Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Hat sich BW um ~3500 Jahre verirrt?


Cannily's Avatar


Cannily
12.29.2011 , 09:19 PM | #1
Hallo zusammen,
ich schaue gerade die Clone Wars Serie an und dabei fällt mir auf, dass TOR nahezu perfekt in die Zeit von CW passen würde - bis auf die Geschichte versteht sich.
Das die Rassen und Planetennamen usw. gleich sind ist natürlich klar, da es ja das gleiche Universum ist, aber es geht viel weiter:

Sehr viele Figuren verkörpern die Klassen aus TOR. Was nicht weiter schlimm ist wenn man bedenkt, dass die Kriegsführung in den 4000 Jahren sich nicht verändert hat. Es sticht jedoch heraus, da sie sehr, sehr ähnliche Rüstungen tragen. Obi-Wan z.B. trägt einen braunen Umhang mit weißen Platten verstärkt... wie der Jedi-Ritter beim Erstellen. In Folge 22 der Staffel 1 tritt ein Kopfgeldjäger auf der einen braunen Cowboy-Hut und einen dazugehörende Staubmantel mit zwei Westernpistolen trägt... wie der Revolverheld. Man könnte hier noch weiterführen, das wird mir aber dann zu viel.
Dazu kommen noch die Frisuren. Diese sehen doch verdammt ähnlich aus.
Am Schluss reihen sich wohl noch die Planeten ein, die sich in den 3500 Jahren nicht verändert haben (von der Bebauung und Architektur aus gesehen).

Zum Schluss kommt noch die Engine von TOR dran (und damit wird zumindest das Zielpublikum klar), welche sehr stark an CW angelehnt ist. Man könnte von nahezu deckungsgleich sprechen. Dadurch sind mir die Gemeinsamkeiten auch erst aufgefallen.

Ich mein, wenn man TOR mit KOTOR vergleicht spürt man einen krassen Schritt von den Rüstungen , den Planeten, den Klassen... usw. her. Man glaube, dass die Welt sich in den 300 Jahren, ohne das man selbst beteiligt war, sich weiterentwickelt hat. Aber dann soll sie 3500 Jahre still stehen, einen Schritt zurück machen um dann 22 BBY wieder auf den stand von 3623 BBY zu kommen?
in 3601 Jahren hat sich die Welt nicht weiterentwickelt wo sie in 300 Jahren einen riesigen Sprung gemacht hat?!

Das ist irgendwie unlogisch BW.

Kunaviech's Avatar


Kunaviech
12.29.2011 , 09:43 PM | #2
Is glaub ich so ugf der drölfte Thread zu dem Thema..

Siehs einfach so: SW stellt quasi das Ende der technischen Möglichkeiten dar. Es können vllt noch geringfügige Änderungen gemacht werden, aber viel tut sich nicht mehr.
Dazu kommt dass eig die ganze Zeit n ziemlich harter Krieg ist, und außer Waffen whsl nicht viel entwickelt wird.
Wie auch immer..
oder auch nicht...

Duffdunker's Avatar


Duffdunker
12.29.2011 , 11:37 PM | #3
In Mittelerde hat sich auch in 3000 Jahren nicht viel an der Kriegsführung zwischen den Ringkriegen getan. StarWars ist und bleibt ein Märchen, das man nicht auf Logik hinterfragen sollte sondern sich einfach in dieser Phantasiewelt fallen lassen. 3000 Jahre wirken sich auf diese Welten vielleicht auch wie 30 Jahre bei uns aus. Du solltest auch bedenken, das es seit diesen vielen Jahren auch immer dasselbe politische System gibt. Überlege mal wie die Welt aussehen würde, wenn es hier noch König, Kaiser und Lehnwesen gäbe und es die Aufklärung nie gegeben hätte.

Zyrock's Avatar


Zyrock
12.30.2011 , 02:17 AM | #4
Hier liest man ja öfter, dass TOR aussehen soll wie Clone Wars. Da frage ich mich immer, ob ich den falschen kantig gezeichneten Film gesehen habe, denn TOR hat optisch überhaupt nichts mit dem groben, harten, unrealistischen Stil von Clone Wars zu tun. Natürlich, TOR geht nicht auf 100% Realismus in der Optik, aber Ähnlichkeiten zu Clone Wars sehe ich überhaupt nicht, mal abgesehen von der Tatsache, dass es sich um Computeranimationen handelt.
Rollenspieler auf CASSUS FETT
Suche Gilden-Anschluss, PN-Kontakt erwünscht
Kami, Lv. 30
Sigonto, Lv. 13

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.30.2011 , 02:37 AM | #5
Zyrock, ich glaub die Leute meinen die neuere Serie, also "The Clone Wars" und nicht die Zeichentrickserie "Clone Wars".

Was mich am meisten stört ist die Tatsache, dass sowohl die Soldatenrüstungen als auch manche imperialen Rüstungen eindeutig an die Phase I/II- & Stormtrooper-Rüstung angelehnt sind, wobei ja Phase I & II zusammen mit den Katarn-Rüstungen eigentlich an die mandalorianischen Rüstungen angelehnt sind (siehe Jango Fetts..."Ursprungs"rüstung).
Abgesehen davon, dass zumindest in der Wikia und in den Republic Commando-Romanen öfter erwähnt wird, dass die Cloontrooper-Rüstungen vom Design her mandalorianisch und von der Farbgebung her kaminoanisch sind (weiß), frage ich mich, warum man nun bei TOR als Soldat auch in weißen Rüstungen rumläuft, die doch seeeehr an die Rüstungen der 6 Filme angelehnt sind. Das passt nicht, wo ist da die Logik?

Punkt 2: Ränge und Uniformen des Imperiums. Moffs...aha...und graue Uniformen mit den Rangabzeichen etc. des Imperiums unter Palpatine, eingeführt in den Klonkriegen. Kuat Design-Schiffe ok, aber die gleichen Uniformen werden erst vom bösen Sith-Imperium benutzt und 3600 Jahre später von der Republik? Zumal auch das Symbol des Sith-Imperiums arg viel Ähnliuchkeit mit dem der Republik unter Palpatine hat. Das wäre ungefähr so, als würde in 1000 Jahren die Vorzeigedemokratie USA das Hakenkreuz als Symbol in Staatsemblemen einführen, inklusive den Rängen der Wehrmacht und den Uniformen.

Ich verstehe zwar, dass man einen gewissen Widererkennungswert gibt und es bei SW sowieso meist schwarz und weiß gibt (nur sehr wenige Grautöne im Vergleich zu anderen "Universen"), aber muss man das auf "weißer Soldat = gut & grauer Uniformen in Dreiecksschiffen = böse" reduzieren?

Ich fühle mich beim spielen von TOR eher so, als würde das ganze kurz vor Episode 3 spielen, sowohl was Technik als auch Design und Ausrüstung angeht...und die Optik schreit sowieso an jeder Ecke "The Clone Wars".
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

Zyrock's Avatar


Zyrock
12.30.2011 , 02:54 AM | #6
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Zyrock, ich glaub die Leute meinen die neuere Serie, also "The Clone Wars" und nicht die Zeichentrickserie "Clone Wars".
http://images.wikia.com/starwars/ima...TCW-poster.jpg

Diese, oder nicht? Wo auch dieser komische Film mit der Rettung von Jabbas Sohn im Kino lief? Ich erkenne da keine Ähnlichkeiten, sorry ^^
Rollenspieler auf CASSUS FETT
Suche Gilden-Anschluss, PN-Kontakt erwünscht
Kami, Lv. 30
Sigonto, Lv. 13

Sugandhalaya's Avatar


Sugandhalaya
12.30.2011 , 03:01 AM | #7
Einige Andere sehen da hingegen schon Parallelen (und zwar mehr als genug), aber nun gut, ist irgendwie subjektives Empfinden.
You will condemn, I'll convert.
You will preach, I will pervert.

Lynxie's Avatar


Lynxie
12.30.2011 , 04:46 AM | #8
dass die klassen so gut passen liegt einfach daran dass sich BW auch laut eigener aussage eben an charakteren aus "bekannten filmen und serien" orientiert hat.

sith-attentäter: darth maul (man beachte den zürnen skill und die szene beim endkampf mit den energiebarrieren)

sith hexer: darth sidious

sith juggernaut: darth vader

sith marauder: asajj ventress

etcetc...

Rockar's Avatar


Rockar
12.30.2011 , 05:39 AM | #9
Man sollte die technische Entwicklung einmal definitiv außen vor lassen. Wir wollen unsere Jedi nicht mit Holzschwertern und unsere Soldaten nicht mit Steinschleudern sehen da sind wir uns ja einig.

Was die Storytechnischen gemeinsamkeiten angeht hat star wars den Vorteil, dass über die Story nicht alles schon bekannt ist.

Beispiel: Die Clone-Trooper-Rüstungen sind Camino-Weiß, aber wer sagt woher die Caminoianer dieses Design haben?

Achja und das mit dem Republik-Symbol stimmt so aber nicht ganz finde ich. Das Logo des Sith Imperiums zeigt wie von der mitte ausgehend pfeile in alle Richtungen gehen (also stilistisch ein totalitäres Regime darstellen). Das der galaktischen Republik zur Zeit der Klonkriege zeigt eher eine umgekehrte Version, nämlich, dass viele Einflüsse von außen ein großes ganzes (eben die demokratische Republik) bilden. Es ist also quasi so wie die U.S.A die Farben des Unionjack für ihre Flagge verwendet haben um ihre Geschichte als Britische Kolonie zu unterstreichen..

Aglareba's Avatar


Aglareba
12.30.2011 , 06:03 AM | #10
Quote: Originally Posted by Lynxie View Post
dass die klassen so gut passen liegt einfach daran dass sich BW auch laut eigener aussage eben an charakteren aus "bekannten filmen und serien" orientiert hat.

sith-attentäter: darth maul (man beachte den zürnen skill und die szene beim endkampf mit den energiebarrieren)

sith hexer: darth sidious

sith juggernaut: darth vader

sith marauder: asajj ventress

etcetc...
Ich finde das gar nicht weiter schlimm, denn es ist unwahrscheinlich, dass die bekannten Charaktere einen vollkommen neuen Kampfstil verwenden, den er vorher nicht gab.

Insgesamt schließe ich mich dem an, dass es bei Star Wars einfach nicht mehr viel zu entwickeln gibt.
[50] Darth Vrar@Force Harvester - Sith-Hexer