Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Beste Story


byOrleans's Avatar


byOrleans
05.15.2016 , 08:48 PM | #141
Hab vor kurzem nun auch den Agenten und den Botschafter durchgespielt.

Auch wenn der Agent hier oft gelobt wird, ich fand es grauenvoll. Habe eine Agentin gespielt.
Du landest auf dem ekelhaftesten Planten der Galaxis und wirst von einem alten Greis durch die Sümpfe gejagt.
Die erste Gefährtin ist mit das bedauernswerteste, was ich in ganz SWtoR erleben musste. Abartig. Dazu später mehr.
Man spielt im ganzen ersten Kapitel nur eine willenlose Drohne des Imperiums und der Sith. Nebenbei, ich hasse Klassen, wo ich nur eine kleine Made bin. Ich fand den Endboss vom ersten Kap. dafür sehr interessant, war klar dass er nur nen relativ kurzen Auftritt hat. Im zweiten Kapitel dann das ganze nochmal, für den SID. Ende ebenfalls dürftig. Das letzte Kapitel fand ich einfach nur lächerlich. Der Geheimdienst wird aufgelöst. Wir haben einen hirntoten Aufseher, (welche übrigens extrem ätzend ist) und jagen ein Phantom. Als man dann die Botengänge erledigt hat, trifft man noch ein langen Verfolgungsjagd dann auf den schmierigen Endboss.
Spoiler

Mich hat die Story richtig gelangweilt und am Ende einfach nur genervt.
Mein Verlangen, eine Klasse zu spielen hängen stark von den Gefährten ab. Zu meinem schlechten Eindruck haben die also ordentlich beigetragen.

Kaliyo: Boah, was soll ich sagen. Die habe ich nach dem ersten Gespräch schon wegpusten wollen. Undfassbar respektlos, dreist und krank. War klar, dass man mit der die übliche Questreihe von nur einem Begleiter erhält. Note: 6
Vector. Ja, der Käfertyp. Habe ja bis zuletzt gehofft, dass dieser Typ nicht als Begeiter auftaucht. Vergeblich. Der war auch so langweilig, wie eine Scheibe Toast. Stichwort Insektenbekämpfung. Note: 5
Dr. Lokin. Gut, den fand ich mit seinem Mutantengedöns noch ansatzweise interessant. "Aber die Tatsache, dass ich wieder als Bedrohung eingestuft werde, beruhigt mich." Note: 3-
Temple: Unfassbar langweilig. Die kriecht ja vor einem noch mehr, als Quinn. Note: 6
Skorpio: Die Droidenmonarchin hat es rausgerissen. Die fand ich richtig interessant. Gerade, weil ich mich für die Star Wars Geschichte interessiere, wollte ich unbedingt alles wissen. Die hat mir sogar meinen Hassplaneten (Belsavis) erträglich gemacht. Dazu die Sprüche "Sie hätten noch 16,3 Stunden überlebt. Gut zu wissen" Nach der Folter auf Corellia. Herrlich. Note: 2-

Alles in allem, ich war froh, als ich endlich fertig war. Der Char wird mit Sicherheit am letzten Platz der Charauswahl verrotten.

Gesamt: 5-

Den Botschafter fand ich im Gegensatz zum Ritter eher schwach. Kapitel eins ist auf jedem Planeten das gleiche, Ende ist auch eher mau. Das zweite Kapitel war dann wirklich nicht sehr spannend. Die Leute, die man auf dem Schiff rettet. Gut, wer der Verräter ist war ja wohl von Anfang an klar. Mich hat dieses Kinder des Imperators schon in der Ritter Geschichte mit Kira genervt. Hier war es dann ein ganzes Kapitel Wenn man dann endlich herausfindet wer der Erstgeborene ist... also damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Das hat mich schon getroffen.
Das Ende war auf jeden Fall nicht schlecht, im Gegensatz zu den Begleitern.

Qyzzn Fess: Ja, die Echse ist ja ganz amüsant, aber sein Punkte und Herold Gefasel gehen mit der Zeit auf die Nerven. Irgendwie mochte ich den aber doch. Note: 3
Tharan: Solche Typen mag ich ja. Selbstverliebt und egoistisch. Da ich eine weibliche Botschafterin spielte, habe ich den direkt abgewiesen. Seine Holobegleitung ist jedoch amüsant. Note: 5+
Zenith: Musste kurz überlegen, wer der dritte war. Sollte eig. alles aussagen. Quasi der Aric Jorgan vom Botschafter. Absolut stur und langweilig. Note: 6
Felix Iresso: Den fand ich ganz in Ordung, mehr nicht. Note: 3-
Nadia Grell: Junge, da habe ich es bereut, mit eine Botschafterin zu erstellen. Ich wusste vorher schon, dass man sie bekommt, da ich leider auf eine Erfolgsmeldung der Gefährten bekommen bin. Verstehe übrigens nicht, warum die Gefährten, die man nicht hat, nicht ausgegraut sind
Man lernt sie ja jetzt nicht soo spät kennen, daher dachte ich natürlich ich bekomme die jetzt auch. Pustekuchen. Die letzte von allen Hat mir aber dennoch am besten gefallen. Ihre Stärke in der Macht ist echt beeindruckend. Die ist auch sonst ganz niedlich mit ihrem leichten Emo- touch. Note: 2

Am Ende gebe ich pers. eine 3-
Hatte wirklich mehr erwartet.

Ich muss nur noch den Soldaten durchspielen, dann habe ich alle acht. Bin auf Tatooine und hatte eig. schon keine Lust mehr, als "Du bist hier im Chaostrupp" gefallen ist. Aber gut, jedem das seine. Habe den Ritter zwei mal abgeschlossen, den Inqui, den Kopfgeldjäger, den Schmuggler Zwecks Bug 3 mal und gerade spiele ich zum vierten mal den Krieger. Ich liebe diese Story und meinen Char. "Spuck die Einzelheiten aus, Imperialer." Ich habe eine Schwäche dafür, wenn man Krieger "Imperialer" sagt, oder Baras verspotten und Vette das alles lustig findet. Aber ich schweife wie ab. Ich nehme sogar jedes Gespräch mit Baras auf, weil ich immer was zu lachen habe

Ihr solltet doch wegtreten, Imperialer!

Darth Olrius zu Cap. Quinn während der Nachbesprechung auf Balmorra.

QueenofAchat's Avatar


QueenofAchat
05.16.2016 , 03:17 AM | #142
Quote: Originally Posted by byOrleans View Post
Hab vor kurzem nun auch den Agenten und den Botschafter durchgespielt.

Auch wenn der Agent hier oft gelobt wird, ich fand es grauenvoll. Habe eine Agentin gespielt.
Du landest auf dem ekelhaftesten Planten der Galaxis und wirst von einem alten Greis durch die Sümpfe gejagt.
Die erste Gefährtin ist mit das bedauernswerteste, was ich in ganz SWtoR erleben musste. Abartig. Dazu später mehr.
Man spielt im ganzen ersten Kapitel nur eine willenlose Drohne des Imperiums und der Sith. Nebenbei, ich hasse Klassen, wo ich nur eine kleine Made bin. Ich fand den Endboss vom ersten Kap. dafür sehr interessant, war klar dass er nur nen relativ kurzen Auftritt hat. Im zweiten Kapitel dann das ganze nochmal, für den SID. Ende ebenfalls dürftig. Das letzte Kapitel fand ich einfach nur lächerlich. Der Geheimdienst wird aufgelöst. Wir haben einen hirntoten Aufseher, (welche übrigens extrem ätzend ist) und jagen ein Phantom. Als man dann die Botengänge erledigt hat, trifft man noch ein langen Verfolgungsjagd dann auf den schmierigen Endboss.
Spoiler

Mich hat die Story richtig gelangweilt und am Ende einfach nur genervt.
Mein Verlangen, eine Klasse zu spielen hängen stark von den Gefährten ab. Zu meinem schlechten Eindruck haben die also ordentlich beigetragen.

Kaliyo: Boah, was soll ich sagen. Die habe ich nach dem ersten Gespräch schon wegpusten wollen. Undfassbar respektlos, dreist und krank. War klar, dass man mit der die übliche Questreihe von nur einem Begleiter erhält. Note: 6
Vector. Ja, der Käfertyp. Habe ja bis zuletzt gehofft, dass dieser Typ nicht als Begeiter auftaucht. Vergeblich. Der war auch so langweilig, wie eine Scheibe Toast. Stichwort Insektenbekämpfung. Note: 5
Dr. Lokin. Gut, den fand ich mit seinem Mutantengedöns noch ansatzweise interessant. "Aber die Tatsache, dass ich wieder als Bedrohung eingestuft werde, beruhigt mich." Note: 3-
Temple: Unfassbar langweilig. Die kriecht ja vor einem noch mehr, als Quinn. Note: 6
Skorpio: Die Droidenmonarchin hat es rausgerissen. Die fand ich richtig interessant. Gerade, weil ich mich für die Star Wars Geschichte interessiere, wollte ich unbedingt alles wissen. Die hat mir sogar meinen Hassplaneten (Belsavis) erträglich gemacht. Dazu die Sprüche "Sie hätten noch 16,3 Stunden überlebt. Gut zu wissen" Nach der Folter auf Corellia. Herrlich. Note: 2-

Alles in allem, ich war froh, als ich endlich fertig war. Der Char wird mit Sicherheit am letzten Platz der Charauswahl verrotten.

Gesamt: 5-

Den Botschafter fand ich im Gegensatz zum Ritter eher schwach. Kapitel eins ist auf jedem Planeten das gleiche, Ende ist auch eher mau. Das zweite Kapitel war dann wirklich nicht sehr spannend. Die Leute, die man auf dem Schiff rettet. Gut, wer der Verräter ist war ja wohl von Anfang an klar. Mich hat dieses Kinder des Imperators schon in der Ritter Geschichte mit Kira genervt. Hier war es dann ein ganzes Kapitel Wenn man dann endlich herausfindet wer der Erstgeborene ist... also damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Das hat mich schon getroffen.
Das Ende war auf jeden Fall nicht schlecht, im Gegensatz zu den Begleitern.

Qyzzn Fess: Ja, die Echse ist ja ganz amüsant, aber sein Punkte und Herold Gefasel gehen mit der Zeit auf die Nerven. Irgendwie mochte ich den aber doch. Note: 3
Tharan: Solche Typen mag ich ja. Selbstverliebt und egoistisch. Da ich eine weibliche Botschafterin spielte, habe ich den direkt abgewiesen. Seine Holobegleitung ist jedoch amüsant. Note: 5+
Zenith: Musste kurz überlegen, wer der dritte war. Sollte eig. alles aussagen. Quasi der Aric Jorgan vom Botschafter. Absolut stur und langweilig. Note: 6
Felix Iresso: Den fand ich ganz in Ordung, mehr nicht. Note: 3-
Nadia Grell: Junge, da habe ich es bereut, mit eine Botschafterin zu erstellen. Ich wusste vorher schon, dass man sie bekommt, da ich leider auf eine Erfolgsmeldung der Gefährten bekommen bin. Verstehe übrigens nicht, warum die Gefährten, die man nicht hat, nicht ausgegraut sind
Man lernt sie ja jetzt nicht soo spät kennen, daher dachte ich natürlich ich bekomme die jetzt auch. Pustekuchen. Die letzte von allen Hat mir aber dennoch am besten gefallen. Ihre Stärke in der Macht ist echt beeindruckend. Die ist auch sonst ganz niedlich mit ihrem leichten Emo- touch. Note: 2

Am Ende gebe ich pers. eine 3-
Hatte wirklich mehr erwartet.

Ich muss nur noch den Soldaten durchspielen, dann habe ich alle acht. Bin auf Tatooine und hatte eig. schon keine Lust mehr, als "Du bist hier im Chaostrupp" gefallen ist. Aber gut, jedem das seine. Habe den Ritter zwei mal abgeschlossen, den Inqui, den Kopfgeldjäger, den Schmuggler Zwecks Bug 3 mal und gerade spiele ich zum vierten mal den Krieger. Ich liebe diese Story und meinen Char. "Spuck die Einzelheiten aus, Imperialer." Ich habe eine Schwäche dafür, wenn man Krieger "Imperialer" sagt, oder Baras verspotten und Vette das alles lustig findet. Aber ich schweife wie ab. Ich nehme sogar jedes Gespräch mit Baras auf, weil ich immer was zu lachen habe

Ihr solltet doch wegtreten, Imperialer!

Darth Olrius zu Cap. Quinn während der Nachbesprechung auf Balmorra.
Guten Morgen an alle hier.
Die Storyquests sind eben Geschmackssache, Und nun zeigt sich eben warum die OfffLine-Titel von Bioware meistens besser Stories haben als swtor.
MfG QueenofAchat

Batwer's Avatar


Batwer
05.16.2016 , 06:22 AM | #143
Ich Level ja gerade meine Agentin. In kleinen Häppchen, weil das beknackte Schiffsterminal immer hängen bleibt und ich warten muss bis der Support weiter setzt.
Bis jetzt ist das ganze eher öde. Da waren die anderen Storys besser. Bin jetzt bei dem Teil wo Vektor mit auf das Schiff kommt.
Ich will ja mit ihm eine Beziehung, was ich aber ein bisschen schräg finde. Nicht nur die Käffernummer, sondern auch das er mit den anderen "verbunden" ist. Öhm böses Kopfkino. Das mit Vector ist irgendwie das einzige was ich bis jetzt bei der Agenten Story spannend finde.
Für Neueinsteiger und Rückkehrer:
klick mich: http://www.swtor.com/r/zwyYS6

QueenofAchat's Avatar


QueenofAchat
05.16.2016 , 07:08 AM | #144
Quote: Originally Posted by Batwer View Post
Ich Level ja gerade meine Agentin. In kleinen Häppchen, weil das beknackte Schiffsterminal immer hängen bleibt und ich warten muss bis der Support weiter setzt.
Bis jetzt ist das ganze eher öde. Da waren die anderen Storys besser. Bin jetzt bei dem Teil wo Vektor mit auf das Schiff kommt.
Ich will ja mit ihm eine Beziehung, was ich aber ein bisschen schräg finde. Nicht nur die Käffernummer, sondern auch das er mit den anderen "verbunden" ist. Öhm böses Kopfkino. Das mit Vector ist irgendwie das einzige was ich bis jetzt bei der Agenten Story spannend finde.
Hi an alle.
Bin da ganz deriner Meinung.
MfG QueenofAchat