Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Ein Progress-Raider packt aus

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Community
Ein Progress-Raider packt aus

Sharthakan's Avatar


Sharthakan
01.24.2012 , 06:27 AM | #21
Quote: Originally Posted by Tremjon View Post
Ich baue fest auf Progress-Raider. Kein Casual wird mir je Hardfacts und Insights für Guides und Tipps liefern können. Dank der Progress-Kommune kann ich Wochen später die Erfolge einfahren, die ich ohne Hilfe nicht gepackt hätte.

Klingt faul, ist aber nur das mir Mögliche.

Weitermachen!

Trem
Schöner hätte ich es nicht sagen können!!

Die "Pro's" sind eigentlich die geheimen Superhelden jedes Spiels
Veganna
Jedi - Meisterin und Gelehrte des Ordens
Ratsmitglied des "Stosstrupp der Republik"
[SdR] Stosstrupp der Republik

Stundorn's Avatar


Stundorn
01.24.2012 , 06:56 AM | #22
Also alle Pro's für Progress Raider sind jetzt, das Sie euch die Taktiken und geheimen Kniffe für schwere Raids etc. in Guides schreiben und ihre Taktik verraten, so daß ihr die schön durchackern könnt und wenns dann für euch soweit ist, habt ihr die Lösung bereits auswendig gelernt und versucht sie dann mit der eigenen Gilde oder im schlimmsten Fall einer random Gruppe nachzuspielen, richtig oder verstehe ich hier was falsch?
Genau der Eindruck entsteht hier gerade.
Progress Raider sind tolle Helden, weil sie mir bevor ich Raide nen Guide schreiben, wie es geht.
Das sie die Dev's Dinge priorisieren lassen, die ein großer Anteil der Gesamtspieler gar nicht braucht oder will, massiv Druck machen und die Spieleentwicklung von MMORPGS seit Jahren in nur eine Richtung (nämlich Raid-Progress) fördern und beeinflussen und neue Ideen, Konzepte und andere Features in der Regel untergehen entgeht euch völlig. Kein Themepark der letzten Jahre mit vernünftigem PvP, keine immersiven Funktionen wie benutzbares Environment, keine Playershops mehr, kaum player made content, außer in sandbox Indie-Entwicklungen...etc.etc...
Geschweige denn, das Raid Guides gar nicht nötig wären, wenn die Raids nicht auf die Suchtzocker ausgelegt wären.

Kurzsichtig ihr seid und alleine erarbeiten den Erfolg ihr euch nicht wollt,
Ideen ihr im Keim erstickt und nur schimpfen ihr könnt, wenn es euch nicht schnell genug geht.
Traurig ihr seit und traurig ihr macht alle die, die Visionen haben.

tayir's Avatar


tayir
01.24.2012 , 07:08 AM | #23
Quote: Originally Posted by Sharthakan View Post
Schöner hätte ich es nicht sagen können!!

Die "Pro's" sind eigentlich die geheimen Superhelden jedes Spiels
Jetzt kommt mal wieder runter In einem Thread die Gehassten, hier die Superhelden mit Lobeshymnen, mein Gott. Das sind normale Spieler wie wir Casuals. Ohne Progressgilden bekommst du halt den Guide 2 Wochen später, außerdem, warum braucht man einen Guide? Ist es nicht das Schönste selber einen Boss zu legen? Dann kann ich gleich einen anderen spielen lassen und der soll mir nachher den Loot zuschicken (Sry, meine Meinung)

btt: Ich habe nichts gegen Progressgilden nur geht es mir richtig auf den Nerv wie sich manche hier als "Pro's" hinstellen und den Casuals vorführen müssen wie gut man doch sei, etc. (Firstkill, ....) oder "Ich bin Progress Spieler", schön für dich, wen interresierts? Dann seit von mir aus Progress Spieler aber muss man das an die große Glocke hängen.
mfg

Eshmael's Avatar


Eshmael
01.24.2012 , 07:23 AM | #24
Jede Jeck is anders. =)

Sir_Dragon's Avatar


Sir_Dragon
01.24.2012 , 07:29 AM | #25
Quote: Originally Posted by Paxsilva View Post
Daher würde mich eure Sichtweise wirklich interessieren. Findet ihr wirklich, dass das Spiel durch das Progress-Raiden ANSICH kaputt gemacht wird? Oder ist einfach nur die Angeberei der (hoffentlich wenigen) schwarzen Schafe? Gibt es etwas, was wir Progress-Raider eurer Meinung nach anders machen sollten?

Würde mich wirklich und ehrlich gemeint interessieren.
Also meiner bescheidenen Meinung nach ist es etwas von allem.
Einerseits sind mir manche Progresser einfach zu stolz auf ihren virtuellen Erfolg. Und ja man fühlt sich von ihren Threads im Forum auch zum Teil belästigt.

Gerade Ex-WoW'ler wollen das Progressgeprahle hier bei SW:TOR gleich im Keim ersticken.

Deshalb scheinen manche Reaktionen auf Worte wie "Worldfirst-Kill" auch überzogen, aber es ist nunmal in diesem Spiel von einer nicht unerheblichen Anzahl an Spielern nicht erwünscht (und ja das sind Casuals, aber nicht nur).

Das Progressgilden soetwas ignorieren ist dann leider ihre eigene Schuld. Ich meine es gibt nicht so viele von euch und ihr habt alle eigene Webseiten. Ihr habt andere Möglichkeiten als das Offiforum um soetwas mitzuteilen.

Und ja ihr schreibt Guides... ich benutze sie nicht. Warum auch? Bossmechaniken sind nicht so kompliziert dass man sie braucht. Und nachhaltiger lernt man sie sowieso durch das virtuelle Ableben.

Inubis's Avatar


Inubis
01.24.2012 , 07:34 AM | #26
Meine Meinung:

Weder Progress Raiden noch Progress Raider machen ein Spiel kaputt.
Ein Spiel kaputt machen kann... Langeweile und wenig bis gar keine Herausforderung.
Einheitsbrei.
Worauf will ich hinaus.

Ein Beispiel von mir erlebt. Ich levelte auf Tatooine und entdeckte gegenüber der Cantina zufällig etwas leuchten. Auf dem Dach. Na, wenn das kein Datacron ist...
Wie da hin kommen...
Ich habe vielleicht eine halbe Stunde gebraucht mir den Weg zu eben diesem Datacron SELBST zu erarbeiten. MEINE EIGENEN grauen Zellen angestrengt (auch wenn das leicht übertrieben klingt ^^) um dieses Rätsel zu lösen.
Und hatte, als ich es dann schaffte... einen wunderbaren Effekt.

Ich hatte es ALLEIN geschafft. Ohne Hilfe, Tips, Guides, Videos oder Anleitungen.

Vielleicht versteht ihr wo mein Gedankengang hingeht.

Meiner Meinung nach ist das Erledigen einer schweren Herausforderung OHNE fremde Hilfe ein viel Grösserer persönlicher Erfolg, als es nach dem Copy+Paste Verfahren zu schaffen.

Genau so verhält es sich bei Bosskämpfen (Zur Erinnerung... Meine Meinung ^^).

Warum nicht 2 Wochen mehr investieren (für einen Normalen Raider) und eine Boss Mechanik mit eigener Logik und Überlegung anzugehen, als sich von Progress Raidern alles vorkauen zu lassen (Zugegeben, es stellt auch so, immer noch eine Herausforderung dar)

Ich habe letztens eine Talkshow (glaub im ZDF) gesehen in dem von "Durchökonomisierter Gesellschaft" gesprochen wurde.
Das heisst in meinen Augen, in Bezug auf zB dieses Spiel gesprochen. Man ist darauf aus... ALLES so effektiv wie möglich zu gestalten um... ja... da hört es dann bei mir auf...

Guides für Datacron, Guides für Klassenspielweise, Guides für Bosse, Guides für "50... was nun", Guides zum Geradeauslaufen... etc etc etc etc
WARUM? ^^
Warum muss alles so effektiv wie möglich gestaltet werden?

Gerade da... beginnt doch das eigene Abenteuer.

Statt es ALLEIN oder mit einer Gruppe zu schaffen (ohne die Taktik von anderen - Progress Raidern zB - vorgegeben zu bekommen)... länger dafür zu brauchen, uneffektiver zu sein... ABER den Sieg voll auskosten zu können, weil man die zB Taktik selbst festgelegt und erarbeitet hat...

Was meint ihr?

Jidai_geki's Avatar


Jidai_geki
01.24.2012 , 07:45 AM | #27
Ich gönne jedem Progressraider seinen Erfolg, aber möchte keine First-Kill-Meldungen im Forum lesen, da ich sowas einfach für uninteressant halte. Abgesehen davon wird der Erfolg ja schon ausreichend auf deren Webseite bekannt gemacht. Bloß da liest es niemand außer die Gildeninternen richtig?

Das Problem ist einfach, dass zu viele glauben Sie würden sich damit profilieren und ihre Person aufwerten. Mal im Ernst, was ist so schwer daran irgendwelche Bosstaktiken auswendig zu lernen und es so lange zu versuchen, bis der Boss liegt?

Es ist ein Spiel und kein Wettbewerb. Für den Wettbewerb habe ich meinen Verein.

Wachunga's Avatar


Wachunga
01.24.2012 , 08:05 AM | #28
Quote: Originally Posted by Jidai_geki View Post
Es ist ein Spiel und kein Wettbewerb. Für den Wettbewerb habe ich meinen Verein.
Das sehe ich inzwischen auch so, man muss aber auch akzeptieren das für die Hardcore Raider das ihr Hobby ( oder Verein oder Sport ) ist, für Dich ist der Karnickelverein, Fussballverein oder Börsenclub der Platz für den Wettbewerb für andere ein Spiel, Fussball ist auch nur ein Spiel ( das nur vom deutschen Meister beherrscht wird ) und trotzdem wird es im Wettbewerb betrieben.
Im asiatischen Raum sind Wettbewerbe bei der Spielergemeinschaft an der Tagesordnung, ein Member aus unserer ehemaligen WoW Gilde hat zB. Need for Speed in großen Hallen in Shanghai gespielt, dass ist auch Wettbewerb.

Alihana's Avatar


Alihana
01.24.2012 , 08:21 AM | #29
Quote:
Ja, ich gebe es zu: Ich bin Progress-Raider.

Ich gehöre also zu der Sorte Mensch, die hier im Forum schon öfters beschrieben wurde. Ich lebe von Hartz IV und spiele 20 Stunden am Tag MMOs. Soziale Kontakte habe ich nicht und das letzte Mal, dass ich mich gewaschen habe, liegt Monate zurück. Ich ernähre mich hauptsächlich von Tütensuppen und Tiefkühl-Pizza und meine fahle Hautfarbe deutet darauf hin, dass ich das Sonnenlicht auch schon eine Weile nicht mehr gesehen habe. Mein Genital ist winzig. Selbstverständlich war ich nach 2 Tagen Level 50. Einen Questtext habe ich nie gelesen und ich habe meine programmierbare Tastastur so eingestellt, dass ich die Quest-Dialoge in Nullkommanix wegklicken kann um schneller zu leveln. Meine Minderwertigkeitskomplexe kompensiere ich damit, dass ich grün-equippte Gegner im PVP vermöble. Ob ich das BG dabei gewinne ist mir vollkommen wurscht, hauptsache ich kann jemandem mal so richtig das Spiel versauen. Das Einzige, was mich davon abhält, in grenzenlosem Selbsthass zu versinken, ist der Umstand, dass ich im PVE sämtliche Serverfirsts erreicht habe.

Naja, nicht wirklich…

Tatsächlich bin ich ein vollkommen normaler Mensch wie Du und ich. Ich arbeite 40 Stunden die Woche in meinem Traumjob und verdiene dabei recht ordentlich, habe eine wunderschöne Frau, zwei tolle Kinder und einen funktionierenden Freundeskreis. Ich dusche täglich, treibe einigermaßen regelmäßig Sport und ernähre mich gesund. Ich habe jetzt keinen direkten Vergleich, aber meine laienhafte Einschätzung ist, dass die Größe meines Genitals vollkommen ausreichend ist. SWTOR spiele ich mit ganzer Hingabe und ich habe jeden Questdialog von vorne bis hinten angehört, teilweise sogar mehrfach, wenn mir meine Antwort dann doch nicht gefiel. Ich habe keine nennenswerten Komplexe und würde mich als Teamplayer einschätzen, der einfach gerne mit anderen Leuten zusammen spielt. Zugegeben, ich spiele recht viel, aber eben nur Abends wenn die Kinder im Bett sind. Und auch das Wochenende gehört der Familie. Meine Frau findet es sogar gar nicht mal so schlecht, dass Sie seit dem Early-Access nicht mehr mit mir ausdiskutieren muss, ob wir abends ihre heißgeliebten Soaps oder die von mir favorisierten Autoschrauber-Sendungen auf DMAX anschauen.

Das einzige, was an mir vielleicht ein bischen anders ist als bei anderen Menschen, ist, dass mich Konkurrenz ungeheuer anspornt. Das war in der Schule so, genauso wie im Sport und im Beruf. Dabei bin ich nichtmal sonderlich ehrgeizig. Eigentlich bin ich eher der gemütliche Couchpotatoe-Typ, der's auch gerne mal ruhig angehen lässt. Aber Dinge, die mir Spaß machen, mache ich verständlicherweise häufig. Und wenn ich etwas sehr häufig mache, dann werde ich oft auch recht gut darin. Und wenn ich gut bei etwas bin, dann interessiert es mich, wo ich stehe. Manche Menschen mögen das Schwanzvergleich nennen, ich selber bevorzuge den Begriff "Faires Kräftemessen".

Vielleicht werden das einige nicht nachvollziehen können, aber Wettkampf macht mir enormen Spaß. Die 100m eine halbe Sekunde schneller zu schwimmen als mein bester Freund gibt mir den Kick. Und wisst ihr was? Er ist immer noch mein bester Freund und das seit vielen Jahren. Nächste Woche ist vielleicht ER eine halbe Sekunde schneller als ich und ich werde es ihm von ganzem Herzen gönnen.

Aktuell verfolge ich einen Thread hier im Operations-Forum, in dem eine Gilde irrtümlicherweise von sich behauptet hat, einen Worldfirst-Kill erreicht zu haben.

Keine Frage, die Aktion war vollkommen daneben. Ihr werdet sicherlich bemerkt haben, dass sich auch sehr viele Progress-Raider sehr negativ dazu geäußert haben. Zu Recht, denn ich glaube, dass es den meisten Raidern so wie mir geht. Plumpe Angeberei ist uns fremd. Wir raiden nur deswegen im Nightmare-Modus, weil uns das herausfordert und weil uns Herausforderungen Spaß machen. Es geht nicht darum, andere zu "ownen". Na gut... klar reibt man das den anderen Progress-Raidern mal gern unter die Nase :-) Aber eben nur auf die nette Art, so wie man seinen besten Freund den ganzen Abend damit aufzieht, dass man eine Armlänge früher angekommen ist und dabei so tut, als hätte man ihm eine ganze Bahn abgenommen. Jeder weiß, dass das nicht ernst gemeint ist, sondern nur Spaß.

Ich bin jetzt seit vielen Jahren Progress-Raider und habe daher sehr viel mit anderen Progress-Raidern zu tun gehabt. Glaubt es mir oder nicht, aber die allermeisten Progress-Raider sind vollkommen normale Menschen. Zugegeben, es gibt Progress-Raider, die sich an ihren "Erfolgen" aufgeilen, aber das ist eine verschwindend kleine Minderheit. Das Problem ist nur, dass es immer diese Minderheit ist, die negativ auffällt. Die Mehrheit, die ihren Progress stillschweigend geniest, ist euch halt nie aufgefallen. Wie auch?

Dass der Autor des oben erwähnten Threads sein Fett weg bekommen hat, kann ich daher absolut verstehen. Was mich aber ehrlich gesagt vollkommen überrascht hat, war, dass es offensichtlich eine große Ablehnung gegen das Progress-Raiden ANSICH zu geben scheint. Das war mir ehrlich gesagt gar nicht bewusst. Ich dachte bisher, dass es den anderen Spielern vollkommen wurscht ist, was wir Progress-Raider so treiben.

Daher würde mich eure Sichtweise wirklich interessieren. Findet ihr wirklich, dass das Spiel durch das Progress-Raiden ANSICH kaputt gemacht wird? Oder ist einfach nur die Angeberei der (hoffentlich wenigen) schwarzen Schafe? Gibt es etwas, was wir Progress-Raider eurer Meinung nach anders machen sollten?

Würde mich wirklich und ehrlich gemeint interessieren.


P.S.: Es wäre schön, wenn dieser Thread einigermaßen frei von Foren-Trollerei bliebe. Ein bischen Polemik ist schon ok, ihr seht ja an diesem Thread, dass ich selber gerne mal ein bischen polemisiere. Aber versucht vielleicht mal ausnahmsweise, eine ehrliche und offene Diskussion ohne gegenseitige Anschuldigungen und ohne Mutmaßungen über die Größe des Genital des vorherigen Schreibers zu führen. Wäre sehr nett. Danke.

Hallo Paxsilva,

erstmal danke für diesen sehr netten und ernüchternden Thread.
Der hilft vielen Nichtwissenden zu verstehen, wie manche Dinge in einem MMOrpg einfach ablaufen.
Ich will auch gar nicht lange um den heißen Brei herumreden und ich denke, dass jeder, der ein wenig MMO-Erfahrung hat,
genauso denkt.

NEIN so Progress-Raider wie DU oder DEIN RAID machen MMOs nicht kaputt.
Solange Ihr Euch nicht beschwert, dass die Programmierer/Spieleherrsteller extra für Euch so schnell wie möglich Content nachschieben müssen, weil Ihr nunmal auf Grund Eures Tatendrangs oder Eures Ehrgeizes so fix durch ward, ist alles in Ordnung.

Solang Ihr auch die anderen "normalen nicht so ehrgeizigen Spieler" genau so respektiert, wie diese Euch,
wird keine der Parteien Schuld daran sein, dass ein MMO kaputt geht.
Leider beruht das immer auf Gegenseitigkeit. Ist von beiden Seiten keine Verständnis und Toleranz vorhanden,
gibt es verbale Auseinandersetzungen, die die restliche Community und die Pro/Contra-Seiten der jeweils anderen Partei anstacheln!

Und da liegt der Nachteil der Anonymität des Internets… Jeder gibt sich so wie er will. Die einen haben Niveau, die anderen nicht.
Und so weiter… Ihr kennt den Rattenschwanz! Also lasst uns gemeinsam diesen Asozialen mal die Kehrseite der Medaille zeigen!
Khanta Devsta'rak | Jedi-Gelehrte | Schatten der Republik | Vanjervalis Chain
/storyquest-END with lvl 46

Stundorn's Avatar


Stundorn
01.24.2012 , 10:09 AM | #30
Quote: Originally Posted by Eshmael View Post
Jede Jeck is anders. =)
Alaaf