Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

So einen Hals.


BatLB's Avatar


BatLB
03.31.2012 , 08:29 AM | #131
Quote: Originally Posted by Systardis View Post
Du sollst auch nich alles vom Trash tanken, dafür ist es Trash. Man bindet soviel wie möglich und ausbrechende werden gezielt von den DDs gefokused.
Geht aber irgendwie am Rollensystem vorbei, oder? Ich will ja das böse Drei Buchstaben Spiel nicht zur Referenz heranziehen aber als Tank ist es meine Aufgabe, die Gegnermassen zu binden , damit meine Gruppe unbehelligt Schaden machen kann.

Das Problem an "ungetankten" Mobs ist , das sie oft nicht die DDs, sondern die Heiler angreifen. Heiler werden beim heilen unterbrochen und der Tank kann sterben. Deswegen sollte alles auch getankt werden.

Der Witz ist, wir gehen mit nem Messer zur Schiesserei. Das ist das ganze Problem.

Karhad's Avatar


Karhad
04.02.2012 , 03:45 AM | #132
Quote: Originally Posted by BatLB View Post
Geht aber irgendwie am Rollensystem vorbei, oder? Ich will ja das böse Drei Buchstaben Spiel nicht zur Referenz heranziehen aber als Tank ist es meine Aufgabe, die Gegnermassen zu binden , damit meine Gruppe unbehelligt Schaden machen kann.
Besagtes Spiel mit drei Buchstaben vermittelt aber schon eine ganze Weile eine falsche Tankrolle... eben die von dir beschriebene.

Die eigentliche Funktion eines Tanks ist die, die Gruppe vor unnötigem Schaden zu bewahren, sprich zu schützen (Rollenbeschreibung "Schutz" halt). Wie das passiert ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Beim Spiel mit drei Buchstaben beschränkte sich das zu 99% der Fälle auf einen Bodypull mit anschließendem AE Gespamme, hier läuft das ein wenig anders.

Du musst als Tank drauf achten was den meisten Schaden an der Gruppe verursacht (meist Champion, Elite und Strong Mobs) und diese binden, der Rest sollte so schnell es geht von der Gruppe gefokust werden die danach erst deine Ziele angreifen. Wenn diese Mobs den Heiler angreifen ist das nicht deine Schuld, sondern die der DDs die nicht rallen das brainafk auf Elite rumholzen vielleicht nicht in jeder Situation die intelligenteste Entscheidung ist.

Das ist ein gewisser taktischer Anspruch den das viel zitierte Spiel mit drei Buchstaben seit Jahr und Tag vermissen lässt. In der Aufteilung der Klassenrollen war dieses Spiel nie auch nur im Ansatz die Referenz.

BatLB's Avatar


BatLB
04.02.2012 , 11:03 PM | #133
Quote: Originally Posted by Karhad View Post
Besagtes Spiel mit drei Buchstaben vermittelt aber schon eine ganze Weile eine falsche Tankrolle... eben die von dir beschriebene.

Die eigentliche Funktion eines Tanks ist die, die Gruppe vor unnötigem Schaden zu bewahren, sprich zu schützen (Rollenbeschreibung "Schutz" halt). Wie das passiert ist von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Beim Spiel mit drei Buchstaben beschränkte sich das zu 99% der Fälle auf einen Bodypull mit anschließendem AE Gespamme, hier läuft das ein wenig anders.

Du musst als Tank drauf achten was den meisten Schaden an der Gruppe verursacht (meist Champion, Elite und Strong Mobs) und diese binden, der Rest sollte so schnell es geht von der Gruppe gefokust werden die danach erst deine Ziele angreifen. Wenn diese Mobs den Heiler angreifen ist das nicht deine Schuld, sondern die der DDs die nicht rallen das brainafk auf Elite rumholzen vielleicht nicht in jeder Situation die intelligenteste Entscheidung ist.

Das ist ein gewisser taktischer Anspruch den das viel zitierte Spiel mit drei Buchstaben seit Jahr und Tag vermissen lässt. In der Aufteilung der Klassenrollen war dieses Spiel nie auch nur im Ansatz die Referenz.
Interessante Einstellung. Nur, wie wird dieser Anspruch denn in SWTOR erzeugt? Alleine dadurch, das aus Settinggründen die meisten Gegner Energiewaffen verwenden, davon ein Großteil Fernkampf? Wären die Gegner Nahkämpfer und würde man Fokustargets verwenden, könnte der Tank in SWTOR 1:1 so tanken wie in WoW. Im Endeffekt ist es für mich als Hüter kein Problem, Gegnergruppen an mich zu binden, so wie ich es als Deathknight in WoW getan habe - Der einzige Unterschied ist der Aufwand. Während man in WoW die Gruppen wie du sagst recht simpel pullen kann und diese dann auch zusammen auf den Tank losgehen, stehen die Gegner in sWTOR weit auseinander, was dazu führt, das ich viel herumlaufen und Aggro aufbauen muss. Der Schaden vieler Gegner ist einfach zu hoch um sie von DDs tanken zu lassen - Sie ziehen dann zu viel Heal vom Tank ab, da der Healer sich ja auch um diese kümmern muss.

Deswegen muss man sich entweder entscheiden ob man ein völlig anderes Raidsystem implementieren möchte oder man soll sich an WoW orientieren, halbherzig umgesetzte kopierte Konzepte führen einfach zu nichts.

Karhad's Avatar


Karhad
04.03.2012 , 05:49 AM | #134
Quote: Originally Posted by BatLB View Post
Interessante Einstellung. Nur, wie wird dieser Anspruch denn in SWTOR erzeugt? Alleine dadurch, das aus Settinggründen die meisten Gegner Energiewaffen verwenden, davon ein Großteil Fernkampf?
öhm ja? wenn du richtig liest steht da was von taktischem Anspruch, bezogen auf das situative Bewältigen einer Gegenerkonstellation. Dafür wird in diesem Fall die Koordination von 4 oder mehr Leuten gefordert... Aber da es scheinbar das ist, was du grade nicht willst, tja dann kann ich dir nicht mehr helfen.

ps: an WoW orientieren... sollte man sich an dem Spiel orientieren das keine eigenene Ideen gebracht hat sondern alles schamlos bei anderen zusammengehamstert hat?^^ denke nicht wenn dann sag man sollte sich an Everquest und Kollegen orientieren

BatLB's Avatar


BatLB
04.03.2012 , 08:50 AM | #135
Quote: Originally Posted by Karhad View Post
öhm ja? wenn du richtig liest steht da was von taktischem Anspruch, bezogen auf das situative Bewältigen einer Gegenerkonstellation. Dafür wird in diesem Fall die Koordination von 4 oder mehr Leuten gefordert... Aber da es scheinbar das ist, was du grade nicht willst, tja dann kann ich dir nicht mehr helfen.

ps: an WoW orientieren... sollte man sich an dem Spiel orientieren das keine eigenene Ideen gebracht hat sondern alles schamlos bei anderen zusammengehamstert hat?^^ denke nicht wenn dann sag man sollte sich an Everquest und Kollegen orientieren
So, nochmal -

Taktischer Anspruch ist für dich also ein völliges Ungleichgewicht bei den gelieferten Monsterarten, die einen nahezu reinen Fernkampf impliziert , aber Nahkampf Tanks? Herumgelaufe wie ein aufgescheuchtes Huhn zwischen verschiedensten, ausseinander stehenden Mobs um immer wieder ein anderes Vieh zu spotten, weil wieder einer beginnt den Healer zu maltretieren (Die mal wieder die besseren Tanks sind, Aggrotechnisch) ?

Weiters - WoW hat wenigstens RICHTIG , NEUARTIG und GUT zusammen gestohlen - Die haben sich das BESTE abgeguckt und ein neues Spiel geschaffen. Tut mir leid, ich hab Everquest gespielt, das geht nicht ANNÄHERND so locker von der Hand wie WoW. Weiters erinnerts auch nur entfernt an WoW, das kann jeder bestätigen ders spielt. Man entdeckt Spielprinzipe, gegen solch eine Kopie hab ich aber als letzter etwas.

Wenn man aber wie SWTOR rangeht und WoW mit neuen Skins ausstattet wirds frech. Du könntest bei jedem Taxiflug das Taxi wegeditieren und nen Hippogryph druntersetzen, du hättest ne WoW Fluglinie. Auch die Charaktere , Skills, das Spiel und Kampfsystem - Das ist WoW mit anderen Skins. Allein das leveln ist viel besser und innovativ gestaltet, was auch der Grund ist, wieso ich nach 7 Jahren WoW das ausgelutschte Spiel weglege und SWTOR spiele. Ich musste mich hier nicht umgewöhnen, war also ganz angenehm.

Karhad's Avatar


Karhad
04.03.2012 , 09:23 AM | #136
also ich geh da nochmal drauf ein... ja genau DAS ist taktischer Anspruch. Das was du möchtest, einfach in einem Mobgruppe springen, die nach Möglichkeit auch nur aus Nahkämpfern besteht, um danach kaum etwas bis gar nichts tun mehr zu müssen ist taktisch anspruchslos. Aber genau das scheint dein Wunsch zu sein, zumindest kommt es so rüber. Kannst jetzt gerne korrigieren indem du deine Vorstellung haarklein schilderst, ich wäre gespannt.

Tanken abseits von WoW beinhaltete immer ein Gewissen Anteil an Bewegung und Aufmerksamkeit, kurzum eine sehr aktive Spielweise. Und genau das hast du hier, zumindest bei Trashmobs. Und das ist gut so.

Und Everquest, das ist ein Name unter vielen. Genannt habe ich dieses Spiel, weil es das erste nach diesem "Spielprinzip" war. Das da Everquest "und Kollegen" steht, bedeutet nur das ich nicht alle einzeln aufzählen wollte. Weitere Beispiele wären unter anderem Everquest 2, Dark Age of Camelot und halt noch eine ganze Menge mehr. Und dein Beispiel mit der Autoreise... tausch den Windreiter oder ähnliches Getier durch Reittier XY und du hast die Autereise aus vielen anderen Spielen.
Allein durch die Geschichte hat SWTOR mehr eigene Ideen als WoW zu Release hatte.

Borgodin's Avatar


Borgodin
04.03.2012 , 10:05 AM | #137
Quote: Originally Posted by Karhad View Post
also ich geh da nochmal drauf ein... ja genau DAS ist taktischer Anspruch. Das was du möchtest, einfach in einem Mobgruppe springen, die nach Möglichkeit auch nur aus Nahkämpfern besteht, um danach kaum etwas bis gar nichts tun mehr zu müssen ist taktisch anspruchslos. Aber genau das scheint dein Wunsch zu sein, zumindest kommt es so rüber. Kannst jetzt gerne korrigieren indem du deine Vorstellung haarklein schilderst, ich wäre gespannt.

Tanken abseits von WoW beinhaltete immer ein Gewissen Anteil an Bewegung und Aufmerksamkeit, kurzum eine sehr aktive Spielweise. Und genau das hast du hier, zumindest bei Trashmobs. Und das ist gut so.

Und Everquest, das ist ein Name unter vielen. Genannt habe ich dieses Spiel, weil es das erste nach diesem "Spielprinzip" war. Das da Everquest "und Kollegen" steht, bedeutet nur das ich nicht alle einzeln aufzählen wollte. Weitere Beispiele wären unter anderem Everquest 2, Dark Age of Camelot und halt noch eine ganze Menge mehr. Und dein Beispiel mit der Autoreise... tausch den Windreiter oder ähnliches Getier durch Reittier XY und du hast die Autereise aus vielen anderen Spielen.
Allein durch die Geschichte hat SWTOR mehr eigene Ideen als WoW zu Release hatte.
Auch wenn man uns dadurch wieder als Fanboys abstempelt, aber ich unterschreibe deinen Post.
Ich hab bis vor einem halben Jahr auch noch sporadisch mal WehOhWeh ge...(spielt will ich nicht sagen, es war was anderes) ...quaelt angemacht, da als Tank die supideste Form des Tankens ausgeuebt und war dann heilfroh, dass es mit SW:TOR anders wurde.
Klar, man wird durch dieses WuergOhWeh schon so dermassen verwoehnt, sowohl als Tank als auch als DD oder Heiler, dass man losschreien muss, wenn man mal etwas zum Nachdenken bekommt. Aber das sollte so nach und nach die Spreu vom Weizen trennen und dann .... ja, dann wird alles gut.

Radkaeppchen's Avatar


Radkaeppchen
04.03.2012 , 10:16 AM | #138
Also ich mag den "Stress" den man beim tanken hat.
Vergleich zu meinem vorherigen MMO (nein nicht WoW):

Trashmobs tanken:

-Tank springt in Gruppe und bindet Möbse
-Magier hüpft hinterher, macht Massenstun und fängt an AoE´s zu bomben
-nächster Magier stunnt und bombt...
-dritter Magier stunnt und bombt
-...vierter Magier stu... *schnarch*

Bosse tanken:

-das war so eintönig und langweilig, das erspar ich euch


Ich mags wenn mal ein Mobs aus der Reihe tanzt und ich außerhalb von meinen Standart-Skills nen Spott anwenden muss oder auch mal hinterher renne.
Da ich ja nur aufn Heiler aufpassen muss hält sich das ganze auch schön in Grenzen.
Wenn ein DD sich nen Mobs einfängt darf er den gern auch behalten. Ich mag es wenn Möbse an meinen DD´s nagen!
Lieber Brust an Brust mit der Chefsekretärin als Seite an Seite mit dem Parteisekretär!
Lieber Blödeleien als blöde Laien!
Lieber Sesamstrasse als Autobahn!
Lieber ein Lilliput als der Lulli putt!

dragonf's Avatar


dragonf
04.03.2012 , 10:47 AM | #139
Quote: Originally Posted by BatLB View Post
Geht aber irgendwie am Rollensystem vorbei, oder? Ich will ja das böse Drei Buchstaben Spiel nicht zur Referenz heranziehen aber als Tank ist es meine Aufgabe, die Gegnermassen zu binden , damit meine Gruppe unbehelligt Schaden machen kann.

Das Problem an "ungetankten" Mobs ist , das sie oft nicht die DDs, sondern die Heiler angreifen. Heiler werden beim heilen unterbrochen und der Tank kann sterben. Deswegen sollte alles auch getankt werden.

Der Witz ist, wir gehen mit nem Messer zur Schiesserei. Das ist das ganze Problem.
sry die doofe Frage aber wie unterbrechen die ungetankten NPC einen Heiler so lange das der Tank verreckt? Deren Angriffe können vlt die castzeit verlängern, aber so lange unterbrechen das ein Tank verreckt?? Die einzigen ungetankten NPCs in einer Hero sind die normalen bzw schwachen und über deren dmg brauchen wir nun nicht wirklich zu reden. Die sind doch außerdem schneller tot als der Heiler überhaupt aggro sagen kann.
Und wenn ein Starker oder Elite zu weit weg steht um ihn von einem melee tank binden zu können, wird der halt ins cc genommen, problem gelöst^^

BatLB's Avatar


BatLB
04.03.2012 , 10:29 PM | #140
Quote: Originally Posted by Borgodin View Post
Auch wenn man uns dadurch wieder als Fanboys abstempelt, aber ich unterschreibe deinen Post.
Ich hab bis vor einem halben Jahr auch noch sporadisch mal WehOhWeh ge...(spielt will ich nicht sagen, es war was anderes) ...quaelt angemacht, da als Tank die supideste Form des Tankens ausgeuebt und war dann heilfroh, dass es mit SW:TOR anders wurde.
Klar, man wird durch dieses WuergOhWeh schon so dermassen verwoehnt, sowohl als Tank als auch als DD oder Heiler, dass man losschreien muss, wenn man mal etwas zum Nachdenken bekommt. Aber das sollte so nach und nach die Spreu vom Weizen trennen und dann .... ja, dann wird alles gut.
In SWTOR kann im Gegensatz zu WoW jeder Idiot tanken. Weil man nix falsch machen kann. Das tanken von mehreren Champions ist eh unmöglich, da die Distanz zwischen den Mobs zu groß ist um überall genug Aggro aufzubauen - Healaggro wird einen Mob immer ausbrechen lassen. Deswegen konzentriert man sich in SWTOR als Tank auch auf 1 Champion, Rest wird CCed oder "weggeballert" - Klingt anspruchsvoll. Vorallem die Idee mit dem CC. Viel weniger stupide als in WoW, wo das Tanksystem exakt das selbe ist, nur das es 50% 50% Melee und Rangemobs gab.