Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Dunkle Versuchung


Zenoi's Avatar


Zenoi
01.16.2012 , 12:26 PM | #31
aber in mehreren büchern wird von einer dunklen und einer hellen seite der macht gesprochen und ,,jedi-überschuss" = helle Macht begünstigt ergo kein gleichgewicht
Man sollte immer nur auf der stärkeren Seite stehn ...also auf meiner

Aglareba's Avatar


Aglareba
01.16.2012 , 04:22 PM | #32
Falls es denn wirklich zwei Seiten der Macht gibt und nicht einfach nur die Macht selbst.
Wenn man sich die Filme anschaut, fragt man sich eh, wozu es den Jedi-Kodex gibt - es hält sich doch eh keiner daran.
Ebenso werden die "grauen" Jedis außer Acht gelassen, die ihre Bestimmung in der Mitte beider Seiten gefunden haben - sie haben die dunkle Seite der Macht gesehen, doch sind anscheinend nicht egoistisch geworden.
[50] Darth Vrar@Force Harvester - Sith-Hexer

Starocotes's Avatar


Starocotes
01.17.2012 , 01:50 AM | #33
Quote: Originally Posted by Zenoi View Post
Aber die Jedis haben doch auch während der Episoden einen etwas egoistischen Hintergrund gedanken: Nach einer Prophezeiung nach soll einer das Gleichgewicht der Macht wieder herstellen. Gleichgewicht bedeutet aber das auf beiden seiten gleich viel einer bestimmten Menge vorhanden ist. Was ja mit dem Ende der 6. Episode nicht zu trifft da es weniger dunkle Machtanwender als helle gibt.
Was das mit dem Gleichgewicht (wobei die Übersetzung von Balance in diesem Zusammenhang schon kompliziert ist) auf sich hat, wusste keiner so genau.

Starocotes's Avatar


Starocotes
01.17.2012 , 01:54 AM | #34
Quote: Originally Posted by RCom View Post
Das stimmt nicht. Die Jedi sehen die Sith als "vom Weg abgekommen"/"Falschläufer" etc.

Eine Rasse wie die Sith kann nicht böse sein, nur Individien z.B. Darth Malgus.
Wenn man sich mit der Geschichte der Spezies Sith beschäftigt wird das klarer. Hier ein Link:
http://www.jedipedia.net/wiki/Sith_(Spezies)

Die Sith waren als Spezies bereits von der dunklen Seite durchdrungen und daher kann man schon sagen das die Sith als Spezies böse sind.

Starocotes's Avatar


Starocotes
01.17.2012 , 01:56 AM | #35
Quote: Originally Posted by Aglareba View Post
Falls es denn wirklich zwei Seiten der Macht gibt und nicht einfach nur die Macht selbst.
Wenn man sich die Filme anschaut, fragt man sich eh, wozu es den Jedi-Kodex gibt - es hält sich doch eh keiner daran.
Ebenso werden die "grauen" Jedis außer Acht gelassen, die ihre Bestimmung in der Mitte beider Seiten gefunden haben - sie haben die dunkle Seite der Macht gesehen, doch sind anscheinend nicht egoistisch geworden.
Soweit ich das sehe bedienen sich die grauen Jedi nicht der dunklen Seite sondern haben sich nur vom Rat losgesagt. Grau bedeutet in dem Fall also nicht zwischen Hell und Dunkel sondern Hell nur nicht zum Rat der Jedi gehörend.

Der erste Satz das es nur die Macht gibt und kein Hell / Dunkel wird in den Romanen immer wieder von den Anwendern der Dunklen Seite postuliert um sich zu rechtfertigen. Kanonisch ist aber sehr wohl das es zwei Seiten gibt die andere Fähigkeiten bieten und sich unterschiedlich auf den Anwender auswirken.

Sage_Patano's Avatar


Sage_Patano
01.17.2012 , 02:25 AM | #36
Quote: Originally Posted by Chobe View Post
Ist das denn wirklich so wortwörtlich zu nehmen?
Ich sehe das nicht so, daß Jedis ihre Gefühle so weit es nur geht unterdrücken, sie halten sie unter Kontrolle und hindern sie am grenzenlosen Ausbruch - das ist imho was anderes.

Ein Beispiel aus den Filmen: Als z.B. Obi-Wan zusehen mußte, wie Darth Maul seinen Meister fällte, fand ich sah der alles andere als emotionslos aus - Trauer und sogar Wut. Aber sie hat ihn nicht übermannt, es blieb noch reeeeelativ unter Kontrolle.

Ich denke schon, daß sie auch mit stärkeren Emotionen klarkommen.. ab einer Einstellung wie "Ich würde ALLES tun, um...." ist die Grenzen halt überschritten und es wird gefährlich.



also das beispiel ist gut und welches noch besser ist, ist das als luke gegen vader kämpft in Teil6 und vader meint das luke ja auch ne schwester hat udn sie ihn vll bekehren kann da wird luke auch sauer udn von der wut übermannt.

Maa sieht dsas sie in Stärker macht... aber sie kann ihn nicht fsthalten sondern er nutzt diese wut nur einen moment um vader zu schlagen.....


Und laut kanon gibt es 2 seiten der macht. Jede seite eröffnet andere möglichkeiten sie einzusetzten.

Und jedis müssen ihre gefühle nicht unterdrücken......sondern sie nur unter kontrolle haben denn in episode 2 zum beispiel sagt Obi wan zu Skywalker als die attentäterin jagen er soll seine gefühle kontrollieren und sich nicht von ihnen beherrschen lassen...

und auch joda sagt sowas zu luke als er in anfängt auszubilden.



Dann mal zu den Grauen jedi:

Im kanon steht doch klar drin das sie weder die helle noch die dunkle seite für sich nutzen sie kennen beide seiten und haben einen weg gefunden beide seiten so zu nutzen das sie weder auf der hellen oder dunklen seite der macht stehen....sie gehören nicht den jedis an udn nicht den sith sind neutrale machtgebraucher
Heult der Gegner mir ein Drama spiel ich Star Wars, wie Farmarama!!
Server : T3-M4 Imp. Seite
InGame : Seradorn Maro Lvl 50 Meine Gilde: Orden der Sith Lords

Starocotes's Avatar


Starocotes
01.17.2012 , 02:30 AM | #37
Quote: Originally Posted by Sage_Patano View Post
Dann mal zu den Grauen jedi:

Im kanon steht doch klar drin das sie weder die helle noch die dunkle seite für sich nutzen sie kennen beide seiten und haben einen weg gefunden beide seiten so zu nutzen das sie weder auf der hellen oder dunklen seite der macht stehen....sie gehören nicht den jedis an udn nicht den sith sind neutrale machtgebraucher
Mein Fehler es gibt beides

Zenoi's Avatar


Zenoi
01.17.2012 , 06:26 AM | #38
mal angenommen die Macht ist neutral und es kommt wirklich nur auf den anwender an.
Wie kann sie dann bitteschön aus dem gleichgewicht geraten?
Man sollte immer nur auf der stärkeren Seite stehn ...also auf meiner

ruhestrom's Avatar


ruhestrom
01.17.2012 , 06:58 AM | #39
Quote: Originally Posted by Zenoi View Post
Aber die Jedis haben doch auch während der Episoden einen etwas egoistischen Hintergrund gedanken: Nach einer Prophezeiung nach soll einer das Gleichgewicht der Macht wieder herstellen. Gleichgewicht bedeutet aber das auf beiden seiten gleich viel einer bestimmten Menge vorhanden ist. Was ja mit dem Ende der 6. Episode nicht zu trifft da es weniger dunkle Machtanwender als helle gibt.
Das Problem hier ist, dass die Jedi (vielleicht aus dem puren Glauben raus, die Wahrheit mit Löffeln gefressen zu haben) die Prophezeihung falsch interpretiert haben...

Denn ja tatsächlich waren die Jedi bei weitem in der Übermacht, und Anakin, aka Vader, hat für einen Ausgleich gesorgt, indem er quasi alle Jedi getötet hat, die noch übrig waren...bis auf Obi Wan und Yoda (ergibt für mich 2 aktive Jedi gegenüber 2 aktive "Sith")

Allerdings folgte dann ein seeerh dunkles Kapitel, bevor mit Luke das Pendel langsam wieder zurück schwang^^ so seh ich das jedenfalls

Zenoi's Avatar


Zenoi
01.17.2012 , 07:23 AM | #40
Das wiederum würde letzten endes bedeuten das die Prophezeiung noch lange nicht erfüllt ist.
Man sollte immer nur auf der stärkeren Seite stehn ...also auf meiner