Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Ist der Jedi überhaupt RP-spielbar?


Dunkelhamster's Avatar


Dunkelhamster
01.16.2012 , 10:33 PM | #1
Hab meinen Ritter jetzt auf Stufe 40 und muß sagen, das die meisten Quests recht stimmig sind. Ich werde aber immer wieder mal in Quests geschickt nach dem Motto:

"Schlage 25 beliebige Schädel ein, vergewaltige drei Hunde und fress alle Kühlschränke leer. Beste Antwort: Für die Republik tu ich ALLES und der moralische T7 sagt: Jop, 40 Punkte."

Da soll ich Partei A Giftgas entwenden und Leute von Partei B damit ermorden, damit die sich gegenseitig umbringen. Und der Satz "Schlagt ein paar Schädel ein" scheint Standard.
Ich könnte solche Queste ja ablehnen, aber als größtenteils solo unterwegs dürfte ich dann bald grinden wie bei nem F2P.

Der Soldat siehts ja als seinen Beruf und der Schmuggler sieht hauptsächlich seine Credits. Aber als rechtschaffender Jedi hat man's echt schwer in dieser Welt. Vielleicht sollt ich auf Imp umschulen. Wenn schon böse, dann wenigstens bei den Profis ^^

Elkantar's Avatar


Elkantar
01.16.2012 , 10:37 PM | #2
Du weißt das die Jedi nicht gut sind? ^^ Sondern selbstsüchtig und noch schlimmer doktriniert als jeder Sith?

Außerdem du weißt das es ein großes Volk gibt mit einem anderen Volk wo eine bestimmte Gruppe der Grund für das ganze ist? Auf dem Planeten wirst du noch Questen und alles erfahren zumindest auf Sith Seite ^^

Egal kurzum:
Die Jedis sind schlimmer als die Sith weil sie im Schleier ihrer angeblich guten Taten viel schlimmeres tun, als selbstzweck und angeblich für das gute ^^ Dabei sterben auch gerne mal GANZE RASSEN.

Farangel's Avatar


Farangel
01.16.2012 , 11:22 PM | #3
Die Jedi sind alles andere als selbstlos. Du weißt doch: Wer macht hat, fürchtet sie zu verlieren. Die Jedi bilden da keine Ausnahme und würden alles tun um ihre Macht zu erhalten...

Dunkelhamster's Avatar


Dunkelhamster
01.17.2012 , 12:04 AM | #4
Alles imperiale Propaganda XD Nu lasst doch mal den alten Käse weg. Der stinkt doch schon XD Der einzige, der sich wirklich noch erinnert, ist der Imperator und der ist über die Jahrhunderte alterstarrsinnig geworden XXD

mupper's Avatar


mupper
01.17.2012 , 12:35 AM | #5
Genau darüber habe ich auch letztens nachgedacht.

Man soll sich ja eigentlich mit dem Char identifizieren, aber der Jedi ist doch arg grob!

Da hätte man sich seitens der Story mal ein bissl mehr überlegen können. Was ich klasse fand, war der "kampf" oder "nicht kampf" auf Tatooine, wo man mit dem Sith sprechen kann. So etwas fand ich eine super tolle Lösung und sollte es öfters geben.

Dunkelhamster's Avatar


Dunkelhamster
01.17.2012 , 12:52 AM | #6
Genau das mein ich. Anfangs noch stimmig, wird der Jediritter im Laufe der Lvl zum Raubritter. Questziel erreicht, aber Bonusquest sagt, schlag mal noch paar Schädel ein. Auch wenns gar nicht nötig ist. Die Frage nach der Moral stellt sich immer seltener und der Dienst an der Republik steht über jeder Moral. So hatte ich mir mein Jedidasein nicht vorgestellt.

Jagdfalke's Avatar


Jagdfalke
01.17.2012 , 01:28 AM | #7
Hm, ich seh das nicht so. Ich finde sogar, dass die Jedi hier zu zahm sind. So ziemlich bei allem was als Sith daherkommt, kann man anbieten das er sich ergeben soll. In den Filmen waren die Jedi da weitaus radikaler und haben die Sith ohne viel Gerede einfach getötet und gut so.
Zumal ich jetzt auch in den Filmen keinen Hinweis sehe, welcher jetzt im krassen Gegensatz zum Verhalten der Jedi im Spiel stehen würde. Da wurden auch genügend Leute getötet, nicht anders als hier in den Quests auch.
Selbst Yoda und Obi Wan hatten offensichtlich keine Probleme die Klontruppen vor dem Jeditempel zu töten, ebensowenig hatte Luke irgendwelche moralischen Probleme weil er zig Tausende Menschen im Todesstern getötet hat oder bei den ganzen Sturmtruppen die im Zuge der Filme von ihm getötet wurden. Daher weiß ich jetzt nicht was da RP Technisch so problematisch sein soll.
Vieleicht muss man sich klar machen, dass Jedi nicht unbedingt Buddhistische Mönche sind.
Zumal der Jedi Ritter, explizit der Hüter genau dafür da ist, nämlich um zu kämpfen.
Das hier natürlich ein bißchen arg viel gekämpft und getötet wird, liegt einfach auch im Genre begründet. Irgendwoher müssen die Erfahrungspunkte halt kommen.
Ich hätte zwar auch nicht dagegen wenn es mehr Quests geben würde, die ohne das ständige töten von gefühlten drölf Millionen Mobs auskommen aber da sowas eher Mangelware ist, muss eben jede Klasse damit Leben auf Tötungsmissionen geschickt zu werden.

-Basti-'s Avatar


-Basti-
01.17.2012 , 01:30 AM | #8
Der weg ist also bereitet, bald auch werden die Jedi mich "Meister" nennen. Ein Jedipadawan hab ich ja schon (Ashara), es werden noch viele folgen

wassweissdennich's Avatar


wassweissdennich
01.17.2012 , 01:39 AM | #9
Quote: Originally Posted by Jagdfalke View Post
Selbst Yoda und Obi Wan hatten offensichtlich keine Probleme die Klontruppen vor dem Jeditempel zu töten, ebensowenig hatte Luke irgendwelche moralischen Probleme weil er zig Tausende Menschen im Todesstern getötet hat werden.
Clonkrieger, im Dienste des Imperators..haben bereits fast alle Jedis ausgelöscht, und hätten wohl kaum ihre Order vom Imperator bei dem Oberhaupt der Jedi´s vernachlässigt. Ergo da hatten sie keine Wahl..

Und Todestern..naja die 10.000 Menschen auf dem Todestern hatten keine Hemmungen die Milliarden(geschätzt) auf Alderaan umzubringen und..die Situation war...alle seine Freunde auf dem Mond sterben..oder der Todestern wird zerstört.

halobg's Avatar


halobg
01.17.2012 , 02:04 AM | #10
ausserdem... das ding hieß Todesstern!! schätze die leute darauf wussten worauf sie sich einlassen