Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Infiltrations Rotation


KnightOfTython's Avatar


KnightOfTython
01.14.2012 , 08:33 AM | #11
Wieso? Wichtig ist doch das er per Stealth die Möglichkeit hat von hinten mit ordentlich viel Damage zu eröffnen was ihm ohne stealth nicht wirklich möglich wäre,es sei denn er hat es mit einem Blinden oder Afk Spielern zutun.

Optional kann er dies auch ausserhalb des Stealth tun, also eher ein Vorteil vorallem dann wenn man in einer Gruppe oder mit Gefährten spielt um nicht alles von der Tarnung abhängig machen zu müssen.

LovarBoy's Avatar


LovarBoy
01.14.2012 , 10:02 AM | #12
Quote: Originally Posted by KnightOfTython View Post
Wieso? Wichtig ist doch das er per Stealth die Möglichkeit hat von hinten mit ordentlich viel Damage zu eröffnen was ihm ohne stealth nicht wirklich möglich wäre,es sei denn er hat es mit einem Blinden oder Afk Spielern zutun.

Optional kann er dies auch ausserhalb des Stealth tun, also eher ein Vorteil vorallem dann wenn man in einer Gruppe oder mit Gefährten spielt um nicht alles von der Tarnung abhängig machen zu müssen.

Nun ja, weil ich in der Annahme war, dass Tarnung mehr als nur nette Beigabe ist / sein kann - aber in SW:TOR anscheinend nicht, da sich die Möglichkeiten da auf das Minimum reduzieren.

Fairell's Avatar


Fairell
01.15.2012 , 07:33 AM | #13
wenn du einen klassischen schurken willst, spiel schmuggler scoundrel, scrapper spec. ka, wie es auf deutsch heisst.
Fairell - Infiltration Shadow - Darth Traya
Xar'fai Legacy

LovarBoy's Avatar


LovarBoy
01.15.2012 , 11:40 AM | #14
Quote: Originally Posted by Fairell View Post
wenn du einen klassischen schurken willst, spiel schmuggler scoundrel, scrapper spec. ka, wie es auf deutsch heisst.

Schurke

Nerpel's Avatar


Nerpel
01.16.2012 , 06:09 AM | #15
Quote: Originally Posted by LovarBoy View Post
Ich finds ja ein wenig merkwürdig dass ein "Stealther" keinen Angriff aus dem Stealth hat - braucht man wohl nicht, oder?


Klar kann man mit jedem Angriff aus dem Stealth eröffnen, aber der Schurke hat z.B. einen extrem starken Opener.
der kick geht für nicht-kinetiker nur aus dem stealth.
ansonsten ist stealth perfekt um zu gegnern hin oder an gegnern vorbei zu kommen.

Meroff's Avatar


Meroff
01.16.2012 , 06:56 PM | #16
Ich hab bei mir ein paar Punkte in den geteilten Baum investiert. Project skaliert relativ stark. Der zweite Stein beim Project kommt relativ zuverlässig und der Schaden kann durchaus enorm sein.

Skillung: (2/31/8)

Rotation:
1. Spinning Kick // der Gegner hält erstmal die Füße still. Meist bekommt man die folgenden 2 Attacken durch ohne Gegenwehr.

2. 2xClairvoyant Strike // 30% mehr Schaden und 50% weniger Machtkosten für das folgende Project

3. Force Potency // mehr oder weniger sicherer Crit --> 9% mehr Nahkampf Crit Chance

4. Project

5. Shadow Strike // nur wenn find weakness aktiv bzw. wenn der Gegner schon wenig HP hat.

6. Force Breach // zu diesem Zeitpunkt sollte auch Exit Strategy schon vorhanden sein

7. Finisher oder 2x Clairvoyant Strike + Project ( beim 4er SetBonus sollte mindestens noch ein Crit drinnen sein.


Im Notfall ab in den Vanish nochmal Macht tanken und nochmal von vorne.

Unterbrechen, Slow und Stuns nach ermessen. Dabei achte ich immer darauf, dass die Resolve Bar des Gegners nicht zu schnell voll wird.

Abhöngig vom Gegner kann die Rota natürlich etwas anders aussehen. Gerade bei Heilern ist es oft nicht ganz klar. Beim BH fange ich zB selten mit dem Spinning Kick an. Nachdem die BH's meist nur einen Knopf kennen (wer kennt nicht die allseits bekannte Tracer Missle^^) versuche ich die erste Rakete zu unterbrechen. Danach laufen die meisten sowieso wie aufgescheuchte Hühner in der Gegend herum. Die nächste Rakete wird mit einem Stun unterbrochen. und falls der BH dann noch steht ist Unterbrechen wieder frei. Den Spinning Kick lasse ich weg um die Resolve Bar nicht beim Einsatz des Stuns voll zu machen.

Vorbereitend noch ev. einen Aufputscher einwerfen und/oder das PVP Kompetenz Dingens.

Die wenigsten Gegner sollten das überleben.

Nerpel's Avatar


Nerpel
01.17.2012 , 03:24 AM | #17
Quote: Originally Posted by Meroff View Post
Ich hab bei mir ein paar Punkte in den geteilten Baum investiert. Project skaliert relativ stark. Der zweite Stein beim Project kommt relativ zuverlässig und der Schaden kann durchaus enorm sein.

Skillung: (2/31/8)

Rotation:
1. Spinning Kick // der Gegner hält erstmal die Füße still. Meist bekommt man die folgenden 2 Attacken durch ohne Gegenwehr.

2. 2xClairvoyant Strike // 30% mehr Schaden und 50% weniger Machtkosten für das folgende Project

3. Force Potency // mehr oder weniger sicherer Crit --> 9% mehr Nahkampf Crit Chance

4. Project

5. Shadow Strike // nur wenn find weakness aktiv bzw. wenn der Gegner schon wenig HP hat.

6. Force Breach // zu diesem Zeitpunkt sollte auch Exit Strategy schon vorhanden sein

7. Finisher oder 2x Clairvoyant Strike + Project ( beim 4er SetBonus sollte mindestens noch ein Crit drinnen sein.


Im Notfall ab in den Vanish nochmal Macht tanken und nochmal von vorne.

Unterbrechen, Slow und Stuns nach ermessen. Dabei achte ich immer darauf, dass die Resolve Bar des Gegners nicht zu schnell voll wird.

Abhöngig vom Gegner kann die Rota natürlich etwas anders aussehen. Gerade bei Heilern ist es oft nicht ganz klar. Beim BH fange ich zB selten mit dem Spinning Kick an. Nachdem die BH's meist nur einen Knopf kennen (wer kennt nicht die allseits bekannte Tracer Missle^^) versuche ich die erste Rakete zu unterbrechen. Danach laufen die meisten sowieso wie aufgescheuchte Hühner in der Gegend herum. Die nächste Rakete wird mit einem Stun unterbrochen. und falls der BH dann noch steht ist Unterbrechen wieder frei. Den Spinning Kick lasse ich weg um die Resolve Bar nicht beim Einsatz des Stuns voll zu machen.

Vorbereitend noch ev. einen Aufputscher einwerfen und/oder das PVP Kompetenz Dingens.

Die wenigsten Gegner sollten das überleben.
ich bin erst 46, aber arbeite derzeit auf eine 7/31/3-skillung hin.
klar bringt project große zahlen, aber ich frage mich doch, ob es sich lohnt dafür 9% arpen auf zu geben. immerhin benutzt man schattenangriff etwa genau so oft und das ulti doppelt so oft wie project und beide skalieren mit arpen (schattenangriff vermutlich sogar deutlich besser, je nach verrechnung). außerdem halte ich die zusätzliche utility aus elusiveness ebenfalls für nützlich...
gibt es evtl schon spreadsheets dazu?

Meroff's Avatar


Meroff
01.17.2012 , 08:03 AM | #18
Quote: Originally Posted by Nerpel View Post
ich bin erst 46, aber arbeite derzeit auf eine 7/31/3-skillung hin.
klar bringt project große zahlen, aber ich frage mich doch, ob es sich lohnt dafür 9% arpen auf zu geben. immerhin benutzt man schattenangriff etwa genau so oft und das ulti doppelt so oft wie project und beide skalieren mit arpen (schattenangriff vermutlich sogar deutlich besser, je nach verrechnung). außerdem halte ich die zusätzliche utility aus elusiveness ebenfalls für nützlich...
gibt es evtl schon spreadsheets dazu?
Ich denke beide Skillungen sind sich in etwa ebenbürtig. 7/31/3 bringt etwas mehr konstanten Schaden. Wobei es mMn nicht 9% mehr Schaden sind. So wie ich das verstehe wird im Prinzip der Rüstwert um 9% reduziert. Bei meinem Schatten auf Tank geskillt habe ich ca. 35% Schadensreduktion. Davon 9% sind 3,15% mehr Schaden. Bei leichten Rüstungen würde es sich eher im Bereich von 1,5% bewegen. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es wirklich so gerechnet wird. Wenn es additiv gerechnet wird sieht die Sache schon ganz anders aus.

Mit der 2/31/8 hat man ca. 1,5k Burstschaden mehr. Das ist auf einen einzelnen Gegner gerechnet schon relativ viel.

Elusiveness hilft beim Überleben und bringt einem im Huttenball einiges. Hier tendiere ich allerdings dazu, dass ich keinen Notfallskill benötige wenn der Gegner schnell genug umfällt.

Man darf auch nicht vergessen, dass es noch andere Skillungen gibt, die im PVP durchaus Sinn machen^^. Leider verhindern die hohen Umskillkosten, dass man in kurzer Zeit viel experimentiert. Und solange man kein CombatLog hat sind viele Theorien nur schwer bestätigbar.

edit: man könnte natürlich die 2 Punkte von Applied Force zu Technique Mastery verschieben.

Nerpel's Avatar


Nerpel
01.18.2012 , 02:56 PM | #19
Quote: Originally Posted by Meroff View Post
Ich denke beide Skillungen sind sich in etwa ebenbürtig. 7/31/3 bringt etwas mehr konstanten Schaden. Wobei es mMn nicht 9% mehr Schaden sind. So wie ich das verstehe wird im Prinzip der Rüstwert um 9% reduziert. Bei meinem Schatten auf Tank geskillt habe ich ca. 35% Schadensreduktion. Davon 9% sind 3,15% mehr Schaden. Bei leichten Rüstungen würde es sich eher im Bereich von 1,5% bewegen. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es wirklich so gerechnet wird. Wenn es additiv gerechnet wird sieht die Sache schon ganz anders aus.

Mit der 2/31/8 hat man ca. 1,5k Burstschaden mehr. Das ist auf einen einzelnen Gegner gerechnet schon relativ viel.

Elusiveness hilft beim Überleben und bringt einem im Huttenball einiges. Hier tendiere ich allerdings dazu, dass ich keinen Notfallskill benötige wenn der Gegner schnell genug umfällt.

Man darf auch nicht vergessen, dass es noch andere Skillungen gibt, die im PVP durchaus Sinn machen^^. Leider verhindern die hohen Umskillkosten, dass man in kurzer Zeit viel experimentiert. Und solange man kein CombatLog hat sind viele Theorien nur schwer bestätigbar.

edit: man könnte natürlich die 2 Punkte von Applied Force zu Technique Mastery verschieben.
ich habe nicht behauptet, dass es 9% mehr schaden sind.
je nachdem wie das ganze verrechnet wird kann es durchaus auch weniger als 3% gesamtschaden sein (es werden ja auch nicht alle angriffe von rüstung beeinflusst).
allerdings betrifft es eben einen großen anteil der fähigkeiten...
wie dem auch sei, alle 20 sekunden spriten ist toll

EDIT:
bei der verrechnung bin ich jetzt davon ausgegangen, dass es ähnilch wie in wow funktioniert, d.h. mit einer konkaven rüstungskurve. demnach würde arpen zunächst recht wenig bringen, jedoch recht viel wenn schon andere rüstungsschwächende effekte drauf sind (also würde beispielsweise der schattenangriff sehr profitieren)

Otad's Avatar


Otad
03.08.2012 , 06:38 AM | #20
ich wollte mal fragen ob ihr machtbruch nur bei 5 stacks rückzugsstrategie zündet oder immer auf cd haltet, hab beides schon gelesen in ner rota beschreibung