Please upgrade your browser for the best possible experience.

Chrome Firefox Internet Explorer
×

Star Wars Episode 7 ( MIT Spoiler)


-Omegon-'s Avatar


-Omegon-
12.25.2015 , 05:16 AM | #31
Was mir aufgefallen ist, dass Finn nachdem er sein bisheriges Leben in Frage gestellt hat und sich entschlossen hat abzuhauen und vielleicht sogar den Gefangenen mitzunehmen, sofort und ohne zu zögern bereit ist mit dem Tie-Fighter den ganzen Hangar zusammenzuschießen und dabei einen Haufen Sturmtruppler abzuschlachten, die vor 5 Minuten alle noch seine Kameraden waren (was ja eigentlich das ist, was er so an der Ersten Ordnung so hasst, dass sie immer alle umbringen). Abgesehen davon könnte ich nur bereits angesprochene Aspekte wiederholen, z.B. die unheimlich einfallsreiche Idee mit dem Todesplaneten.
Insgesamt fand ich den Film gut, einfach weil es Star Wars ist und ich ein riesiger Star Wars Fan bin. Es bleiben auch noch viele Fragen offen, z.B. wer genau die Ritter der/von Ren sind oder wessen Tochter Rey nun ist oder nicht ist, was genau mit Luke los ist und ob Finn überlebt oder nicht, und wenn ja wie eingeschränkt er jetzt ist (Kylo hat ihm einen ganz schön heftigen Schnitt durch den Rücken verpasst, es hat mich überrascht dass er danach überhaupt noch gelebt hat). Man will schon irgendwie wissen wie es weitergeht, auch wenn es nicht der beste Star Wars Film war.

Texxo's Avatar


Texxo
12.25.2015 , 08:43 AM | #32
Rey wird ihre Jediausbildung von Luke bekommen und in der zwischenzeit wird der Wiederstand von der neuen Order angegriffen.Der Wiederstand wird in alle Winde zersträut und es wird eine neue Starkiller Basis gebaut.Am Ende erfährt Rey das sie Luke`s Tochter ist.....

martinterr's Avatar


martinterr
12.25.2015 , 11:44 AM | #33
Also ich gehe mal hier nicht so ganz auf die Vorposter ein, sondern mein eigener Eindruck von Teil 7.
Nun, ich hatte schon mitbekommen das von meinen US Familienmitgliedern, welche queer durch die Bank fast Star Wars Film Fanatiker waren. Alle Queer durch die Bank Maßlos enttäuscht sind!

Mein eigener Eindruck:
Der Star Wars Verkauf an Disney war der Größte Fehler. Mit den Film wollte ein Konzern wohl mit der Brechstange eine Legende aktuell mehr Familientauglich machen und hat Hoffnungslos Versagt!
Wo soll man anfangen? Die Story. Ok ist eigentlich gut. Allerdings erstmal extrem dünn und auf der Filmlänge wurde die Story gezogen wie Gummi. Das erste mal bei so einem Film, wo man sich die Vorspuhltaste im Kino wünscht.
Aus dem Imperium wurde einfach 1. Order gemacht.
Han Solo verkommt zu einem Teil auf seine Gute alte Rolle ( ist er eigentlich etwas Alt dafür ) und einem Interaktiven Storyteller.
Lea hat mehr oder weniger ihre alte Rolle. Aber sie grenzt an Kameo Auftritt.
c3po landete fast statistenrolle und zieht sich nur noch ins Lächerliche.
r2d2 reine statistenrolle.
Luke, das war doch eindeutig rein Kameo! nebenbei, solche Rollen hatte bei Star Trek Leonard Nemoy übrigens Abgelehnt.
Hans Sohn. Mit dem Satz " ich beende..." . Hallo? Er soll wohl erst ein Darth Vader Ersatz sein, sieht aus, wie unser SWTOR Shadow of Raven, Revan! Und ist als Bösewicht eine Witzfigur!
Gekoppelt an der Sache mit Hahns Sohn. Hieß es bei Episode 7. Mit Ausnahme des Dorfes, man nehme die Bösen und platziere sie auf Kindergarten Level.
Alle Befragungen. ok, " Folterstuhl" aber was findet statt? Telepathie " Macht" befragung, damit man ja nichts schlimmes sieht! Schmerzschreie könnten ja die Kids beängstigen.
irgendein Untergebener baut extrem viel mist! Egal, welcher Film genommen wird! Epi 7 ist der erste, wo entsprechende " Versager" ohne eine Schramme davon kommen. Nicht mal einen Straf Würgegriff kommt!
Statt dessen wird mal die Wand Demoliert.

Bisher meckerten viele auf die später gedrehten 1-3 . Aber im Schlechten hat nun 7 alles getoppt.

Jesseriah's Avatar


Jesseriah
12.25.2015 , 05:14 PM | #34
Im großen und ganzen fand ich den Film jetzt nicht so schlecht...
Was mich aber am allermeisten stört: Haben die Produzenten wirklich so wenig Einfallsreichtum dass sie einen dritten Todesstern aka Fünffacher-Planaten-Zerstörer-Planeten machen mussten? Und der dann so ganz locker vom Hocker in einer Szene 5 Planeten der Republik gleichzeitig ausradiert. Damit wurde die Republik jetzt also vollständig zerstört und über bleibt ein schon wieder übermächtiges Imperium? Ahja....

War für mich als Jedi und Republik-Liebhaber n totales Down bei dem Film. Ab da an musste ich eigtl meistens nurnoch Kopfschütteln. Und die Szene mit Han und Kylo auf der Brücke. Einfach nur nC.
Use this Link: http://www.swtor.com/r/8gTtm9 for FREE Charaktertransfer and more!

dragonf's Avatar


dragonf
12.26.2015 , 08:00 AM | #35
Es tut mir leid, aber ich bin von dem Film echt enttäuscht. In dem Film wird eigentlich nur Episode 4 in ein neues Outfit gesteckt. Nur ist dieses Outfit nicht gerade passend. Der neue Darth Vader ist jetzt ein beleidigtes und unreifes Kind. An der Story über gestörte Familienverhältnisse ist man hängen geblieben und irgendwie besteht kein Fortschritt. Nach 30 Jahren gibt es weiterhin eine Rebellion??? Ach sry es heißt ja Widerstand, die im übrigen weiterhin die selben rostigen X-Wings fliegen und weiterhin nur eine kleine Schar an Leuten ist.
Ein Bösewicht der sich von so einem komischen Hansel (Hux) auf der Nase herumtanzen lässt und sich später mächtig verprügeln lässt von jemanden der gerade erst entdeckt hat das Sie Machtsensitiv ist...Jaja ich weiß er war vom Bowcaster schwer verwundet, und die Sonne hat Ihn wahrscheinlich geblendet.

Queys's Avatar


Queys
12.26.2015 , 10:05 AM | #36
Zu Star Wars: Das Erwachen der Macht... wo fang ich an...?

Von absolut unlogisch, wie das ein nicht Machtgeübter wie Fin überhaupt ein Lichtschwert führen kann. Dann eine Rey, die gerade der Macht bewusst geworden ist und Kylo dann so mir nichts, dir nichts haushoch schlägt, obwohl dieser kurz vor der Vollendung seiner Ausbildung steht. ***? (ich weiß wurde hier bereits Thematisiert, aber trotzdem...)

Disney hätte sich echt an die Bücher halten sollen, denn durch das Ding, was er "Das erwachen der Macht" nennt, hat er das gesammte Inkanonisches Erweitertes Universum ad absurdum geführt.

Ausserdem hat sich der ganze Film für mich, nichts als ein billiges Abklatsch seines einstigen glanzes angeführt. Zumindest ich konnte keinerlei "Bindung" zu den Charakreten aufbauen. Tiefe? Fehlanzeige.
Die Maske des Kylo, einfach lächerlich, der Todesplanet, ja klar, mal so eben 50 mal Grösser als der Todesstern. Die Trooper, Befehlsverweigerung und Insubordination... Wo ist der erhabene Glanz, des Imperiums in welches ich mich so verliebt habe?


Von der Schauspilerischen Leistung der Newcomer fang ich erst gar nicht an...

Aus meiner Sicht ist dieser Film und die angekündigte Reihe absolut fehl am Platz. Die Macher hätten es bei "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" belassen sollen. Das Ende war gut so wie es war.
Wenn unbedingt einen weiteren SW Film, dann hätten die eher in die Vergangenheit gehen sollen und nicht dieses 30 Jahre danach. Ich meine, es kommt doch (hoffentlich) auch keiner daher und meint das es nun weitere 3 Teile vom Herr der Ringe geben wird. (Mit einen neuen, natürlich noch viel grössrem Ring und überhaupt...)

Ich bedaure das Geld, das ich für das Kinoticket ausgegeben habe! Denn ich wurde nur sehr selten von einem Film dermassen enttäuscht, wie diesen.

So, musste mir mal eben den Frust von der Seele niederschreiben.

Ancaladir's Avatar


Ancaladir
12.26.2015 , 10:41 AM | #37
Und eigentlich ist Er ja auch ein lieber der keine Mädchen schlägt..is klar

dragonf's Avatar


dragonf
12.26.2015 , 01:20 PM | #38
Quote: Originally Posted by Ancaladir View Post
Und eigentlich ist Er ja auch ein lieber der keine Mädchen schlägt..is klar
Im Vergleich zu Vader, ja !!

Ancaladir's Avatar


Ancaladir
12.26.2015 , 06:46 PM | #39
Kleine Anekdote am Rande.Mein 12 jähriger Sohn feierte Kylo Ren bereits vorab als wäre Er der neue Vader.
Er trug im Kino das Kostüm samt Maske und das (Spielzeug)Lichtschwert seines neuen (Anti)Helden.
Nach dem Film hab ich dann zu ihm gemeint.."so ne Lusche..verliert gegen ein Mädchen"..das Kostüm hat der Knirps seitdem nicht mehr getragen.

Aber mal eine Theorie: Rey ist gar nicht untrainiert.Sie könnte die Tochter eines Jedis (Luke?) sein.Wurde von diesem unterwiesen.Und man beschloss, aus welchen Gründen auch immer, Sie das vorerst vergessen zu lassen.Kylo wurde von Snoke noch nicht weiter ausgebildet, weil diese dern Konflikt in seinem Schüler spürte und noch abwarten wollte.Das auftauchen von Rey ( die ja dann irgendwo die neue Hoffnung ist) zwingt ihn jetzt aber dazu, Kylos Ausbildung ab zu schließen.
Das würde man dann am besten in den nächsten Filmen via Flashbacks erklären (müssen). Was meint ihr dazu?Wär die Kiste so noch zu retten?

dragonf's Avatar


dragonf
12.27.2015 , 02:45 AM | #40
Naja der 7te Teil hat ja Fragen hinterlassen, die spannend sind. Wer sind Reys Eltern und warum wurde sie im nirgendwo weggegeben? Wer ist Snoke? Plagueis, Palpatines Geist oder doch ein unbekannter? Wer sind die Ritter von Ren? Wenn Kylo deren Meister (laut Snokes Aussage) warum konnte er dann von einem Mädchen verdroschen werden?