Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Adminrechte für ein Nicht administratives Programm

STAR WARS: The Old Republic > Deutsch (German) > Allgemeine Diskussionen
Adminrechte für ein Nicht administratives Programm

Ralhak's Avatar


Ralhak
12.29.2011 , 06:55 PM | #31
Oh, und du weißt wie es wirklich funktioniert
Dann erleuchte uns doch mal

Ciao

Ralhak's Avatar


Ralhak
12.29.2011 , 07:14 PM | #32
Doppelpost

ivorylol's Avatar


ivorylol
12.29.2011 , 09:42 PM | #33
Origin lässt man in der Box laufen, oder hat es am besten garnicht laufen, was das beste wär...
Und wer mit Adminrechten rumsurft hat zu viel Freizeit oder Spaß daran Viren zu verteilen...
Ich bin auch dafür, dass man swtor auch ohne Adminrechte starten kann, wenn ein Update verfügbar ist, darf natürlich SWTOR auch mit Adminrechten laufen.

secondary's Avatar


secondary
12.29.2011 , 10:34 PM | #34
Quote: Originally Posted by Nalthanis View Post
Da redet der richtige. Erstmal informieren wie es bei vista/7 ist und dann schreib wieder was
ja erleuchte uns, ansonsten helf ich dir mal auf die Sprünge:


Ein Benutzerkonto ist durchaus sinnvoll, weil man dann in einer Umgebung arbeitet, wo die Programme nur Leserechte im System haben, im Userordner dürfen sie schreiben und lesen wie sie wollen. Ist dein Userkonto erstmal verseucht, reicht es in den meisten Fällen, den Benutzer einfach zu löschen (bevor man dazu kommt den Rechner ganz zu plätten). Jeder der in der IT arbeitet, weiß das und legt deshalb grundsätzlich immer Benutzer an (z.B. Schulungsrechner etc.), das lohnt auch zu Hause. Viele Programme brauchen einmalig Adminrechte, so zum Beispiel Antivierenprogramme. Danach laufen sie geschmiert über jedes Userkonto und machen permanent Updates ohne auch nur einmal nach Adminrechten zu fragen.

Und für den der hier immer mit wow kommt, da reicht auch einmal aller 3-6 Monate das Adminrecht (rechtsklick und als Admin ausführen, sobald gepatcht läuft wow wieder über den User. WoW lässt übrigens im Hintergrund ein Spyware-Tool namens Warden laufen, was sich Blizzard über die AGB zusichern lässt.

DocPurplehaze's Avatar


DocPurplehaze
12.30.2011 , 02:54 AM | #35
Hallo zusammen,
ich habe genau das gleiche Problem und gerade soeben einen Workaround rausgefunden (ich hoffe dieser wurde noch nicht hier im Thread geposted, wenn ja hab ichs überlesen ^^).

Ihr müsst die Launcher.exe im Kompatibilitätsmodus von Win XP (Service Pack 3) ausführen (Vista geht nicht), dann könnt ihr sie ohne Adminrechte starten!

Wer nicht weiß wie. hier ne kleine Anleitung:
1. Rechtsklick auf die Launcher.exe --> Eigenschaften
2. Den Reiter "Kompatibilität" ausführen
3. Haken bei "Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen" setzen und "Win XP Service Pack 3" auswählen.

Jetzt läuft alles wunderbar!

Eine Frage an die Fachmänner:
Hat es irgendwelche Nachteile wenn man das im Kompatilibitätsmodus spielt (Rechenleisung, Direct X, ... )?

Gruß Doc

WhiteBahamut's Avatar


WhiteBahamut
12.30.2011 , 04:07 AM | #36
Nen aktueller DirX geht dann afaik nicht ;-) Auf der Packung empfehlen sie ja Win7

Und da mein Word/Excel Beispiel wohl nicht so gut war wurde das perfekte ander Beispiel genannt: Windows Update. Ganz ohne Adminrechte kann ich dort nach Updates suchen, erst wenn ich "Installieren" drücken bekommt das Installieren die Adminrechte. Der Apple-Updater will glaube ich auch schon fürs Runterladen Adminrechte, aber das Programm ist von eierTunes und Co getrennt. Mein Messenger gibt mir ganz ohne Adminrechte eine kleine Meldung aus, dass er nen Update verfügbar hat und schickt mich auf die Seite wo ich die neue Version laden kann. Der Installer hat dann Adminrechte, der Messenger nicht.

Ich kann durch aus verstehen, das ein TEIL des gesammten Spiels Adminrechte braucht. Der Teil, der Patcht! Aber nicht das Spiel selber. Bis jetzt konnte keiner einen Grund nennen, warum das Spiel selber Adminrechte benötigt.

Und da hier auch immer wieder Warden angesprochen wurde: auch das braucht keine Adminrechte ;-) Außerdem gehts auch grad nicht um Origin/Warden vergleich. Sondern ums Spiel. Das MMOs leider meist mit der Kontrollsoftware geliefert werden gehört ja inzwischen zum "guten" Ton.

Lynxie's Avatar


Lynxie
12.30.2011 , 04:09 AM | #37
Quote: Originally Posted by Sisternicky View Post
Prozesse überwachen ist illegal. Ich glaube nicht dass SWTOR das tut, sonst könnten sie verklagt werden. Das Verstößt nämlich gegen die Deutschen Datenschutzrichtlinien, und die sind in diesem Fall unveräuserlich.
hm...lies dir mal eula, agb, etc von andren spielen durch..da musst du sogar zustimmen dass daten von deinem system gesammelt werden.

Larirawiel's Avatar


Larirawiel
12.30.2011 , 04:12 AM | #38
Quote: Originally Posted by Starocotes View Post
SWTOR überprüft alle installierten Dateien und passt die notfalls an. Da der Patcher somit ein installiertes Programm modifiziert benötigt er auch Adminrechte.

Der Rest mit dem Datenschutz u.s.w. bitte erstmal genau informieren. So einfach wie es sicher hier einige machen ist es nicht.
Also ich habe meine Spiele immer in ein Unterverzeichnis gepackt wo man keine Admin-Rechte braucht um da was reinzuschreiben. Von daher bräuchte man theoretisch keine Admin-Rechte.


Ich glaube eher, dass es an div. Cheat/Botscannern liegt. Denn nur mit Admin-Rechten kann man andere Programme überwachen.


Grüße
Sith Triumverate - Larirawiel - Jedi Botschafterin
Sith Triumverate - Larija - Soldatin

Sisternicky's Avatar


Sisternicky
12.30.2011 , 06:21 AM | #39
Quote: Originally Posted by Malycus View Post
Ein Installer tut mehr als ein bisschen in einer Verzeichnisstruktur herum zu schreiben.
Das ist korrekt aber man braucht zum Patchen ja keinen installer, nur zum installieren. Ein Patch für ein Game wie SWTOR hat nur im äußersten Notfall was in der Registry oder sonstwo zu suchen.

Quote: Originally Posted by Lynxie View Post
hm...lies dir mal eula, agb, etc von andren spielen durch..da musst du sogar zustimmen dass daten von deinem system gesammelt werden.
Das Problem das hier für die Spielehersteller besteht ist, dass eine EULA in Deutschland nicht rechtskräftig ist, wenn sie nicht beim Verkäufer des Spiels schon aushängt oder auf der Verpackung abgedruckt ist sodass man sie vor dem Kauf in einem ganz normalen Laden ohne Internet lesen kann.

TamirB's Avatar


TamirB
12.30.2011 , 07:14 AM | #40
Kaum zu glauben, was hier für Empfehlungen zum Arbeiten als Admin von vermeintlichen Experten ausgesprochen werden: "Arbeite immer als Admin, damit du nicht ständig die UAC wegklicken musst oder geheimnisvolle rote Meldungen kommen"?!?

Kein Wunder, dass die Botnetze im Internet immer noch wachsen.

Das ist in etwa wie "Lass deine Haustür offen stehen, damit du nicht immer den Schlüssel aus der Tasche nehmen musst".

In Win7 (WinXP ist ohnehin End of Life) konfiguriert ihr die UAC auf die zweithöchste Einstellung, so dass vom User direkt gestartete Admin-Aktivitäten nicht nachfragen, sondern nur die automatisch von Programmen.
Wobei ich lieber die höchste Stufe nutze - wenn man Aktiväten ausführt, die Sicherheitsrelevant sind bzw. sich auf die Systemstabilität auswirken können schadet es nicht nochmal ne Sekunde nachzudenken, was man da gerade tut.

Mich nervt, dass ein Spiel Admin-Rechte anfordert... das hat nichts außerhalb seines Berechs zu suchen. Wenn ein Patch ansteht kann es die Rechte nur für den Updater-Prozess anfragen - der Hauptprozess muss zum Patchen ohnehin beendet werden.

Dass der Spiel-Haupprozess mit Adminrechten läuft ist schon ein eigenes Sicherheitsrisiko, schlimmer aber es zwingt dann auch, dass man z.B. Teamspeak und die Maus-Software mit Adminrechten startet, damit da Push2Talk und die Maus-Sondertasten ingame funktionieren.
Das ist schlechtes Design und wird hoffentlich noch behoben.