buggy.
Soll heißten, teilweise werde ich direkt 3 mal hintereinander von dieser Frostaktion des Power Tech gestunnt, ein anderes mal scheine ich nach dem 1. mal immun zu sein.
Umgekehrt greife ich eine Spieler mit Spieß an kurz bevor der aus dem Stun eines anderen Inqui kommt (Stromschlag), so wirkt es wie ein Glücksspiel ob mein Spieß den Gegner dann noch stunnt oder er widersteht oder immun ist.

Vatok's Avatar


Vatok
02.14.2012 , 10:34 PM | #8
Danke erstmal für deine ausführliche Antwort (ja das ist ernst gemeint^^)

Und ja,ich behaupte,dass der Hexer sehr wohl skill braucht um gut zu sein zumal du offensichtlich keine Unterschiede in der skillung machst sondern grundsätzlich jeder Hexer in jeder skillung OP ist und das ist nunmal falsch!

Es ist reine ansichtssache.
Du siehst den Hexer aus der Perspektive eines Attentäters und siehst ihn dadurch als äußerst stark an.
Was aber passiert wenn du dir den Hexer aus der Sicht eines Scharfschützen anschaust?Genau,du lachst den Hexer aus und zerpflückst ihn.
Es kommt immer drauf an von welcher Klasse man selber es sieht da jede stärken und schwächen hat.
Nur weil du mit dem Attentäter Probleme hast heißt das doch nicht,dass deswegen der Hexer OP ist oder etwa doch?Macht es wirklich eine Klasse aus mit der du den Hexer nicht schaffst?

Und wie du selber sagst,es ist dein subjektives Empfinden und bis hierhin ist ja auch alles im grünen Bereich,nur wenn du das schon sagst kannst du nicht gleichzeitig behaupten,dass diese oder jene Klasse OP ist,denn aus deinem selber zugegebenem subjektivem Empfinden kannst du das gar nicht sachlich beurteilen....das ist doch der Punkt.
Du Empfindest es so,dass es aber wirklich so ist weißt du nicht,behauptest es halt einfach mal aufgrund deiner,mit einer Klasse,gesammelten Erfahrung.

Und falls es dich beruhigt,ich habe nicht die geringste Motivation zu flamen denn ein sachliches und in vernünftigem Ton gehaltenes gespräch bringt,denke ich,jedem mehr als dummes rumgepöbel

Grüße
Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat.

Zylan Victus - Wahnsinn(iger) Sith-Hexer/Exar Kun

Voydwalker's Avatar


Voydwalker
02.14.2012 , 10:50 PM | #9
Quote: Originally Posted by XElementalX View Post
Das Balancing in TOR ist ehrlich gesagt mit das Beste, was ich bei einem MMO zu release bisher gesehen habe. Aufälligerweise wird ja auch gegen jede existierende Klasse geheult.

Heiler "zu stark" - allesamt; Tankklassen "overpowered" bei den Marken und ung im Huttenball und beim Deffen sowieso. DD-Klassen wie Scharfschütze, Schurke (ich hätte auf den Nerf verzichten können), Söldner und Hexer natürlich "völlig overpowered"...

Dazu die übrigen Forderungen, die bereits vor release absehbar waren, wenn man sich nur in die Situation des "gehirnlosen Zerg-Zombies" reinversetzt:

- Mimimi - zuviel Crowd Control, man hindert mich am rumrennden und draufhauen.

- Mimimi - eine andere Klasse macht ihren mittelmäßigen Schaden mit 2-3 Tasten und haut mich damit um. Wie unfair! Es müssen mehr Tasten sein! [Mein Kommentar: Häh?]

- Mimimi - es gibt noch andere Funktionen außer "draufdreschen1" und "draufdreschen2"- das überfordert mich und deshalb sind die anderen Klassen "overpowered"..

usw. usw.


Amüsanterweise sind die beiden Klassen, die momentan beim "Bodensatz" der PvP-community so verschrieen sind (Hexer und Arsenalsöldner) im Schadenspotential allenfalls mittelmäßig bis gut. Der Söldner kann in dieser Skillung darüber hinaus effektiv nichts und ist bereits in PvP auf durchschnittlichem Niveau auch nur noch durchschnittlich. Der Hexer wird wegen seines Schadens "angeflennt", ist aber dort auch nur "mittelmäßig" wenn nicht mehr volllobotomierte Zombies in der Warzone rumlaufen.

Wirklich "über"/"imba" ist er allenfalls wegen seiner utility-skills (geskillte Machtgeschindigkeit hat einiges extreme Vorteile in den WZs, die mit steigendem Spielniveau noch intensiver werden) und als Zergheiler. Was die meisten Leute allerdings natürlich *nicht* stört.


Darüber hinaus: Da Spiel ist auf Team-PvP balanciert. Ziele erreichen als Gemeinschaft durch Zusammenspiel und gegenseitige Ergänzung. Nicht auf hirnloses 1 vs 1.

Und "Schaden" ist nur für Leute mit einem "Schaden" das ultimative Messinstrument im PvP.
Im Prinzip find ich es bis jetzt auch recht ballanced. Da ich bis jetzt aber nur einen Assassin habe, kann ich das nur aus dieser sicht sagen und subjektiv finde ich schon das er OP ist. Daher empfinde ich es natürlich als OK, ja sogar für mich als Assassin recht vorteilhaft. Aus der Sicht einer anderen Klasse würde ich aber evtl. sagen, dass ein Assassin derbe OP ist.

Was ich persönlich als OP empfinde ist halt, wenn du weisst dass du gegen Klasse x einfach Schema y spielen musst um zu gewinnen ohne dass der Gegner eine Chance hat.
Ein Sniper ist für mich z.B. sehr einfach und er hat kaum eine Chance wenn ich 1. Hit habe und alle CDs frei habe.
Umgekehrt geht es mir beim Hexer. Wie der Sniper bei mir habe ich keine Chance mich seinem Schema y anzupasen oder ihn zu zwingen was anderes als Schema y abzuspielen.
So kann ich bzw der Sniper nur gewinnen, wenn der andere Fehler macht oder alles auf CD hat während ich alle frei habe.

Nervig finde ich das wenn bestimmte Klassen diesen Vorteil gegenüber vielen Klassen hat. Da es hier glücklicher Weise noch recht Ballanced erscheint bzw da ich nur einen Assassin gespielt habe erscheint es mir zumindest noch so und ich kann halt nur als einzige fotm Klasse den Hexer nennen, der diesen Vorteil aber scheinbar gegenüber allen Klassen hat. Kann aber natürlich sein das ein Sniper sagt," Waaaaas? Einen Hexer schieße ich sowas von leicht weg, jedoch gegen einen Assassin der spielen kann, habe ich keine Chance"
Ich nenne hier nun aber auch kein WoW Beispiel, damit nicht darüber eine Diskussion ausbriecht.

Es interessiert mich daher sehr, wie Bioware darauf eingehen wird.

Blizzard hat in Blue Posts auf MMO-Champion ja schon oft indirekt angesagt, dass sie nur auf PvE ballancen und im PvP dann höchsten anpassen, wenn eine Klasse einfach zu stark ist.
Ferner hat Blizzard auch ganz klar erklärt, dass sie das Stein, Papier, Schere System wollen und es beabsichtigt ist, dass manche Klassen anderen Klasen im PvP im Voteil sind. (ebenfalls Blue Post auf MMO)
Letzteres scheinen sie nun von Addon zu Addon rotieren zu lassen.

Daher die Frage was Bioware vor hat?
Es geht mir nicht darum ob und wie ballanced das Spiel zur Zeit ist, sonder eher mit Blick auf die Zukunft.
Ich selber und wahrscheinlich auch BW kann jetzt noch nicht sagen, der Hexer oder was auch immer ist OP.
Die Frage ist aber wie wird BW drauf reagieren, wenn sich doch herrausstellt das Klasse x zu stark ist oder zu viele mechaniken hat dass zuviele Klassen bei gleichem Skill und Gear keine Chance haben, wenn beide Fehlerfrei spielen?

Voydwalker's Avatar


Voydwalker
02.14.2012 , 11:24 PM | #10
Quote: Originally Posted by Vatok View Post
Danke erstmal für deine ausführliche Antwort (ja das ist ernst gemeint^^)

Und ja,ich behaupte,dass der Hexer sehr wohl skill braucht um gut zu sein zumal du offensichtlich keine Unterschiede in der skillung machst sondern grundsätzlich jeder Hexer in jeder skillung OP ist und das ist nunmal falsch!

Es ist reine ansichtssache.
Du siehst den Hexer aus der Perspektive eines Attentäters und siehst ihn dadurch als äußerst stark an.
Was aber passiert wenn du dir den Hexer aus der Sicht eines Scharfschützen anschaust?Genau,du lachst den Hexer aus und zerpflückst ihn.
Es kommt immer drauf an von welcher Klasse man selber es sieht da jede stärken und schwächen hat.
Nur weil du mit dem Attentäter Probleme hast heißt das doch nicht,dass deswegen der Hexer OP ist oder etwa doch?Macht es wirklich eine Klasse aus mit der du den Hexer nicht schaffst?

Und wie du selber sagst,es ist dein subjektives Empfinden und bis hierhin ist ja auch alles im grünen Bereich,nur wenn du das schon sagst kannst du nicht gleichzeitig behaupten,dass diese oder jene Klasse OP ist,denn aus deinem selber zugegebenem subjektivem Empfinden kannst du das gar nicht sachlich beurteilen....das ist doch der Punkt.
Du Empfindest es so,dass es aber wirklich so ist weißt du nicht,behauptest es halt einfach mal aufgrund deiner,mit einer Klasse,gesammelten Erfahrung.

Und falls es dich beruhigt,ich habe nicht die geringste Motivation zu flamen denn ein sachliches und in vernünftigem Ton gehaltenes gespräch bringt,denke ich,jedem mehr als dummes rumgepöbel

Grüße
Wie gesagt, es geht mir nicht um Hexer. Hexe war nur ein Beispiel und mir ist klar, dass viele das über den Assassin denken und einige dann sogar sagen dass Hexer für ihre Klasse leicht und Assassins dafür unmöglich sind.

Nimm dir das mit dem Minimum an Skill bitte nicht zu sehr zu herzen.
War wirklich nicht abwertend gemeint.
Auch auf die Gefahr hin, dass es die Diskussion weiter anheizt, gehe ich aber noch mal kurz auf die Aussage drauf ein.
Es wirkt subjektiv sehr einfach wenn der Hexer Schema y spielt und ich habe es oft probiert, habe aber keine Möglickkeit mich dem dann anzupassen oder ihn zu was anderem zu zwingen.
Gleiches mache ich z.B. bei Snipern. Ich spiele dort mein Sniper Schema und weiss vorher dass wenn ich alle CDs einsetzten kann, gewinne ich.
Jedoch erscheint mir z.B. das Schema das ich für eine sicheren Sniper Sieg spielen muss komplexer als das des Hexer um einen sicheren Sieg gegen mich zu haben, selbst wenn ich den Vorteil durch Stealth und 1. Hit habe.
Auch wenn ich selber keinen Hexer spiele, so sehe ich doch dass er mich mit lediglich 4 Aktionen leicht Matt setzten kann.

Das ist natürlich nur subjektiv aus der Sicht eines Assassin gepostet, aber man kann natürlich aus dieser subjektiven Sicht ein objektives Urteil treffen. Man hat eigentlich immer nur eine subjektive Sicht auf alles und kann aber zum Glück tortzdem objektive Urteile darüber treffen. Das sollte man dabei nicht vergessen.

@ XelementalX
Mal ne Frage nebenbei. Woher weisst du genau wer welchen dmg macht? Dachte es gäbe dies bzgl. noch keine Addons bzw leider überhaupt keine Addons. Ein Kampflog habe ich auch noch nicht gefunden.
Daher frage ich mich, wie du da über den DMG der Klassen so bescheid weiss.
Würde gerne selber mal meine Aktionen auswerten und frage mich natürlich wann es hier etwas wie Recount geben wird.
Vorallem da einige Guides Rotationen vorschalgen, die entweder nicht mehr aktuell sind oder einfach falsch zu sein scheinen. Beim Assassin sagt der Guide z.B. dass er im PvE nur noch Zurichten soll, wenn es Procct und ansonsten Schocken soll, wenn 2 Aufladungen von Voltaischer Hieb oben sind.
Wenn ich mir aber DMG von einem Zurichten ohne Procc angucke und das mit einem Schock mit 2 Aufladungen vergleiche, scheint mir Zurichten selbst ohne Procc effektiver zu sein.
Da ich aber weder Recount noch Kampflog habe achte ich immer nur kurz im Kampf drauf und vergleiche daher wohl auch nicht wirklcih aussagekräfitg.