Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Klassenspezialisierung wieso nicht änderbar?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Klassenspezialisierung wieso nicht änderbar?

Votrex's Avatar


Votrex
12.16.2011 , 04:32 AM | #61
Ich finde es unnötigen Timesink, die Klasse nicht wechseln zu dürfen.

Es gibt Spiel-technisch keinen einzigen Grund, das zu verbieten.

Aber spätestens wenn das Gejammer wegen Tank/Heiler-mangel losgeht, wird es die Möglichkeit zu wechseln geben. Wenn nicht schon früher.

Slechtvalk's Avatar


Slechtvalk
12.16.2011 , 04:34 AM | #62
Quote: Originally Posted by LittlePsychoO View Post
In Rift gab es auch nur 4 "Klassen" und man konnte sich den Charakter dann individuell aus 8 Talentbäumen gestalten. Durch das Rollensystem konnte man sogar 5 verschiedene Skillugen gleichzeitig haben und außerhalb des Kampfes beliebig wechseln.

Da haben sich z.B. Tank-Schurke, Nahkämpfer, Fernkämpfer und Barde auch ganz unterschiedlich gespielt und es gab eigentlich nie Probleme. Klar muss man sich kurz einspielen aber das bekommt man während dem Leveln locker nebenbei hin.
Feste Klassen bieten keinerlei garantie, dass der Spieler sie auch beherrscht.

Ich fände es gut wenn man seine Spezialisierung ändern könnte, kann aber auch mit dem jetzigen System leben. Immerhin kann man z.B. bei ersten spielen den dunklen Weg gehen und beim zweiten mal den hellen.
Naja, ich lese hier aber oben im Schriftzug Star Wars, und nicht RIFT.

Sonst kommen demnächst die (Verzeihung nur ein Beispiel was ich mal erlebt habe) die ehemaligen DAoCler und wollen eine 3 Fraktion, weil das RvR so toll war.
Dann die Leute aus EvE mit einem Schiffssystem wie bei EvE

und und und.

Transferiert nicht Eure Grunderwartungen wenn daraus ein völlig anderes Spiel wird. Nebenbei ist das RIFT Beispiel Ko, wird die Seelenvielfalt genutzt? Nein, und warum? Weil man wie bei WoW mittels ACT die sinnvollsten Seelenkombinationen festgestellt hat, und wer was anderes spielt macht zu wenig damage und genau, wird nicht mitgenommen.

Bedeutet nicht, dass es nicht besser werden darf, aber eine Grundidentität sollte ein Spiel behalten.
1st: I7-920 @ 3,9GHz, Zalman CNPS9900, 24 GB GEIL CL7 1333, MSI X58 Pro-e, Powercolor 7970 @5040x1050px, 2x Samsung 226CW, 1x Dell P2250, BeQuiet Darkpower Pro P8 1200W, 5x Samsung 250Gb SATA II Raid 5, Silverstone Raven RV01, Windows 7 Ultimate, Primo Ramdisk
2nd: Asus G73SW-TZ083V

eugam's Avatar


eugam
12.16.2011 , 04:34 AM | #63
Quote: Originally Posted by Entropus View Post
Also ich finde es gut, dass man nicht umspeccen kann...endlich mal wieder eine Entscheidung treffen, die Konsequenzen hat. Wenns einem dann doch nicht gefällt, muss man eben ein bischen Zeit investieren.

Ich fands gestern nacht extrem cool, wie oft ich hin und herüberlegt habe, und bin jetzt froh mit meinem Tank-Schatten, auch wenn ich keine Ahnung hab, ob der Heiler nicht besser gewesen wäre...So hat man aber find ich viel mehr Bindung zu dem Charakter, als wenn man alles mit 3 Mausklicks sowieso wieder ändern kann.
Es muss nicht ein drei Klick Akt sein. Das kann auch eine Aufgabe sein die 10 Stunden Spielzeit frisst. Zusaetzlich kann es sein man braucht komplett neue Items.

In vanilla EQ2 hatte es massive Konsequenzen. Wenn man wechseln wollte musste man auch die Seite wechseln.

SWTOR bietet es nicht an weil es ein absolut kommerziell orientiertes Produkt ist. Du sollst einen neuen char leveln. Aus dem gleichen Grund darfst du nur 3 Berufe lernen. Timesink Mentalitaet halt.

Elvinex's Avatar


Elvinex
12.16.2011 , 04:42 AM | #64
Es gibt 8 Klassen in diesem Spiel. Jede mit drei eigenen Talentbäumen. Innerhalb dieser Talentbäume kann man beliebig oft wechseln und so seinen DD zu einem Heiler/Tank machen. Man wird aber nie aus seinem Kommando einen Frontkämpfer machen können weils einfach eine komplett andere Klasse ist. In anderen Games hat auch keiner gefordert dass sein Hexer morgen ein Krieger ist. Warum hier? Verstehen manche das Klassensystem nicht?

mowlotow's Avatar


mowlotow
12.16.2011 , 04:45 AM | #65
Quote: Originally Posted by derselbe View Post
Der Tag an dem es "normal" wird ständig und überall umskillen zu sollen weil xy es gerne so hätte, ist der Tag an dem ich mich freue die großartige story erlebt zu haben und gehe.

Erweiterte Klasse wechseln sehe ich auch eher als Klassenwechsel und ABSOLUTES no-go

Es gibt schließlich nur 4 Hauptklassen pro Fraktion und somit quasi 8 Klassen pro Seite, ist doch ne gute Zahl.

Ich finde es klasse so wie es jetzt ist und hoffe BW lässt sich nicht im Laufe der Zeit bequatschen!
dem kann ich nur vollstens zustimmen!

feos's Avatar


feos
12.16.2011 , 04:48 AM | #66
Quote: Originally Posted by Isrem View Post
Ja, schöner ist das auf jeden Fall wenn der Mitspieler seine Skills beherrscht. Aber wenn jemand lieber switchen möchte statt einen neuen Char hochzuspielen kann ich das durchaus verstehen.

Dass es kein anderes Spiel gibt bei dem das Umswitchen in der Rollenspezialisierung möglich wäre stimmt so übrigens nicht. Es geht hier nicht um Klassenwechsel (Soldat -> Jedi), sondern um den Wechsel der Spezialisierung. Sowohl WoW als auch Rift bieten dies an, um nur zwei aktuelle Beispiele zu nennen.
Und das heißt, das es in jedem Spiel so sein muss, oder was ?

Ich hoffe, das BW nicht dem Gejammer nachgibt und wir in 5 Monaten dual-Specc und was uns sonst noch an WoW fehlt im Spiel haben.

Clipperson's Avatar


Clipperson
12.16.2011 , 04:50 AM | #67
Ich bevorzuge ebenfalls das aktuelle System und würde mich freuen, wenn es zukünftig nicht geändert würde. Bioware & Konsequenzen gehören einfach zusammen

Als Kompromiss könnte ich mir einen einmaligen und teuren Spezialisierungswechsel vorstellen.
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei irre. Eine summt.

fwiethof's Avatar


fwiethof
12.16.2011 , 04:50 AM | #68
Ich seh's so, dass Attentäter und Hexer nichts miteinander zu tun haben.
Sie haben das selbe Startgebiet, verbringen die ersten 10 lvl gemeinsam, aber das wars dann auch schon.

Beide erleben im Laufe des Spiels eine andere Geschichte, die stimmig zu der jeweiligen Klasse passt.
Da hin & her zu wechseln, macht keinen Sinn.

Niemand würde verlangen, mit einem Magier plötzlich zum Schurken wechseln zu können.

Ikzdeh's Avatar


Ikzdeh
12.16.2011 , 05:02 AM | #69
Ich halte die Spezialisierung für Sinnvoll.

Das ist eine Art von Spielmechanik das der Held die ersten 10 Level erstmal ein paar Fähigkeiten zu nutzen lernt, weil es ja auch einfach für neu einsteiger bleiben soll.

Zwar kann man auf vielen inoffizelen Seiten Talent-Kalkulatoren begutachten, jedoch absichtlich nicht mit level eins beim start eines neuen charakters. Ausserdem halt ichs für unklug Talente zu beurteilen ohne die Fähigkeiten zu kennen die geboostet werden.

Wenn man sozusagen die ersten 10 Newblevel zum gameplay lernen überstanden hat,
kann man seine klasse spezialisieren. Nicht nur indem 1 von 3 Talentbäumen gewählt wird, sondern sich auch zwischen 2 verschiedenen Systemen an Talentbäumen.

Natürlich denken manche das spiel hätte auf Seite Sith und Jedi je 8 Klassen, da dies die Anzahl der verschiedenen Spezialisierugen ist, doch ich meine, eine Klasse bestimmt sich durch ihr Ressoursen und Fähigkeiten System;
zB Imperialer Agent vor Kampf voller Energie Balken, um Fähigkeiten zu nutzen.
hingegen Sith-Krieger vor dem Kampf keine Wut für Fähigkeiten, erst während des Kampfs bessere Fähigkeiten einsetzbar.

Ich denke es ist nachvollziehbar, warum ich dies die Klasse nenne und die Spezialisierung eher eine Rolle, weil diese einordnet zwischen DD, Tank, Heal. Und da ist Swtor sehr schön weil jeder mag DD jede Spezialisierung DD + tank , heal oder DD ist aber niemals tank + tank oder heal + heal. Es gibt sozusagen, HealDD, TankDD und DoubleDD

Die Klasse ist die Weise wie in man gern spielt, die Rolle die Weise wie man gern in der Gruppe spielt. Das wurd in Swtor durch Klasse bei start und entscheidung auf level 10 durch Spezialiserung sehr schön umgesetzt.


Warum diese Entscheidung nicht änderbar?


Erstens weil es Teil des Charakter Fortschritts ist, wie der level fortschritt, gewährt deinem Charakter neue Stärke ala höherer Stat punkte und neue Fähigkeiten, später Spezialisierung und dann Talente.

Wenn man es ingame von SwTor betrachtet wird es als eine Art Spezialtraining genannt das du bei Imperium oder Republic wegen besonderer Fähigkeiten absolvieren darfst.

Nun Spieltechnisch, ermöglicht diese Entscheidung der Spezialisierung zB beim Sith-Krieger als Jaggernaut zugriff auf Schwere Rüstung und beim Maraudor auf zwei Lichtschwerter. Das kann der Charakter doch nicht verlernen und dafür was anderes können? Das wäre schwachsinn!

Dazu bietet die Spezialisierung ihre eigenen Fähigkeiten wie die Klasse geteilte mit der anderen Spezialisierung. Dessen Gameplay doch nicht per klick erlernt wird.
Ich mein du Spielst nen Bounty Hunter auf Heal und tauschst dann auf Tank, wer will mit nem Tank spielen der seine Fähigkeiten ab level 10 nicht kennt?

MironaThetin's Avatar


MironaThetin
12.16.2011 , 05:10 AM | #70
Stellvertretend zitiert:

Quote: Originally Posted by gameEGO View Post
In WoW kannst Du aber auch nicht als Krieger level'n und auf Stufe 85 stellst Du fest, ach eigentlich wäre ich lieber ein Paladin..
In wow kann ich einen Paladin oder Druiden leveln und jederzeit zwischen Heiler/Tank/DD (je nach Dualspecc) umschalten.
wat nu?