Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Geht die Star Wars Liebe zu weit?


James-Bond's Avatar


James-Bond
02.04.2012 , 03:55 PM | #1
Hab letzte woche mit paar freunden einen filmmarathon gestartet
darunter waren:
Stirb langsam 3,4
Star Trek 10
James Bond Golden Eye
und Star Wars Episode 3

und bei Episode 3 fing ein freund wirklich und ohne spaß aus voller überzeugung an zu weinen.
als obi wan sagte das er anakin liebe und als dieser auch die jünglinge gekillt hat.

während ich lachte fing er an zu weinen und da frage ich mich:geht das zu weit?
immerhin ist es nur ein film und ich selbst bin eingefleischter sw fan doch ich kenne noch den unterschied zwischen realität und fiktion und sw ist wirklich kein film bei dem man ansatzweise anfangen könnte zu weinen, oder?

was meint ihr?xDD

JemmrikKevrae's Avatar


JemmrikKevrae
02.04.2012 , 04:07 PM | #2
Es gibt nur eine Filmszene, bei der ich IMMER glasige Augen bekomme:

http://www.youtube.com/watch?v=I5HXF2qp-yY

Ab 3:00! Epischer gehts nicht. Punkt.

Kazec's Avatar


Kazec
02.04.2012 , 04:47 PM | #3
Ich musste bis jetzt nur bei Schindlers Liste weinen. Aber das ist wohl auch ziemlich verständlich.

Die Liebe zu einem Film geht nicht zu weit, nur weil man bei einer Szene anfängt zu weinen. Eigentlich zeigt das doch nur, dass die Macher gute Arbeit geleistet haben. Und die Szene mit dem "Du warst mein Bruder!" ist schon ziemlich rührend.

Clasbyte's Avatar


Clasbyte
02.04.2012 , 04:57 PM | #4
Quote: Originally Posted by JemmrikKevrae View Post
Es gibt nur eine Filmszene, bei der ich IMMER glasige Augen bekomme:

http://www.youtube.com/watch?v=I5HXF2qp-yY

Ab 3:00! Epischer gehts nicht. Punkt.
http://www.youtube.com/watch?v=cqs97tSS6GQ

Da ab 3:10 ca das ist viel besser gibt nur noch eins wo er besser kommt

http://www.youtube.com/watch?v=RxlAHa-8KLQ

ab 1:25.
Zum Einstieg und häufige Probleme / Allgemein Lösungs Vorschläge

Wolf gewinnt jeden Kampf, ausser seinem letzten.

erzschurke's Avatar


erzschurke
02.04.2012 , 07:08 PM | #6
schon als ich noch ein kleiner junge war haben meine freunde und ich über das in episode IV erwähnte duell zwischen vader und obi wan spekuliert.
wir haben es uns ausgemalt und diskutiert wie es wohl gewesen sein könnte.

von daher kann ich schon sagen war der endkampf in episode III so etwas wie die ultimative cineastische erfüllung meines lebens, und ja im kino damals hab ich mir auch die eine oder andere träne wegdrücken müssen.

das heisst aber nicht das ich jetzt jedes mal wenn episode III im fernsehn läuft anfange zu heulen, aber beim ersten mal hats ich doch sehr tief berührt als die freundschaft von obi wan und anakin zerbrach.

ReatKay's Avatar


ReatKay
02.04.2012 , 08:14 PM | #7
Ich sag nur: Die letzte Szene von Herr der Ringer - Rückkehr des Königs. Als Gandalf sich von den Hobbits verabschiedet und dann auch Frodo erwähnt, dass auch er mit dem letzten Elbenschiff nach Valinor aufbricht. Da krieg ich auch glasige Augen.
Server: Exar Kun
Seleya'Thrawn - Imp. Agent (Sniper) - Marksmanship
Looley'Thrawn - Bounty Hunter (Mercenary) - Heal
Amiry'Thrawn - Sith Inquisitor (Sorceror) - Heal

Clasbyte's Avatar


Clasbyte
02.04.2012 , 08:50 PM | #8
Und was lernen wir daraus? Wir alle sprechen auf irgend etwas an nur was unterscheidet sich
Zum Einstieg und häufige Probleme / Allgemein Lösungs Vorschläge

Wolf gewinnt jeden Kampf, ausser seinem letzten.

jenssiegel's Avatar


jenssiegel
02.04.2012 , 09:05 PM | #9
Ich muss immer weinen, wenn ich die Rechnung für meine CE anschaue und nun sehen muss, was für eine Mogelpackung SWTOR doch eigentlich ist.

Dottore's Avatar


Dottore
02.04.2012 , 09:06 PM | #10
Quote: Originally Posted by James-Bond View Post
während ich lachte fing er an zu weinen und da frage ich mich:geht das zu weit?
immerhin ist es nur ein film und ich selbst bin eingefleischter sw fan doch ich kenne noch den unterschied zwischen realität und fiktion und sw ist wirklich kein film bei dem man ansatzweise anfangen könnte zu weinen, oder?
was meint ihr?xDD
Als erstes muss ich sagen, dass das nun wirklich nicht gerade nett von dir war deinem Freund gegenüber. Als Kerl wird man sowieso schon blöd angeschaut, wenn man auch mal weinen muss. Aber gut, du konntest es in dem Moment wahrscheinlich nicht unterdrücken, wie ich es im Kontext verstehe.

Warum denkst du aber, es sei schlimm, wenn man durch Filme dazu gebracht wird, Gefühle zu zeigen durch Tränen?

Ein Film ist erst dann richtig gut, wenn er tatsächlich solche Gefühle auslöst. Andernfalls ist ein Film einfach nur Zeitvertreib. Zu solchen Zeitvertreib-Filmen rechne ich fast alle Action- und Comedy-Filme. Ich zähle nur die beiden Genres auf, weil ich Horror etc. gar nicht mag.

Fantasy-, Sci-Fi- und Drama-Filme haben durchaus Szenen und Stellen in sich, die tiefgründige Gefühle auslösen können.

Die aufgeführten Youtube-Links von meinen Vorpostern lösen bei mir auch immer Gänsehaut aus und zwar jedes Mal, wenn ich sie sehe. (Außer bei Terminator - ich mag Terminator nicht).

Zu meinen Favouriten im Bereich Gefühle (Gänsehaut, weinen) zähle ich den Film K-Pax, dann die Szene in Herr der Ringe Teil 1, als Gandalf in die Tiefe von Moria stürzt und der Elbengesang einsetzt und auch die Szene aus Star Wars mit Anakin und Obi-Wan, aber auch als Order 66 ausgeführt wird.

Also, bei bestimmten Szenen in Filmen zu weinen finde ich gar nicht schlimm, um das nochmal zusammen zu fassen.