Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Ein Feedback nach über einem Monat SW:ToR

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Ein Feedback nach über einem Monat SW:ToR

Tigerherz's Avatar


Tigerherz
01.22.2012 , 10:17 AM | #21
Und wieder ein Feedback.
Schön danke.

Cheraa's Avatar


Cheraa
01.22.2012 , 10:20 AM | #22
Es ist ja auch einfach so dass die Spieler einfach so langsam dem ganzen Überdrüssig sind.
SWTOR ist auch wieder nur nen 08/15 WoW Klon mit 1:1 der gleichen Mechanik.
Ja, es gibt die Klassenquest aber diese ist endlich, danach ist es das gleiche wie in WoW: Dailies, Heroics, Raids, schlechtes PvP.

Mich würde echt mal interessieren ob Bioware wirklich glaubt damit dauerhaft Erfolg zu haben, statt nur ne Eintagsfliege von 3 Monaten zu haben.

Das MMO Genre ist einfach nur noch festgefahren. Schaut euch doch mal Singleplayer RPGs an. Alleine im letzten Jahr, die RPG Millionenseller: The Witcher 2, Final Fantasy XIII und Skyrim. Alles drei komplett unterschiedliche RPGs und genau darum ist jedes davon ein Millionenseller geworden.

Wäre Skyrim wohl auch so erfolgreich geworden wenn es seit 8 Jahren im RPG Genre nur noch Skyrims gegeben hätte?

Meiner Meinung nach, ist der MMO Themenpark mit Schwerpunkt auf WoW Kopien übersättigt und steht kurz vorm kotzen.

Tigerherz's Avatar


Tigerherz
01.22.2012 , 10:24 AM | #23
Dann erfinde mal etwas neues.
Was es noch in keinem MMO gegeben hat.
Was auch umsetzbar ist und jahre spielspaß geben kann.
In dem Sinne wenn du es schaffst ich kaufe aktien bei dir.

Cerom's Avatar


Cerom
01.22.2012 , 10:31 AM | #24
Quote: Originally Posted by DiabloPower View Post
WoW konditionierte Spielerschaft.. ich denke das werde ich in zukunft öfter benutzen, es beschreibt sehr kurz und bündig am besten wo das Problem liegt.
Mit dem ersten Halbsatz hast du völlig recht. Nur dein Schluß daraus würde ich als Trugschluß bezeichnen.

Swtor hat enorm viel Geld gekostet, angeblich 200 Millionen Euro. 500.000 Spieler zum Beispiel sind da viel zu wenig um nur diese Kosten (und Swtor kostet ja auch weiter noch viel Geld) wieder rein zu spielen. Ich schätze mal durch die Veröffentlichung hat EA gerade mal ein Viertel bis ein Drittel der Entwicklungskosten wieder rein geholt.

Swtor muß Massen anziehen. Nicht nur ein paar Staewar Fans. Egal für wie gut oder wie schlecht man WOW hält (ich halte es für schlecht), kein MMO kommt an WOW vorbei. Im Gegensatz zur Meinung von vielen ehemaligen Spielern hat WOW auch nie irgendwelche Standards gesetzt, die waren schon alle vorher da. Aber WOW hat diese Standards gebündelt und einer enormen Masse an Spielern bekannt gemacht.

WOW war auch zu Anfang beileibe nicht ein stabiles MMO. Im Gegenteil es war verbugt bis zum geht nicht mehr. Aber WOW hatte technische Probleme zum Anfang (na ja, der Anfang war dann auch so ein bis zwei Jahre). Aber es war von Anfang an fertig, alle wesentlichen Funktionen waren weitaus komfortabler als bei SWtor.

Das ist ja auch das größte Problem von Swtor. Es wurde, wie auch Warhammer und Age of Conan, schon in der Betaphase veröffentlicht. In Swtor ist alles drin was ein MMO ausmacht, nur zu viel davon noch unfertig, nicht marktreif. Hätte Swtor nur technische Problem, die ließen sich relativ schnell beseitigen. Aber das ist es nicht, zu vieles in Swtor ist einfach noch nicht fertig. Das Bioware die UI, so wie sie bei fast jedem anderen MMO von Abfang an ist, erst im März nach reicht wird wahrscheinlich zu spät sein.

DiabloPower's Avatar


DiabloPower
01.22.2012 , 10:51 AM | #25
Ja Du hast natürlich recht das bei so einem Projekt 500.000 Spieler nicht viel sind, am Ende darf man aber auch nicht vergessen das es um Zeit geht. MMOs sollen Geld über Zeit einbringen nicht direkt am Start. Bei SWTOR denke ich schon das es gerade wegen der "Mängel" (Ob man das nun so sieht oder nicht muss jeder selbst entscheiden) länger leben wird, da StarWars Jünger nuneinmal genügend vorhanden sind auf der Welt und wie bei WoW auch, werden diese Spieler auch wieder mehrmals zurück kommen.

Das größte Problem in diesem Zusammenhang sind die Spieler welche keine richtige Community mehr bilden. Wir werden sehen wo das alles noch hinführt.

Das WoW keine Stadarts gesetzt hat ist wirklich eine Erwähung wert, wie vieles davon kannte ich bereits aus Ultima Online, Meridian, Everquest oder Ragnarok bevor WoW überhaupt entwickelt wurde....

Cerom's Avatar


Cerom
01.22.2012 , 11:11 AM | #26
Natürlich soll ein MMO nicht sofort alle Entwicklungskosten einspielen, natürlich ist es auf Zeit angelegt. Verursacht aber auch deswegen laufende Kosten. Wenn Swtor wirklich 200 Millionen gekostet hat reichen dafür nur 500.000 Spieler nicht aus. Sie brauchen dann so viele Spieler wie WOW hat (hatte ?), oder zumindest soviel wie Aion hat.

DiabloPower's Avatar


DiabloPower
01.22.2012 , 11:17 AM | #27
Schon klar, nun häng Dich doch nicht an der Zahl 500.000 auf.

Bei FF ist das auch der Tatsache geschuldet das es ein.... sagen wir mal... unkonwenzionelles Spiel ist, in vielerlei Hinsicht.

Und ob SWTOR 200 mio gekostet hat bezweifel ich irgendwie ernsthaft, aber kann uns ja auch egal sein.

Cerom's Avatar


Cerom
01.22.2012 , 11:22 AM | #28
Ich denke Swtor hat (noch) mehr als 500.000 Spieler. Die Zahl war nur gut um ungefähr die Größenordnung aufzuzeigen. Ich denke BW/EA rechnet nun nicht unbedingt mit der Spitzenanzahl an Spielern die WOW mal hatte. Aber ich denke in den Bereich wo sich Aion tummelt müssen sie mindestens hin.


Edit: und ich möchte nicht das Swtor nun auch noch ein F2P wird. Ich denke es geht uns insofern doch was an und kann uns nicht ganz egal sein. Der europäische Raum wird sowieso immer mehr zum Schlußlicht was uns an MMO´s geboten wird. Amerika ist viel wichtiger und vor allem natürlich Asien.

DiabloPower's Avatar


DiabloPower
01.22.2012 , 11:37 AM | #29
Ja gerade Dein Edit trift den Nagel auf den Kopf. Gerade in diesem Zusammenhang können wir uns freuen das Bioware /EA doch tatsächlich an Deutsche, Französiche usw. Server gedacht hat. Es hätte ja auch vollkommen genügt das Spiel zu lokalisieren.

In so fern hoffe ich das Beste und erwarte, wie immer, das Schlimste.

Cheraa's Avatar


Cheraa
01.22.2012 , 11:45 AM | #30
Nunja große Sprünge an Neukunden wird Bioware nicht mehr bekommen. Wenn man sich die Verkäufe anschaut sieht man einfach das nach 4 Wochen quasi kaum noch Bedarf bei nicht Kunden besteht.

http://gamrreview.vgchartz.com/sales...-old-republic/

Der große Run ist vorbei und die Masse hat auch ihren Probemonat bereits hinter sich.