Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Hat sich BW um ~3500 Jahre verirrt?


Intarabus's Avatar


Intarabus
01.07.2012 , 07:44 PM | #21
Eine seltsame Sache fiel mir auf: es gibt in Old Republic keine typischen Sep-Aliens, zumindest habe ich bisher fast keine gesehen. Also keine Neimoidianer, Geonosianer, Muun, Skakoaner, Quarren. Ausnahme war ein Kaleesh (Grievous-Rasse).
Scheint, als mögen die Macher die nicht....

Starocotes's Avatar


Starocotes
01.08.2012 , 05:52 AM | #22
Quote: Originally Posted by Intarabus View Post
Eine seltsame Sache fiel mir auf: es gibt in Old Republic keine typischen Sep-Aliens, zumindest habe ich bisher fast keine gesehen. Also keine Neimoidianer, Geonosianer, Muun, Skakoaner, Quarren. Ausnahme war ein Kaleesh (Grievous-Rasse).
Scheint, als mögen die Macher die nicht....
Zum Teil (Quarren) mit Sicherheit weil das ein sehr großer Aufwand gesesen wäre das einigermaßen vernünftig darzustellen.

Drudenfusz's Avatar


Drudenfusz
01.08.2012 , 09:17 AM | #23
Quote: Originally Posted by Intarabus View Post
Eine seltsame Sache fiel mir auf: es gibt in Old Republic keine typischen Sep-Aliens, zumindest habe ich bisher fast keine gesehen. Also keine Neimoidianer, Geonosianer, Muun, Skakoaner, Quarren. Ausnahme war ein Kaleesh (Grievous-Rasse).
Scheint, als mögen die Macher die nicht....
Geonosianer kann man auf Tatooine finden (zumindest die Republik Charaktere haben einige Missionen die mit denen zu tun haben, keine Ahnung ob dies auch für Imperiale gilt, habe ja keinen Imperialen bis Tatooine gespielt).
My Old Republic Warring is Magic
Gwenya - The Drudenfusz Legacy, Jedi Shadow on Jar'Kai Sword
When you play the game of PvP, you win or you die.
English version <- SWTOR Wiki -> German version

groetzinator's Avatar


groetzinator
01.08.2012 , 06:59 PM | #24
Als imperialer trifft man ständig auf Neimodianische Forscher für die man alles mögliche testen soll

Elrigh's Avatar


Elrigh
01.08.2012 , 07:01 PM | #25
Wenn ich mir so die Bauweise der frühen Amerikaner anschaue, Kapitol, Weißes Haus usw. könnte ich glatt glauben, dass sich seit den alten Griechen nix verändert hat.

Gewisse Trends kommen immer mal wieder. Vor allem in einer Gesellschaft, die den Traditionen so sehr verwurzelt ist, wie im Star Wars Universum.

Man könnte hier einen Vergleich ziehen zu tiefreligiösem Islam. Die Traditionalisten leben noch so wie vor 1000 Jahren, obwohl sie leicht Zugriff auf moderne Dinge haben könnten. Aber sie wollen diese Dinge nicht, boykotieren sie sogar, weil sie glauben, diese modernen Sachen sind mit dem Glauben und der Tradition unvereinbar.
Gerade jetzt wo im Iran jemand erklärt hat, Facebook, ware Un-Islamisch, passt der Vergleich meiner Meinung nach sehr gut.

Als zweiter Punkt muss man Bedenken, dass nichts so sehr zum Fortschritt beiträgt wie die Möglichkeit, neue Wege zu erfinden, einen Feind umzubringen.

Man bedenke nur, welche technischen Errungenschaften im zweiten Weltkrieg erreicht wurden. Helikopter, U-Boote, Flugzeugträger, Düsenflugzeuge, Raketen...
Auch wenn die Rakete einen Mann zum Mond gebracht hat, gebaut wurde sie zur Zerstörung. Wie lange hätte es wohl gedauert, einen Mann auf den Mond zu bringen, wenn es keinen zweiten Weltkrieg und eine V2 gegeben hätte? Oder den kalten Krieg und das Bedürfnis schneller zu sein als der Klassenfeind?

Sieht man beide Punkte zusammen könnte man sich durchaus vorstellen, dass nach dem Ende des Sith-Imperiums und dem Wegfall des Krieges eine Stagnation in der Entwicklung eingetreten ist, forciert und bedingt auch durch den Einfluss der Jedi.

Im Spiel wird das deutlich, denn mehr als einmal wird der Jedi vor die Wahl gestellt, eine "Wunderwaffe" zum Wohl der Republik einzusetzen oder zu sichern. Aber fast immer sind die Entscheidungen, die Waffe zu zerstören, die ethisch richtigen (jedenfalls der Meinung der Entwickler nach, denn es gibt Helle Punkte).
S T A R S T R I D E R
Elrigh - Jedi Hüter / Raffaell - Revolverheld / Perris - Medic
Crew der Serendipity

Morrowind's Avatar


Morrowind
01.09.2012 , 02:30 AM | #26
Quote: Originally Posted by Starocotes View Post
Zum Teil (Quarren) mit Sicherheit weil das ein sehr großer Aufwand gesesen wäre das einigermaßen vernünftig darzustellen.
Nö, wenn es in KotOR ging, warum sollte es in TOR nicht gehen?

Als KotOR-Fan stört mich an TOR so einiges, nicht nur die zu bunte Grafik, auch die extremem Veränderungen der Rüstungen, der Sound der Vibroklingen, die jetzt wie Lichtschwerter summen, die Charakterdarstellungen (Proportionen), die allesamt daneben sind (mager, athletisch, anabolika, fett ...) aber um zum Threadthema zurückzukommen:

Ja, ich fühle mich beim Imperium eher nahe an den Filmen aber man hatte natürlich bei KotOR kein Imperium, Republik ... naja Großmeisterin Satele Shan, ähm ich war eigentlich der Meinung, dass Luke Skywalker später der erste Großmeister war, zumindest habe ich den Begriff nur in Romanen gelesen, die nach den bekannten Filmen spielen aber nie zuvor.
Einige Rüstungsteile sehen auch schon sehr troopermäßig aus, ok da liegen einige tausend Jahre dazwischen, warum soll es das Design nicht bereits einmal gegeben haben?
*Februar 1995 †Oktober 2007 BioWare
*1998 †Oktober 2007 Pandemic Studios

Früher war alles besser ... sogar EA-Spiele

Macaroli's Avatar


Macaroli
01.09.2012 , 02:12 PM | #27
Ich habe mich am Anfang auch gefragt, ob es nicht sinnvoll gewesen wäre, zeitlich näher an die Filme ran zu rücken, wenn man schon diese Bezüger klar herstellen möchte. Ich kenn auch Knights of the old Republic und das hat natürliche eine Vorgabe gegeben. Wenngleich es auch da schon wieder optische Abweichungen gibt.

Ich denke an den 3500 Jahre sollte man sich nicht zu sehr stören und darf dies auch nicht mit unserer Erdenzeit vergleichen. Viele Figuren gehören Völkern an, welche mehrere hundert Jahre alt werden können. Dadurch sind es keine 50-60 Generationen, die bis Episode 1 vergehen, sondern bei manachen Völkern vielleicht nur 5 bei andern 10. Das wäre so, als würde ich meinen Stammbaum bis Anfang/ Mitte 19. Jahrhundert zurück verfolgen. Immerhin schonmal eine andere Persepektive. Dazu haben verherende Kriege die Galaxis immer wieder zurück geworfen. Da gab es erhebliche Rückschritte in der Entwicklung.

Und letzten Endes war dies von Bioware gar kein schlechter Schachzug, weil man eine Geschichte erzählen kann, die nicht zu sehr in den Kanon hinein reicht und damit immer wieder Fragen aufwirft. Man kann so als Entwickler kreativer sein, wenn man sich zu vielen Zwängen ausgesetzt ist. Zum Anderen ist es auch für die Einsteiger, welche bislang nur die Filme kannten sofort als Star Wars erkennbar. Wie oben schonmal gesagt, wir kämpfen nicht mit Holzknüppeln sondern mit den Waffen, welche wir schon kennen. Man fühlt sich so zu sagen daheim.

BurDo's Avatar


BurDo
01.10.2012 , 08:10 AM | #28
Quote: Originally Posted by hegel_one View Post
Ein AT-ST ist auch kein Droide sondern ein bemanntes Vehikel das zur Feldaufklärung eingesetzt wird. Das Galaktische Imperium verfügt im EU eigentlich über sehr mächtige Kampfdroiden, beispielsweise verschiedene Probot Modelle welche bis zu 150m hoch und sowohl mit Laser als auch Ionenkanonen ausgestattet sein können.
Ist mir ein Fehler unterlaufen. Klar AT-ST, AT-AT und co. sind keine Droiden sondern Bemannt aber dienen auch zum Kampf. Ändert nix daran, dass es ein Rückschritt ist. Wäre ja nicht schwer eine Kanzel für einpaar Soldaten in einen der Riesendroiden einzubauen
Technisch ist das Imperium in den Filmen schlechter als zur zeiten der alten Republik.

Aber wie bereits gesagt, ist alles nur Fantasy und wir wollen ja hier nicht mit Holzschwertern gegen einander kämpfen

Flammenzunge's Avatar


Flammenzunge
01.10.2012 , 11:03 AM | #29
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Punkt 2: Ränge und Uniformen des Imperiums. Moffs...aha...und graue Uniformen mit den Rangabzeichen etc. des Imperiums unter Palpatine, eingeführt in den Klonkriegen. Kuat Design-Schiffe ok, aber die gleichen Uniformen werden erst vom bösen Sith-Imperium benutzt und 3600 Jahre später von der Republik? Zumal auch das Symbol des Sith-Imperiums arg viel Ähnliuchkeit mit dem der Republik unter Palpatine hat. Das wäre ungefähr so, als würde in 1000 Jahren die Vorzeigedemokratie USA das Hakenkreuz als Symbol in Staatsemblemen einführen, inklusive den Rängen der Wehrmacht und den Uniformen.
Falls du dich erinnerst: Palpatine war ein Sith-Lord! Ich habe nirgendwo bei der Republic solche Dinge gesehen, nur später beimImperium
Die Jedi mögen sich hüten, denn wir Sith sind
Zurückgekehrt und wir werden nicht eher ruhen, bis die Republik zerstört ist oder wir bei dem Versuch sterben!

LordNaverKalam's Avatar


LordNaverKalam
01.10.2012 , 11:21 AM | #30
Leute da gibt es eigentlich überhaupt nichts zu diskutieren Fakt ist Star Wars ist und bleibt Science-Fiction Fantasy, BioWare nimmt dass was es aus Vorlagen wie den Filmen, Büchern, Comics, oder anderen Videospielen hat und überträgt es dann auf die Charaktere im ToR. Warum auch anders machen? Es soll sich anfühlen wie Star Wars, und nicht irgendein anderes Science-Fiction Universum mit ältere Technik. Und auch wenn es nicht logisch erscheint aber man muss Stilistisch eben einfach viel kopieren und leicht abändern. Elite-Republik Soldaten würden für mich in Star Wars seltsam wirken wenn sie total anders aussehen würden als die Klone. Insgesamt sieht man im Expanded Universe nie große Veränderungen der Technik und da gibts ja auch einiges was noch früher war als ToR.

Mal im Ernst würde es für euch Star Wars sein wenn: Die Schiffe der Imperialen abgerundet und knuffig wären statt lang und Spitz wie ein Sternenzerstörer nun mal zu sein hat.
Wenn die Jedi mit Breitschwertern rumlaufen statt mit Lichtschwertern. Und noch immer mit Projektilwaffen geschoßen würde? Fakt ist um den Star Wars Flare einzufangen musst du eben vieles übernehmen und leicht abändern. Droiden, Schiffe, Kleidung, Waffen, Gebäude, Sitten und Verhaltensweisen, Planeten, Spezies etc. etc.

Ich finde BioWare hat ganze Arbeit geleistet und es fühlt sich an wie Star Wars, nicht wie Star Craft, nicht wie Star Trek, nicht wie Mass Effect oder sonst irgendwas und so soll es bei einem Star Wars Spiel auch sein!
"Ke nu'jurkadir sha Mando'ade"-"Leg dich niemals mit einem Mandalorianer an."-Kal Skirata der Mandalore der Herzen.

Möge deine Beskar'gam sicher sein.