Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Zusammenfassung des Balancings


Kelremar's Avatar


Kelremar
01.10.2012 , 04:10 AM | #11
Zu den Berufen: Als Cybertecher vermisse ich ganz stark die Möglichkeit mir irgendwie 23er und 24er Mod-Rezepte erspielen zu können.

Ich möchte gerne mein orangenes Outfit tragen können, im PvP ist es jedoch nicht möglich, da es keine Armierungen mit Kompetenzwert gibt. Es wäre doch nicht so schwer in die Streiter-Taschen Baupläne für verschiedene Berufe zu packen mit denen man Items und Mods herstellen kann, die gleichwertig mit den Items aus den Taschen sind. Meinetwegen könnten sie auch beim Aufnehmen gebunden sein und viele Befehlshaber-Auszeichnungen zum Craften benötigen.

Zum PvP vs PvE: Wie gesagt, es würde schon reichen die PvP-Belohnungen seltener zu machen, damit die Trennung funktioniert. Wer nur PvE machen möchte braucht keine PvP-Rüstung, da die Epics aus den schweren Flashpoints besser im PvE sind. Das Problem ist nur, dass man die PvP-Rüstung viel schneller und leichter bekommt - und man daher leicht Lücken füllen kann.
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

Hurga_Gonzales's Avatar


Hurga_Gonzales
01.10.2012 , 04:23 AM | #12
Meine Meinung:

1. Es ist völlig falsch PVP und PVE zu trennen und mit unterschiedlichen Werten zu versehen. Das sieht so aus, als hätte das eine Spiel mit dem anderen nichts zutun. Ist aber nicht so. Warum verhält sich Schaden auf einen Spieler anders als auf einen Mob? Völliger Irrsinn. Außerdem zwingt es die Spieler dazu noch mehr Hamsterräder zu besteigen, um für den jeweiligen Spielmodus passenden equipstand zu bekommen. Das ist Nonsens.

2. Es sollten überhaupt KEINE Items droppen, sondern nur seltene Zutaten, Rezepte und Teilbaupläne in der Form von Blueprints zu Einzelteilen von einem Gesamtteil.

3. Die Berufe müssten untereinander viel abhängiger voneinander sein.

4. Berufe müssten aufeinander aufbauen, damit die Spieler untereinander interagieren müssen, um am Ende ein, ich nenne es einfach mal so, "Super-Item" zu bekommen.

Da gäbe es viele Ansätze, stattdessen haben wir hier in SWTOR auch nur Standardkost und es zeichnet sich schon wieder ab, dass schlussendlich ausschließlich das Raiden und endlose Wiederholen der immer gleichen hochlevligen Instanzen zu einem guten Equip führt.

Vlisson's Avatar


Vlisson
01.10.2012 , 04:39 AM | #13
Quote: Originally Posted by Kelremar View Post
- die 136er PvP-Ausrüstung im PvE nicht besser ist als die 126er PvE-Ausrüstung, wegen dem Kompetenz-Wert.
Hiho

Erkläre mir bitte deinen Satz

Also ist die PvP Rüstung schlechter als die PvE Rüstung? Wenn ja weshalb

Als Laie sehe ich 136er Wert und 126er Wert, somit wäre die PvP Rüssi im PvP besser und im PvE

Neglience's Avatar


Neglience
01.10.2012 , 04:45 AM | #14
weil kompetenz im pve keine wirkung hat, die pve rüstung mangels kompetenz-wert in pve relevanten stats besser ist.

Ratatoesk's Avatar


Ratatoesk
01.10.2012 , 04:49 AM | #15
Hallo zusammen!

@ Hurga Gonzales

Quote: Originally Posted by Hurga_Gonzales View Post
Meine Meinung:

1. Es ist völlig falsch PVP und PVE zu trennen und mit unterschiedlichen Werten zu versehen. Das sieht so aus, als hätte das eine Spiel mit dem anderen nichts zutun. Ist aber nicht so. Warum verhält sich Schaden auf einen Spieler anders als auf einen Mob? Völliger Irrsinn. Außerdem zwingt es die Spieler dazu noch mehr Hamsterräder zu besteigen, um für den jeweiligen Spielmodus passenden equipstand zu bekommen. Das ist Nonsens.

2. Es sollten überhaupt KEINE Items droppen, sondern nur seltene Zutaten, Rezepte und Teilbaupläne in der Form von Blueprints zu Einzelteilen von einem Gesamtteil.

3. Die Berufe müssten untereinander viel abhängiger voneinander sein.

4. Berufe müssten aufeinander aufbauen, damit die Spieler untereinander interagieren müssen, um am Ende ein, ich nenne es einfach mal so, "Super-Item" zu bekommen.

Da gäbe es viele Ansätze, stattdessen haben wir hier in SWTOR auch nur Standardkost und es zeichnet sich schon wieder ab, dass schlussendlich ausschließlich das Raiden und endlose Wiederholen der immer gleichen hochlevligen Instanzen zu einem guten Equip führt.

Ich stimme Dir zu. Besonders, was Deinen Punkt 1 angeht. Zu einer in sich schlüssigen Welt gehört es auch, ein stimmiges Gefühl für die Welt zu bekommen. Eine Unterscheidung in PvP und PvE, gestützt durch eigene Items und Talentbäume, passt da nicht rein.

Schau mal, wenn Du Lust hast, in den Thread "Wie sähe Euer Traum-MMORPG aus?", den ich in meiner Signatur verlinkt habe. Dort habe ich als einen Vorschlag die Möglichkeit eines alternativen Lebenswegs für Charaktere mit dem Schwerpunkt "Handwerk" gemacht. Vielleicht gefällt er Dir.

Ganz davon abgesehen halte ich auch nichts von einer zu starken Item-Abhängigkeit. Langfristige Motivation kann nur durch Variantenreichtum sowohl bei den Items, als auch bei Fähigkeiten und Spielweisen entstehen. Das heißt, es sollte nicht DAS beste Item oder DIE beste Skillung oder sowas geben. Aber gut, dafür muss ein Spiel natürlich frühzeitig ausgelegt sein, das kriegt man hier zum Beispiel nicht mehr hin. Nieder mit der Itemspirale!:-)

Auf bald!

Ratatoesk

Moran's Avatar


Moran
01.10.2012 , 05:05 AM | #16
Quote: Originally Posted by Vlisson View Post
Hiho

Erkläre mir bitte deinen Satz

Also ist die PvP Rüstung schlechter als die PvE Rüstung? Wenn ja weshalb

Als Laie sehe ich 136er Wert und 126er Wert, somit wäre die PvP Rüssi im PvP besser und im PvE
Weil auf den PVP Rüstungen ein wichtiger Wert immer fehlt, das ist zB Hit .
Quote: Originally Posted by DamionSchubert View Post

We don't have friendly fire in The Old Republic for a simple reason: a lot of players are, well... idiots.
R.I.P Fred .

TwoThe's Avatar


TwoThe
01.10.2012 , 06:01 AM | #17
Nachdem ich nun Cybertech auf 400 habe plus Nebenberufe habe ich mich mit Freunden auch schon mit den Berufen auseinander gesetzt. Fazit:
  • Man sollte Biochemie lernen, weil man hier ein sich nicht verbrauchendes Stimpack und Medipack erhält.
  • Man kann Cybertech machen für die Granaten, die zwar einen 5 Minuten CD haben, aber immerhin ist der Effekt einmalig und son 4s Massenstun schon ganz nett.
Alle anderen Berufe sind außer zum Leveln absolut sinnlos, da hergestelltes Gear entweder schon durch besseres aus dem Laden ersetzt werden kann, spätestens aber dur das aus den Heroics.

Für mich ein totales Fehldesign des ansonsten sehr schönen und innovativen Crewsystems.

Kelremar's Avatar


Kelremar
01.10.2012 , 06:10 AM | #18
Präzision (Hit) fehlt nicht, es liegt einfach an dem Wert Kompetenz, der keinerlei Wirkung im PvE hat.

Beispiel: Gürtel für Saboteur-Heiler

Streiter-PvP Gürtel, Wert 136:
+77 List
+56 Ausdauer
+46 Kompetenz
+10 Angriffskraft
PvE-Gürtel, Wert 126:
+83 List
+56 Ausdauer
+8 Angriffskraft
Wenn man Kompetenz ignoriert, dann hat der 126er Gürtel 6 List mehr und nur 2 Angriffskraft weniger, ist also leicht besser für einen Saboteur im PvE.

Etwas anders kann es bei Tanks sein, die zusätzlich von der höheren Rüstung auf 136er Items profitieren und bei den Waffen durch den höheren Schaden. Evtl sind da die 136er besser. Allgemein kann man als PvEler aber genauso gut die Items nehmen, die in den schweren Flashpoints droppen.
Darüber hinaus bekommt man bei den schweren Flashpoints durch Tages- und Wochenquests sowie vom Endboss Auszeichnungen und Tokens, die man in 136er PvE-Items investieren kann - wodurch Flashpoints für PvEler entgültig lukrativer werden als PvP.
So ignoriert man Hohlnüsse. Damit sich Trolling nicht mehr lohnt, ihr Fleischsäcke!

xexex's Avatar


xexex
01.10.2012 , 06:49 AM | #19
Quote: Originally Posted by Jhekarn View Post
Halten wir also noch einmal kurz fest:

- Gegenstände durch Berufe -> schlechter als die Items aus HM instanzen
- Items aus HM instanzen -> 10 Wertungspunkte schlechter als PVP Items
Um dich mal zu beruhigen. Diese Aussage stimmt so nicht.

http://www.torhead.com/items

Es gibt 24er und 25er Rezepte und Module also welche mit 140er Werten. Die kriegt man aber nicht einfach so nachgeschmissen.

ShiBuA's Avatar


ShiBuA
01.10.2012 , 06:54 AM | #20
Quote: Originally Posted by TwoThe View Post
Nachdem ich nun Cybertech auf 400 habe plus Nebenberufe habe ich mich mit Freunden auch schon mit den Berufen auseinander gesetzt. Fazit:
  • Man sollte Biochemie lernen, weil man hier ein sich nicht verbrauchendes Stimpack und Medipack erhält.
  • Man kann Cybertech machen für die Granaten, die zwar einen 5 Minuten CD haben, aber immerhin ist der Effekt einmalig und son 4s Massenstun schon ganz nett.
Alle anderen Berufe sind außer zum Leveln absolut sinnlos, da hergestelltes Gear entweder schon durch besseres aus dem Laden ersetzt werden kann, spätestens aber dur das aus den Heroics.

Für mich ein totales Fehldesign des ansonsten sehr schönen und innovativen Crewsystems.
du beschreibst gerade das 40+ gebiet...
allerdings baue ich z.b. teile für die kleineren clanmember.. die sich tierisch über die verbesserungen freuen.

wenn man es für sich selbst nutzt ( ausser bio und cyber ) kann man ab lvl 40 nichts mehr rausholen.

das problem ist mit bio allerings... das man den halben clan beim raiden versorgen darf weil die meisten ja "vergessen" sich vorher einzudecken.

ich finde das system recht nice... es muss noch dran gedreht werden ( z.b. wenn man aussergewöhnlich seltene dinge craften könnte also normale baupläne die durch mega geiles geschick und glück halt unique und top würden ).

zusammen genommen ab lvl 40 werden die meisten berufe für einen selbst.. relativ nutzlos.