Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Welche Klasse kann am besten tanken?

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Charakterklassen
Welche Klasse kann am besten tanken?

YuseiMisugi's Avatar


YuseiMisugi
01.08.2012 , 07:36 AM | #1
Also ich spiele einen Jedi-Hüter. Und bin gerade auf Stufe 28. Auf dem Weg dahin hab ich schon einige Flash-Points und andere Gruppenmissionen gemacht, und dabei fest gestellt, dass es schwierig ist für mich als Hüter zu tanken. Der Verteidigungs-Baum nützt einem bis Level 32 nicht wirklich was, erst aufwärts. Da ich es schwer habe zu tanken, wenn mehrere Gegner sich überall verteilen und angreifen und DD's und Heiler es mir noch schwerer machen, habe ich langsam genug.

Deswegen: Welche Klasse kann am besten tanken?

Ich will jetzt endlich ein richtiger Tank sein und nicht nur ein halber der sich seine zwei oder drei Gegner zusammenkratzt, während sein Team sich aufregt, er könne nicht richtig tanken.

Also, welche Klasse kann es am besten?

Jaberno's Avatar


Jaberno
01.08.2012 , 09:36 AM | #2
Also ich habe nun mit vielen Heilern & Tanks gesprochen.

Es sagen grundsätzlich fast alle Tanks, das vor ~stufe 35-40 es total Käse ist. Zuwenig Flächenskills oder man frisst zuviel schaden.

Wobei es als Frontkämpfer wegen diverse Fernattacken es leichter haben mehrere Mobs zu halten. Viele Heiler haben im Levelbereich gesagt, das Frontkämpfer am besten zum Heilen war.

Aber wenn ich jetzt auf Stufe 50 mit Heilern spreche (Hardmode), sagen Sie das der Frontkämpfer am meisten Schaden frisst. Das liegt wohl am fehlenden Parieren.

Während ein Shadow/Hüter zwischendrin mal garkein Schaden bekommt weil er pariert (und deshalb der Heiler ihn in der Zeit hochheilen kann), bekommt der Frontkämpfer immer schaden, auch wenn bei jedem Spell/Schlag ein bischen weniger als ein Shadow/Hüter, aber es fehlt die Zeit dazwischen wo er mal kein schaden bekommt.

Aber machbar sind die Hardmodes mit allen Tanks!!! Kommt einfach auf die vorliebe an, was den Spielstil angeht. Irgendwann ist jede Klasse mal beim Patchen dran, und dann is der ein oder der andere Tank auf einmal besser.

YuseiMisugi's Avatar


YuseiMisugi
01.08.2012 , 11:26 AM | #3
Ich dachte mir bereits, dass ich das tanken auf Level 28 nicht besonders gut kann.

Aber es kann kann doch nicht angehen, dass man vor Level ~35 nicht tanken kann?

Ich will ja nicht, dass das tanken automatisch verläuft, so wäre es ja dann zu einfach. Aber so schwer sollte das tanken auch nicht sein.

Es ist fordernd und man braucht Skill um in diesem Spiel zu tanken wie es aussieht. Man kann wie es aussieht nicht mal eben alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Ich will ja nicht dass das tanken irgendwann zu leicht wird, aber so ist es mir zu schwer.

Azunai_'s Avatar


Azunai_
01.08.2012 , 11:50 AM | #4
wenn du noch 2 levels durchhältst dann bekommst du mit 30 den AoE spott. damit wirds schon viel einfacher die situation unter kontrolle zu bringen.
in einer gruppe die mitdenkt und CC fähigkeiten einsetzt macht es keinen grossen unterschied, da ist das tanken auch vor level 30 schon ohne weiteres möglich und macht auch spass. was sich aber mit dem AoE spott ändert ist, das es auch mit chaotischen gruppen dann viel besser klappt - man hat einfach nicht mehr so das gefühl das man null kontrolle hat.
wenn du oft random unterwegs bist ist es evtl sogar zu empfehlen erst mal das zugehörige talent mitzunehmen mit dem der AoE spott nur noch 30 statt 45 sekunden CD hat.

wenn du dann irgendwann später mal merkst das du es eigentlich nicht mehr brauchst dann kannst später immer noch umspeccen und die 2 punkte wo anders rein stecken.

ich fand es auch nützlich zumindest den kürzen CD und zusätzlichen schaden auf machtschung im wachsamkeitsbaum mitzunehmen.

-Seik-'s Avatar


-Seik-
02.19.2012 , 04:52 AM | #5
Ich selbst spiele einen 50er Juggernaut und bin damit eigentlich ganz zufrieden. Raid Erfahrungen habe ich allerdings noch keine gesammelt und für den HC-Mode statten wir gerade unsere Gruppe aus.

Das Thema: Welche Klasse ist der "beste" Tank beschäftigt uns auch immer wieder.

Ab und an hört man, dass der Attentäter der beste Tank sein soll, aber ich kann nicht erkennen warum.

Mich würde daher interessieren worin sich die drei Klassen tatsächlich unterscheiden. Könntet Ihr mal die Vorzüge der einzelnen Tankklassen nennen? Eure Erfahrungen mit den Tankklassen?

Schwummel's Avatar


Schwummel
02.19.2012 , 06:27 AM | #6
Vorteile Powertech:

Konstanter Schaden, Hohe Schadensreduktion, Ranged Attacken bzw die Möglichkeit bereits aus 30m Aggro aufzubauen (AoE-Spott zum Beispiel)

Nachteile Powertech:

Keine speziellen "Oh-****" - Buttons bis auf 12s lang 25% Schadensreduktion (daher im jetzigen pvp unbrauchbar)
Auf Fremdbuffs angewiesen

Fazit:
Als Tank im PvE sehr gut zu spielen und steckt ordentlich was weg, im PvP als Tank nur bedingt nutzbar und auf fremdbuffs angewiesen (10% dmg-reduce)
Sozusagen das Metaschild von swtor, wenig Ausweichen, dafür viel Schild/Absorb.

-Seik-'s Avatar


-Seik-
02.19.2012 , 09:17 AM | #7
Auf was für Def.-Werte kommst Du so ungfefähr?


Ich habe mal einen Frontkämpfer angefangen - ist natürlich noch klein (St. 12). Spielt sich erst einmal sehr ungewohnt im Vergleich zum Juggernaut. Mit dem springt man die Gegner an und ist gleich mitten im Geschehen. Der Frontkämpfer beginnt auf Entfernung, kann wegen der Entfernung aber nicht alle Skills zünden, daran muss ich mich erst noch gewöhnen. Spott, Anspringen und Heranziehen kommen später, mal sehen wie ich auf Dauer mit der Spielweise zurecht kommen.

LittlePsychoO's Avatar


LittlePsychoO
02.19.2012 , 12:23 PM | #8
Der Frontkämpfer/Powetech ist genauso ein Nahkämpfer wie die anderen Tanks.
Man hat zwar die Möglichkeit auf 10m etwas Aggro zu erzeugen, zum effektiven Tanken ist das aber nicht genug.

Auf 30 Meter gibt es praktisch nichts. Man hat den Autoschuss und maximal noch Unload (beim Frontkämpfer aber sinnlos da nur 1 von 3 Ticks durchkommt..).
Und ein Spott erzeugt genau 0 Aggro.

Das gute am Frontkämpfer ist der Pull. Man haut seinen Mörserhagel/Tod von oben in die Gruppe (falls möglich) BEVOR man in die Gruppe springt und hat dadurch direkt die Aggro von den meisten. Aber sogar für den Frontkämpfer/Powertech stehen 99% der Gruppen zu weit auseinander.

Bis auf das Ressourcenmanagement ist eigentlich kein großer Unterschied festzustellen.

-Seik-'s Avatar


-Seik-
02.19.2012 , 03:43 PM | #9
Quote: Originally Posted by LittlePsychoO View Post
Bis auf das Ressourcenmanagement ist eigentlich kein großer Unterschied festzustellen.
Okay, das hört sich doch gut an. Wenn es ansonsten keine gravierenden Unterschiede gibt, dann bin ich "beruhigt".

Xevixavi's Avatar


Xevixavi
02.20.2012 , 01:57 AM | #10
das stimmt nicht ganz. ja man arbeitet mit unterschiedlichen skills, reichweiten etc. aber es gibt bestimmte "feste" werte, die ein tank duch skillen erreicht.

das wären bei Powertech/Frontkämpfer:
5% ausweichen, 32% schild, 26% absorption (rest kommt durch ausrüstung, keine aktive buffs vorhanden)
bei Juggernaut/Wächter:
11% ausweichen (17% durch selfbuff im kampf), 24% schild, 20% absorption
bei Attentäter/Schatten:
16% ausweichen, 20% schild (35% durch selfbuff), 24% absorption.

zusätzliche rolle spielen vorhandene (oder im falle fronkämpfer - mager vorhandene) "oh ****" buttons und klassenspezifische mechaniken.
So kann Wächter sich kurzzeitig schilden und dies etwa alle 12-15 sekunden.
Schatten kann sich alle 15-20 sekunden um 12% seines gesamten LPs heilen plus kleinere heilungen alle 5 sekunden in etwa.